Möglichkeiten kann es in jede Richtung geben, aber nicht immer laufen alle Kennenlernphasen völlig dynamisch im Selbstlauf. Es war schon ein sehr hohes Tempo das sich entwickelt hat, innerhalb kurzer Zeit.


    Ja, es kann auch eine Masche gewesen sein, um am Wohnort der Eltern eine gute Gelegenzeit über die Feiertage mitzunehmen. Wenn er sich bei der TE nicht mehr meldet hat sie ihre Antwort darauf zeitnah.


    Aber so lange dem nicht so ist, muss eine Frau die Spezies Mann nicht unter Generalverdacht stellen. Nur allein die Anwesenheit in einem Singleportal bedeutet nicht, dass er sexuell wahllos mitnimmt was sich ergibt.

    Guten Morgen!


    Nochmals Danke für eure Gedanken! Es ist wirklich spannend die unterschiedlichen Wahrnehmungen zu lesen. Bei vielen kann ich mich anschließen. Ich denke, das erklärt auch meine Unsicherheit, wie ich mich nun zukünftig verhalten will/soll.

    @ -vietnamesin-

    Zitat

    Trotzdem verstehe ich dieses Kopflastige von ihm nicht. Die Unbeschwertheit geht dabei doch verloren wie du schon sagst. Würde mich genauso fühlen, es läuft halt nicht rund, wie es eigentlich sein sollte bei einem kennenlernen.

    Ich denke sehr ähnlich, einerseits! Weil ich es mir anders wünschen würde. Aber andererseits kann ich ihn sehr gut verstehen. So wie du offenbar ja auch ;-)

    Zitat

    Man weiss ja auch noch nicht was alles kommt..er ist in einer Umbruchphase, wird sich wohl einen neuen Job suchen, dann ist da sein Sohn usw. in jedenfall klingt es nicht einfach und vermutlich wird er erstmal in andere Dinge investieren, zumindest wenn er vernünftig ist, eine Arbeit suchen.

    Und ich muss ja auch noch mal ganz deutlich sagen: wir "kennen" uns seit Freitag, gesehen am Samstag. Das sind 5 Tage! Eigentlich nichts... ich muss einfach mal meine Gedanken sortieren um einen Standpunkt für mich zu finden, wie ich mit der Situation umgehen will.


    dabei helft ihr mir sehr, danke! @:)

    @ SHDavis

    Zitat

    Aber "wir haben uns zum falschen Zeitpunkt kennengelernt", deutet schon eher darauf hin, dass er zurückzieht. Ich bin ein Kerl und wenn ich das schreiben würde, hätte das auch was zu bedeuten. Ich bin da, wie hier schon gesagt wurde, so, dass ich alles stehen und liegen lasse und alles tun würde um Kontakt zu haben.

    Er sagte, wenn er in einer anderen Situation wäre, würde er es tun. Im übertragenen Sinne natürlich. Aber ich finde es gut, dass er es nicht tut. Er hat mir alles von sich aus erzählt, sich mir erklärt usw. Das fand ich schon sehr fair und habe mich auch direkt am Sonntag, nachdem er es mir erzählt hatte, bei ihm für seine Offenheit bedankt.

    Zitat

    Vielleicht ist er echt unsicher (mit euch oder mit seiner Zukunft allgemein) oder aber er hat dir ein (laut ihm) klares Zeichen gegeben, dass das nichts wird.

    Er ist unsicher bzgl. seiner Zukunft. Er hat Angst davor eine Entscheidung zu treffen, die falsch ist. Am schlimmsten wäre es für ihn, wenn sein Sohn darunter leiden würde. Auf der anderen Seite ist er tot unglücklich, wo er gerade lebt/arbeitet. Nicht umsonst hatte er bereits Vorstellungsgespräche hier in der Region.


    Mein Gefühl ist, dass er eigentlich weiß, wo es hingehen soll, aber er ist noch nicht zu 100% da angekommen, dahinter zu stehen.


    Er beneidet mich, sagte er, weil ich weiß, wie und wo es für mich weiter geht. Auch bei mir steht in diesem Jahr ein Umzug an (näher zu meiner Arbeit). Er kennt aber all meine Pläne und seine und meine ließen sich, wenn es denn passen sollte mit uns, auch kombinieren.

    @ MaryLou2004

    Zitat

    Ich finde man merkt das ganz deutlich wenn man gegenüber sitzt und eine Distanz da ist. Man spürt das einfach!

