• Jeden Tag erzählt mir mein Freund von seiner Frau

    Hallo zusammen, mein Freund – wir sind seit drei Jahren liiert- ist noch verheiratet. Er lebt getrennt. Ständig erzählt er mir Geschichten und Probleme von und mit seiner Frau. Seitdem ich ihm sagte, dass ich seine Frau nicht täglich in unserer Beziehung haben möchte, berichtet er täglich von ihr. Wie ist dies Eurer Meinung nach zu bewerten?
  • 113 Antworten

    Hallo zusammen!


    Ja, er hatte gefragt, ob wir zusammen feiern.


    Über eine Anzeige habe ich nachgedacht, ich fürchte, dass dies die Sache für mich nicht beendet, sondern ich seinen weiteren Frust (Probleme im Job, Probleme mit Frau & Kindern) abbekomme.

    Liebe sofada – darüber solltest Du nicht nur nachdenken, sondern es tun – je eher, je besser. Falls Du einen blauen Fleck oder sonst was hast, unbedingt fotografieren und ärztlich feststellen lassen. Das muss aktenkundig sein, sonst kommt es bei einem Gerichtsverfahren zu Aussage gegen Aussage und im Zweifel der Schuld für den Angeklagten. Dann hast Du nebst Ärger auch noch eine Menge Kosten am Hals.


    Und zum Rest – lies mal hier. Ich finde, es ist Zeit aktiv zu handeln und Dein Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen – für Dich und auch für Dein Kind.


    :)*

    @ sofada:

    So, weil OPTIMISMUS schon nen Link gepostet hat, mach ich das jetz auch mal:


    http://www.re-empowerment.de/


    Sehr schöne Seite! Hat mir geholfen, mich von meinem Exex zu trennen!


    Einfach mal die Links rechts anklicken auf der Seite.


    Zitat:


    //Wenn Du ein Opfer von emotionaler Misshandlung bist, wirst Du irgendwann der Tatsache ins Auge sehen müssen, dass Dein Partner Dich nicht liebt, und Dich wahrscheinlich schon seit langer Zeit nicht mehr liebt, egal wie sehr er seine Liebe beteuert. Ein Mensch, der andere Menschen – und vor allem seine ihn liebende Partnerin mit einer derartigen Grausamkeit und Kälte behandelt, ist derart von Selbsthass absorbiert, dass er weder sich selbst, noch einen anderen Menschen wirklich lieben kann. Was er fühlt, ist Besessenheit und nicht Liebe.


    Wenn Du ihm ständig erneut die Grundlagen von Respekt und Höflichkeit erklären musst, wenn Du immer wieder en detail erläutern musst, warum Dich sein Verhalten verletzt – und trotzdem das Gefühl hast, dass er es einfach nicht begreift, – geh. So schnell und so weit von ihm weg, wie Du nur kannst.


    Beziehungsfähigen Menschen muss man nicht wieder und wieder Konzepte wie Respekt, Mitgefühl und Rücksichtsnahme erklären. Fall nicht darauf rein, wenn er einfach nur zugibt, Dich verletzt zu haben. Viele missbräuchliche Partner sind Meister der "Entschuldigungen, die keine sind". Ein Entschuldigung sollte immer ein explizites oder zumindest ein implizites Versprechen beinhalten, dass er das, wofür er sich entschuldigt, nicht mehr tun wird. //


    Quelle


    Nur, damit du mal begreifst, was dieser Typ dir da eigentlich angetan hat, und damit du nicht nochmal in diese Fallen tappst, egal bei welchem Menschen!

    sofada – prima. Ich hoffe, Du nimmst sie Dir zu Herzen und ziehst sofort die Notbremse. Jetzt geht das vermutlich noch "leicht".


    :)*

    Zitat

    Über eine Anzeige habe ich nachgedacht, ich fürchte, dass dies die Sache für mich nicht beendet, sondern ich seinen weiteren Frust (Probleme im Job, Probleme mit Frau & Kindern) abbekomme.

