Hallo Alias,


    also erstmal zu der Sache mit dem Essen: ja, da hat er eine Marotte. Ist nervig, ist aber so. Er ist in einem Alter in dem man seine Weltansichten nicht mehr verändert, du kannst es also sofort einstellen, zu versuchen, ihn dahingehend umzuändern. Sorgt nur für Stress bei euch.


    Im besten Falle lächelst du ein mildes Lächeln nächstes Mal, wenn er wieder damit anfängt, sagst nichts, und isst das Essen das DU gerne essen möchtest. Im schlechtesten Falle wirst du nach und nach den Respekt vor ihm verlieren weil er hier einen Standpunkt vertritt den du für dumm hältst.


    Ich bin sicher, dein Exfreund mit dem du so lange zusammen warst, hat auch einige Macken gehabt. Man gewöhnt sich entweder irgendwann dran, oder man trennt sich deshalb. Du wirst ihn nichtmehr davon überzeugen, dass seine Einstellung bezüglich des Essens dumm und falsch ist.

    Zitat

    wir planen im herbst, zusammenzuziehen, wobei ich eigentlich eh schon die meiste zeit bei max bin und meine wohnung verlassen und verwaist ist. ;-)


    ich liebe max wirklich sehr und spüre, dass es ihm genauso geht. das ist so schön, weil ich das so noch nie hatte. ich würde nach wie vor alles stehen und liegen lassen, um mit max auch ans andere ende der welt zu gehen, hauptsache wir sind zusammen. x:) x:) x:)

    Das ist doch wunderschön und ich wünsche euch, dass es so bleibt. @:) Der Alltag wird dieses Gefühl vielleicht etwas rund schleifen mit der Zeit, aber vielleicht gelingt es euch, euch nicht an Kleinigkeiten aufzureiben (Essen!) sondern eure Liebe zu pflegen.


    Ich denke, wenn du mit seiner Tochter gut zurecht kommst und da kein Machtkampf entsteht bzw. sie dich ablehnt, dann ist schon viel gewonnen.


    Und wenn es Heidi dann noch irgendwann langweilig wird in eure Beziehung reinzupfuschen, dann habt ihr eine echte Chance.


    Ich drücke euch weiterhin die Daumen und hoffe, dass du gelegentlich hier berichtest, wie es bei euch läuft. *:)

    hallo sommerkind *:) @:)

    du hast SOWAS von recht: es steht sich absolut nicht dafür, wegen so einem thema herumzudiskutieren. max wird seine weltanschauung nicht mehr ändern, genausowenig wie ich es tu und entweder wir akzeptieren das gegenseitig oder wir machen uns gegenseitig das leben schwer. {:(


    das wollen wir beide nicht. wir haben nochmal darüber gesprochen und ich bin mir eigentlich sicher, dass diese sache unsere beziehung künftig nicht mehr belasten wird.

    Zitat

    Im besten Falle lächelst du ein mildes Lächeln nächstes Mal, wenn er wieder damit anfängt, sagst nichts, und isst das Essen das DU gerne essen möchtest. Im schlechtesten Falle wirst du nach und nach den Respekt vor ihm verlieren weil er hier einen Standpunkt vertritt den du für dumm hältst.

    das wäre schade. denn so verbohrt max auch bei diesem einen thema ist, ansonsten ist er ein vernünftiger und kluger kopf und ich möchte ihm den respekt entgegenbringen, den er auch verdient.


    allerdings muss ich mit dem milden lächeln auch aufpassen. ;-D ;-D denn max ist hier sehr sensibel und könnte ein mildes lächeln gleich mal als abwertend empfinden. ich werde einfach darüber hinwegsehen in zukunft und das ist mir jetzt in den letzten paar tagen auch sehr gut gelungen.


    mit der tochter klappt es wirklich gut - wir haben uns zwar nicht mehr gesehen seit unserem ersten großen kennenlernen, aber sie fragt immer nach mir und lässt mir über papa schöne grüße bestellen. ebenfalls hat sie signalisiert, dass es ihr egal wäre, wenn ich mit in den geplanten vater-tochter-urlaub im juli kommen würde. das finde ich wirklich sehr großzügig von ihr. leider hab ich keinen urlaub mehr übrig und muss so schweren herzens die beiden alleine für 10 tage ans meer fahren lassen. :°( :°( :°(


    und ich will es wirklich nicht verschreien (bitte bitte lasst es mich nicht verschreien :-X ), aber seit einem monat haben weder max noch ich etwas von heidi mitbekommen oder gehört.... :-o :)= :)^


    wir waren jetzt vier tage mit freunden in italien und haben es seeeehr genossen. gleichzeitig haben wir aber festgestellt, dass wir noch lieber zu zweit sind, da alles einfach noch viel harmonischer und unkomplizierter ist, weil wir beide immer dasselbe wollen und es da nie diskussionen gibt. x:) x:) x:)


    bis dann mal die tage und alles liebe inzwischen! @:) @:) @:)

    hallöchen!


