Hallo TE,


    also, ich würde ihm erst mal nicht schreiben, wie Mary Lou rät, auch wenns im Urlaub grad schwer fällt, weil die Gedanken immer kreisen. Denn, was willst du ihm jetzt schreiben? Er hat doch gemerkt, dass du ihn gut findest. Er hat euer Treffen für gestern abgesagt. Aus verständlichen Gründen, aber eben klar abgesagt.Er hat noch einige Tage Zeit sich zu melden, wenn er nach den paar wenigen Tagen euer Kennenlernen sacken lassen konnte. Gut, du machst jetzt auch nicht viel falsch, wenn du dich meldest, aber was willst du noch bekräftigen? So schüchtern scheint er ja nicht zu sein, so wie du euer Kennenlernen geschildert hast.


    Ich sehe es zwar grundsätzlich auch so, wie z.B. dieDosis machtdas Gift, dass man nicht alle Verhaltensweisen von Männern und Frauen pauschalisieren kann: A la "wenn ein Mann Interesse hat" oder eine " Eine Frau möchte immer...". Aber in diesem Fall habe ich doch bei nochmaligen Lesen deines Eingangspostes den Eindruck, dass dieser Mann zwar sehr angetan von dir war, aber es einfach nicht richtig bei ihm gefunkt hat. Weil er zu sehr mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die Gründe kann man ja, wie andere schon geschrieben haben, durchaus gut nachvollziehen. Doch du kannst ja im Moment wirklich nicht mehr machen, als du schon gemacht hast: Zu signalisieren, dass du ihn gern kennenlernen willst, ohne gleich eine sexuelle Beziehung einzugehen. Dass es ihm vordergründig um schnellen Sex ging, glaube ich jetzt eher nicht.


    Mir erschliesst sich zwar auch überhaupt nicht, warum sich Männer und Frauen in Singlebörsen anmelden, obwohl sie doch erst einges verarbeiten müssten. Kommt aber, wie ich höre, öfters vor. Vielfältige Gründe, die nicht immer nur rein darauf aus sind, Sexkontakte zu haben. Von Freunden mit Erfahrungen in Singlebörsen habe ich gehört, dass manche Leute sich in Singlebörsen anmelden,die dann aber damit rausrücken, dass sie eigentlich keine Beziehung möchten. Sie möchten eine ungute Lebenssituation, die sie belastet, durch das Kennenlernen von potentiellen neuen Partnern, verändern. Aber dann, grade wenn sie gute Gespräche, vielverprechende Treffen haben, sich plötzlich zurückziehen. Vielleicht weil sie merken, dass sie eigentlich doch nicht so weit sind. Der andere bleibt dann oft ratlos zurück, weil es sich so anders angefühlt am Anfang hat.


    Aber trotzdem: Wie du schreibst, du kennst ihn jetzt noch nicht mal ne Woche: Bleib gelassen und wenn er sich meldet, dann guck ihn dir an. Dir einen schönen Resturlaub und viel Glück *:)

    @ CoteSauvage

    Zitat

    Eben, bloß nicht! Nachrichten a la "ich will dich ja nicht nerven" sind in einer Beziehungsanbahnung doch der Todesstoß (ich denke jedenfalls dass nicht nur ich das so sehe).

    Ja, du hast völlig Recht! Würde mir eine Freundin etwas ähnliches erzählen, würde ich auf jeden Fall davon abraten! Es tat gut, es nochmal selber so deutlich zu hören.

    @ Ursina

    Zitat

    Ich habe nach einigen Jahren auf den Singlebörsen auch schon Männer kennengelernt, die merkten, dass es gerade nicht der richtige Zeitpunkt für eine Beziehung ist, sei es wegen Arbeitsstress, Altlasten etc. Diese Erkenntnis kam ihnen aber auch erst, als sie sich gezwungenermassen (Frau kennengelernt, tiefere Gespräche geführt, die dazu führten, dass sie in sich reinhorchten) damit auseinandersetzen mussten.

    Ja, so scheint es bei ihm zu sein. Er ist wohl schon länger dort angemeldet und immer mal in Phasen ein wenig dort aktiv, aber ich bin die erste, mit der er sich getroffen hat. Den Prozess, den ich ihn ihm während des zweiten Treffens bei ihm vermute, hast du sehr passend zusammengefasst!

