Jahrestage in der Beziehung

    *:)


    Mir geht es heute gar nicht um ein konkretes "Problem", sondern es geht mir mehr um Austausch und vielleicht die ein oder andere Anregung.


    Mit meinem Freund bin ich nun schon eine Weile zusammen, tatsächlich steht bald unser 10. Jahrestag an! Und ich mache mir so ein wenig Gedanken, wie ich (oder vielmehr wir) diesen gestalten sollen. Eigentlich hatte soetwas nie so einen richtig hohen Stellenwert, ab und an hat man sich mal etwas kleines geschenkt (etwas Süßes, Blumen), manchmal waren wir essen, manchmal hieß es auch nur im Laufe des Tages "ach Mensch, nun sind wir schon soundso lange zusammen".


    In diesem Jahr haben wir eigentlich sogar beide Urlaub eingereicht, nun muss mein Freund jedoch auf einen Lehrgang - sprich er ist erst abends zuhause und dann möglicherweise auch einigermaßen unmotivert, weil er auch eine Weile fahren muss.


    Nun überlege ich also, wie wir den Tag (oder Abend) doch schön gestalten können. Ich hab auch schon darüber nachgedacht, ob ich ihn nicht in der Stadt, in der er dann ist, überrasche und dort in einem Restaurant einen Tisch reserviere - allerdings wären wir dann mit zwei Autos da und würden dann hintereinander nachhause fahren.


    Ansonsten.. bin ich noch ein bisschen planlos ;-D


    Vielleicht hat ja hier jemand irgendeine Anregung oder Idee, oder mag erzählen wie er selbst Jahrestage in der Beziehung gestaltet? Ich bin gespannt!

  • 72 Antworten

    Ach Mensch, an den Zug hab ich gar nicht gedacht :-D Die Idee ist super, das wäre kein Problem.


    Dann muss ich mir bloß überlegen, ob ich das vorher mit ihm abspreche oder ihn überrasche - er ist so gar nicht der Romantiker, ich glaube also eigentlich nicht, dass er irgendwas plant.

    Ach, so ein bisschen schon, nur wenn er gar nichts weiß findet er das doof - aber vielleicht leg ich ihm einfach morgens ein Briefchen ins Auto, dass er dann sieht, wenn er losfahren will? Dann weiß er den Tag über Bescheid ":/


    Ein "am Bahnhof steht jemand für dich" würde er doof finden, glaube ich.

    Muss es denn AM Jahrestag direkt sein? (Verzeih mir die Frage - ich war noch nie mit jemandem zusammen der Wert auf Jahrestage legt, und das hat mich bisher nicht gestört ;-) )


    Wenn sich die Aktion nämlich an einem Werktag abspielen würde, wo man am nächsten Tag arbeiten müsste, hätte er vielleicht keine Lust, am Abend noch in einer fremden Stadt rumzugurken und dann noch eine längere Strecke (was müsste man sich da für eine Fahrdauer vorstellen?) heimzufahren, ohne beim Essen auch noch gemütlich ohne Limit was trinken zu können.


    Dann würde ich das schöne Wegfahren lieber aufs WE verschieben, oder am Abend zuhause was Leckeres zum Essen richten.

    Zitat

    Vielleicht hat ja hier jemand irgendeine Anregung oder Idee, oder mag erzählen wie er selbst Jahrestage in der Beziehung gestaltet? Ich bin gespannt!

    ??Ist nach 10 Jahren Beziehung Heiraten noch immer kein Thema? ??

    Zitat

    Wir haben ihn schon mal vergessen.

    Ha, ja das ist uns auch schon passiert! Und ja auch gar nicht schlimm, es war auch sonst kein Event und ich käme nun auch nicht auf die Idee einen Fallschirmsprung oder ein Auto zu schenken ]:D

    Zitat

    Wenn sich die Aktion nämlich an einem Werktag abspielen würde, wo man am nächsten Tag arbeiten müsste, hätte er vielleicht keine Lust, am Abend noch in einer fremden Stadt rumzugurken und dann noch eine längere Strecke (was müsste man sich da für eine Fahrdauer vorstellen?) heimzufahren, ohne beim Essen auch noch gemütlich ohne Limit was trinken zu können.

    Ist natürlich ein Argument, es geht um einen Donnerstag, am nächsten Tag muss er dann wieder da hin. Fahrzeit sind 1 1/2 Stunden, glaube ich.


    Wenn ich mit dem Zug hinfahre, klnnte ich auf der Rückfahrt Fahrer spielen und er im Auto schlafen ":/


    Ich hab auch schon über ein Hotel nachgedacht, aber eigentlich haben wir es gerade nicht so dicke..

    Zitat

    Son Antrag wäre natürlich super

    Hach, da würd ich mich ja auch drüber freuen.. aber ich glaub fast nicht mehr dran ;-D

    Würden wir Jahrestage feiern, hätten wir den zehnten auch durch. Aber eben, wir feiern sowas nicht.


    Wenns unter der Woche ist und er tags darauf wieder in diese Stadt muss (wie weit ist die von eurem Zuhause weg?), dann hätt ich jetzt auch mal spontan vorgeschlagen, dass du da mit dem Zug hinfährst und ihr euch da einen schönen Abend macht, danach in ein Hotel geht etc.