    wollt euch - falls hier noch jemand mitliest - nur schnell wissen lassen, dass ich meine wohnung gekündigt habe und nun doch schon mit 1. juli bei max einziehen werde. x:) x:)


    die initiative fürs zusammenziehen ging von ihm aus, wenngleich wir beide unisono festgestellt haben, dass es wenig sinn macht, meine wohnung weiterhin zu finanzieren, wo ich doch eh schon die meiste zeit bei max verbringe.


    lieber investieren wir das geld in dinge, von denen wir beide etwas haben. 8-)


    die nächsten beiden wochen werden zwar unheimlich stressig werden (in 6 jahren hat sich sooooo viel kram angesammelt, ich werde tage brauchen, um alles zu sortieren und einzupacken, ans putzen, an den transport und ans einräumen will ich gar nicht denken %:| ), aber ich freue mich schon und werde wenn interesse da ist gerne gelegentlich hier berichten, wie es uns geht.


    an dieser stelle möchte ich mal ein riesengroßes DANKE dalassen für eure wertvolle unterstützung!!!! ihr habt mich in den letzten monaten begleitet und mir über die so ein oder andere schwierige situation hinweggeholfen. @:)


    vielen dank an alle und bis bald mal! *:) :)_

    Zitat

    wollt euch - falls hier noch jemand mitliest - nur schnell wissen lassen, dass ich meine wohnung gekündigt habe und nun doch schon mit 1. juli bei max einziehen werde. x:) x:)

    Das freut mich sehr für euch, das ihr euch das traut.


    Zusammenziehen ist ein wichtiger Schritt in einer Beziehung und man merkt dann, ob man als Paar alltagstauglich ist und ob es einfach "passt".


    Viel Erfolg beim Packen und Umziehen in den nächsten Wochen, ich ziehe im Juli auch um und mir graut es schon vor der ganzen damit verbundenen Arbeit, aber ich freue mich auch drauf. :)z


    Bin gespannt was du vom Zusammenleben erzählst und wünsche dir, dass es weiterhin so gut läuft. Alles Gute @:)

    hello again, hab wieder mal reingeschaut und lasse ein kurzes update hier:


    der umzug ist mittlerweile über die bühne gegangen und wir haben uns in max's wohnung eingerichtet.


    es ging natürlich nicht ganz ohne reibereien über die bühne ;-) , aber im großen und ganzen haben wir das echt gut hingekriegt und fühlen uns beide sehr wohl.


    wie es mir auf dauer damit gehen wird, keinen großen garten mit terrasse, sondern nur mehr einen balkon zur verfügung zu haben, wird man sehen. aber vielleicht vermisse ich meinen garten gar nicht so sehr wie befürchtet.


    wir haben einige umbauten nun für den herbst und winter geplant und wenn wir das alles so hinkriegen, wie wir es möchten, wird es wirklich wunderschön. :)^


    mit der tochter - sandra - läuft es auch super. sie kommt nun öfters bei uns vorbei und wir sitzen und quatschen bis spätabends, ich bin wirklich sehr froh und auch stolz auf sie, dass sie das alles so gut meistert.


    was man nun von heidi leider nicht behaupten kann. {:(


    sie verweigert nach wie vor jeglichen kontakt mit max und schaut oder läuft weg, wenn ich ihr irgendwo begegne.


    ich verstehe, sie ist immer noch gekränkt und es ist sicherlich alles nicht so einfach für sie, aber es wäre für alle beteiligten schöner, wenn sie zumindest einen normalen umgang pflegen würde.


    am tennisplatz hingegen - wo sie sich nun fast täglich aufhält %:| {:( - erzählt sie bei den anderen, wiiiiiie toll der kontakt zwischen ihr und max doch wäre.