    @ MaryLou20014

    Zitat

    Darum behalte ihn im Hinterkopf, aber lebe dein Leben einfach weiter

    Das versuche ich jetzt auch! Heute war auch wieder was los und zu tun, so dass ich garnicht so dazu kam, mich damit zu beschäftigen. Deswegen auch jetzt erst eine Antwort hier an euch :-)

    @ Nerea66

    Zitat

    Gut, du machst jetzt auch nicht viel falsch, wenn du dich meldest, aber was willst du noch bekräftigen? So schüchtern scheint er ja nicht zu sein, so wie du euer Kennenlernen geschildert hast.

    Nein, schüchtern ist er nicht! Er sagte mal, er nimmt sich, was er will. Dass ich nicht so ticke, weiß er. Daher versuche ich nun darauf zu vertrauen und ihn machen zu lassen, oder auch nicht.

    Zitat

    Von Freunden mit Erfahrungen in Singlebörsen habe ich gehört, dass manche Leute sich in Singlebörsen anmelden,die dann aber damit rausrücken, dass sie eigentlich keine Beziehung möchten. Sie möchten eine ungute Lebenssituation, die sie belastet, durch das Kennenlernen von potentiellen neuen Partnern, verändern. Aber dann, grade wenn sie gute Gespräche, vielverprechende Treffen haben, sich plötzlich zurückziehen. Vielleicht weil sie merken, dass sie eigentlich doch nicht so weit sind. Der andere bleibt dann oft ratlos zurück, weil es sich so anders angefühlt am Anfang hat.

    Das könnte auch noch sein. Ich weiß nicht, ob er wirklich noch nicht für was neues bereit ist, oder es doch (zusätzlich) andere Gründe hat.


    Gestern haben wir über Tag noch ein bißchen geschrieben, aber nur sehr oberflächliches blabla.


    Irgendwann gegen Abend bekam ich eine Nachricht von ihm, dass er glaubt, in ein Loch zu fallen. GEnau das hatte ich vermutet. Kenne mich da leider ein bißchen aus.... ich neige nämlich sehr dazu, mir Männer mit psychischen Problemen auszusuchen. Das hatte ich ihm sogar schon mal gesagt (ganz am Anfang).


    Ich bin dann auf seine Nachricht ein wenig eingegangen, aber ich glaube, das kam bei ihm nicht wirklich an.


    Heute morgen schrieb er wieder (Antwort auf meine letzte Nachricht von gestern). Ich habe nur kurz geantwortet, er auch wieder. Ich war ja dann den Tag über unterwegs. Am späten Nachmittag rief er an. Da war ich tatsächlich sehr überrascht o:) ich hatte in dem Moment aber keine Zeit und sagte, ich rufe später zurück. Das werde ich gleich bald mal tun.


    Was bin ich gespannt! :=o

    Wir haben dann gestern nicht mehr telefoniert. Als ich zurück rief, konnte er nicht, und dann war es zu spät.


    Heute haben wir über Tag wieder etwas geschrieben, gefühlt nicht ganz so oberflächlich wie die paar Tage zuvor.


    Vorhin/Eben dann folgendes - hier brauche ich Hilfe!!!


    Ich habe ihm gute Nacht gesagt, weil ich schon ins Bett wollte. Er fragte, warum so früh. Ich meinte, ich hätte nix zu tun, daher geh ich ins Bett und les noch etwas. Daraufhin meinte er, ich würde einen Freund brauchen, dann hätte ich abends was zu tun. Ich fragte ihn, woher ich diesen nehmen soll. Von ihm kam dann: oder ich solle noch ein wenig auf ihn warten ...


    Was soll ich denn darauf jetzt antworten???


    ??Ich hoffe so so so sehr, dass er hier nicht liest, sonst hat er mich ja längst erkannt. Bitte bitte nicht. Wäre mir sehr unangenehm. Komm mir vor wie ein pubertierender Teenie??

    Für mich klingt das einfach nach warmhalten... Vielleicht findet er dich ganz süß und nett aber sieht eben keine potentielle Freundin in dir. Deswegen will er dich nicht verletzen und drückt dich erstmal weg von dir.