    Die Distanz war nicht direkt zwischen uns. Unsere Beine berührten sich schon noch und so, aber er hatte sich innerlich zurück gezogen. Aber nicht von mir, sondern weil er mit sich, seiner Welt, seinen Gedanken und besonders den anstehenden Entscheidungen beschäftigt war. Zumindest war dies mein Eindruck.

    Zitat

    Das du hier schreibst und dein Bauchgefühl sich negativ meldet, ist die Antwort. Wuerde es passen, würdest du nicht nachfragen müssen.

    Ich weiß nicht, ob es so einfach ist. Wenn es nur fadenscheinige Ausreden wären, dann wäre ich bei dir. Dann könnte ich das ganze auch einfach abhaken unter "n paar schöne Stunden gehabt und n bisl rumgeknutscht" ;-)


    Aber so einfach ist es nicht.

    @ katiafox

    Zitat

    Ich glaube, ich würde ihn einfach nochmal konkret fragen, wie lange du ihm Zeit geben sollst und wofür eigentlich. Will er dich erst wieder sehen, wenn er umgezogen ist? Das, was du erzählt hast, hat sich im Großen und Ganzen ja schon positiv angehört.

    So hatte ich ihn am Sonntag und auch während des Telefonats am Montag erst verstanden. Dass er zwar Kontakt zu mir möchte (schreiben, telefonieren), aber was Treffen anging, sagte er nichts. Als ich es später nochmal ansprach und sagte, dass ich es schade fände, wenn keine Treffen mehr statt fänden und ich die Befürchtung hätte, dass man sich dadurch eher entfernt statt sich annähert, meinte er, dass er das so nicht gemeint hätte.


    Je mehr ich darüber nachdenke habe ich das Gefühl, dass er gerade einfach dazu nichts konkretes sagen kann und sich deswegen zurückhält (um mich evtl nicht zu enttäuschen, wenn es nicht klappt mit einem Treffen!?)


    Ich glaube aber, dass er mir keine konkrete Zeitangabe machen kann, wie lange ich ihm Zeit geben soll. Dafür spielen ja einfach zu viele Faktoren mit rein. Er sagte, es könne schon sein, dass er in 4 Wochen hier Arbeit hat. Aber das ist ja alles nur spekulativ. Auch wird er in der kommenden Zeit evtl auch häufiger hier in der Gegend sein (bei seinen Eltern), weil er sich in seinem "Zuhause" einfach nicht wohlfühlt.


    Schon schwierig das Ganze...

    @ SHDavis

    Zitat

    Und tu dir einen Gefallen und bring schnell Klarheit in die Sache, bevor du dich zu tief reinsteigerst. Alles gute dir :)_

    Danke dir! Ich werde es versuchen. Aber ich will ihn auch nicht bedrängen. Ich denke, das wäre eher kontraproduktiv. Ich werde versuchen irgendwie eine für mich gut aushaltbare "Strategie" zu finden, wie ich mich ihm gegenüber in Zukunft erstmal gebe.

    @ Julian83

    Zitat

    Na was hat er denn womöglich gesucht? Und du hast ihn abgeblockt. Klingt ganz so wie "Bei Interesse melden wir uns bei Ihnen. Auf Wiedersehen."

    So einfach ist es nicht. Ich glaube ihm, was er sagt. Und auch sein weiteres Handeln danach passt nicht dazu. Oder ich täusche mich völlig in ihm!?


    Warum sollte er mir nach dem Ausbremsen noch so viel von sich erzählen? Warum schickt er mir am folgenden Tag Fotos von sich und seiner Familie? Warum spricht er mit seinen Eltern über mich (wgn. Immobilien, Grundstücken usw)? Das passt passt für mich nicht zur Theorie "er wollte nur Sex". Und außerdem hätte er den bekommen können, wäre er etwas hartnäckiger gewesen. Ich war auch nicht so richtig standhaft ]:D

    Zitat

    Ich würde ihn in ruhe lassen und die nächsten 2, 3 Wochen abwarten. Vielleicht muss er sich wirklich erst klar werden, wo er sich hin orientieren möchte, bevor er was festes mit dir anfängt. Für was lockeres war er ja offenbar schon bereit.

    In die Richtung wird es wohl laufen, ja. Wobei ich nicht glaube, dass er für was lockeres bereit ist. Dann hätte er es ja einfach laufen lassen können, dann gäbe es für ihn ja gefühlt keine Erwartungshaltung oä.

    @ DieDosismachtdasGift

    Danke für deine Worte! Ich bin schon länger hier stille Mitleserin im Forum und mir gefallen deine Antworten immer sehr! @:)


    Alles was du beschreibst klingt so, als hättest du mit ihm gesprochen!

