seufz - ich kenne wenig Männer ,die sowas für ihre Frauen tun...


    von wegen Tantra- Massage...


    Bitte schreib dochmal, wie es nun bei euch weitergeht. Willst Du die Affäre aufrecht erhalten? Oder Deine Ehe versuchen zu retten? Beides wird nebeneinander nicht gehen...


    Alles Gute

    Wie geht es weiter?


    So weit bin ich noch nicht - ich kann momentan kaum klar denken.


    Ich weiss, ich muss meiner Ehe eine faire Chance geben, ich kann mich jetzt nicht davon machen und Sie im Regen stehen lassen.


    Das hat Sie, wir und die Kinder verdient.


    Aber ich kann mich ihr auch nicht nähern, das geht im Moment überhaupt nicht.


    Da muss erstmal etwas Gras drüber wachsen. Ich hoffe ich kann das dann überhaupt.


    Vielleicht bräuchten wir tatsächlich professionelle Hilfe um da noch was machen zu können.


    Ja und die Nachtelfe...auch Sie muss erstmal mit Ihrer Situation zurechtkommen.


    Da sieht es ja ähnlich aus. Nur ist da die Enfremdung schon deutlich weiter.


    Den Kontakt abbrechen wollen wir beide nicht, uns verbindet auch eine tiefe Freundschaft.


    Wir haben das begonnen, jetzt müssen wir da auch durch denke ich. Das war eben kein ONS den man mal eben anhaken kann.


    Das wird eine Rettung unserer Ehen sicherlich nicht unbedingt positiv beinflussen.


    Bevor einer spekuliert - durch die Entfernung zwischen mir und Mrs. Nachtelfe steht ein Wiedersehen in den Sternen...


    Tief in meinem Herzen wünsche ich mir eine Zukunft mit Ihr. (bitte keine Steine, nur Kiesel schmeissen...)

    kleine Kieselsteine werf...lach


    Nein weißt du....ich kann dich ja sogar irgendwo verstehen und Gott sei dank ist sie weit genug weg...Nur wenn du mit dem Herzen total bei ihr bist hat deine Frau gar keine Chance. Sie könnte tun was sie wollte...du würdest immer die andere hervorheben in Gedanken. Wenn ihr den Kontakt nicht abbrecht, dann hast du dich entschieden und kannst deine Ehe echt knicken. Denn du wirst so von ihr nie loskommen. Und sie nie von dir. Denk mal drüber nach...im innersten hast du eine Entscheidung getroffen. Du scheust nur die Konsequenzen; die Tränen und die Trennung an sich. Willst keinen verletzen...aber das hast du längst getan.

    Für mich ist mein "anderer" nicht der einziege Grund für meine Trennung, aber für mich wäre es sogar egal, wenn es am Ende doch nicht wirklich klappt mit dem anderen... hauptsache ich habe es versucht.


    Muss ich diesen Gedanken jetzt ernst nehmen? hat das was zu bedeuten für mich? ich suche immer etwas um etwas mehr inn mich zu hören, etwas rauszuhören, um zu wissen was ich machen soll.

    Nein,nein, das war alles Andere, aber keine Notlösung.


    Liebesheirat, Wunschkinder, kein Druck von außen.


    (Ich hatte zwar kurz daran gedacht die Hochzeit platzen zu lassen,


    aber das waren nur kalte Füsse.)


    Wie ich schon sagte, der Rahmen stimmt und wir sollten glücklich sein.


    Wir haben uns nur unterwegs irgendwo verloren...


    Bis vor 4 Wochen habe ich felsenfest an eine Zukunft mit meiner Frau geglaubt.


    Andere Gedanken gab es überhaupt nicht. Ich hatte nichteinmal Phantasien mit anderen Frauen.


    Allerdings habe ich doch mehr in Erinnerungen geschwelgt.

    Fest an die Zukunft geglaubt?


    Ihr habt euch nur unterwegs verloren?


    bis vor 4 Wochen?


    So schnell geht das.:=o


    Wie lange bist du verheiratet, wie lange kennst du deine Frau.


    Ich will dich nicht fertig machen, ich will dir nur Entscheidungshilfen geben.


    Also, sprudel mal raus mit deinen Antworten.

    wir kennen uns fast 9 Jahre, der 4. Hochzeitstag war gerade erst.


    Das das so passieren kann hätte ich selber nie geglaubt.


    Wenn mir das vorher jemand erzählt hätte, den hätte ich ausgelacht.


    Wir haben gerade erst ein Haus gekauft in dem wir unser Leben miteinander verbringen woll(t)en.


    Ich hätte mich auch nie irgendwo 'abschleppen' lassen oder hätte aktiv was gemacht.


    Ich fühlte mich da (anscheinend zu unrecht) sehr gefestigt.


    Die Geschichte nun fing ja auch ganz harmlos an - ich hätte nie geglaubt, dass sich da sowas draus entwickelt.

    Du hast echt ein Problem.


    Mach es ohne Sicherheitsnetz und trenn dich von Frau und Kind.


    Das kostet ausser Geld, Zeit und sehr viel Nerven.


    Narürlich machst du dabei eine ganz Menge kaputt.


    In 2 bis 3 Jahren steht die nächste frei verfügbar "Fee" an.


    Denn eines kannst du nicht. Du kannst deine Geliebte nicht richtig kennen lernen. Ihr seht nur ihre Zuckerseiten. Ihr könnt Stunden lang danach im Bett liegen und über Gott und die Welt reden.


    Gemeinsamkeiten finden, ohne Ende.


    Der Ernstfall ist der Alltag!!!


    Und noch was. Wer einmal fremd geht, kann immer mal wieder fremd gehen. Also kannst du deiner neuen Partnerin nie trauen.


    Oder du machst es pragmatisch. Hältst alles jahrejang geheim.


    Trägst keine Krankheiten nach Hause, gibts deiner Frau, was deiner Frau zusteht.


    Es ist wunderschön, und dank Zeitdruck wirst du deine Liebschaft, nie richtíg kennen lernen, sie immer begehrenswertfinden. Langfristig wirst du dadurch zerrissen. Wenn du Pech hast, und nicht weiterhin gut funktionierst, wirst du von deiner Geliebten verlassen.