Zitat

    Heutzutage passiert so etwas nicht mehr, zumindest nicht in meiner Altersklasse (um 50) oder in meinem Freundeskreis.

    Ich denke, das hat mehr etwas mit Deiner Alterklasse und Deinem Freundeskreis und weniger mit "heutzutage" zu tun.

    Es war auch eher so gemeint, dass das in meinem Freundeskreis früher üblich war, heutzutage aber nicht mehr (bei den gleichen Leuten). Ich meinte nicht das heutzutage, das für alle Menschen gilt. ;-)

    Also, wenn ich mir pausenlos mit dem Hammer auf den Daumen klopfe, dann habe ich auch das Gefühl, pausenlos einen Hammer auf den Daumen zu bekommen. Oder aber ich lasse diesen Unsinn.


    Ich denke eher dass es hier um: 'Die die i krieg, die mog i net. Die, die i mog, die krieg i net' geht. Schlechte Ausfilterung und falsche Ursachenforschung erschweren oft das Urteilsvermögen. Dann ist es besser, einmal die Crux bei sich selbst zu suchen. Wenn man einen Partner wirklich will, dann bekommt man auch einen. Auch im Jahre 2016.

    Zitat

    Wenn man einen Partner wirklich will, dann bekommt man auch einen.

    Hm, also das würde ich so nun auch wieder nicht sagen. Es ist mMn Glückssache, schon immer, wird es immer sein (zumindest bis wir das Konzept der Körperlichkeit aufgeben und uns alle digitalisieren lassen).

    Zitat

    Ich meinte nicht das heutzutage, das für alle Menschen gilt. ;-)


    expectation

    Achso, alles klar! :-)

    Ich sehe das auch so.


    Alle meiner Single-Freundinnen sind hübsche, intelligente Mädels und ich sehe bei ihnen, wie schwierig es für sie ist, jemanden zu finden, der zu ihnen passt.


    Und dabei liegt es meist an den Männern selbst.


    Ich hatte das Problem auch, bis ich meinen Freund fand. Ich finde es auch wirklich schwierig. ":/

    Es ist in dem sinne Schwerer geworden weil die Auswahl maximiert wurde. Das prinzip des stärkeren. Des schöneren. Wenn man schon die Auswahl hat greift jedes Geschlecht nach dem möglichst besten. Darum haben andere die nicht von Gott gesegnet wurden auf gut deutsch die popokarte.

    Zitat

    Hm, also das würde ich so nun auch wieder nicht sagen. Es ist mMn Glückssache, schon immer, wird es immer sein

    Genau. Deswegen haben wir zur Zeit leider nur etwa 7.350.000.000 Menschen auf diesem Planeten. Und es werden schnell mehr. Kann daran liegen, dass man keinen Partner mehr findet, ne. Wenn man kein Haar in der Suppe findet, dann kann man ja eins reinschmuggeln...

    Dating ist heutzutage unglaublich einfach geworden. Es gibt zig Möglichkeiten, mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. So einfach wie heute, einen Partner zu finden, war es noch nie! Allerdings: Es besteht kein sozialer Zwang mehr, in einer Beziehung zu sein, der "nimm den bevor du keinen anderen mehr kriegst, du bist ja schon 25!" - Effekt der 50er Jahre entfällt so langsam als Grund, sich zu binden ;-) Heißt, Menschen gehen heutzutage meist Beziehungen aus freien Stücken und freiem Willen und nicht aus sozialem Druck, wie früher oft, ein.


    Was das bedeutet: Für den großen Teil der normalen bis attraktiven Menschen stellt die derzeitige Situation eine starke Verbesserung dar. Einzig die Weirdos, Sozialkrüppel, komischen Gestalten, die bleiben heute vermehr auf der Strecke (weil ja niemand eine Beziehung mit ihnen will und weil dazu auch niemand eine Beziehung haben MUSS).


    Der Partnermarkt ist freier geworden und unregulierter geworden, was halt auch heißt, dass dadurch neben einem Großteil der Leute die von dieser Freiheit profitieren, ein kleinerer Teil eben auch auf der Strecke bleibt.


    Daher einfach mal in sich gehen und schauen, woran es wirklich liegt. Tipp: Selten sind das Universum, der Kapitalismus, ISIS oder die Boshaftigkeit des gesamten anderen Geschlechts schuld, meist liegen die Gründe bei einem selbst. Aber sich das einzugestehen und daran zu arbeiten, dafür sind diese jammerlappigen Jammersingles halt auch viel zu eingefahren in ihrer Selbstmitleidsroutine.

    @ expectation

    Ja, ich sehe das ganz genau so wie du !!!! Bin auch in deiner Altersklasse .. irgendwie fehlts vielleicht auch an der Leichtigkeit. Und Erwartungen werden zunehmend hochgeschraubt .. mE

    Erwartungen hin oder her - Schönlinge habe mich eh nie interessiert, aufs Geld bin ich auch nicht scharf. Trotzdem treffe ich kaum Menschen, die mich interessieren. Erstens habe ich kaum noch Möglichkeiten, überhaupt neue Menschen kennenzulernen, und wenn, dann a) find ich sie uninteressant oder b) sind sie vergeben oder c) wohnen sie weit weg.

    Zitat

    a) find ich sie uninteressant

    Ich schätze Du scheiterst eher daran, dass Du gar nicht mehr weisst welche Männer Dich wirklich interessieren? Sobald frau das weiss gibt das Rückschlüsse darüber wo die sich aufhalten und dann kann frau diese Umfelder auch aufsuchen um interessante Männer kennen zu lernen.


    Ich vermute Dein Problem liegt darin, dass Du keinerlei Vorstellung dazu hast was Du willst sondern nur was Du nicht willst. Das wäre aber in jeder gesellschaftlichen Umgebung ein Problem. Egal wie das Umfeld ist.

    Als Single im reiferen Alter finde ich die Partnersuche im Internet auch sehr schwierig. Entweder wird man von verheirateten Männern angeschrieben, welche Abenteuer suchen und gilt als zickig, wenn man nicht freudestrahlend einem Techtelmechtel zustimmt oder aber von Singles, welche händeringend irgendeine Frau suchen, ohne sich wirklich dafür zu interessieren, wie die Frau tickt.


    Ich habe natürlich auch sehr interessante Singels kennengelernt, aber die wohnten dann meistens hunderte von Kilometern entfernt.


    Aber ich bin ziemlich optimistisch, in der realen Welt irgendwann einen tollen Mann kenenzulernen, den auch mein Charakter interessiert. Je unverkrampfter man an die Partnersuche rangeht, desto eher findet man den Deckel zum Topf. ;-)

    Gut, schwieriger für diejenigen, die die gestiegenen Erwartungen nicht erfüllen können ist es natürlich. Für den Rest ist es aber einfacher denn je.


    Das wird in der Zukunft wohl noch extremer werden, wenn man sich die Entwicklung der letzten paar Jahrzehnte so ausschaut. Es entwickelt sich eben immer mehr zu einer Gesellschaft, die aus Dauersingles und auf der anderen Seite sehr begehrten Menschen besteht.

    Zitat

    Doch, ich weiß, welche Männer mich interessieren

    Dann interessieren Dich nur spezielle Individuen, die Du länger kennst? Oder ist das ein bestimmter Männertypus? Bei zweiterem kann man ja ein Umfeld wählen wo die sich häufiger rumtreiben was c) schon mal ad Akta legen würde.


    Wenn Du natürlich nur auf glückliche Familienväter stehst gibts ein nichtlösbares Problem, aber das ist Dir ja auch klar oder?