    Mal ehrlich. dass nervt doch nur noch. Du sollst auf ihn warten..ist klar. Der gute Mann sitzt bei seinen Eltern in deiner Nähe, will dich anscheinend aber auch nicht treffen, lieber wird geschrieben und telefoniert. Ist doch alles Humbug. Fängt so eine glückliche Liebschaft an? ...

    Entwder ist eine andere Frau im Spiel oder er hat Angst bekommen...zu viel Nähe oder sowas.


    Ich finde sowas nicht fair. Er treibt mit dem Verhalten einen Keil rein in das Schöne was zwischen uch war und es ist Dir gegenüber nicht fair.

    Ich sehe das auch so, dieses sie soll warten ist nicht ganz normal. Wenn er eine Gefängnisstrafe absitzen müsse, könnte man das ja noch verstehen ;-D . Aber so ist es mir echt unverständlich und auch das er so gar keinen Bedarf hat sie zu sehen, wie er doch noch fast eine weitere Woche in seiner Heimat und Nähe der TE ist.

    Wenn er sagt ....du sollst noch ein wenig auf ihn warten....dann zeigt er schon etwas Interesse.


    Du weisst nicht aus welchen Gründen er so zurückhaltend ist (vielleicht hat er Probleme oder noch eine Andere , usw ).


    Ich würde noch etwas auf ihn warten und wenn er sich weiterhin so distanziert zu dir verhält, würde ich an deiner Stelle weiter nach einem Partner suchen.

    Zitat

    Von ihm kam dann: oder ich solle noch ein wenig auf ihn warten ...

    Das hätte ich nur plausibel gefunden wenn er sich dann ins Auto gesetzt hätte und zu dir gefahren wäre. Ansonsten heißt das für mich eindeutig "ich bin nicht besonders interessiert/ schau erst mal ob ich was besseres finde/ u. dgl".


    An deiner Stelle hätte ich zurückgefragt worauf du warten sollst (kann man ja auch mit netten Worten).


    So ein blödes Geeiere würde ich mir nicht antun, erfahrungsgemäß wird das mit warten nicht besser.

    Hallo TE,


    puuh, da hast du ja einen schönen Rumeierer kennengelernt. Kann mich den Vorrednern auch wieder nur anschließen. Wie gesagt, er findet dich sicher nett und anziehend und will den Kontakt aus irgendeinem Grund (Warmhalten, bisschen Nähe suchen) auch halten. Trotzdem frage ich mich: Warum ist es ihm nicht möglich, sich bei Interesse mit dir zu treffen, wenn er sich doch gerade in deiner Nähe aufhält. Die logische Antwort: Eigene Probleme hindern ihn daran, dich näher ranzulassen, da er ja dann vielleicht doch mal Farbe bekennen müsste. Ganz vergrätzen will er dich auch nicht, deshalb das Schreiben und Telefonieren. Aber ich würde mir da nicht viel davon versprechen. Wenn ich mich schon anfangs hauptsächlich damit beschäftigen muss, herumzuinterpretieren, was, warum er das oder jenes so gesagt oder gemeint hat...Ohne dass mal eine konkrete Ansage von Interesse gemacht wird. Nein, danke ! Dir viel Glück!

    Zitat

    Von ihm kam dann: oder ich solle noch ein wenig auf ihn warten ...


    Was soll ich denn darauf jetzt antworten

    Ich hätte geschrieben:


    Wie lange denn? 22 oder 23Uhr? Weil um 24Uhr muss ich dann wirklich schlafen.

    Soooo, endlich komme ich zum Antworten! Es gibt ein paar Neuigkeiten... aber erstmal möchte ich noch auf eure Kommentare eingehen:

    @ nina.bond

    Zitat

    Für mich klingt das einfach nach warmhalten

    Ja, das hab ich einerseits auch gedacht, aber mein Bauchgefühl war dennoch anders. Ich hab ihm irgendwie alles abgenommen, was er mir gesagt hat. Keine Ahnung warum, war irgendwie nachvollziehbar.

    @ katiafox und MaryLou2004

    Zitat

    mich würde das nerven.

    Zitat

    dass nervt doch nur noch.

