• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    abu dawud

    Ich bin zwar nicht die Angesprochene, aber ich sag mal was dazu.


    Das Alte Testament ist in weiten Teilen mit der Thora und dem Koran identisch.


    Juden, Christen und Muslime sind die Gläubigen "des Buches", eigentlich Brüder, die denselben Stammvater haben, nämlich Abraham. Aus Isaaks Stamm sind die Juden und danach auch die Christen entstanden, aus Ismaels Stamm die Araber. Die "Ungläubigen" sind die Heiden.


    Das Christentum aber fußt auf dem Neuen Testament, das sich auf Christus beruft.


    Und der sagte mal: Nicht was in Euren Mund hineingeht, sondern was aus Eurem Mund herausgeht ist das Wesentliche...(sinngemäß)


    Christus hat vieles erneuert, eine andere Sichtweise in die Welt gebracht, in der manch uraltes Gesetz zwar nicht unbedingt aufgehoben, so doch in Relation zum Lebendigsein gebracht wurde.


    Das Gesetz ist um des Menschen willen da, nicht der Mensch um des Gesetzes willen.


    Und manch Gesetz mag sinnvoll und gut sein. Es gibt aber immer eine Entscheidungsbandbreite trotz Gesetz.

    Re.: abu dawud

    Lieber abu dawud,


    Du kennst dich sehr viel besser mit unserem christlichem Speiseangebot aus, als ich! |-o


    Leider habe ich bereits Kaninchen, Hase und Schweine verspeist. |-o


    Und es hat auch noch geschmeckt! |-o


    Im katholischen Religionsunterricht in der Schule haben wir den Speiseplan nicht durchgenommen.


    Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass unser Papst diesen Speiseplan noch für gültig erachtet.


    Meine Großmutter väterlicherseits war sehr streng bezüglich der katholischen Erziehung von der kleinen AndreaH1.


    Ich durfte nie mit evangelischen Kindern spielen! :-(


    Aber dafür hatte ich auch meine Freundin Nebahat (hoffentlich habe ich das jetzt richtig geschrieben). Sie war Muslima und von dieser Durchsortiererei ausgenommen! ;-D


    Wir hatten sehr viel Spaß! ;-D

    Re.: Theseus

    Bist Du ein Vegetarier??


    Wenn Du ein richtiger Vegetarier bist der kein Ei, keinen Fisch usw. isst, dann tötest Du keine Tiere für die Nahrungsaufnahme.


    Allerdings ist das Leder aus dem z. B. viele Schuhsohlen hergestellt werden eben auch von getöteten Tieren.


    Der Mensch ist ein Raubtier und insbesondere Kinder benötigen tierische Eiweise.


    Leider ist das so, ob wir das wollen oder nicht!


    Und hier gibt es keinen Unterschied, ob jemand ein Moslem oder Deutscher ist!


    Mir gefällt der Gedanke auch nicht das Tiere wegen unseres Hungers sterben müssen!


    Deshalb esse ich nicht viel Fleisch und habe die Wurst mit z. B. Tomaten ersetzt. So ein herrliches Bruschetta (italienisch) schmeckt auch hervorragend und wird von mir mit Genuß verspeist! ;-D


    Und dazu noch Knoblauch! Hmmm, das schmeckt herrlich!


    Jetzt darf ich nicht mehr weiterschreiben. Das halte ich nicht aus!


    *:)

    Ich bin kein Vegetarier. Trotzdem hat es nichts mit dem Thema Islam zu tun und es ist keine "Rechtfertigung" das andere es evtl. auch machen...


    Ich habe eine eigene Meinung und treffe eigene Entscheidungen. Egal was irgendwelche anderen machen.

    @AndreaH1

    "Autsch!", ... schrie die Tomate.


    "Mist!", ... emfand das photonische Hologramm auf der Enterprise.


    "Langweilig", ... fühlte der Stein.


    Wir haben klar definiert, was Leben und was Bewußtsein ist -


    gemäß dieser Definitionen konstruieren wir Instrumente, mit


    denen wir uns auf die Suche nach Leben u.o. Bewußtsein begeben.


    .... vielleicht gibt es Leben/Bewußtsein auf dem Mars, aber unsere


    Instrumente übersehen dies per Definition ... .


