Kann man ein Fremdgehen verhindern?

    Hallo,


    ich wollte mal fragen, ob ihr denkt, dass man ein Fremd gehen verhindern kann und wenn ja, wie?


    Freue mich auf viele Antworten :-D

  • 51 Antworten

    Wenn das auf den Partner bezogen ist, denke ich, dass es auf die jeweilige Person ankommt.


    Es gibt sicher Männer, die früher oder später immer fremdgehen würden, die keine Beziehungsmenschen sind und irgendwann einfach Abwechslung brauchen und auch wenig Skrupel haben fremdzugehen.


    Dann gibt es welche, die vielleicht nur unter bestimmten, sehr frustrierenden Umständen fremdgehen würden. Weil die Beziehung schon lange eingeschlafen ist, die Frau so gut wie nie mehr Lust hat etc. In dem Fall denke ich schon, dass man Fremdgehen bzw. allein schon den Gedanken daran ein wenig vorbeugen kann, indem man darauf achtet, dass die Leidenschaft und Innigkeit in der Beziehung vorhanden bleibt. Man braucht sich meiner Meinung nach als Frau z.B. nicht wundern, wenn man den Mann immer und immer wieder bei Annäherungen abweist, nicht mal daran interessiert ist, herauszufinden, woher diese Unlust kommt, und sich der Mann dann irgendwann anfängt für andere Frauen zu interessieren

    Eine gute Frage. Ich würde ja sagen man kann ein Fremd gehen verhindern, wenn man mit dem Partner eine offene und ehrliche Beziehung führt. Eine Beziehung in der über alle Sehnsüchte, Wünsche etc. und nicht nur im sexuellen Sinne, sondern auch in anderen Dingen geredet wird. Daran scheitern nämlich viele Beziehungen, meiner bescheidenen Meinung nach und deshalb geht irgendwann der Partner oder die Partnerin fremd, weil ihm/ihr irgendwas fehlt bzw. das Vertrauen fehlt darüber zu reden.


    Natürlich gibt es auch wie MissChloe schon gesagt hat eben solche Menschen die einfach nicht für eine Beziehung geschaffen sind und die trotz allem mit anderen Leuten ins Bett hüpfen.


    Allerdings pauschal würde ich sagen: Wenn jemand fremd gehen will, dann kann man denjenigen auch nicht aufhalten. Oftmals hilft reden in einer Beziehung leider nicht mehr und der andere muss erst durch das fremd gehen darauf aufmerksam gemacht werden, dass etwas im Argen liegt.

    den anderen gut behandeln. und nicht davon ausgehen, dass er es tun würde. eifersucht macht viel kaputt. ausserdem kann das sonst auf ne sich selbst erfüllende prophezeiung rauslaufen.

    Zitat

    der andere muss erst durch das fremd gehen darauf aufmerksam gemacht werden, dass etwas im Argen liegt

    Ich hab da ja eine eher lockere Moral und finde "fremdgehen" nicht besonders tragisch – im Gegensatz zu "Betrug". Aber da fließen die Grenzen vllt auch.


    Nur finde ich, dass man zu sich selbst und dem Partner/der Partnerin ehrlichstmöglich sein sollte. Wenn man meint, dass was nicht stimmt, kann man das sagen. Sowas als Entschuldigung für Seitensprünge herzunehmen, finde ich billig. Ich komme damit klar, wenn meine Freundin Veränderungsbedarf anmeldet. Ich komme damit klar, wenn meine Freundin mit anderen Männern ins Bett geht, weil sie es gerade geil oder richtig findet. Es würde mir schwerfallen, damit klarzukommen, dass meine Freundin mit anderen Männern ins Bett geht, aber nicht zu ihrem Wollen steht und versucht, es mir als nur-für-uns-damit-dus-merkst zu verkaufen. Das würde mein Bild von ihr als eigenständiger und selbstverantwortlicher Person ankratzen, und das wäre weitaus schlimmer als wollte-halt-vögeln.

    Wenn jemand fremdgehen möchte, egal ob männlich oder weiblich, kann man dies nicht verhindern. Denn "wo ein Wille ,ist auch ein Gebüsch" ;-)

    @ G.W. von Rue

    Ich meine da eher den Partner. Also Männlein oder Weiblein ist da egal.


    Hintergrund ist, mein Ex ist fremd gegangen. Und nun habe ich Angst, dass mir so etwas wieder passieren könnte. Deshalb möchte ich wissen, ob ihr denkt, dass man sowas verhindern kann.


    Klar, wenn jemand was machen will, macht er es. Das ist mir klar.


    Aber vielleicht kann man sowas doch irgendwie abwenden? Hm ":/

    Verhinden


    In dem sich Mann und Frau schon vorher überlegt, was dieser "Fehltritt" für Folgen haben könnte, was der "Betrogene" denkt und wie Er / Sie sich füllen mag.


