Jünger-Älter-Probleme

    Ich habe mich vor 3 Jahren von meiner Frau getrennt und bin seitdem mit mehreren höhen und tiefer mit einer jüngeren zusammen die 18 Jahre jünger ist als ich (bin 41).


    Das jede Frau ihren eigenen Charakter ist das ist klar,aber ich komme hier manchmal nicht mehr klar und verstehe Sie auch nicht.Und darüber reden mit Ihr kann man nicht.Deshalb schreibe ich mal hier um mal zu schauen wie ihr so darüber denkt.


    Ich bin ein allein erziehender Vater eines jugendlichen.

    Meine Freundin weigert sich zum Beispiel bei mir zu übernachten.

    Weil ich hier ja in dem Haus mit meiner Ex-Frau gelebt habe.

    Egal was ich sag oder mache,es führt kein weg dahin das sie einfach mal hier schläft.

    Ich muss dann immer zu ihr und wegen meinen Kind ist es mir nur möglich am WE dort bei Ihr zu übernachten.

    Ansonsten fahre ich immer hin und her.

    Arbeit-Nach Hause-Zu Ihr-Sie holen-Dann mit Kind gemeinsam Abend essen-Wieder zu Ihr---Etwas bleiben---zurück nach Hause.

    Habe ich so akzeptiert.Ist aber Stress pur.

    Wir machen das jetzt mittlerweile 3 Jahre so,hat man sich einigermaßen arrangiert.Auch wenn es schwer fällt.

    Fragt man sie heißt es " ich bleibe nicht hier wo du mit deiner Frau warst".

    Ich kann aber nicht einfach mein Haus verkaufen.....Geht irgendwo auch nicht.


    Am Anfang hat sie immer versucht,ich hatte ihr vieles Anvertraut,mir das dann auszulegen im negativen Sinne und mir daraus einen "Strick" zu drehen.

    Das war auch sehr anstrengend,weil sie daraus immer einen handfesten Streit provoziert hat.

    Irgendwann sagte sie mir,das sie mich nicht liebt.....das ich ihr größter Fehler war,sagte sie so in der Wut und hat gemeint das sie es auch so meinte.


    Dann war mal 2 Wochen funkstille und dann hat man sich wieder zusammen gerauft.


    Seitdem sagt sie nicht mehr ich liebe dich.


    Kuschelt am Abend,haben Sex,das alles ist normal.Waren auch zusammen im Urlaub mit Kind auch normal.


    Aber manchmal wird sie eben auch wieder "pampig und flappsig".

    Gestern war ich mal nicht so gut drauf und sie hatte sich irgendwo weh getan und geschnitten und ich habe gefragt was mit ihr los sei....Darauf hin muffte sie mich an und sagte alles gut ist doch egal......

    Sage ich ihr dann mal das man sowas anständig sagen kann,wird es schlimmer....sie mault dann noch mehr,leiert die augen oder was auch immer.Daraufhin bin ich dann gefahren,wortlos.

    Seitdem kommt von der wieder nichts mehr.


    So wie immer.Bei jeder Kleinigkeit distanziert sie sich Tage,bis man überhaupt mal wieder normal mit Ihr reden kann.

    Dann darf man sie nicht anreden,nicht anfassen nichts.


    Ich fahre jetzt erst gar nicht mehr hin,irgendwo habe ich das Gefühl das das alles sich falsch anfühlt.Ich hänge an Ihr,Liebe sie auch.


    Aber sie ist ein Konfilktunfähiger Mensch.Das macht alles sehr sehr schwer.


    Jetzt ist sie auch zu meinen Kind wieder so pampig, das Kind sagt Hallo,sie wirft ein pampiges knappes Hallo zurück.Vorher hat sie gealbert und gesponnen mit ihm.Das kann der gar nicht einschätzen was dann jetzt wieder los ist und geht dann einfach.


    Auch mit meiner Mutter,erst redet sie Wasserfälle,dann fragt meine Mutter am nächsten Tag was,da läuft Sie weiter.


    Im Urlaub war Instagram wichtig......Sehr wichtig...Fand ich auch nicht so witzig.


    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.....Sie fehlt mir und ich vermisse Sie.Aber das alles ist irgendwo kein Zustand mehr hier

  • 77 Antworten

    Hallo Wolkenspringer,

    jetzt mal völlig unabhängig vom Altersunterschied: ich fürchte, Ihr passt schlicht und ergreifend nicht zusammen.


    Da stoßen wohl irgendwie zwei völlig gegensätzliche Welten aufeinander.