    ":/ ":/ ":/

    Hallo Alias,


    schön das dein Umzug schon geschafft ist, meiner steht noch bevor, dafür liege ich jetzt gerade mit Sommergrippe im Bett und habe viel Zeit hier zu lesen.:)


    Schön das ihr euch schon so wohl fühlt zusammen. Vor allem von deiner Seite aus finde ich es toll, dass es dir anscheinend nichts ausmacht, in die Wohnung zu ziehen, in der Max bisher mit Heidi gewohnt hat -manche Frauen halten sowas vor Eifersucht nicht gut aus.


    Erstaunlich und toll auch das seine Tochter das ganze so gut verkraftet und dich anscheinend nicht für das Ende der Ehe ihrer Eltern abstraft. Das ist für eine 14-jährige eine super Leistung und spricht auch dafür das Heidi sie zumindest nicht gegen euch aufhetzt.


    Das Heidi noch schmollt ist wohl normal und legt sich vielleicht wieder - da kannst du nur Geduld üben und vielleicht sollte Max in regelmäßigen Abständen versuchen, einen normalen Umgang mit ihr zu pflegen.


    Leider gehört eine nervige Ex und ihre Befindlichkeiten oft zum Gesamtpaket mit einem geschiedenen Mann, die kann man akzeptieren, ignorieren oder auch sich mit ihr herumstreiten, so richtig los wird man sie oft nie.


    Wünsche euch, dass sie bald in einer glücklichen neuen Beziehung ist und ihr dann wurscht ist, was ihr macht und wie es euch geht. @:)

    Zitat

    schön das dein Umzug schon geschafft ist, meiner steht noch bevor, dafür liege ich jetzt gerade mit Sommergrippe im Bett und habe viel Zeit hier zu lesen.:)

    ohjeeee, dann wünsche ich dir gute besserung und dass du kräfte sammeln kannst, bevor es an deinen umzug geht. :)* :)^


    an meinen kräften hat der umzug sehr gezehrt, ich bin derzeit eigentlich dauermüde und könnte nichts mehr als ein paar tage urlaub gebrauchen. aber ich muss noch ein bisschen durchalten, ende juli gehts dann immerhin für ein paar tage ab nach italien, wo max und seine tochter ja urlauben. :)^ :-D

    Zitat

    Vor allem von deiner Seite aus finde ich es toll, dass es dir anscheinend nichts ausmacht, in die Wohnung zu ziehen, in der Max bisher mit Heidi gewohnt hat -manche Frauen halten sowas vor Eifersucht nicht gut aus.

    das habe ich nun schon öfters gehört. ":/


    aber warum sollte ich eifersüchtig sein? heidi ist weg und hat alles von sich mitgenommen. und ich kannte die beiden in ihrer wohnung ja nicht zusammen, ich weiß nicht, auf welchem platz auf der couch und am esstisch sie gesessen haben, wie sie in dieser wohnung miteinander gelebt haben.


    bis zum einzug standen sogar noch ein paar bilder herum, auf denen max und heidi drauf waren, aber auch das hat mir nichts ausgemacht. ich habe max dann vor ein paar tagen lediglich gefragt, ob wir diese fotos in sandra's zimmer stellen könnten und das haben wir dann auch sofort so gemacht.

    Zitat

    Erstaunlich und toll auch das seine Tochter das ganze so gut verkraftet und dich anscheinend nicht für das Ende der Ehe ihrer Eltern abstraft. Das ist für eine 14-jährige eine super Leistung und spricht auch dafür das Heidi sie zumindest nicht gegen euch aufhetzt.

    ich finde es auch erstaunlich, wie sandra mit der situation umgeht. und ich kann nur jeden tag hoffen, dass es so bleibt. ob und wenn ja, was heidi sandra über uns erzählt, weiß ich nicht so genau, aber ich weiß definitiv, dass sie bei ihren freunden an uns beiden (also max und mir) kein eiziges gutes haar lässt. ich hoffe aber mal, dass sie so klug ist und sich aus liebe zu ihrer tochter bei ihr ein bisschen mit den abfälligen äußerungen zurückhält.


    ja, heidi ist gekränkt und ja, sie muss nun auf viele annehmlichkeiten, die früher für sie selbstverständlich waren, verzichten. sie muss damit umgehen lernen, dass ihre tochter möglicherweise papa's neue freundin ganz ok findet und dass ihr exmann derzeit ein glückliches und erfülltes leben führt.


    ich sehe ein, dass das alles nicht so leicht ist. dennoch hoffe ich, dass sie uns nicht bewusst steine in den weg legt, sondern uns einfach in ruhe leben lässt.