    Fremdgehen ist immer ein Vertrauensbruch.


    Bruch = Brechen

    Verbrechen lassen sich nicht einmal in einem totalen Überwachungsstaat verhindern, sondern helfen lediglich bei der Aufklärung.


    Willst du, dass jemand aufrichtig zu dir ist, dann musst du ihm schon vertrauen, kannst du das nicht, dann hängt das vom Typen ab, wie weit er sich überwachen lässt. Ich halte nichts von Sprüchen ala "wenn du nichts zu verbergen hast, dann hast du auch nichts zu befürchten", denn ich schätze meine Privatsphäre sehr – auch dem Partner gegenüber. Ich hab meine Freundin in elf Jahren Beziehung nie betrogen und hab es auch nicht vor, da vertrauen wir uns und wenn es nicht so wäre, dann wäre ich gar nicht mir ihr zusammen.


    Insofern wäre es vielleicht besser, wenn du deine letzte Beziehung vollends verarbeitest und dich erst dann für eine evtl. neue Beziehung öffnest, andernfalls kannst du den nächsten Typen allein dadurch abschrecken, weil es dir schwer fällt zu vertrauen.


    Ich kenne übrigens ein Pärchen, wo die Frau stets hysterisch wird, wenn ihr Freund ohne sie um die Häuser zieht. Sie malt sich dann direkt die schlimmsten Szenarien aus und hält gar "freundschaftlichen" Kontakt zu allen weiblichen Bekanntschaften, weil sie ihn so besser kontrollieren kann. Ich würde da nach fünf Sekunden bereits durchdrehen, aber für die Beiden scheint das eine sehr harmonische Beziehung zu sein. Also genau ihr Ding und die sind jetzt seit vier Jahren oder so zusammen.


    Folglich, lerne entweder wieder zu vertrauen oder hab ständig diesen psychischen Druck, wenn dein zukünftiger Männe um die Häuser zieht. Verhindern wirst du es letztendlich dann doch nicht, wer es will, tut es auch, aber du kannst darüber entscheiden, wie du damit leben kannst, ob oder eben nicht.

    Ich frage mich halt, ob es etwas Konkretes gibt, was einen Partner zum fremd gehen verleiten würde?


    Vielleicht sind hier ja auch Leute, die schon einmal fremd gegangen sind und sagen können, warum sie das gemacht haben? Also was der Grund war?


    :=o

    Betrug kann man meiner Erfahrung nach nur zuverlässig verhindern, indem man keine zwischenmenschliche Beziehung eingeht. Ansonsten gibt es keine Garantie, kein Patentrezept, ich kenne sogar Leute, die sich in ihrer offenen Beziehung betrügen. Das kann man leider nie völlig ausschließen bzw. verhindern. Es hängt ganz vom Partner ab.

    Zitat

    Ich frage mich halt, ob es etwas Konkretes gibt, was einen Partner zum fremd gehen verleiten würde?

    Zu wenig Sex in der Partnerschaft, zu viel Sex in der Partnerschaft, Langeweile, Lust auf fremde Haut, obwohl man den Partner (auch) liebt, zu viel Alkohol, Stress, Liebesentzug, Midlife Crisis etc. Es gibt viele Gründe, aber nicht alle werden aus denselben Gründen schwach. Manche verstehen sich sogar selbst nicht und können hinterher nicht erklären, wie es dazu kam.

    Zitat

    Hintergrund ist, mein Ex ist fremd gegangen. Und nun habe ich Angst, dass mir so etwas wieder passieren könnte. Deshalb möchte ich wissen, ob ihr denkt, dass man sowas verhindern kann.

    Man kann ein Fremdgehen verhindern. Allerdings nur, wenn der Partner niemand ist, der generell immer fremdgeht.


    Oft wird einfach nur deshalb fremdgegangen, weil plötzlich eine Versuchung da war, der man nicht wiederstehen konnte und weil man nicht Zeit genug hatte, sich über die Folgen Gedanken zu machen.


    Und solche Situationen können vermieden werden. Man kann dafür sorgen, dass man selbst nicht in eine solche Situation gerät und bis zu einem gewissen Punkt, kann man auch verhindern, dass dem Partner das passiert.


    Ich würde meinem Freund zum Beispiel nicht erlauben, dass er sich mit neuen Frauenbekanntschaften verabredet. Das Risiko, dass sich da plötzlich und unerwartet was entwickelt, ist einfach zu groß.

    Das sehe ich prinzipiell anders. Wenn man in einer Partnerschaft glücklich und zufrieden ist, entwickelt sich nicht "einfach so" etwas bei einer anderen Frau.


    Und wie ist denn der letzte Absatz gemeint? Was konkret würdest Du ihm verbieten? Ein Treffen zu zweit mit einer bis dato Unbekannten Frau oder einen Abend ohne Dich in größerer Runde wo die gleiche Frau anwesend ist?