Tja, es zeugt auch von Charakter, wenn man einem Menschen, den man nebenbei verdammt wenig kennt, einfach mal zu glauben, das man so denkt und sich so entschieden hat. Das passt doch auch nicht in dein Schema, aber wenn man einfach das Gegenteil macht, weil man denkt, man weiß sowieso alles besser, dann zeigt das doch von deinem Spruch:

    Zitat

    Das zeugt von wenig Charakter

    little rhytme

    ich kann dir gerne material dazu überlassen, es gibt genug stellungnahmen.


    http://www.islam.de/?site=zmd/pressemitteilungen


    http://members.aol.com/dmlbonn/stellung.html


    http://www.i-g-d.com/html/Nachrichten/presse_mitteilung.htm


    das sind "offizielle"vertreter muslimischer verbände. es wird in diesem jahr auch noch einen dachverband für alle muslim in deutschland geben, so dass es für alle anfragen einen ansprechpartner gibt, das war bisher leider noch nicht der fall.


    natürlich werden fehler eingestanden, siehe frühere beitäge von mir.


    aber entsteht der eindruck, dass sich nur die muslime sich für ihren taten rechtfertigen müssen, wenn dann auf taten und vorschriften der anderen religionen hingewiesen wird, um von dort auch einmal eine stellungnahme zu bekommen. dann wird das ignoriert. wir leben hier alle in dem selben staat und müssen uns miteinander "arrangieren", dazu ist es aber nicht sehr hilfreich nur vorwürfe zu hören zu bvekommen, ohne reflexion auf dieneigen religion.

    touch7

    Zitat

    Ps vermisch bitte nicht Juden und Christen, da habt ihr Moslems ja eigentlich sehr viel mehr gemeinsam.


    das verstehe ich jetzt nicht. bitte erkläre dich näher.

    dann gebe ich die frage an touch7, der wie ich sehe der urheber ist.


    mfg

    dawud

    Ich glaube in deutschland kann man als islamische Organisation gar nicht anders, als sich wie z.B. 11. September abzuwenden.


    Ich denke man will eher diese Bekenntnisse von den islamischen Ländern selbst. Was nützen hier einzelne Meinungen, wo doch in den Herkunftsländern die mehrheitliche Bevölkerung ganz anders denkt bzw. den Mullahs hinterherrennt. Es war mir zum Beispiel ein Rätsel, wie ein Prediger Al Sadre? in Irak soviele Anhänger finden konnte. Anderswo sieht es doch nicht viel anders aus.

    Zitat

    aber entsteht der eindruck, dass sich nur die muslime sich für ihren taten rechtfertigen müßen, wenn dann auf taten und vorschriften der anderen religionen hingewiesen wird, um von dort auch einmal eine stellungnahme zu bekommen. dann wird das ignoriert.

    Islamische Attentate sind heutzutage nunmal an der Tagesordnung. Christliche dagegen eher seltener. Also beschäftigt man sich mit den Dingen die täglich, hier und heute passieren.


    Das der Islam dort dann ständig dran beteiligt ist, hast Du Deinen Glaubensbrüdern zu verdanken, die täglich irgendwelchen Unsinn verzapfen.


    Wenn in Deutschland z.B. die NPD aufmarschiert, dann wird sich mit dem Thema auch beschäftigt. Und nicht nur das, der Staat ändert sogar Gesetze deswegen und eine Menge Gegendemonstranten sind sofort zur Stelle.


    Wieso passiert sowas im Islam und bei den Moslems nicht? Dort demonstriert öffentlich komischerweise niemand gegen radikale religiöse Fanatiker.

    Zitat

    ... wir leben hier alle in dem selben staat und müssen uns miteinander "arrangieren", ...

    --> ist es nicht so dass sich der ausländer (oder anders gläugibe oder anders artige) arrangieren muss... im prinzip :-/ ... ... --> ist es nicht überall so, wenn sich der ausländer nicht arrangiert hat er es besonders schwer ??? ... --> der einheimische nimmt selten rücksicht... bzw. wieso soll er sich den ausländern anpassen ??? ... diese fragen sind allgemein gestellt... treffen aber meines erachtens überall zu... und können nicht generell beantwortet werden. dienen aber als denkanstoss...

    Äh mal eine Frage, um wieder eine Linie zu bekommen

    Worüber reden wir im Moment eigentlich genau bzw. was sollte unser Diskussionspunkt sein ?


    Wie ist eine friedliche Koexistenz zw. Islam und Christentum möglich - im gemeinsamen Land oder zwischen den Ländern ?


    Radikalismus der Religionen ? oder

    @all:-o

    Was ich mich frage.....warum reden alle über das was in der Welt läuft, es geht um einen einzigen Menschen und denn kann man nicht mit den Rest der Welt vergleichen.


    Natürlich gibt es viel schlimmes zu lesen und hören grade über die moslemische Welt, aber es gibt garantiert auch gutes. Möchte einmal hören das man sagt "Hey dieser moslem ist aber okay" Einseitiges Denken sage ich da nur!!!:-/

    Zitat

    Ich bezweifel das Dawud ein Deutscher ist der zum Islam konvertiert ist. Das sieht man auch anhand seiner Ausdrucksweise und seiner Rechtschreibung.


