• Kann man ein Fremdgehen verhindern?

    Hallo, ich wollte mal fragen, ob ihr denkt, dass man ein Fremd gehen verhindern kann und wenn ja, wie? Freue mich auf viele Antworten :-D
  • 51 Antworten

    Einen oder mehrere "Auslöser" muss ja in der der Ehe/Partnerschaft gegeben haben, das der andere zum einem Fremdgehen will, oder meint zu müssen und es dies auch dann tut.

    Eben.


    Wie gesagt von Leuten die dies per se "in sich" haben jetzt mal abgesehen, aber davon gibt es glaube ich nicht sooooo viele. Beim Großteil werden es wohl Versäumnisse innerhalb der Beziehung sein, die dazu führen.

    Jeder wird wohl seine oder die Hemmschwelle höher oder tiefer haben - zum Seitensprung.


    Eine zu 100% intakte Beziehung sollte die "Schwelle" unüberwindbar machen

    Zitat

    Eine zu 100% intakte Beziehung sollte die "Schwelle" unüberwindbar machen

    Ein gern genommenes Argument. Allerdings ist das Problem, dass wohl kaum eine Beziehung über Jahre und Jahrzehnte derart perfekt ist. Schönwetter-Treue (= Treusein wenn alles bestens ist) ist ja wohl für kaum jemanden ein Problem. Die Frage ist, was passiert, wenn die Beziehung mal gerade nicht so 100%ig optimalt läuft UND dann noch zufällig eine reizvolle Gelegenheit auftaucht. Wer dann noch treu bleibt, ist es aus Überzeugung (und nicht aus Mangel an Gelegenheit oder Mangel an Beziehungsdefiziten...)

    Klar kann man.


    Den Partner im Keller festbinden und verhindern dass er jemals wieder Kontakt zu einem anderen Lebewesen hat.


    Ansonsten... Nein. Das halte ich für unmöglich, wer fremdgehen will, aus welchen Gründen auch immer, der kriegt das auch hin.

    Zitat

    Das halte ich für unmöglich, wer fremdgehen will, aus welchen Gründen auch immer, der kriegt das auch hin.

    Tja, dann übersetze die Frage eben gedanklich in "Wie kann man verhindern, das jemand fremdgehen will." ;-)

    Kann man ebenfalls nicht verhindern.


    Man kann die Chancen allerdings verringern indem man in einer Beziehung aufeinander achtet, auf den anderen eingeht... also insgesamt Wert darauf legt dass die Beziehung gut läuft.


    Wenn einer dann aber den Rappel kriegt unbedingt mal wen anderes im Bett haben zu müssen oder sich andersweitig verliebt, dann kann man nur noch hoffen dass man miteinander spricht und eine Lösung findet oder dass der Partner diese Gedanken und Gefühle nicht auslebt.


    Eifersucht und Kontrolle können ganz schnell ins Gegenteil umschlagen.

    ich liebe meinen freund über alles, wir sind seit 3 1/2 jahren zusammen und er ist der richtige für mich. aber was mache ich mit den gedanken die sich manchmal einschleichen, ich könnte was verpasst haben usw. dem dauerhaft entgegenzustehen kostet schon viel kraft...

    Ich glaube nicht, dass man Fremdgehen bei einer anderen Person "verhindern" kann. Die Person steht ja am Tag X vor einer Kreuzung und muss sich dann - allein - entscheiden.


    Bei sich selbst kann man vorbeugen, indem man Situationen, die einem zum Verhängnis werden könnten, bewusst aus dem Weg geht. Auch hier gilt: wenn die Versuchung eines Tages vor mir steht, muss ich mich entscheiden. Ich darf meine Entscheidung nicht meinem Partner in die Schuhe schieben ("Hätte er nicht immer blablabla, dann hätte ich nicht blablabla müssen").

    @ Anch2

    Zitat

    aber was mache ich mit den gedanken die sich manchmal einschleichen, ich könnte was verpasst haben usw.

