• Ist Rache doch nicht so süß wie gedacht?

    Diesen Faden könnte man als die Fortsetzung von "Bin ich ein Sturkopf?" betrachten. Angenommen, ich hätte eine Ex-Freundin (was auch immer), die heimlich als Prostituierte arbeiten würde und diese hätte mir etwas subjektiv schlimmes angetan, wäre ich ein schlechter Mensch, wenn ich es auf FB ausplaudern würde was sie tut? Immerhin heißt es: Schenke…
  • 285 Antworten
    Zitat

    wäre ich ein schlechter Mensch, wenn ich es auf FB ausplaudern würde was sie tut?

    Jepp. Außerdem – wäre ich ein Freund und würde sowas lesen – wärst du durch solche Aktionen bei mir unten durch.


    Den Tipp beim Finanzamt kannst du dir auch sparen. Die fahnden nicht gleich los, wenn jemand Behauptungen aufstellt.

    Noch was:

    Zitat

    es ist wohl ihr gutes recht zu entscheiden, wer ihr enkelkind sehen darf.

    Wenn, dann wäre es wohl das Recht der Mutter und nicht ihres. Im übrigen hat sie mir geraten mich an die Mutter zu wenden wenn ich das Kind sehen will, was nur eine weitere Verhöhnung darstellt, denn sie weiß das ich die Mutter kaum kenne und während ich dies schreibe, kommt wieder die Wut in mir hoch und ich denke nur daran ihr Leben zu zerstören, selbst wenn ich mit drauf gehe. Sinnbildlich gemeint.

    Du, ich wars auch lange Zeit nicht. :)_ Das hing mir auch ewig nach, wie sich mein Ex mir gegenüber verhalten hat. Aber viele Racheaktionen bringen einfach auch nur unnötige Probleme mit sich, die mich dann doch zu sehr abschrecken. :)_


    Du packst das! @:)

    Zitat

    Außerdem – wäre ich ein Freund und würde sowas lesen – wärst du durch solche Aktionen bei mir unten durch.

    Deswegen habe ich auch keine Chance mich bei der Mutter des Kindes zu melden.

    Zitat

    Den Tipp beim Finanzamt kannst du dir auch sparen. Die fahnden nicht gleich los, wenn jemand Behauptungen aufstellt.

    Ha, noch nie mit denen zu tun gehabt, was? Ja, diese urban Legends! Ich hatte diese Penner auf einen vagen Tipp im Haus. Die freuen sich über solche Hinweise als wenn sie Provision bekommen. Vielleicht tun sie das auch. Außerdem sammle ich Beweise, wo sie wann gearbeitet hat.

    Zitat

    Das Problem hierbei ist, das es nicht uns beide betrifft, sondern das Kind als dritte, unbeteiligte Person eine Rolle spielt und sie in meinen Augen dieses Kind instrumentalisiert.

    Dann denk doch mal kurz drüber nach, ob du dem Kind was Gutes tust, wenn du die Oma (?) als Exprostituierte outest und auch noch finanzielle Probleme bringst...

    Der_Tim


    Ich bin schockiert. Ganz ehrlich.

    Zitat

    Als ich sie kürzlich anrief, meinte sie ich solle ihr nicht hinterherlaufen. Sie bezieht mein Handeln tatsächlich auf sich, was mir wieder ihre narzisstischen Neigungen bestätigt.

    Nein. Narzisstisch verhälst gerade Du Dich. Sie zieht nur Grenzen die ihr auch absolut zustehen. Ganz egal was Du von ihr halten magst.

    Zitat

    Aber viele Racheaktionen bringen einfach auch nur unnötige Probleme mit sich, die mich dann doch zu sehr abschrecken

    Im Prinzip weiß ich das ja und möchte auch abschließen. Es ist aber jedes mal ein Stich ins Herz wenn ich die Geschenke für die Kleine rum liegen sehe. Wenn ich sie noch einmal sehen könnte, sie drücken und ihr sagen das ich sie nie vergessen werde. Und schon ist der Hass wieder da!