    Oh ja, und wie! Ich solle ihm Zeit geben, er will aber Kontakt, will schreiben, telefonieren... und trotzdem kam kaum was von ihm an Eigeninitiative >:(

    @ sunny36

    Zitat

    hat Angst bekommen...zu viel Nähe oder sowas.


    Ich finde sowas nicht fair. Er treibt mit dem Verhalten einen Keil rein in das Schöne was zwischen euch war und es ist Dir gegenüber nicht fair.

    Ich glaube aber, dass er genau das sein wollte: fair! Ich unterstelle ihm ne gute Absicht, die Umsetzung ist aber total gescheitert. Und dass er Angst hat, sagte er ja selber. Weil so viele Bereiche seines Lebens gerade neu gestaltet werden müssen und da Angst hatte, falsche Entscheidungen zu treffen, kann er sich nicht auf mich einlassen. Wohin auch immer das letztlich führen würde.


    Der Keil ist aber tatsächlich entstanden. Wie schon öfters gefallen ist: die Leichtigkeit ist dahin. Ich hab mir vor ein paar Tagen vorgestellt wie es wäre, wenn er mich besuchen würde. Der Gedanke war nicht toll, weil so viel zwischen uns steht/stand (dazu später mehr).

    @ -vietnamesin-

    Zitat

    Aber so ist es mir echt unverständlich und auch das er so gar keinen Bedarf hat sie zu sehen, wie er doch noch fast eine weitere Woche in seiner Heimat und Nähe der TE ist.

    Auch das hat mich so getroffen: er war in der Nähe (was schon auch 40min Autofahrt sind, trotzdem gut machbar), und hatte trotzdem offenbar kein Bedürfnis, dies noch zu nutzen, solange er hier ist.

    @ skadie22

    Zitat

    Wenn er sagt ....du sollst noch ein wenig auf ihn warten....dann zeigt er schon etwas Interesse.


    Du weisst nicht aus welchen Gründen er so zurückhaltend ist (vielleicht hat er Probleme oder noch eine Andere , usw ). Ich würde noch etwas auf ihn warten und wenn er sich weiterhin so distanziert zu dir verhält, würde ich an deiner Stelle weiter nach einem Partner suchen.

    Das war auch mein Bauchgefühl. So hatte ich es mir vorgenommen. Schauen, dass es mir dabei gut geht, zur Not distanzieren und abwarten, was passiert.

    @ CoteSauvage

    Zitat

    An deiner Stelle hätte ich zurückgefragt worauf du warten sollst (kann man ja auch mit netten Worten).

    Das hatte ich ihn bereits gefragt: bis er seine Sachen geregelt hat (Job, Umzug, ...). Also keine Antwort, die mich im geringsten weiterbringt.

    @ nerea66

    Zitat

    Eigene Probleme hindern ihn daran, dich näher ranzulassen, da er ja dann vielleicht doch mal Farbe bekennen müsste.

    Das hat er im Grunde ja schon getan. Er hat mir ja von seinen Problemen erzählt. Aber dieses "auf ihn warten", "ihm Zeit geben" ... puh... da tu ich mich grundsätzlich schwer. Vorallem lass ich ja da jmd an mich ran, der mich dann evtl. doch wieder fallen lässt. Schon echt ne sehr blöde Situation. Aber Kontakt abbrechen wollte ich auch nicht, weil ich ja schon irgendwie noch Hoffnung hatte.

    @ Hudipfupf1

    Zitat

    Ich hätte geschrieben:


    Wie lange denn? 22 oder 23Uhr? Weil um 24Uhr muss ich dann wirklich schlafen.

    Die Antwort hätte ich gerne an besagtem Abend schon gehabt! Das wärs gewesen!!! :)^ ;-D


    So, wie ging es weiter:


    Am Samstag haben wir ab morgens immer mal etwas geschrieben. Mittags ergab es sich, dass wir abmachten, dass er abends noch vorbei kommt. Ich schrieb ihm nochmal, was ich möchte und nicht möchte, einfach um die Fronten noch mal klar zu machen. Der Austausch da gefühlt ganz gut. Samstagabend hatten wir hier dann aber gut mit Glatt- und Blitzeis zu tun, so dass er nicht kommen konnte. Haben dann stattdessen noch ein wenig telefoniert.