    Aber wenn das finanziell schwierig ist, würd ichs doch aufs Wochenende danach verschieben. Und dann allerlei Gekaspere bei euch veranstalten. Das kann ja ein Essen irgendwo sein oder worauf ihr auch immer Lust hab. Wie macht man denn dieses Zusammensein denn genau an einem fixen Datum fest ... was ist genau der Punkt, an dem man sagt, ab jetzt sind wir zusammen? Ich bin da halt praktisch, nehm dann den Tag unserer ersten Knutscherei. Was aber den Grund hat, dass es der 11.11. war (und nein, Karneval, Fasnacht etc. sind kein Thema für uns) und ich mir das merken könnte, falls es mal wichtig sein sollte. ;-)


    Wenn bei euch das etwas diffuser ist, würde ja nichts dagegen sprechen, die Sause um einen oder zwei Tage zu verschieben und das Ganze dann am Freitag oder Samstag zu feiern. Mit, wie erwähnt, etwas, das ihr beide mögt.

    Zitat

    es geht um einen Donnerstag, am nächsten Tag muss er dann wieder da hin. Fahrzeit sind 1 1/2 Stunden, glaube ich.


    Wenn ich mit dem Zug hinfahre, klnnte ich auf der Rückfahrt Fahrer spielen und er im Auto schlafen ":/


    Ich hab auch schon über ein Hotel nachgedacht, aber eigentlich haben wir es gerade nicht so dicke..

    Also ganz ehrlich, nachdem er "nicht so der Romantiker" ist, fände ich so eine Aktion reichlich übertrieben. 1,5h Fahrzeit?! Für ein Abendessen? Und am nächsten Morgen müsste er 1,5h eher aufstehen um dann wieder dort anzutanzen? An so einen Jahrestag würde ich mich sicher noch lange erinnern >:( Und wehe mein Freund würde mich mit sowas "überraschen", indem er mir ein Zettelchen ins Auto legt, auf dem so eine Gewalttour angekündigt wird ]:D


    Also ernsthaft: Ich verstehe nicht wieso du ihn am Freitag nicht abholst und ihr dann nicht zu einem Wellness-WE abdüst. Übernachtungssachen hätte er ja schon da.

    Zitat

    Aber wenn das finanziell schwierig ist, würd ichs doch aufs Wochenende danach verschieben.

    Ja, wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Es ist im Grunde schon ein fixes Datum

    , wobei es natürlich kein Drama wäre, das nach hinten zu verschieben.

    Zitat

    Mit, wie erwähnt, etwas, das ihr beide mögt.

    Mhmhm, ja. Es würde wohl darauf hinauslaufen, dass wir dann hier in der Stadt irgendwo Essen gehen, da müsste ich dann mal schauen, ob es irgendwas "besonderes" gibt. Oder wir machen einen kleinen Ausflug woanders hin und schauen uns eine Stadt an oder so? Hm. ??Wir sind übrigens in Norddeutschland.??

    Zitat

    1,5h Fahrzeit?! Für ein Abendessen? Und am nächsten Morgen müsste er 1,5h eher aufstehen um dann wieder dort anzutanzen? An so einen Jahrestag würde ich mich sicher noch lange erinnern

    Die 1,5 Stunden Fahrzeit hat er ja sowieso von Montag bis Freitag - er fährt immer abends nachhause und morgens wieder los, weil er lieber zuhause ist :-)

    Zitat

    Ich verstehe nicht wieso du ihn am Freitag nicht abholst und ihr dann nicht zu einem Wellness-WE abdüst. Übernachtungssachen hätte er ja schon da.

    Weil er Wellness hasst und wir kein Geld für ein Wochenende woanders haben. ;-D


    Wobei ich vielleicht doch einfach nochmal nach günstigen Hotels schauen und es dann eben doch auf Freitag verschieben könnte ":/

    So, das Nachschauen ging nun schnell ;-D


    Es gibt ein B&B-Hotel, das wäre machbar. Wenn ich das Zimmer nur reserviere, wäre es sogar kein Drama wenn er die Idee total doof findet, weil die Stornierung kostenlos ist.


    Nun hätte ich zwei Ideen:


    1. Ich fahre am Donnerstag mit dem Zug hin, er holt mich ab, vorher reserviere ich einen Tisch in einem Restaurant und wir gehen Essen - dann können wir im Hotel übernachten, er spart sich sogar einmal die Fahrzeit und kann morgens länger schlafen. Freitags hat er meist ohnehin früher Schluss, dann könnte ich also so lange warten und mir die Zeit vertreiben, wenn er Feierabend hat könnten wir uns noch ein wenig die Stadt anschauen (und ich such vielleicht ein Museum oder soetwas raus), Freitagabend fahren wir dann nachhause.


    2. Am Donnerstag machen wir nichts, dafür fahre ich dann am Freitag mit dem Zug hin (oder stehe einfach morgens mit auf und fahre mit dem Auto mit ihm hin?) und dann unternehmen wir etwas in der Stadt, gehen abends Essen und ins Restaurant. Dann können wir von Freitag auf Samstag dort übernachten.

    ich finde variante 1 auch viel besser! durch die zeitersparnis rückfahrt, habt ihr den abend dann gemütlich für euch :-D (ich verstehe das schon richtig, dass er abends lieber "bei dir" ist, wenn er "zuhause" sagt?)


    ein wenig würde ich das abwandeln, indem ich mich nicht vom bahnhof abholen lasse, sondern früh genug vorm schulungsort auf ihn warte ;-D

    Zitat

    (ich verstehe das schon richtig, dass er abends lieber "bei dir" ist, wenn er "zuhause" sagt?)

    Also ich will nicht ausschließen, dass die Aussicht auf ein bequemeres Bett zuhause auch mitentscheidend ist, aber grundsätzlich bin ich unweigerlich auch anwesend, wenn er nachhause fährt, also ja :-D


    Ach schön, mir gefällt dir Idee so auch ganz gut :)z