    Vielleicht musst du dir zunächst mal vor Augen halten, dass du immer etwas verpasst, immer etwas verpassen wirst, ganz egal wie viele oder wenige Erfahrungen du sammelst. Wenn du mit nur einem Mann je zusammenlebst und Sex hast, kannst du dich fragen, wie es mit einem anderen wäre. Diese Frage kann man sich aber immer stellen, auch wenn man es mit einem zweiten, dritten, zehnten oder 100ten "ausprobiert" hat. Die Erfahrung mit dem vierten Partner wird bzw. kann eine völlig andere sein, als mit dem neunten. Jeder Mensch und jede Beziehung ist einzigartig. Man kann nie alles erleben.

    Als Ex-Affäre eines vergebenen Mannes, kann ich zumindest sagen, man kann es nicht mal verhindern, wenn man öfters an einem Abend seinen Freund anruft und SMS schreibt, dieser gibt einfach vor gerade vorm Fernseher zu chillen :-X

    Ich denke nicht, dass man Fremdgehen verhindern kann. Wenn einem Kerl eine Frau nicht reicht, kann man nichts machen. Mein Ex ist auch fremdgegangen und ich habe nichts gemerkt bis zur letzten Woche nach einem gemeinsamen Jahr. Am Sex kanns nicht gelegen haben, davon gabs reichlich, 5–6 Mal die Woche mind. 2–3 Stunden, und Streit hatten wir nie. Er betrügt meine Nachfolgerin auch, und zwar mit mir, und das von Anfang an. Ich hab ihm mal gesagt er könne ja gar nicht treu sein, und seine Antwort war, doch, eigentlich schon. O-Ton während er zu einem Schäferstündchen bei mir war! Er behauptet er liebt seine Neue, aber eine Frau würde ihm nicht reichen und er brauche Abwechslung.

    Zitat

    Eifersucht und Kontrolle können ganz schnell ins Gegenteil umschlagen.

    Das glaube ich auch. Ich hab ihn nie kontrolliert, ich dachte, ein Mann der alles hat, geht schliesslich nicht fremd. Tja, und jetzt hat er eine am Hals, die extrem eifersüchtig ist und sogar an sein Handy ging und alle Nummern mit Frauennamen gelöscht hat. Mich hat sie sogar angerufen und hat ihn danach gefragt, ob er jemanden mit meinem Namen kennt. Er dachte ich hätte sie angerufen und war ziemlich sauer, und als ich ihn aufklärte, dass sie ihm nachspioniert, fand er das gar nicht mehr lustig (er hasst nichts mehr als Leute, die in fremden Sachen rumwühlen). Drei Tage danach stand er vor meiner Tür und äusserte sich sehr abfällig über seine "grosse Liebe".

    Die beste Chance es zu verhindern liegt darin, sich nur auf jemanden einzulassen, der treu sein kann und will. Wenn jemand beispielsweise in der Vergangenheit schon mehrfach fremdgegangen ist, wäre es in höchstem Maß naiv zu glauben, dass es bei einem selbst anders wäre. (Auch wenn jemand "erst" einmal fremdgegangen ist, wäre ich schon sehr skeptisch.)


    Allein-sein-können und ein starkes Selbstwertgefühl des Mannes, sehe ich auch als Faktoren an, die die Wahrscheinlichkeit senken. Ersteres weil Leute, die nicht (gut) allein sein können, dazu neigen, zwischen Beziehungen fließende Übergänge inkl. Fremdgehen zu haben, zweiteres weil dann nicht so sehr das Bedürfnis besteht, sich Bestätigung durch andere Frauen zu holen, wenn er selbst weiß, dass von selbst weiß, dass er ein toller Mann ist.

    Zitat

    Diese Frage kann man sich aber immer stellen, auch wenn man es mit einem zweiten, dritten, zehnten oder 100ten "ausprobiert" hat.

    Das habe ich anders erlebt, man kann sehr wohl nachholen und man kann an den Punkt kommen, an dem man merkt, dass man satt geworden ist.

    Zitat

    Auch wenn jemand "erst" einmal fremdgegangen ist, wäre ich schon sehr skeptisch...

    also, ich bin meinem exmann einmal fremd gegangen und mein jetziger mann ist seiner exfrau einmal fremdgegangen... das waren aber mein jetziger mann und ich miteinander. und ich würde trotzdem für uns beide die hand ins feuer legen ;-)