Jedes Ende ist ein neuer Anfang... oder?

    Hey zusammen :-)


    sich trennen will gelernt sein... oder? :-(


    Oh Gott, ich hatte die ganzen Jahre immer Angst davor, mich womöglich irgendwann trennen zu wollen, zu müssen, whatever. Nach 9 1 /2 Jahren ist es jetzt so weit :°(


    Seit gestern weiß mein Ex-Freund, dass es aus ist und dass ich bald ausziehe... und dass ich schon Wohnung und Möbel, etc. größtenteils organisiert habe :-X


    ... und dass ich mich verliebt habe %:|


    Es geht alles so schnell. Ich war zwar schon länger unglücklich, aber immer der Meinung, ich könne ihn nicht im Stich lassen und unsere Katze ist ja auch noch da und nach so vielen Jahren und so weiter ;-) Ich war mit 26 schon so weit, mir zu denken, da muss ich halt durch, ist halt so... Vor 3 1/2 Wochen erschien es mir noch undenkbar, mich zu trennen, auch wenn ich es gerne wollte. Freitag vor drei Wochen habe ich dann jemanden kennengelernt – online. Anziehung pur. Sympathie pur. Einfach perfekt. Samstags hatte ich noch Panik davor, den Schritt der Trennung zu gehen. Sonntags stand es so gut wie fest für mich. Eine Woche später haben wir uns getroffen (bisher das einzige Mal, aber gut ;-) ). Aber wie kann es sich so gut anfühlen, wenn ich dafür meinem Ex-Freund das Herz breche??


    Oh Gott, hätte mir jemand vor vier Wochen gesagt, dass ich im August in eine eigene Wohnung ziehe – ich schätze, ich hätte nur müde gelächelt %:| Und nun? Morgen erfahr ich, wann ich die Schlüssel kriege. Spätestens zum 16.08. zieh ich um.


    Ich hab mich bisher nur mit 16 einmal getrennt. Nach 5 Wochen. ??per sms *schäm*?? Das war halb so schlimm. Aber das jetzt? Sind Trennungen immer so schwierig?? :°( Mir tut es so Leid, ihm wehzutun. Ich wollte das nie. Ich dachte mal, wir bleiben ewig zusammen. Und jetzt geh' ich einfach :°(


    Er versteht nicht, wieso ich gehe, wieso ich nie was gesagt hab. Er will noch ne Chance, er will sich ändern. Und ich hasse mich dafür, dass ich nicht einfach sagen kann "ok"... Aber mein Entschluss steht fest. Ich will weg. Ich will in meine eigene Wohnung. Alleine. Ich will leben. Ich will selbstständig werden. Ich will rausfinden, wer ich eigentlich bin und wohin ich will :°(


    Und dann ist da natürlich noch das Verliebtsein... |-o


    Wieso kann er mich nicht hassen?! Nein, er will mir nun sogar beim Umzug helfen :°( Ich hab ihn drei Wochen hintergangen, nie ehrlich geantwortet, wenn er gefragt hat, mit wem ich schreibe, kein Wort über Trennung, Wohnungssuche, etc. verloren, Fragen, ob ich ihn nicht mehr will, ob ich nen anderen hab, etc. hab ich verneint. Ich will gehen, ohne uns noch eine Chance zu geben. Ich will gehen, um direkt jemand anderem in die Arme zu fallen. Wieso hasst er mich dafür nicht??


    Ich hätte nie gedacht, dass es so schwierig sein kann, sich zu trennen :°( Wie gerne wäre ich einfach abgehauen und hätte ihm ne Nachricht hinterlassen :=o Aber ok – ernsthaft in Erwägung gezogen habe ich das dann doch nicht ;-)


    Wieso muss es so wehtun, ihm wehzutun? :°(


    Hört das irgendwann auf?

  • 8 Antworten

    ja es höhrt auf.


    ich war in der Situation Deines EX , er hatte eine neue Liebe, wollte weg, ohne reden ohne auch nur den geringsten Wunsch unser Beziehung noch eine Chance zu geben, nach 19 jahren.für ihn stand der Entschluß fest.


    es tat so weh, die Wut kam später bei mir, und ganz zum schluß kam Verständnis, dafür das jeder für sein eigenes Glück verantwortlich ist.

