Theseus

    Zitat

    Meine Koranzitate waren vollständig. Google und lies sie auf tausenden von Seiten nach (auch auf islamischen). Außerdem solltest Du die Verse als angebliche Islamwissenschaftlerin eigentlich kennen!?

    Vollständig vielleicht in dem Sinne, dass du zwischendrin nichts weggelassen hast. Aber den Zusammenhang hast du NICHT erwähnt. Gangsta hat das deutlich gezeigt, das will ich hier nicht wiederholen...

    Superhase

    Wieder mal nur selektiv gelesen??? ;-)


    Nun, ich denke, Kleio kann sich selbst verteidigen, wenn sie dazu noch die Muse hat.


    Ich muss jetzt gehen, noch etwas Theorie lesen... Viel Spaß noch!

    Zitat

    Daher auch meine Idee, dass das nur dann geändert werden kann, wenn man den Schülern auch kritisches Denken beibringt.

    Zitat

    ... sollten Menschen, die in irgendeiner FOrm im pädagogischen Bereich tätig sind, auch weiterhin gegen die Windmühlen ankämpfen!

    Das würde aber auch bedeuten, daß man im Islam Dinge kritisch hinterfragt und beleuchtet. Ob Dir das auch gefällt?

    Zitat

    Gangsta hat das deutlich gezeigt...

    Hat sie nicht wirklich. Sie hat lediglich behauptet das ein Teil angeblich falsch übersetzt wurde. Das stimmt aber nicht.


    Und das namentliche Hetzen gegen Juden und Christen halte ich, in einer angeblich so friedlichen Religion wie dem Islam, weiterhin für sehr fragwürdig. Egal in welchem Zusammenhang.

    Theseus

    Zitat

    Das würde aber auch bedeuten, daß man im Islam Dinge kritisch hinterfragt und beleuchtet. Ob Dir das auch gefällt?

    Selbstverständlich! Das gehört dazu. Aber:

    Zitat

    Und das namentliche Hetzen gegen Juden und Christen halte ich, in einer angeblich so friedlichen Religion wie dem Islam, weiterhin für sehr fragwürdig.

    Und ICH halte das namentliche HETZEN gegen Muslime ebenfalls für fragwürdig! Vielmehr für unverschämt und falsch!


    Schönen Tag noch, ich muss jetzt wirklich gehen.

    hmm habe jetzt nicht alles gelesen

    aber soviel zum koran und seiner auslegung.. mein bescheidener wissensstand sagt mir soviel dass


    ...


    a) interpretation vom koran liegt mehr oder weniger bei den sachverständigen also zum beispiel in iran bei den imanen oder in ägypten beim mufti


    b) auch der koran wird immer wieder aufs neue interpretiert und den zeiten angepasst


    ...


    darum kann ich euch allen versichern dass euer wissen nicht absolut ist.. und es darum ziemlich gewagt ist den koran zu zitieren bzw. zu interpretieren ... :-/

    Zitat

    Und ICH halte das namentliche HETZEN gegen Muslime ebenfalls für fragwürdig!

    Wer macht das denn?


    Im Koran steht es so geschrieben. Dort wird es also getan. In anderen Glaubensbüchern nicht. Und genau das macht einen Unterschied aus.

    Zitat

    Vielmehr für unverschämt und falsch!

    Hälst Du auch das Hetzen gegen Juden und Christen für unverschämt und falsch oder nur das gegen Muslime?

    Fabelwesen

    Zitat

    Zum Fenster würde das Geld nicht hinausgeworfen, denn, wie sowohl Kleio als auch ich gestern schon erläutert haben, ist es ERWIESEN, dass es Kindern allgemein besser geht (ich wiederhole mich jetzt nicht, du kannst ja noch einmal nachlesen), wenn sie in ihren beiden Sprachen gefördert werden.

    Wirtschaftlich gesehen wäre das Geld zum Fenster hinausgeworfen. Natürlich würde es den Kindern besser gehen, wenn sie auch in der eigenen Sprache gefördert werden. Mir würde es auch besser gehen, wenn der Staat mir 1 Million €geben würde, aber naja ich krieg trotzdem nichts.

    Zitat

    Denn, nebenbei bemerkt, das sind nicht irgendwelche "Ausländerkinder", für die, wie du vielleicht meinst, es sich nicht zu investieren lohnt, sondern DEUTSCHE, und die haben hier Rechte.

    Es gibt kein Recht auf Unterricht in einer Fremdsprache (damit ist jetzt der normale Unterricht in einer Fremdsprache gemeint, nicht das Lehren von Englisch etc). Weder für Deutsche noch für Ausländer.