    Am Sonntag war ich dann mit ner Freundin verabredet und unterwegs. Ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass er sich noch meldet und fragt, ob wir den Abend nachholen. Von ihm kam nichts, er wollte Zeit von mir, also hab ich auch nicht gefragt.Wir schrieben am Sonntag ein wenig, er wünschte mir viel Spaß beim Ausflug, fragte zwischendurch wie es ist usw. Hatte da irgendwie den Eindruck, dass er gerne dabei gewesen wäre. Naja.


    Montag war nur wenig Kontakt (geschrieben), ich hatte aber auch einfach so genug zu tun und fand es gar nicht schlimm.


    Gestern, Dienstag, schrieb er mir morgens wieder. Ich hatte keine Zeit zum Antworten. Nachmittags schrieb er wieder und ich kam erst danach zum Antworten, aber auch nur kurz und fragte ob wir abends telefonieren, weil es einfacher ist. Er ist übrigens gestern wieder nach Hause gefahren (da, wo er arbeitet).


    Wir haben dann abends telefoniert. Er erzählte mir ua, dass es ihm da garnicht gut geht, und alles weitere, was ihn beschäftigt. Wir sprachen auch über uns. Ich hab ihm meine Gedanken mitgeteilt (dass ich ihn kennenlernen möchte, dass ich es am Anfang (vor knapp 2 Wochen :=o ) einfach so nett und entspannt gefunden habe und es so schade finde, dass es nun so ausgebremst wurde, die Leichtigkeit dahin ist usw.).


    Während des Gesprächs hat er sich mir irgendwie geöffnet, nicht nur von sich erzählt, sonder mich irgendwie auch an ihn ran gelassen. Schwer zu beschreiben, hat sich irgendwie so angefühlt. Er fragte mich schließlich, was ich am Wochenende mache, und was ich davon halten würde, wenn er vorbei kommt. Meine Antwort brauch ich wohl nicht genauer ausführen ;-D


    Das Telefonat gestern hat dazu geführt, dass ich mich nun darauf freue, ihm am Freitag die Tür zu öffnen und ihn wieder zu sehen. Das war vor ein paar Tagen ja noch anders! Durch das Telefonat ist der Keil wieder weg.


    Heute war der Kontakt (schriftlich) auch mehr, näher, ... :)


    Ich bin nun sehr gespannt, wie es Freitag wird! x:)

    Da wollte ich nun endlich mal berichten, und sehe deine Nachfrage, MaryLou2004.


    Also, wie war es.... (es fällt mir schwer, den schönen Abend richtig zu beschreiben, da bei mir aktuell die Unsicherheit mitschwingt, aber dazu später mehr)


    Er ist am Freitag am frühen Abend gekommen. Da er so Hunger hatte, haben wir sofort angefangen zu kochen. Es war wieder sehr vertraut, haben uns geküsst, sehr viel geredet beim Schnibbeln (er hat mir erzählt, wie es bei ihm aussieht. Dazu aber später noch mehr) und hatten einfach eine sehr schöne gemeinsame Zeit zusammen.


    Nach dem Kochen und Essen sind wir dann aufs Sofa vorn TV, haben noch ein wenig gequatscht und dann irgendwann einfach nur noch gekuschelt. Wir hatten schon vorher verabredet, dass er über Nacht bleibt. Er sagte da, er würde auch aufm Sofa schlafen, ich sagte da nur, wir gucken dann mal.


    Naja, wir sind dann irgendwann ins Bett, haben noch ein wenig gekuschelt und ich bin dann in seinem Arm eingeschlafen. Am nächsten Morgen haben wir dann noch gemütlich zusammen gefrühstückt, ehe er sich auf den Weg machte. Er hatte noch irgendwas mit seinen Eltern zu erledigen. Bevor er fuhr, fragte er mich noch, wann wir uns wieder sehen und wie wir es in Zukunft machen. Wir verabredeten, dass er abends mal zu mir kommt und/oder an den Abenden/Tagen, an denen meine Tochter bei ihrem Vater ist.