    Zitat

    Wünsche euch, dass sie bald in einer glücklichen neuen Beziehung ist und ihr dann wurscht ist, was ihr macht und wie es euch geht. @:)

    das wünsche ich uns auch. jeden einzelnen tag. ;-D und ich wünsche es sogar auch ihr persönlich, denn weshalb sollte ich ihr was schlechtes wollen? auch sie soll die chance auf ein glückliches und erfülltes leben mit einem neuen partner haben.

    ahhh, noch was habe ich vergessen, wenn ich schon beim updaten bin. ;-D


    ich habe max's familie kennengelernt und es war einfach nur total schön. die waren alles sowas von lieb und herzlich zu mir und ich habe mich sofort super integrieren können und habe mich total wohlgefühlt. x:) x:) x:)


    max war sehr froh zu sehen, dass das alles so super funktioniert, zwischen der ex und max's familie herrschte wohl eher ein getrübtes verhältnis....... :-|


    max's kommentar nach dem kennenlern-wochenende: "ich bin so froh, dass du dich so gut mit meiner familie verstehst, aber eigentlich hab ich mir nix anderes erwartet, dich kann man ja auch nur gern haben. "


    x:) x:) x:) x:)


    hach ja, auch wenn es schon das ein oder andere alltags-problemchen gibt ??möglicherweise kann er ein oder andere user hier meinen alias einem nick bereits zuordnen??, bin ich nach wie vor zu 100% in max verliebt und ich hoffe, er in mich auch und dass das niiiiieeeeeeeee zu ende geht. ;-) ;-D :p>

    Hallo an alle,


    vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen, wie meine Geschichte weitergegangen ist.


    Ich kann mich noch erinnern, als ein User hier - sicher wahrheitsgemäß - schrieb:

    Zitat

    Statistische Chance, dass das für dir TE gut ausgeht: 1:8

    Und dass ich mir damals gedacht habe, dass ich niemals eine Chance haben werde, mit Max eine vernünftige Beziehung zu führen.


    Und auch heute, ziemlich genau ein Jahr nach unserem Kennenlernen, kann ich es oft noch kaum glauben.


    Aber ja, wir sind noch immer zusammen und unheimlich glücklich. x:)


    Klar gibt es immer wieder mal Differenzen oder Probleme, wie das halt in einer Beziehung und in einem Patchwork-Gefüge wohl so ist.


    Aber bisher haben wir immer alles gut gemeistert und halten weiterhin zusammen.


    Wir planen eine gemeinsame Zukunft und ich bin so froh, dass ich durch diese schwere Zeit gegangen bin, ich liebe Max nach wie vor von ganzem Herzen und er mich auch.


    Mit der Tochter hat es leider einen kleinen Rückschritt gegeben, sie hat sich nach einem gemeinsamen Urlaub, in alles total harmonisch und angenehm war, zurückgezogen, weil es ihrer Mama wohl damit nicht so gut ging.


    Es ist einerseits schwer für mich, zu sehen, wie sehr das Mädchen zwischen ihrer Mama und ihrem Papa mit Anhang hin- und hergerissen ist und wie auch Max schon ein bisschen darunter leidet, andererseits kann ich halt leider auch nicht mehr dagegen unternehmen, als versuchen, den Ball flach zu halten, da zu sein und zu hoffen, dass die Situation sich ein bisschen entspannt.


    Vielleicht meldet sich ja jemand retour, hier und da ein bisschen Austausch tut mir sicherlich ganz gut. :-) @:)*:)

    Zitat

    Es ist einerseits schwer für mich, zu sehen, wie sehr das Mädchen zwischen ihrer Mama und ihrem Papa mit Anhang hin- und hergerissen ist und wie auch Max schon ein bisschen darunter leidet

    der größte liebesdienst, den max dem mädel tun kann, dass er ihr den rückzugsraum lässt! wir hatten das damals auch mit den töchtern, dass die sich zurückgezogen haben... und für den/die (vermeintlich) schwächeren da sein wollten.