    Zitat

    Weißt du, wodurch die BRD einen sehr großen Schaden nimmt? Durch die schlechte Geburtenrate!!! Ohne Migrantenkinder hier in Deutschland würden wir im wahrsten Sinne des Wortes verdammt alt aussehen!!!

    Die niedrige Geburtenrate ist zwar ein Problem, aber die Lösung sind nicht Migrantenkinder. Man sollte intern Voraussetzungen für mehr Kinder schaffen und nicht einfach die Ursachen der niedrigen Geburtenrate ignorieren und stattdessen Ausländer "importieren". Vor allem da die Migranten noch zusätzliche Probleme schaffen, wie man an der Sprach- und Integrationsproblematik sieht.


    Daß Deutschland Zuwanderung braucht wird zwar gern behauptet, ist aber keineswegs erwiesen. Auch mit einer konstanten bzw. leicht sinkenden Bevölkerung kann Deutschland seine Wirtschaftskraft erhalten. Der Generationenvertrag bei den Renten funktioniert natürlich nur mit einer stetig steigenden Bevölkerungszahl, aber dieses Modell ist auf Dauer weder sinnvoll noch gerecht und sollte deshalb sowieso ersetzt werden.

    Zitat

    Du solltest wirklich mehr nachdenken!

    Im Übrigen solltest du dir solche Sätze sparen. Es hilft einer Diskussion nicht weiter, wenn man dem anderen Dummheit unterstellt. Ich teile zwar deine Meinung nicht, nenne dich aber trotzdem nicht dumm.

    Zitat

    Außerdem wird es immer Hilfsarbeitertätigkeiten geben!

    Das ist zwar richtig, aber es wird immer weniger davon geben. Und keinesfalls genügend um Millionen von nicht-deutschsprechenden Integrationsverweigerern einen Job zu bieten.

    Zitat

    Deutsch als Pflichtfach würde ich in diesem theoretischen Fall auch für angemessen halten, aber warum ein "deutscher Standard" Abgesehen davon, werte Swan, dass es den gar nicht gibt! Denn das Schulsystem liegt hier in den Händen der Bundesländer!!!

    Das ist mir bekannt. Ich meinte damit den in den jeweiligen Bundesländern vorgesehenen Standard.

    Zitat

    Was sagst du dazu Warum erwarten die Sudanesen zum Beispiel nicht, dass die Westler dort Arabisch lernen? Sondern bedienen diese auch noch!

    Die Sudanesen sind souverän und können erwarten bzw. nicht erwarten was sie wollen. Ich finde es schade, daß sie nicht erwarten, daß Westler arabisch lernen. Aber es ist deren Entscheidung und nicht unsere.

    Zitat

    Das ist Eurozentrismus und hat sehr viel mit dem Prestige von Sprachen und damit immer auch "Kulturen" zu tun Findest du das nicht irgendwie unmenschlich, um nicht zu sagen rassistisch?

    Rassismus bedeutet, daß man jemanden aufgrund seiner Rassenzugehörigkeit benachteiligt. Ich sehe nicht ganz, wie das auf dein Beispiel zutrifft. Die Sudanesen können selbst entscheiden, was sie tun möchten.

    Zitat

    Was sagst du dazu, dass es in den USA z.B. eben nicht Pflicht ist, Englisch zu können Bin gespannt auf deine Antwort, obwohl ich sie schon jetzt zu kennen glaube...

    Da bin ich aber neugierig... was denkst du denn was ich antworte?


    In den USA gibt es keine offizielle Amtssprache. (In einigen Bundesstaaten zwar schon, aber nicht auf Bundesebene.) Da es kein entsprechendes Gesetz gibt kann man auch keine Pflicht zum Englisch lernen herleiten. Es gab aber schon öfter Versuche so ein Gesetz zu beschließen und es wäre möglich, daß das irgendwann passiert.


    Wer in den USA kein Englisch kann hat kaum Möglichkeiten beruflich oder sozial aufzusteigen. Die Sprache ist dafür nunmal zwingende Voraussetzung. Dir ist vermutlich bekannt, daß es in den USA eine zahlenmäßig erschreckend große Unterschicht gibt und wer das Englische nicht beherrscht gehört praktisch automatisch zu dieser Schicht. Wo ist liegt dann also bitte der Vorteil im Verzicht auf die Pflicht die Amtssprache zu beherrschen?

    Theseus

    Zitat

    Das würde aber auch bedeuten, daß man im Islam Dinge kritisch hinterfragt und beleuchtet. Ob Dir das auch gefällt?