    Zitat

    weil ich ein Stück weit nachvollziehen kann, dass jemand der für sich selbst noch kein fertiges Konzept der nächsten Schritte hat wie es im eigenen Leben weiter geht verbindlich bleiben kann. Einer potentielle Partnerin (wenn man das zu diesem Zeitpunkt überhaupt so sehen kann) nicht mit falschen Erwartungen füttert, mit unkonkreten Zeitvorstellungen aufwartet die falsche Erwartungen schürt und schnell Enttäuschung nach sich zieht.

    Hier bin ich ganz bei dir! Und auch hierbei:

    Zitat

    Dem jungen Vater scheint wichtig, dass er den Kontakt zu seinem Kind behalten kann. Für mich würde das einen Pluspunkt im Charakterbild darstellen, wenn ein Mann nicht alles im Leben über Bord wirft.

    Er will bedacht und überlegt handeln und möchte nicht, dass jmd darunter leidet. Finde ich sehr sehr gut! Dass ich in dieser Konstellation (Sohn, Eltern) die kleinste Bedeutung habe, ist ja klar! Alles andere fände ich im Gegenteil schlimm.

    Zitat

    Das sind für mich Gründe, die ich akzeptieren kann und in dem Zusammenhang auch die Aussage "wir haben uns zu einem falschen Zeitpunkt kennengelernt". In mitten einer großen Umbruchsituation im Leben, nach nur wenigen Treffen, mit verbundener Nähe wirft man noch nicht alles komplett in die Waagschale und weiß wie durch Zauberhand wie das alles ab sofort zielsicher laufen wird.

    Absolute Zustimmung! :)^

    Zitat

    Es kann eine Besinnungspause für sich selbst sein. Völlig los gelöst von Dir als Person und den bereits entstandenen Eindrücken die sich gut angefühlt haben.

    So hat er es auch formuliert. Es liegt nicht an mir als Person, sonder an den Umständen.

    Zitat

    Meine Empfehlung so lange seine Worte für Dich schlüssig klingen, Dein Bauchgefühl und Dein Kopf innerlich keinen Protest anmelden - lass ihm diesen Atem und dränge nicht.

    Zitat

    Aber es kann Sinn machen, dass Du Dir einen persönlich überschaubaren Zeitrahmen setzt in dem konkrete Ansagen und die nächsten Schritte für die weitere Kennenlernphase passieren.


    Hör auf Dein Bauchgefühl, erspüre was es Dir signalisiert und handel danach. Melde Dich weiterhin, wenn Du glaubst das dieser Mann Dein Vertrauen wert ist. Aber lass ihn zeitig genug gehen, wenn Du für Dich erkennst, dass eure Situation kein Potential entfalten wird, wenn Du weiter den Kontakt zu ihm pflegst.

    Ich denke, so werde ich mich verhalten und handeln.


    Ich werde üben, in mich reinzuhören, was mir gut tut, wie ich handeln kann und will.


    Vielen Dank für eure Gedanken!


    Ich fühle mich schon viel mehr sortiert und kann nun glaube ich durch mehr Verständnis gelassener an die ganze Sache rangehen. Ich bin sehr gespannt, wie es sich entwickeln wird.


    Ich wünsche mir, dass es weiter geht. Er ist echt toll! |-o

    @ MaryLou2004

    Zitat

    Dem kann ich nicht so zustimmen. Da er sich in einer singleboerse angemeldet hat, obwohl er in einer Umbruchphase ist. Daher passt es nicht zusammen mit dem was du geschrieben hast diedosismachtdasgift. Meine Vermutung geht auch in die Richtung das er Sex gerne mitnehmen möchte. Das spricht auch dafür das er dem gestrigen date eine Absage erteilt hat. Er hat gemerkt sie will nicht, sie will etwas festes und geht auf Abstand.

    Er ist in der Singlebörse angemeldet und hat als Wohnort seinen zukünftigen angegeben, in meiner Nähe. Das Treffen gestern hat er abgesagt, weil er seinen Neffen nochmal sehen wollte, bevor er eigentlich am folgenden Morgen wieder zu sich "nach Hause" gefahren wäre. Seine Familie und sein Neffe geben ihm viel Halt, besonders sein Neffe, da ihm sein Sohn so fehlt. Kann ich schon verstehen.


    Auch an dich nochmal die Frage: warum sollte er nach meinem Ausbremsen dann noch so viel von sich preis geben? Was hat er davon? Er kennt mich ja nun nicht so, dass man meinen könnte, er legt Wert auf meine Meinung!?