    Natürlich darfst du das fragen :-) 26 bin ich.


    Die Wut erwarte ich eigentlich auch noch... Bisher richtet sie sich nur gegen meine Freundin, die mich beeinflusst haben soll %:|


    Kann ich nicht einfach gefühllos sein und mich nicht dafür interessieren, dass es ihm wehtut? :-(

    Zitat

    Kann ich nicht einfach gefühllos sein und mich nicht dafür interessieren, dass es ihm wehtut?

    willst Du das wirklich gefühllos sein.


    Du hast ihn mal geliebt, auch wenn es jetzt nicht mehr so ist.


    Aber das es dir nicht gleichgültig ist spricht für Dich.


    Ihr hattet mit Sicherheit schöne Zeiten sonst wärt ihr nicht so lange zusammen geblieben.


    Und an diese zeiten erinnerst du Dich auch, und deswegen tut es auch Dir weh/leid.


    Du bist halt eine Frau die Grfühle zulassen und das ist gut.


    Du hast ein Recht Dein Glück zu finden , Du warst ja noch sehr jung als Du mit Deinem ex zusammengekommen bist, und nun bist Du älter geworden, merkst das das nicht alles ist was Du Dir für Dein Leben erträumt hast.


    gehe Deinen Weg, auch Dein Ex wird den seinen finden, und bleibe wie Du bist, denn das macht Dich symphatisch.

    the shadowgirl

    Wie sagt man so schön: Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben! Und du hast dich, auch wenn es im Moment noch wehtut, für ein neues Leben entschieden.


    Wenn du mit deinem Partner unglücklich warst, dann ist es kein Wunder das du dich nach einem Anderen Mann umgesehen hast. Und den hast du Gott sei dank dann auch im Netz gefunden. Ich gratulier dir dafür, denn so wie vorher konnte es ja wohl nicht weitergehen.


    Das Leben ist zu kurz, um es mit den falschen Leuten zuzubringen. Darum die Augen offenhalten und nach dem neuen Glück suchen. Auch wenn es für deinen Freund schwer ist und er dir nun leidtut, kommt seine Führsorge reichlich spät.


    Jetzt ist der Zug schon abgefahren und du hast dich bereits für eine eigene Wohnung und einen neuen Partner entschieden. Jetzt hilft alle Unterstützung von ihm nichts mehr. Jetzt ist es zu spät.


    Ich wünsche dir viel Glück und Erfüllung mit deinem nächsten Partner und aufdass er der Richtige für den Rest deine Lebens ist! o:)

    Zitat

    Ich hab ihn drei Wochen hintergangen, nie ehrlich geantwortet, wenn er gefragt hat, mit wem ich schreibe, kein Wort über Trennung, Wohnungssuche, etc. verloren, Fragen, ob ich ihn nicht mehr will, ob ich nen anderen hab, etc. hab ich verneint.

    Das empfinde ich als dein eigentlich übles Verhalten. Deine fehlende Offenheit, dein Lügen ... Vielleicht ist dein Ex mit der Trennung sogar besser dran als mit dir als Partnerin ...

    Zitat

    Das empfinde ich als dein eigentlich übles Verhalten. Deine fehlende Offenheit, dein Lügen ... Vielleicht ist dein Ex mit der Trennung sogar besser dran als mit dir als Partnerin ...

    Ich finde, sie hat sich eigentlich sehr schnell entschieden. Und ich finde es richtig und vernünftig, sich erst mal über die eigenen Gefühle klar zu werden, bevor man sie jemand anderem mitteilt. Aber ok, sie hätte das früher tun können, weil sie schon länger Zweifel an der Beziehung hatte. Hat sie aber nicht. Es bedurfte erst eines konkreten Anstoßes.

    Zitat

    Ich finde, sie hat sich eigentlich sehr schnell entschieden.

    Das halte ich ihr immerhin zu Gute- kein langes, weiteres Herumgeeiere.