    Ich würde versuchen (nachdem die Wogen sich wieder geglättet haben), ein sachliches Gespräch zu führen. Wenn sie das abblockt, oder wieder überhaupt nichts bei rauskommt, dann würde ich persönlich die Reißleine ziehen. Schließlich scheint das ja bei Euch keine Phase zu sein, sondern ein Dauerzustand.

    Wenn das so weiter läuft, gibt es in meinen Augen drei Verlierer: Dein Sohn, Du und sie selbst...

    Das, mein lieber Wolkenspringer, das hat nichts mit eurem Altersunterschied zu tun.


    Zum einen, du tanzt völlig nach ihrer Pfeife. Warum glaubst du, dass sie dich so anpampt? Weil du tatsächlich etwas "falsch" gemacht hast? Nein, sie weiß, dass sie so mit dir umgehen kann, du bist ihr langweilig geworden.


    Natürlich kann man niemanden zwingen irwo zu übernachten, aber du fährst da die volle Parade um MiLady zu sehen.


    Also Option 1: Sie hat dich massiv bei den Eiern und du langweilst sie!


    Option 2: Sie ist einer dieser Menschen, die ihr schwaches Selbstbewusstsein an anderen rauslassen. Sollte das so sein, dann RENN! Solche Menschen neigen zu einer völlig übertriebenen Manipulation ihrer Mitmenschen.


    Aber egal ob Option 1 oder 2, du schreibst zwar du würdest sie lieben aber ich lese nur "Kampf, Kampf, Kampf" Jedenfalls, lass dir nicht weiter auf der Nase rumtanzen, belohne sie nicht mehr für schlechtes Verhalten. Man kann ja über alles reden, aber erst dann wenn man sich auf Augenhöhe begegnet.


    Jetzt ist sie dran und falls dann der nächste Diva storm kommt und sie sagt "Du meldest dich ja auch nicht mehr bla bla bla" - dann sag ihr klipp und klar, dass du dir das so nicht vorstellst und gewisse Dinge nicht akzeptierst. Nicht als "Ansage" sondern selbstverständlich formuliert, sachlich und gelassen.

    Vertrauliche Gespräche haben wir schon öfters geführt danach.


    Das Problem ist,wenn Stress kommt,oder sich so eine Situation anbahnt,fällt sie in das selbe Muster.


    Vorher kümmert sie sich macht und tut....Und dann?Könnte man unter einen Auto liegen,das würde sie nicht heben

    wolkenspringer77 schrieb:

    Das Problem ist,wenn Stress kommt,oder sich so eine Situation anbahnt,fällt sie in das selbe Muster.

    Nö, das Problem ist, dass du diese Muster immer und immer wieder durch dein Verhalten zulässt.Dann ist wieder Stress, dann redet man wieder, dann ist ne Woche Ruhe, dann kommt das nächste. Du bist nicht konsequent genug.


    Vielleicht habt ihr euch aber auch einfach entlebt, oder sie ist ne Dramaqueen - in jedem Fall tut auch dir gerade etwas Abstand gut, denke ich!

    Mit Anfang 20 sollte man keinen charakterlich gefestigten Menschen erwarten, der sich dazu noch in eine Patchwork-Familie einklinken will. Die braucht noch Luft unter den Flügeln oder "muss noch auf die Weide", wie wir hier sagen.

    Kulturschaffender schrieb:

    Mit Anfang 20 sollte man keinen charakterlich gefestigten Menschen erwarten, der sich dazu noch in eine Patchwork-Familie einklinken will. Die braucht noch Luft unter den Flügeln oder "muss noch auf die Weide", wie wir hier sagen.

    Nein, das was sie abzieht ist was ganz anderes. Aber selbst wenn es dadurch getriggert werden sollte, der TE muss sich deswegen noch lange nicht mit so einem Verhalten zufrieden geben.

    Das ist keine Frage des Altersunterschiedes, das ist eine Frage der Kommunikation.

    Drei Jahre geht das schon so? Bei aller Liebe, du musst nicht ganz bei Trost sein.

    Mit 41 findest du allemal etwas besseres - jede Wette!

    Ich finde es eben auch verletztend und kränkend.Das habe ich ihr schon mal gesagt.


    Wenn man dann komplett ignoriert wird....Nur noch sporadische Antworten bekommt....Instagram ist dann wichtiger wie alles andere.


    Wie kann es aber sein das man einen Menschen in der einen auf die andere Sekunde so egal wird?

    Ist doch ganz egal warum sie so ist. Wenn du keine Grenzen setzen kannst was man mit dir machen darf und was nicht, dann brauchst du eine andere Partnerin mit der solche Situationen gar nicht erst entstehen.

    wolkenspringer77 schrieb:

    Wie kann es aber sein das man einen Menschen in der einen auf die andere Sekunde so egal wird?

