Zitat

    Zur Entwicklung von Empathie: heute geht man soweit ich weiß davon aus, dass die Amygdala bei der Entwicklung und dem Empfinden von Empathie die entscheidende Rolle spielt und man hat nachgewiesen, dass Menschen, die sehr früh/sehr stark/sehr oft emotionalem Stress ausgesetzt waren, durchschnittlich eine kleinere und weniger aktive Amygdala haben als solche, die unbelasteter sind, (abgesehen davon, dass es genetisch unterschiedliche Anlagen bei Größe und Aktivität gibt) und stärker zu antisozialerem Verhalten neigen.

    Gerade dieser Zusammenhang ist eben nicht zweifelsfrei nachgewiesen weil es auch solche Fälle gibt. Empathie ist sehr viel vielschichtiger als Du das hier andeutest - auch neurologisch.

    Zitat

    die Mehrzahl von Anekdote ist nicht Daten

    Wenn sich das rumgesprochen hat ist dann ist der jüngste Tag gekommen. ;-D ;-D Recht haben war auch doof ausgedrückt. Gemeint habe ich eigentlich: solange liegt unser Gefühl mit der gleichen Wahrscheinlichkeit richtig. Ích fürchte ich war zu faul das auszuschreiben. ;-D


    NotMichaelCane


    Es ist unfassbar faszinierend wie wenig wir wissen und wie flexibel das Gehirn in Bezug auf seine Strukturen ist.