Und Schweizerinnen sind natürlich oft und sowieso sexy, egal in welchem Alter ;-D :=o Wobei so ein kühler Blonder aus dem Norden auch nicht zu verachten ist....... :=o


    Aber betrogen zu werden, ist nicht einfach, auch nicht wenn die Frau älter war. Wie hat sie es denn verkraftet?


    Das ist ja auch noch so ein Gesichtspunkt: dass man als ältere Frau vielleicht ohnehin eifersüchtiger ist. Und da sind dann die vielen jungen ...... ":/

    Meine Freundin hat das erst später erfahren. Er hat die Schweizerin nach Kiel eingeladen, die beiden haben es sozusagen "ausgereizt".


    Meine Freundin hat sich getrennt und ist aber immer noch in Kontakt mit dem Herrn Doktor. Sie ist mit einem anderen Mann verheiratet, der vom Alter besser passt, sie vergöttert und viele ihrer Hobby´s teilt. Sie sind verhaltensunauffällige Rentner mit Wohnmobil und Wanderstab.


    Wobei sie immer noch nur mit Makeup vor die Tür geht. Sei es auch bloss um den Müll rauszubringen. Sie ist von ihrem Äusseren eine Art Edelweibchen und im Inneren ist sie sehr herzlich und überhaupt pflegeleicht.

    Zitat

    carpe diem

    Eine gute Einstellung. Und je älter Frau wird, desto mehr nehme auch ich sie ein. Wir planen und denken voraus und machen und tun, überlegen uns, ob Mann zu jung oder zu alt ist – und wissen doch nicht, ob uns mehr als "den Tag zu pflücken" zugedacht ist.


    Jeden Tag mit guter Laune zu verbringen und dem anderen ein wenig Wärme und Licht in den Tag zu bringen und im übrigen nicht zu viel zu denken und voraus zu planen, das ist ein gutes Ziel.


    Ich finde übrigens die Schweizer Freundin bemerkenswert konsequent, dass sich getrennt hat. War nur die Untreue der Grund?

    Liebe Sivelie,


    wir haben mit unserem Nachmittagsplausch in Edelholdes Faden ein wenig viel "Raum" eingenommen. Ich verabschiede mich in den Feierabend und wünsche dir heute noch viel Spass und ein paar schöne |-o Unanständigkeiten mit deinem Liebsten. @:)

    Hmm.


    Gestern vormittag kam ER auf die Baustelle, keine Begrüßung, konnte mich beim Sprechen nicht anschauen, nervös und unsteter Blick. Dann ist er kurz an seinen Einsatzort und war irgendwann weg, ohne ein Ton und ohne die sonst übliche Tasse Tee.


    Was war das jetzt? ":/

    Hm... entweder ist es ihm peinlich, dass Du seine Avancen scheinbar bemerkt hast oder es ist ihm unangenehm, dass sein (aus seiner Sicht) neutrales Verhalten bei Dir irgendwie anders angekommen ist...


    Ich würde ihm neutral-freundlich-unverbindlich begegnen und die Sache erstmal abhaken und alles auf sich beruhen lassen.

    @ Vagabundin

    Guten Morgen,


    danke für deine Antwort zum Thema "wieviel jünger"?


    Mitte 20 ist mir wirklich ein bisschen jungl. Ich wollte nie mit Männern ins Bett gehen, die leichter sind als ich oder jünger als mein Sohn, lach.


    Aber du hast Recht, in meinem Alter sind alle vergeben bzw. fangen jetzt an, sich eine Zweitbeziehung zu suchen. Das kann sehr schön sein, muss es aber nicht.

    @ Edelholde

    Ich denke, ich würde ihn doch mal ansprechen. Vielleicht fühlt er sich ja von dir zurückgewiesen und reagiert deshalb so seltsam. Vielleicht hat er sich auch richtig verknallt und ist nicht nur mal schnell auf der Jagd nach einem neuen Abenteuer? Lässt sich von hier aus schlecht beurteilen. Aber so in der Luft zu hängen und ständig darüber nachzugrübeln ist belastend. Ich wünsche dir Glück. :)_

    @Vagabundin

    Zitat

    entweder ist es ihm peinlich, dass Du seine Avancen scheinbar bemerkt hast oder es ist ihm unangenehm, dass sein (aus seiner Sicht) neutrales Verhalten bei Dir irgendwie anders angekommen ist...

    Seine Avancen waren beinahe immer öffentlich, das heißt, es waren fast immer (aber nicht ausschließlich) ein bis zwei Leute zugegen, denen es nicht verborgen geblieben ist. Sein Verhalten kann ich beim besten Willen und bei strenger Objektivität wirklich nicht als neutral bezeichnen. Nur über seine Beweggründe bin oder besser 'war' ich mir nicht im Klaren. Deshalb habe ich mich an euch med1-ler gewandt.

    @murmel65

    Zitat

    Aber so in der Luft zu hängen und ständig darüber nachzugrübeln ist belastend.

    Das ist es. Und das ist es auch, was ich eigentlich vermeiden wollte. Es liegt nur an mir. Ich muss damit aufhören.


    Aber wenn es Neuigkeiten gibt, die Situation eindeutiger wird, im Guten wie im Schlechten, dann melde ich mich wieder.


    Bis dahin wünscht mir (wünsche ich mir) Ruhe und Gelassenheit ;-)


    *:)

    Zitat

    Aber du hast Recht, in meinem Alter sind alle vergeben bzw. fangen jetzt an, sich eine Zweitbeziehung zu suchen.

    Dazu ein kurzer Einwurf: Oder sie sind wieder frei. Auch die guten Männer können eine Scheidung oder eine Witwerschaft erleben. Mein Mann wäre 2 Jahre vor unserer Beziehung noch gebunden gewesen; wir hatten das große Glück, uns zur richtigen Zeit zu treffen.


    Ich sage das, um ein wenig zu ermutigen: den Richtigen gibts zu jeder Zeit. Man sollte sich keine Grenzen bauen, wo keine sind. ;-)