    Zitat

    Es war schon ein sehr hohes Tempo das sich entwickelt hat, innerhalb kurzer Zeit.

    Das finde ich auch! Dies hat uns beide auch ziemlich überrumpelt. Am Samstag, wir "kannten" uns etwa 4 Stunden persönlich, war ich im Bad und hab mich fertig gemacht für die Party am Abend. Er saß während dessen aufm Badewannenrand und wir haben gequatscht dabei... für mich sehr ungewöhnlich und schnell! Aber hat sich passend in dem Moment angefühlt :)z

    Zitat

    Wenn er sich bei der TE nicht mehr meldet hat sie ihre Antwort darauf zeitnah.

    Kontakt hatten wir ja weiterhin. Und ich muss auch den Ball flachhalten:


    Freitag: erstmals geschrieben, dann 2h telefoniert


    Samstag: getroffen, Spaziergang, zusammen gekocht


    Sonntag: gekuschelt, viel gesprochen, abends SMS mit der Bitte ihm Zeit zu geben


    Montag: ein wenig geschrieben, abends telefoniert


    Dienstag: ein wenig geschrieben (will mich wie gesagt nicht aufdrängen)


    Mittwoch = heute!

    Ich hab jetzt nochmal deinen Eingangsbeitrag gelesen.


    Zurückhaltend wurde er erst, nachdem du ihn "ausgebremst" hattest. Da hattest also wohl du ein "gib mir Zeit" kundgetan. Wenn man sowas gleich am Anfang "nur" sagt, weil man nicht sofort in der Kiste landen will, muss das noch keine Zurückweisung sein, finde ich. Frauen versuchen generell, den Eindruck zu vermeiden, sie seien leicht zu haben, daher würde ich ein zu diesem Zeitpunkt geäußertes "gib mir Zeit" nicht unbedingt als Desinteresse andem Mann deuten. Ihn hat es allerdings evtl verunsichert. Ansonsten ist ein quasi später überlegt geäußertes "gib mir Zeit" schon eine Zurückweisung nach meiner Erfahrung. Denn wenn ich jemanden toll finde, denke ich überhaupt nicht an die Zeit. Sein später geäußertes "gib mir Zeit" könnte aber einfach auch eine Reaktion auf dein Abblocken sein, also ein Zeichen für seine Verunsicherung.


    Wenn das zutrifft, wären seine Ansagen mit den "Päckchen" ebenfalls seiner Unsicherheit zuzuschreiben. Die andere Alternative wäre, dass es aus seiner Sicht zwischen euch nicht passt. Denn er wusste ja von den "Päckchen", als er sich in der Single-Börse angemeldet hatte, also von wegen "falscher Zeitpunkt".

    Hm... ja... das könnte auch sein, irgendwie. Aber mein Gefühl sagt mir was anderes!? Ich glaube ihm, was er mir gesagt hat. Hoffentlich stimmt mein Gefühl |-o


    Was ich aber natürlich nicht weiß, was in ihm seit dem Treffen so vorgeht und wohin seine Gedanken so bringen!?


    Ich überlege gerade, ob ich ihm schreibe, dass ich ihn nicht nerven/bedrängen möchte und ob es besser wäre, wenn ich mich erstmal zurückhalte und er sich melden soll, wenn er so weit ist!?


    Ich möchte aber eigentlich auch nicht alles zerreden.


    Ach man... ich hab gerade einfach zu viel Zeit zum Denken ":/

    Zitat

    Ich möchte aber eigentlich auch nicht alles zerreden.

    Ja. Würde ich nicht machen. Ich schätze, diese Sicherheit, die du von ihm gerade brauchst und mit solchen Nachrichten gewissermaßen einforderst, will oder kann er dir gerade nicht geben. Das muss von dir kommen: Bist du bereit es so laufen zu lassen und zu gucken was passiert, oder entscheidest du dich lieber vorsorglich dagegen, weil du mit dem Dazwischenhängen nicht klar kommst?


    Ich persönlich kann das überhaupt nicht. Ich würde mich auf etwas anderes konzentrieren, vielleicht sogar ein Treffen mit einem anderen ausmachen, weil mich so ein "gib mir Zeit" total kirre machen würde. Das würde ich wohl vorsichtig auch so kommunizieren, aber nur, um meinen Standpunkt klar zu machen, nicht um ihn unter Druck zu setzen.


    Mag vielleicht die Aussicht auf das, was eventuell noch kommt oder auch nicht, zerschlagen, aber für mich immer noch erträglicher als, vielleicht, ich weiß nicht, es könnte, mal sehen...