    Ah ja, Isabell, ich weiß, du magst mich nicht. Ich hab wegen der Kleinen angerufen, wollte fragen ob sie sagt das die Geschenke von mir sind. Sie denkt jedoch das ich wegen ihr anrufe.


    Du willst über Grenzen reden? Zum Beispiel die das jeder seine Steuern zahlen muß? Okay!

    Tim, lass den Quatsch und schau nach vorn!


    Und glaub mir, das Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit. Hass ist nur die andere Seite der selben emotionalen Medallie! Du bist durch deine Racheaktionen sowas an sie gebunden, dass es wehtut deine Texte zu lesen!


    Pass auf, dass nicht jemand auf den Gedanken kommt, du hättest pädofile Gelüste. Wegen der Kleinen.


    Deine Gefühle und Gedanken sind das Eine. Aber in was für Aktionen du deine Entäuschung und Verletzheit verarbeitest hast du schon selber in der Hand.

    Zitat

    Im Prinzip weiß ich das ja und möchte auch abschließen. Es ist aber jedes mal ein Stich ins Herz wenn ich die Geschenke für die Kleine rum liegen sehe. Wenn ich sie noch einmal sehen könnte, sie drücken und ihr sagen das ich sie nie vergessen werde. Und schon ist der Hass wieder da!

    Mhhh. Wenn du so eng mit der Kleinen und der Oma warst, dann sprich doch die Mutter einfach an? Die kennt dich ja auch und kann die Geschenke weiterleiten. Ansonsten würde ich sagen: So schwer es dir auch fällt, schmeiß die Geschenke weg oder verkauf sie, um damit abzuschließen. Es ist ja nunmal leider auch nicht dein Enkelchen...

    Zitat

    Pass auf, dass nicht jemand auf den Gedanken kommt, du hättest pädofile Gelüste. Wegen der Kleinen.

    Ich weiß jetzt nicht ob ich schmunzeln soll darüber. Wie gesagt war ich jahrelang wie ein Familienmitglied und die Kleine hat mich mehr geliebt als ihren Stiefvater. Und ich bin kein Typ der auf Kinder zugeht oder ständig tolle Geschenke macht. Das will also was heißen.

    Zitat

    Bingbing, sie ist keine Ex- sondern Gelegenheitsprostituierte.

    ohje..... und du warst aus ihrer Sicht jahrelang ihr Freier, aber du hast dich in sie verknallt..... :-X

    Der_Tim

    Zitat

    Ah ja, Isabell, ich weiß, du magst mich nicht.

    Woher weißt Du das? Nur weil ich Dich in einem anderen Faden kritisiere, bzw. Dir nicht nach dem Mund rede?

    Zitat

    Ich hab wegen der Kleinen angerufen, wollte fragen ob sie sagt das die Geschenke von mir sind. Sie denkt jedoch das ich wegen ihr anrufe.

    Du rufst also die Oma des Kindes an und nicht das Kind selbst, bzw. die Eltern? Warum?


    Du berichtest:

    Zitat

    6 Jahre Bekanntschaft. Ein seltsames Verhältnis zwischen Freundschaft und Beziehung.

    Du warst also noch nicht mal der "offizielle" Stiefopa der Kleinen. Standest noch nicht mal annähernd in einer guten Beziehung zu ihr. Wärst Du es gewesen, und das mit einer guten, gefestigten Beziehung zu der Familie – dann wäre es auch irrelevant wie Du zu der Oma momentan stehst.


    Und jetzt auf ein Mal ist Dir dieses Kind so wichtig?

    Ok, hat sich überschnitten – Du standest also schon in einer guten Beziehung zu ihr.


    Dennoch nicht gut genug, dass es ausreicht dann über die Eltern der Kleinen diese Beziehung aufrecht zu erhalten.