    Weil die tiefe, emotionale Bindung fehlt. Für dich ist es Liebe, für sie vielleicht nur eine Liebelei wenn nicht sogar nur eine Spielerei.

    Unterhalte dich mal mit deinem Selbstwertgefühl. Wenn sich etwas für dich nicht gut anfühlt, dann ist es nicht richtig, da kannst du jede Argumentation knicken.

    Altersunterschied hin oder her, die junge Madame hat keinen Respekt vor dir. Mit einer respektlosen Person möchte ich nicht verpartnert sein. Früher oder später wird dich dein Kind als Waschlappen betrachten, so weit würde ich es nicht kommen lassen.

    Sweet Fanny Adams schrieb:

    Ist doch ganz egal warum sie so ist. Wenn du keine Grenzen setzen kannst was man mit dir machen darf und was nicht, dann brauchst du eine andere Partnerin mit der solche Situationen gar nicht erst entstehen.

    Ist ja nicht immer so und irgendwo hänge ich auch an Ihr.


    Einfach immer weg und ersetzen.....


    Gut diese Situationen wenn so ein Stress ist sind immer unschön und man fühlt sich sehr sehr schlecht.....

    Ich weiss auch nicht mehr was ich tun soll und was nicht.


    Auf jeden Fall bleibe ich zu Hause heute und fahre nicht zu Ihr.


    Trotzdem vermisse ich sie und würde Sie gern sehen.

    Evoluzzer schrieb:
    wolkenspringer77 schrieb:

    Wie kann es aber sein das man einen Menschen in der einen auf die andere Sekunde so egal wird?

    Weil die tiefe, emotionale Bindung fehlt. Für dich ist es Liebe, für sie vielleicht nur eine Liebelei wenn nicht sogar nur eine Spielerei.

    Unterhalte dich mal mit deinem Selbstwertgefühl. Wenn sich etwas für dich nicht gut anfühlt, dann ist es nicht richtig, da kannst du jede Argumentation knicken.

    Altersunterschied hin oder her, die junge Madame hat keinen Respekt vor dir. Mit einer respektlosen Person möchte ich nicht verpartnert sein. Früher oder später wird dich dein Kind als Waschlappen betrachten, so weit würde ich es nicht kommen lassen.

    Du meinst also Sie liebt mich nicht mehr???


    Auf der einen Seite kuschelt sie viel,greift nach der Hand,streichelt ein.Möchte Sex mit einen.

    Auf der anderen sagt Sie nicht "Ich liebe dich".

    Sie "zeigt" es eher.Jedenfalls bin ich der Meinung das Sie es zeigt.


    Mein Sohn seine Mutter sieht mein Kind unregelmäßig.

    Sie hackt jedesmal in seinen Beisein auf seiner Mutter rum.

    Nimmt er Sie in Schutz,dann wird auch er pampig behandelt.

    Gestern das tat mir in der Seele weh.

    Er hatte sich gefreut als wir kamen und sie ein kurzes pampiges Hallo,kein Wort mehr zu ihm gesagt.Völlig genervt gewesen,.

    Danach habe ich ja die "Situation"eskalieren lassen und ihr das gesagt.


    Aber da kam nichts konstruktives zurück.


    Nur dummes getue

    Ich finde, Du solltest hier klare Kante zeigen.


    Wie John schon geschrieben hat, lässt Du wohl alles mit Dir machen. Spätestens wenn meine Kinder grundlos angepampt und/oder schlecht behandelt würden, wäre bei mir der Ofen aus. Da kenne ich keinen Spaß.

    Wenn das Ganze nun schon drei Jahre so läuft, dann wird es umso schwieriger, sie davon zu überzeugen, dass Du eben kein Pantoffelheld bist, sondern ein gestandener Mann. Ob sie aus ihrer Denke da noch rauskommt, darf zumindest bezweifelt werden...


    Ich sehe zwei Optionen:

    1. klare Kante zeigen, nicht alles gefallen lassen, v. a. für Deinen Sohn einstehen!

    oder

    2. Reißleine ziehen und eine Partnerin finden, die besser zu Dir/Euch passt

    Ich denke, die Fakten liegen auf dem Tisch. Es bist du, der Entscheidungen treffen muss.

    Ihre Pampigkeit ist nur ihre eigene Unzufriedenheit mit der Situation. Wenn sie nicht darüber reden kann oder will, dann fehlt der wichtigste Baustein einer Beziehung, nämlich miteinander reden können. Fehlende Kommunikation war schon immer der Totengräber einer jeden schlecht laufenden Beziehung.

    Und wenn jemand mein Kind blöd anmacht, dann wäre für mich der Ofen aber so was von schnell aus. Sich an Schwächeren auslassen, so was geht gar nicht.