    Mir ging es sehr gut nach dem Treffen, war beflügelt und freute mich auf das nächste Treffen.


    Das sollte dann eigentlich Mittwoch (gestern) stattfinden. Ich wollte ihn aufm Rückweg von der Arbeit abholen und dann wollten wir den Abend zusammen verbringen. Er hatte mir aber am Dienstag beim Telefonieren schon gesagt, dass er evtl. am Mittwochabend als Babysitter bei seinem Neffen einspringen müsste. Joa, das kam dann auch so, so dass wir uns seit Samstagmorgen nicht mehr gesehen haben. Als er mir dann gestern absagte, kam dann gleich, dass wir das nachholen, dass er an nem anderen Abend vorbei kommt. Da ist bisher aber noch nichts weiter besprochen.


    Ua deswegen bin ich gerade auch unsicher und ein wenig traurig. Wenn wir uns sehen und auch beim Telefonieren, redet er ganz viel, erzählt mir von sich, was ihn beschäftigt, was er gemacht hat, was er vor hat, usw.


    Ich muss mich aber noch sehr an sein "Schreibverhalten" gewöhnen. Ich kenne es sonst anders, habe mehr Kontakt zwischendurch (besonders wenn man krank geschrieben ist) und fühle mich dadurch dann dem/derjenigen näher. Das fällt von seiner Seite alles eher kurz und knapp und auch eher kühl aus. Ich halte mir aber sein sonstiges Verhalten vor Augen und schaffe es dadurch meist mich wieder runter zu holen.


    Wie ich ja schon ganz am Anfang hier schrieb, hat er zur Zeit so seine Probleme und Päckchen, die er mit sich rumschleppt und irgendwie klären will. Der aktuelle Stand ist nun, dass er erst mal krank geschrieben ist (Ursache vermutlich Burnout), beim Arzt war und nun auch externe Hilfe (psychologische Beratung) in Anspruch nimmt. Das ging zum Glück alles sehr schnell. Die ersten Termine und Kontakte haben bereits statt gefunden und er hat mir immer erzählt, wie alles gelaufen ist (bis auf heute).


    Es gibt Tage, da ist er total gut drauf, ist fröhlich, hat Energie, macht seine Späße, und klingt einfach gut. Und dann sind da die anderen Tage, so wie heute zum Beispiel. Es beschäftigt mich, ich denke viel an ihn, hätte gerne mehr Kontakt, würde gerne mit ihm sprechen. Aber ich merke dann schon, dass er es gerade nicht kann. Ich halte mich dann auch sehr zurück. Zeige/Schreibe ihm kurz, dass ich an ihn denke oä und lass ihm dann seinen Raum.


    Heute geht es mir damit nur nicht so gut, weil ich einfach gehofft hatte, wir würden heute ein neues Treffen ausmachen (weil er heute auch erfahren hat, wie die weiteren Gesprächstermine organisiert werden).


    Naja... zur Zeit ist es einfach ein wenig blöd (für ihn aus anderen Gründen natürlich noch mehr!).


    Ich versuche mir dann immer vor Augen zu halten, dass ich es gerade eh nicht ändern kann und versuche mich daran zu erinnern, was er sonst so sagt. Seine Eltern wissen von mir, seine Mutter hatte ihn wohl schon gefragt, ob er mich nicht mal zum Kaffee einladen will zu ihnen, er hat sich Anfang der Woche ne Wohnung hier angeschaut und als er mir von der Wohnung erzählte, sagte er, die würde mir bestimmt auch gefallen und er würde mich gerne zu sich dann einladen, er hat Konzertkarten im März und würde mich gerne mitnehmen,... .


    Wir reden insgesamt sehr viel und sehr offen. Eigentlich hab ich n gutes Gefühl bis jetzt...


    Es muss ihm nur langsam wieder besser gehen. Aber dafür hat er ja nun innerhalb sehr kurzer Zeit alles organisiert und es läuft an.


    Er wird auch hier in der Nähe bleiben und nicht wieder zurück gehen, wo er vorher gearbeitet hat. Die Entscheidung ist getroffen.


    Entschuldigt, dass der Text noch immer wirr ist. Ich habe es nicht besser hinbekommen. Bin selber etwas wirr im Kopf gerade :-/