    Das musst du natürlich für dich entscheiden, aber weitere Nachrichten, die diesen Punkt wieder und wieder ansprechen, würde ich mir wirklich klemmen. Er war klar, er wollte Zeit, jetzt liegt es an dir, da mitzumachen oder nicht. @:)

    Ja, du hast Recht. Er hat klar gesagt, was er möchte: Zeit.


    Und du hast auch Recht mit dem hier:

    Zitat

    Ich schätze, diese Sicherheit, die du von ihm gerade brauchst und mit solchen Nachrichten gewissermaßen einforderst, will oder kann er dir gerade nicht geben.

    Was ich eigentlich bräuchte, kann er mir gerade nicht geben.


    Ich werde versuchen ihm die Zeit zu geben. Irgendwas hat er, was mich dazu treibt, es zu probieren. Sofort aufgeben mag ich noch nicht. Die Hoffnung stirbt zu letzt.


    Wie lange es mir gelingt, wird sich zeigen.


    Normalerweise ist mein Leben, mein Alltag, so voll, da hätte ich garnicht die Zeit mir den Kopf SO sehr zu zerbrechen. Aber ich habe frei, meine Freunde sind im Urlaub uä, mein Haushalt ist auch gemacht, zum spazieren gehen ist mir das habe Wetter zu doof, .... habe also einfach viel zu viel Zeit gerade mich damit so richtig zu beschäftigen :=o


    Insofern wird es dann wohl spätestens nächste Woche, wenn ich wieder arbeiten gehe usw, besser werden..


    Wobei ich ihn echt gerne nochmal sehen würde, ehe er wieder fährt (wann er wirklich fährt, weiß ich nicht, vermute aber mal am Sonntag)...

    Zitat

    Ich überlege gerade, ob ich ihm schreibe, dass ich ihn nicht nerven/bedrängen möchte und ob es besser wäre, wenn ich mich erstmal zurückhalte und er sich melden soll, wenn er so weit ist!?


    Ich möchte aber eigentlich auch nicht alles zerreden.

    Eben, bloß nicht! Nachrichten a la "ich will dich ja nicht nerven" sind in einer Beziehungsanbahnung doch der Todesstoß (ich denke jedenfalls dass nicht nur ich das so sehe).

    Zitat

    Ich würde mich auf etwas anderes konzentrieren, vielleicht sogar ein Treffen mit einem anderen ausmachen,

    Ein Treffen mit einem anderen? Soll das dann eine Rache, eine Bestrafung o.Ä sein? Ich kann dieses "ich weiß nicht was ich will" und "gib mir Zeit" auch nicht ab, aber wenn ich sowas zu hören kriege, befasse ich mich damit und nicht mit einem anderen Typen.

    Zitat

    Soll das dann eine Rache, eine Bestrafung o.Ä sein?

    Quatsch. Ich meinte damit, dass ich weiterziehen würde und mein Glück woanders suche. Muss der andere ja nichtmal mitbekommen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Ich weiß nicht, wie lange der Mann schon in der Singlebörse ist.


    Aber mir fiel auf: Jemand meldet sich neu in der Singlebörse an. Ein Date kommt, nach dem Date die "Ernüchterung"..... die Erkenntnis, es war zu früh.... und das Date rudert zurück....


    sowas gibt es sehr oft.... sowohl von Männlein als auch Weiblein.

    Ich habe nach einigen Jahren auf den Singlebörsen auch schon Männer kennengelernt, die merkten, dass es gerade nicht der richtige Zeitpunkt für eine Beziehung ist, sei es wegen Arbeitsstress, Altlasten etc. Diese Erkenntnis kam ihnen aber auch erst, als sie sich gezwungenermassen (Frau kennengelernt, tiefere Gespräche geführt, die dazu führten, dass sie in sich reinhorchten) damit auseinandersetzen mussten.

    Ich würde wie gesagt den Kontakt nicht abbrechen, aber ich würde mich auch nicht versteifen. Vielleicht lebt er irgendwann in deiner Nähe und hat ein geregeltes Leben und ihr findet zueinander. Aber jetzt grundsätzlich darauf zu bauen bzw. zu warten, würde ich nicht. Darum behalte ihn im Hinterkopf, aber lebe dein Leben einfach weiter, gehe weiter in der Singlebörse deiner Suche nach. So würde ich nun agieren. Sich nun fristen zu setzen, obwohl grade nichts weiter läuft, ist doch Blödsinn, dass kann man machen wenn ihr euch jetzt weiter treffen würdet und man sieht wie es weiter geht.