Andrea

    Ehrenmorde? Diskutieren wir hier über diesen einen Fall???


    6.000 Verkehrstote pro Jahr. 17 pro Tag. Wo ist die Diskussion? Wo ist die Empörung? Wo ist die Verzweiflung? Wo ist das täglische Geschrei?


    Wer verbietet Autofahren? Wer ächtet Autofahrer? Wer zweifelt an der Rechtschaffenheit der Autofahren? Wer unterstellt den Autofahrern Fundamentalismus?

    Andrea

    Für Dich allein:

    Zitat

    dass Frauen Menschen zweiter Klasse sind und sich dem Manne unterzuordnen haben, solange besteht das Risiko das es Ehrenmorde gibt!

    1. War Bruno Tattaglia eine Frau?


    2. Woher diese Aufwertung der Frauen? ;-D

    Re.: il-nonno

    Es bringt nichts über Dinge nachzudenken die man nicht ändern kann.


    Aber über Dinge die wir ändern können, sollten wir nachdenken!!!


    Und jetzt für Dich ganz allein:


    Wurde Bruno Tattaglia zur Ehe gezwungen und


    jahrelang vergewaltigt??

    Zitat

    6.000 Verkehrstote pro Jahr. 17 pro Tag. Wo ist die Diskussion? Wo ist die Empörung? Wo ist die Verzweiflung? Wo ist das täglische Geschrei?

    Es steht Dir doch frei dazu einen Thread aufzumachen und über das Thema zu diskutieren. Wenn es Dich bewegt dann tu es...

    Zitat

    Es ging um die Relation.

    Du magst vielleicht von einem Ehrenmord reden. Dann hast Du aber den obigen Artikel nicht gelesen, denn alleine in den letzten Monaten gab es fünf nur in Berlin.


    Und um auf Deine Unfallstatistik zurückzukommen: Es ist für mich ein Unterschied ob jemand "zufällig" gegen einen Baum fährt und stirbt oder wenn jemand bewußt einen anderen Menschen aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen tötet.

    Zitat

    6.000 Verkehrstote pro Jahr. 17 pro Tag. Wo ist die Diskussion? Wo ist die Empörung? Wo ist die Verzweiflung? Wo ist das täglische Geschrei?

    Das ist ja wohl ein ganz schwacher Vergleich. Verkehrsunfälle sind unbeabsichtigte Unfälle und wenn du mal aufmerksam Nachrichten schaust wirst du sehen, daß über diese Unfälle und wie man sie verhindern kann viel berichtet wird. Mord, Vergewaltigung und Unterdrückung im Namen des Islam passieren mit voller Absicht und scheinbar besteht wenig Interesse daran etwas zu ändern.

    Zitat

    daß über diese Unfälle und wie man sie verhindern kann viel berichtet wird.

    Berichtet? Es wird dauernd berichtet, daß nur 5% der Führungspositionen in Deutschland von Frauen besetzt sind. Reicht 'berichten'?


    Wird das Christentum verurteilt, weil ein durchgeknallter Katholik Leute köpft?


    Genausowenig kann 'der' Islam verantwortlich gemacht werden, wenn irgendjemand unter irgendeinem Vorwand seine Frau oder wasweißich umbringt.


    Ich leg mich hier auch gar nicht für den Islam ins Zeug, weil ich den genauswenig wie das Christentum vertragen kann.


    Mich stört nur, wenn es allein die Sichtweise ist, die meint, Unterschiede machen zu können. Und dabei immer die eigene Bequemlichkeit in den Mittelpunkt stellt.


    Daß überzeugte Moslems auf Dauer mehr Power haben als sozialversicherte Mitteleuropäer, das ist ein wirklich anderes Thema.

    Zitat

    Wird das Christentum verurteilt, weil ein durchgeknallter Katholik Leute köpft?

    Für diverse Taten wird das Christentum auch allgemein verurteilt. Die dazugehörigen Threads findest Du im Cafe. Und hier im Thread ist das auch schon passiert.


    Aber das ist auch wieder so ein Unterschied. Hat sich hier schon einmal ein Moslem zu Fehlern in der eigenen Religion bekannt?


    Nein.


    In den Diskussionen über andere Religionen haben die Leute dagegen eigene Fehler eingeräumt und konnten/können auch offen darüber reden.


    Im Islam geht das komischerweise nicht. Alles was von Mohammed kommt kann ja nur richtig sein...?

    "Re:ich habe ein Problem was ich möglichst mit jemandem diskutieren möchte der auch wirklich Ahnung davon haben könnte.


    Es geht darum:


    Ich bin schon ein paar jahre mit meinem Freund zusammen. Er ist Moslem."


    Ich finde du solltest erstmal den glauben deines Freundes nicht als Problem sehen.


    Trotz allem kann ich dir nur sagen, dass sich eine religiöser Glaube nicht erzwingen lässt, egal welcher! Genauso wie liebe nicht erzwingbar ist, dass sollte sowohl dein Freund als auch sein vater einsehen! Er sollte sich damit abfinden und womit kann man mehr zufrieden sein als geliebt zu werden


    greetz scheine_hund

    theseus

    Gibt es eine repräsentative Statistik für Deine angeblichen 95% oder war das jetzt nur mal so in's blaue geschätzt?


    --> das war ins blaue geschätz ;-D .. ich bin aber ziemlich oft dort.. und kenne einen haufen ausländer die dort leben.. naja die die früher tranken lassen sich nicht von so einem dofen gesetz abhalten und trinken weiter.. da wein und spirituosen auf dem schwarzmarkt erhältlich sind wird dieses angebot auch weidlich genutzt.. leute die nur ein paar tage auf durchreise sind haben diese möglichkeit natürlich nicht.. früher haben auch zum teil die botschaften für nachschub für die expats gesorgt.. :-/ .. hmmm da auf


    --> in sachen statistik.. bist du ziemlich blauäugig.. wer genau soll die dort erheben ;-D ohne ziemlich viel zu riskieren..