    Ich lasse mir Fleischprodukte wieder schmecken,


    wenn auch mit Einschränkung der Menge und der Art.


    Ein abtrünniger Ex-Vegetarier *:)

    Re.: Theseus

    Ja, jeder Mensch hat eine eigene Meinung und trifft eigene Entscheidungen! Eine Ausrede für diese Entscheidungen zu finden, indem Mann/Frau behauptet, wenn das andere machen, dann darf ich das auch, ist nicht ok!


    Das habe ich bereits in einem meiner vorhergehenden Beiträge geschrieben.


    Aber es ging bei den letzten Beiträgen von abu dawud und mir um etwas ganz anderes. Wir haben uns mit unserer Religion auseinandergesetzt und dazu gehört nunmal auch der Speiseplan.


    Gemeinsamkeiten und Unterschiede u. a. auch bei den Speisen von Moslems und Christen zu entdecken, gehören einfach zum Thema dazu!

    In seinen Mails behauptet Said Bahaji zunächst, die Anschläge von 2001 seien eine große Verschwörung der Amerikaner, Muslime hätten eine solche Tat niemals begehen können. Die meisten seiner Botschaften begönnen mit einem Glaubensbekenntnis zum Islam, schreibt die Hamburger Tageszeitung.


    Doch in den Mails, die Bahaji Anfang 2005 schickt, ändert sich plötzlich der Tonfall. Nun gibt er zu verstehen, dass es wohl kein Komplott der USA gegeben habe. Stattdessen habe Bin Laden nur ein Versprechen erfüllt. In dieser Mail vom 13. Januar schreibt Bahaji laut Zeitungsbericht auch erstmals, wie stolz es ihn mache, zur al-Qaida zu gehören.


    Seine 24 Jahre alte Frau reagiert anscheinend verstört auf diese Mitteilung. In einem Antwortschreiben fragt sie nach der Vereinbarkeit von Selbstmordanschlägen mit den Geboten des Korans. Und sie fragt, ob al-Quaida nicht möglicherweise bloß eine Sekte sei, die sich vom wahren Glauben entfernt habe. Ihr Mann habe schockiert reagiert, schreibt das "Abendblatt". Am 26. Januar schreibt er zurück, er brauche sich nicht zu verteidigen. Dann beklagt er, dass seine Frau ihm nicht glaube, anstatt ihm Freude zu bereiten. Die Ehefrau knickt ein: So habe sie das nicht gemeint, schreibt sie einen Tag später, sie wolle ihren Mann nicht schlecht machen. Aber sie sorge sich um ihn.


    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,348582,00.html


    http://www.abendblatt.de/daten/2005/03/29/414822.html

    Re.: Theseus

    Es gibt nur einen Said Bahaij!


    Und es gibt aber auch noch viele anderen Muslime!


    Wie Du auch, hat jeder Mensch seine eigene Meinung. Deshalb ist es wichtig, dass wir nicht alle Menschen "über-einen-Kamm-scheren". Wenn wir das tun, dann drängen wir Menschen in eine Ecke in der sie nicht hingehören! Das wäre nicht nur ungerecht sondern auch falsch!


    Ich bin über diese Anschläge genauso entsetzt wie Du!


    Ich hasse jede Art von Terror!


    Aus meiner Sicht können hier nur die Glaubensbrüder erfolgreich etwas dagegen tun. Hier können wir nur gegen Windmühlen ankämpfen, wenn wir nicht die Hilfe muslimischer Geistlicher bekommen.

    Zitat

    Aus meiner Sicht können hier nur die Glaubensbrüder erfolgreich etwas dagegen tun.

    Die Mehrheit tut aber leider nichts und billigt es durch ihre Haltung. Oder hast Du schon mal Demonstrationen oder Ausschreitungen gegen radikale Islamisten von Moslems gesehen?


    Ich nicht.


    Und warum kann Bin Laden sich in einem islamischen Land voller Moslems verstecken, wenn angeblich doch soviele Menschen gegen ihn und seine Taten sind?


    Er scheint ja doch genügend gleichgesinnte Helfer und Sympathisanten zu haben.