    Meine Aussagen beziehen sich auf alle Beteiligten, ich kann mich nur wiederholen:

    Zitat

    Zitat aus meinem Beitrag an Bonny Swan 22.12.04 01:06


    Das bezieht sich ganz und gar nicht nur auf die Einheimischen, gerade darum bin ich auch dafür, dass es nicht nur beim Angebot bleiben sollte, sondern dass es eine Pflichtteilnahme geben müsste. Dort, wo es an der Friedlichkeit scheitert, ist mindestens einer der beiden Hälften darauf konzentriert, die Fehler der anderen Hälfte zu suchen, Argumente zu suchen, warum etwas nicht geht und selber nicht bereit auch nur einen Schritt auf die andere zuzugehen oder an einer Lösung zu arbeiten. Genau, wie man nicht alleine streiten kann, kann man auch alleine keine Beziehung führen, egal ob es eine Zweierbeziehung ist oder eine Beziehung von zwei Gruppierungen.

    Fabelwesen

    Zitat

    ... sollten Menschen, die in irgendeiner FOrm im pädagogischen Bereich tätig sind, auch weiterhin gegen die Windmühlen ankämpfen! Ich werde es tun, sollte die Chance für Veränderung auch noch so klein sein wegen:

    Steter Tropfen höhlt den Stein! :-D

    Zitat

    Übrigens, alle Achtung, dass du das Wort "Toleranz" hier öffentlich als negativ bewertest. Ich empfinde es genauso, hätte mich das aber (noch) nicht zu sagen getraut, da ich der Meinung war, dass dies keiner verstünde. Gott sei Dank habe ich mich geirrt!

    Ich bin ganz sicher nicht die einzige, die mit diesem Wort "Toleranz" nichts anfangen kann, denn allein die Existenz dieses Wortes besagt nichts Anderes, als dass es Menschen gibt, die sich das Recht herausnehmen, andere zu "dulden" und dafür müssen sie sich über andere "erheben" (auch da geht es um mangelnden Selbtwert und mangelndes Selbstbewusstsein). Für mich ist dieses Wort überflüssig, da ich jeden so akzeptiere, wie er ist und jeder Mensch für mich gleichwertig ist. :-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Bonny Swan

    Zitat

    Daß Deutschland Zuwanderung braucht wird zwar gern behauptet, ist aber keineswegs erwiesen. Auch mit einer konstanten bzw. leicht sinkenden Bevölkerung kann Deutschland seine Wirtschaftskraft erhalten. Der Generationenvertrag bei den Renten funktioniert natürlich nur mit einer stetig steigenden Bevölkerungszahl, aber dieses Modell ist auf Dauer weder sinnvoll noch gerecht und sollte deshalb sowieso ersetzt werden.

    Da gibt es eine ausgiebige Diskussion über dieses Thema in:


    http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/114420/

    Da auf meine Bemerkungen bezüglich meiner negativen Erfahrungen mit gewaltbereiten Türken und Arabern nicht eingegangen wurde, hier ein paar Zahlen zur Ausländerkriminalität (mit Quellenangabe!). Das wiegt vielleicht mehr als das gebrochene Jochbein mein Bruders.


    Im SPIEGEL Heft 50/06.12.2004 (Seite 68) wurde folgernde Zahlen aus der Polizeilichen Kriminalitätsstaistik 2003 veröffentlicht :


    Demnach war der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung der BR Deutschland 8,9 %


    23,5 % aller Straftaten wurden von Ausländern begangen


    Folgende Delikte wurden detailliert aufgeschlüsselt :


    47,4 % aller Urkundenfalschungen gehen zu Lasten von Ausländern


    32,3 % aller begünstigungen, Strafvereitelungen sowie von hehlerei und Geldwäsche werden von Ausländern verübt.


    31,1 % aller Mord - und Totschlagdelike werden von Ausländern begangen


    30,8 % aller Vergewaltigungen und Nötigungsdelikte werden von Ausländern begangen


    30,3 % der Raubdelikte werden von Ausländern begangen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Billabong

    Zitat

    Da auf meine Bemerkungen bezüglich meiner negativen Erfahrungen mit gewaltbereiten Türken und Arabern nicht eingegangen wurde,

    Ich meine, irgendwo weiter oben auf dieses Thema eingegangen zu sein, wenn auch vielleicht nur kurz. Das mit deinem Bruder tut mir aufrichtig leid.


    Welche Schlussfolgerungen ziehst du denn aus dieser Statistik?