Danke für die Klarstellung, nach 16 Seiten hab ich nicht mitbekommen, wer das Forum eröffnet hat. Ist ja jedem selber überlassen wie gesagt, ich würde mir nur von so etwas natürlichem und leider Gottes doch recht regelmäßig erscheinendem wie der Periode nicht immer wieder die Chance auf Nähe und Körperlichkeit versauen lassen und von vornherein zu sagen, dass man so etwas dem Mann nicht zumuten dürfe, finde ich ab einem bestimmten Alter doch etwas kindisch.

    Zitat

    ich glaube nicht, daß der besagte mann die lillien nackt kennt.

    ;-D davon will ich ausgehen.


    Ich glaube @höraufdieMutti bringt so einiges durcheinander.


    Ich wollte nur sagen, für mein Empfinden ging das körperliche etwas zu schnell. Aber das ist ja jedem selbst überlassen und das sieht zum Glück auch jeder anders.

    Ich komme schon mit. Wie gesagt, für mich klang es nur, als wäre ihre Periode für ihn Grund gewesen, sie unterhalb der Schultern nicht mehr anzufassen und das fand ich ein wenig befremdlich, weil man sich ja mittlerweile durchaus auf einer sexuellen Ebene kennt und da gehören auch Körperfunktionen dazu. Und dann rief auf einmal jeder, dass es ja zu früh sei für den Mann, zu erfahren, dass Frauen ihre Periode kriegen und da war ich dann ganz raus.

    Ne für mich ist es generell zu früh gewesen für jegliche Intimität.


    Aber ich kann die TE schon verstehen wenn sie nicht mehr möchte wenn sie ihre Tage hat. Das ist in einer Beziehung ja etwas anderes. Aber so verstehe ich das gut.

    Hallöchen alle miteinander!


    Ich stimme sowohl Lillien als auch höraufdieMutti zu. Einerseits wäre es mir für diesen Level an Intimität zu früh gewesen. Damit meine ich nach dem zweiten Date in die Kiste zu springen, allerdings urteile ich da auch nicht, ich hab wohl nur meine eigenen Unsicherheiten, was das Thema daten angeht.


    Andererseits sehe ich, was das Thema Periode angeht, genau so wie höraufdieMutti. Wenn sich Zimtstern schon so früh nackig machen konnte (und nochmal, kein Urteil, will hier wirklich nicht falsch rüberkommen), dann ist es doch die kleinere Überwindung über seine Periode zu sprechen. Bin eh der Meinung, dass einige Männer da was Abhärtung gebrauchen könnten und vor allem einiges zu lernen haben! An erster Stelle, dass es nicht eklig ist!


    Und wenn ich mal etwas graphisch werden darf... es sind eh schon so viele Körperflüssigkeiten beim Sex im Spiel, welchen großen Unterschied macht da etwas Blut? Bis auf die Farbe natürlich, Handtuch drunter (wenn überhaupt) und gut ist!

    Naja gut, ich glaube, das bringt da nichts, darüber hier zu diskutieren, da hat sowieso jeder eine eigene Meinung. Aber nein, am ersten Tag meiner Periode muss ich das echt nicht haben. Jetzt rechts auch mal mit dem Thema. ;-D Es war ja trotzdem schön, vor allem auch zu sehen, dass er sich trotzdem gefreut hat, dass ich da war. Das hab ich gespürt und das ist das wichtigste.

    @ HöraufdieMutti

    Zitat

    Wie gesagt, für mich klang es nur, als wäre ihre Periode für ihn Grund gewesen, sie unterhalb der Schultern nicht mehr anzufassen und das fand ich ein wenig befremdlich, weil man sich ja mittlerweile durchaus auf einer sexuellen Ebene kennt und da gehören auch Körperfunktionen dazu. Und dann rief auf einmal jeder, dass es ja zu früh sei für den Mann, zu erfahren, dass Frauen ihre Periode kriegen und da war ich dann ganz raus.

    Nicht er, sondern sie hat ihm "gestanden", dass es nicht ginge weil sie ihre Tage hat. Das nicht Wollen kam also von ihr aus, er hat das nur sofort akzeptiert. Aber selbst wenn ihm das ebenfalls unangenehm wäre, finde ich das völlig in Ordnung.


    Jeder Mensch hat seine eigenen Grenzen. Da gibt es nichts zu werten.

    @ Zimtsternlein

    Zitat

    Naja gut, ich glaube, das bringt da nichts, darüber hier zu diskutieren, da hat sowieso jeder eine eigene Meinung. Aber nein, am ersten Tag meiner Periode muss ich das echt nicht haben. Jetzt rechts auch mal mit dem Thema.