    Wieso?


    Du gehst zum Arzt (das hast Du hoffentlich schon!), gehst zur Polizei, und reagierst auf keinerlei Kontaktversuche seinerseits mehr.


    Problem gelöst.


    Wie sollst Du da seinen Frust abbekommen?

    Wenn ich ihn anzeige, hat er sicherlich absoluten Stress mit seiner Frau. Sie versuchte schon sich das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dir Kinder zu sichern.


    Jobmäßig hat er dann auch Probleme – könnten ernsthafte werden.


    Dass er Ärger hat ist mir egal!!!!


    Ich fürchte dann nur einen Megaausraster.


    Wer ist dann da?


    So halte ich mich jetzt fern und lecke meine Wunden..........

    sofada – ich schrieb "leicht" ja auch in Anführungszeichen. Und leider ist man einen Menschen auch nicht einfach los, wenn man nicht mehr auf Kontaktversuche reagiert.


    Dennoch ist es einfacher als man denkt, wenn der Stein erst einmal rollt.


    Möglicherweise hat er auch bei seiner Frau mal seinen Frust tätlich abreagiert – wer weiss, wenn sie erfährt, dass er eine Anzeige deswegen von jemand anderem hat, könnte es vielleicht sein, dass Du sogar eine gewisse Hilfe von ihr bekommst. Verlassen würd ich mich allerdings nicht darauf. Trotzdem besteht eine gewisse Chance.


    Wichtig ist nun, dass Du die Ruhe und die Nerven wiedererlangst und auch behältst, damit Du handlungsfähig wirst/bleibst. Ich weiss, das schreibt sich leicht und tut sich schwer. Aber es ist möglich. Und in Krisensituationen haben schon viele entdeckt, dass sie stärker sind, als sie dachten. Nur Mut – wenn Du ihn jetzt damit durchkommen lässt – was kommt als nächstes und vor allem bei wem?


    Stell Dir vor, sowas wäre schon früher vorgekommen und keine hätte was unternommen.... Und nun ist es Dir passiert und Du würdest von der Vorgeschichte erfahren – würdest Du Dir nicht wünschen, dass man da schon vorher eingegriffen hätte?


    :)*

    Die Frau hatte seinen Kinderkontakt schon eingeschränkt. Eine Anzeige fürchte ich, hat weitere Folgen.


    Job geht so eine Anzeige gar nicht. Ist er den Job vielleicht los.


    Dann ist soviel weg, dass ich Reaktionen fürchte wie, wenn meine Kinder nicht da sind, dann ihrer auch nicht. Halt irgendeinen Durchdreher!


    Ich bin hier allein mit meinem Sohn.

    Zitat

    Wenn ich ihn anzeige, hat er sicherlich absoluten Stress mit seiner Frau.

    Sein Problem.

    Zitat

    Sie versuchte schon sich das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dir Kinder zu sichern.

    Richtig so, wenn er das Kind schlägt.

    Zitat

    Jobmäßig hat er dann auch Probleme – könnten ernsthafte werden.

    Und, wen interessierts?

    Zitat

    Dass er Ärger hat ist mir egal!!!!

    Offensichtlich nicht.


    __________


    Er kann den Stress nur an Dir auslassen, wenn Du es zulässt.


    Du hast ein ärztliches Attest über Verletzungen – lass einen Schlosser kommen, wechsel die Schlüssel aus, zeig ihn an.


    Sollte er Kontakt aufnehmen wollen, weise ihn darauf hin, dass Du keinen Kontakt wünschst. Lass ihn nicht in Deine Wohnung.


    Dann kann er Dich nur draußen kontaktieren.


    Weise ihn deutlich und distanziert darauf hin, dass Du keinen Kontakt wünschst ("Lassen Sie mich in Ruhe!") sollte er ausrasten, ist das sein Problem, es ist die Öffentlichkeit, es gibt Zeugen, Du rufst die Polizei, er bekommt ein Verbot sich Dir bis auf x Meter zu nähern...