    Zitat

    Das mit der Tochter klingt für mich aber nach mehr als einem "kleinen" Rückschritt. Was meinst du mit "sie hat sich zurückgezogen"?

    hm, dazu muss ich ein bisschen weiter ausholen. (ich hoffe, es wird nicht zu lange!)


    max und tochter sind ja - wie jedes jahr (nur seit letztem jahr ohne heidi) für 9 tage an die adria gefahren. eigentlich war geplant, dass ich dableibe, erstens weil die beiden ihr zimmer schon im jänner fix gebucht hatten und wir dort noch nicht wussten, wie die dinge sich entwickeln und zweitens weil ich für heuer nur mehr wenige urlaubstage hatte.


    sandra - also das mädchen - hat dann aber relativ rasch nach unserem kennenlernen den wunsch geäußert, mich dabeihaben zu wollen.


    da ich aber nicht mehr so viel urlaubstage hatte und und den beiden auch zeit alleine geben wollte, haben wir entschieden, dass ich einfach für die letzten 4 nächte nachkomme.


    ich muss dazusagen, dass ich überrascht war über die außerordentlich schnelle akzeptanz seitens der tochter, aber natürlich hab ich mich gefreut. wir hatten vor dem urlaub wirklich einige nette und harmonische treffen, inkl. gemeinsam shoppen, kochen, wii spielen und es schien sich wirklich alles unkompliziert zu entwickeln.


    auch im urlaub war alles gut, wir haben eine sehr schöne und unbeschwerte zeit verbracht. ich hatte das gefühl, dass sandra wieder oder noch einmal so richtig kind sein konnte. sie wollte mit mir im pool spielen, rutschen, vergnügungspark gehen und hat sich mir gegenüber total aufgeschlossen gezeigt.


    sie hat auch gefragt, ob sie mit in unseren - eigentlich zu zweit geplanten - septemberurlaub kommen kann. da wir dort ein haus für 6 personen gemietet haben, war das natürlich kein ding. sandra hat sich dann schon sehr gefreut, nochmal kurz vor schulbeginn eine woche urlaub zu machen und auch bereits fleißig pläne geschmiedet, was wir denn in dieser woche alles anstellen könnten.


    zurück aus dem urlaub war sie dann mit ihrer mama eine woche bei den großeltern mütterlicherseits. und bereits am ersten abend kam der anruf, dass sie sich aus dem septemberurlaub zurückzieht. als max nach dem grund fragte, druckste sie nur so herum.


    naja, to make a long story short: seitdem hat sie sich kaum (bei mir schon gar nicht) mehr gemeldet. sie ist total wortkarg, zurückgezogen und hat uns nicht ein einziges mal mehr besucht.


    über den grund kann ich natürlich nur spekulieren. fakt ist jedoch, dass sowohl vor dem urlaub, als auch im urlaub wirklich alles ok war. sie hat sich auch noch mit bussi und umarmung von mir verabschiedet und dann war plötzlich alles anders.


    was ich vielleicht noch anmerken möchte: ich bin mir mittlerweile sicher, dass heidi vorher nicht gewusst hatte, dass ich gemeinsam mit max und sandra urlaube und sie es erst im nachhinein, wahrscheinlich durch sandra's erzählungen, erfahren hat.


    ich kann mir vorstellen, dass das für sie ein sch.... gefühl war. wie ihre reaktion ausgefallen ist, ob sie böse mit sandra war oder ob sie lediglich verletzt und traurig war und sandra das halt nun einfach spürt und ihre mama schützen möchte - ICH WEISS ES NICHT.


    tatsache ist, dass der kontakt zwischen sandra und ihrem papa total nachgelassen hat, auch wenn er sich natürlich sehr bemüht, ihn nicht ganz abreißen zu lassen.


    soweit der stand der dinge - sorry für die lange erklärung, ich glaube aber, sie ist für ein besseres verständnis einfach notwendig gewesen....

    @ :) *:)

    Zitat

    der größte liebesdienst, den max dem mädel tun kann, dass er ihr den rückzugsraum lässt! wir hatten das damals auch mit den töchtern, dass die sich zurückgezogen haben... und für den/die (vermeintlich) schwächeren da sein wollten.

    das sehen max und ich ja eh auch so...

    Zitat

    wie ihre reaktion ausgefallen ist, ob sie böse mit sandra war oder ob sie lediglich verletzt und traurig war und sandra das halt nun einfach spürt und ihre mama schützen möchte...

    also, sogar ich war in der ersten zeit, als mein exmann die neue frau an seiner seite hatte, rotzeneifersüchtig, wenn sie mit ihr gekuschelt haben, von ihr geschwärmt haben, späße mit ihr hatten... ich hatte den alltag und musste erzeihen, sie hatte die sonntagsstimmung und durfte verziehen... ;-)