    Entschuldige, dass ich trotzdem nochmal was dazu gesagt habe. Mich hat es einfach in den Fingern gejuckt. @:)

    Zitat

    Es war ja trotzdem schön, vor allem auch zu sehen, dass er sich trotzdem gefreut hat, dass ich da war. Das hab ich gespürt und das ist das wichtigste.

    Ganz genau! :)^

    So, ich schreib nochmal was. Ich weiß nicht, ob ich hier noch viel reinschreiben werde, wenn sich jetzt nicht mehr viel Bedeutendes tut.


    Aber es hat sich gefühlsmäßig jetzt noch mal sehr viel getan. Wir haben jetzt 8-9 Dates hinter uns, sehen uns ca. 3-4x die Woche. Jetzt seit fast einem Monat und es läuft.


    Wir haben uns gestern Abend verabredet, er wollte mich gern sehen. Waren dann essen, haben uns von der Woche erzählt und er platzte auf einmal damit raus "Ich muss sagen, ich war schon bisschen traurig und enttäuscht, als Kollegin XY meinte, du bist mit deinem Freund im Urlaub. Ich wusste halt nicht so richtig, wie man da vorgehen soll, und wir haben ja kaum geredet, dann hab ichs gelassen." Ich hab dann auch zu ihm gesagt, dass ich das absichtlich nicht gesagt hatte zur Kollegin und nicht weiß, wo sie das her hatte mit dem Freund. Wir haben also so ein bisschen subtil ausgetestet, wo der andere steht/vorher stand, mit dem Ergebnis, dass er merkte, dass ich ihn damals schon auf dem Schirm hatte. :-)


    Als wir auf der Straße liefen, hielten wir öfters zwischendurch an, küssten uns, hatten Lachkrämpfe, beide mit Eisbechern in der Hand. Er: "Hab ich dir eigentlich gesagt, wie schön du heute ausschaust?" - "Das hast du noch nie." - "Aber heute besonders schön." Ich hatte dann später noch Spaß gemacht über was anderes und sagte sowas wie "Na, zum Essen gehen und so scheint meine Gesellschaft ja zu reichen", hielt er an, wurde ernst, legte die Hände um meine Hüften: "Das reicht auch für viel mehr." - "Dann sind wir uns ja einig." - "Wie immer."


    Als wir bei ihm waren, sind wir gut zwei Stunden nur auf dem Bett gelegen und haben uns angeschaut. Und das war wirklich anders als sonst, die Luft hat regelrecht gebrannt, der Blick von ihm war so weich, es war in dem Moment so unübersehbar, dass da Gefühle sind. Er meinte, er wollte mich ja schon von Anfang an haben, als er mich das erste Mal gesehen hatte. Ich sagte, dass ich ebenfalls schon vom ersten Moment Bescheid wusste. Es hat halt keiner was gemacht. Und dann sagte er: Tja, zwei Dumme, ein Gedanke. Stell dir mal vor, ich hätte dir nicht geschrieben. - Wärs schlimm gewesen? - Ja, sagte er, natürlich wär das schlimm gewesen. Dann hätte ich ja all das hier verpasst.


    Ich weiß nicht, ich bin mir seit gestern so sicher, dass wir dieses Zusammen-oder-nicht-Gespräch gar nicht mehr brauchen. Ich sehe, dass der Mann verliebt ist, das kann man gar nicht mehr übersehen, wenn man den Blick, die Mimik und Berührungen wertet. Sowas kann man nicht faken oder sich einreden. Wir harmonieren so gut miteinander, wir haben unzählige Gemeinsamkeiten, wir verstehen uns wortlos. Es ist alles so leicht und schön, es passt einfach unfassbar perfekt.


    Eine enge Freundin von mir war heute sehr skeptisch und sagte zu mir, aber du weißt das doch nicht 100%, ob ihr jetzt zusammen seid. Ihr müsst reden, blabla. Nein, ich weiß nicht, ich brauche das irgendwie grad nicht, weil ich sehe, wie glücklich wir sind, beide. Ich hab da grade richtiges Vertrauen und das hab ich normalerweise sehr selten. Ich fühle mich, als sei das eine Beziehung, ich brauch dieses Offizielle irgendwie gar nicht. Für mich ist es schon das, die Worte und sein Verhalten. Das sagt doch mehr als genug.


    Das Einzige, worüber ich noch grüble, ich fahre halt Donnerstag bis den Sonntag drauf weg, also knapp 10 Tage. Das ist schon viel und ich hoffe, dass das nichts kaputtmacht, sondern das Gegenteil. Bin da noch etwas unsicher und würde am liebsten hierbleiben, aber das geht ja nun nicht.


    Heute Abend meldet er sich auch schon wieder, fragt wie mein Tag war.. morgen kochen wir zusammen. Ich freu mich.


    Ja. Soweit mal.