    Er mag nun deutscher Staatsbürger sein, aber kein gebürtiger Christ mit deutsch als Muttersprache. Dafür spricht er etwas zu schlecht Deutsch für sein Alter.


    Eure Motivation in allen Ehren, aber bei der Wahrheit sollte man schon bleiben.

    Oh mein Gott sag ich da nur, jetzt sagt er schon anderen die Glaubwürdigkeit ab. Sag mal hast du selbst vielleicht ein Glaubwürdigkeitsproblem, das du alles und jeden in Frage stellen musst?


    Fühlst du dich verfolgt oder was läuft da schief???

    Fabelwesen

    Zitat

    Du scheinst jedoch ein Problem damit zu haben, wenn Muslime aus anderen Regionen hier eingebürgert werden, richtig?

    Ganz falsch,sowas hab ich weder behauptet noch gedacht!


    Aber les mal diesen Zitat aus deinen Text,dann schau und denk nochmal über Einbürgerung nach ,ok?


    Da wir ja nicht auf der selben Welle schwimmen,hat das ja solltes du es immer noch nicht verstanden haben auch keinen Sinn.

    Zitat

    Gläubige Muslime verstehen sich als Glaubensbrüder, zudem gibt es den "arabischen Traum", also dass es mal wieder eine Einheit der arabischen Staaten gibt.

    Zitat

    Hier muss ich dich fragen ist der Islam eine Religion, eine Nation oder eine politische Gruppierung?


    alles nach dem motto ey nigga ey brother du verstehen diese ironie?

    Jetzt mal ein gaaanz einfaches Bsp,am Abgrund hängt ein r.k Italiener(nach moslamart ein Bruder) und ein moslemischer Freund von mir !


    Ich frag dich nicht wenn ich wohl rette,für mich ist das klar!


    Durch diese Bruder gebabble,kommt es mir so vor ein Moslem würde eher einen Moslem hochziehen!


    Allein dieses Bsp hat viel drin, so simpel und primitives auch sein mag.

    Zitat

    Das habe ich verstanden und auf Deutschland bezogen stimme ich dir zu. Ob andere Länder islamisches Recht haben oder ein säkulares, darf ich nicht bewerten.

    Du nicht, dafür haben wir ja auch andere,die etwas weiter in die Zukunft blicken ;-)!


    Bevor du jetzt fragst, das du das nicht verstanden hast,sag ich dir gleich und das ist auch gut so!

    Theseus

    Zitat

    ... Wieso werden im Islam eigentlich nie eigene Fehler eingestanden? Auf jeden (berechtigten?) Vorwurf kommt ein Gegenvorwurf. Von Einsicht keine Spur. ...


    Alles was irgendwie islamisch ist kann wohl nur fehlerfrei und richtig sein, oder?

    Du scheinst den Durchblick noch nicht verloren zu haben. Alles, was nicht ganz fehlerfrei rüber kommt, wird eben mit 'unislamisch' beschrieben. Ist doch einfach! Das Leben kann so einfach sein! :-D

    Zitat

    ... Eine eigene Meinung haben, Dinge kritisch hinterfragen und evtl. mal etwas anzweifeln, dürfen die Moslems scheinbar gar nicht erst...

    Leider nein! Es gibt keinen Freiraum für Zweifel.

    Zitat

    ... Möchte einmal hören das man sagt "Hey dieser moslem ist aber okay" ...

    Ich kenne eine (zugegeben nicht gerade große) Menge Muslime, die o.k. sind.


    Nur haben die Angst, sich öffentlich zu ihren Gedanken zu äußern. Sie sind ja Muslime und können (dürfen) sich nicht für eine andere Glaubensrichtung oder sogar für den Atheismus entscheiden.


    Ich habe leider auch hier in Saudi Arabien deutsche Muslime beobachten müssen (bei der Abreise in Jeddah gab es leider keine Möglichkeit diesem Anblick und diesem Erlebnis zu entrinnen. Und ich hab mich schämen müssen, den gleichen Pass bei der Abfertigung vorzuzeigen). Ich bin geneigt, zu behaupten, daß deren Verhalten ganz untypisch deutsch war. Außenstehende können das allerdings nicht auseinanderhalten.


    Ich bin aber fest davon überzeugt, daß sie sich in 'normaler' deutscher Kluft und Kleidung nicht so verhalten hätten.


    Haben sie am europäischen Ankunftsflughafen auch nicht getan.


    Wieso meinen sie denn, sich in Saudi Arabien so daneben benehmen zu dürfen? Weil sie gerade unversehrt von der Teufelssteinigung gekommen sind? Weil ihnen anzusehen war, daß sie Muslime sind?


    Ihr Verhalten war jedenfalls so, wie sich viele tausend andere muslimische Pilgerreisende aus anderen Ländern verhalten: rücksichtslos, aufdringlich und rüpelhaft.


    Ich will hiermit bestimmt keine pauschale Verurteilung abgeben; aber ich darf sicher (ohne wieder herauszensiert zu werden) meine Beobachtungen wiedergeben.


    Und wenn ich hinter denen, die sich hier so sehr für den Islam ins Zeug legen, die gleichen Vögel vermute; dann geschieht das nur, weil ich sie tagtäglich so sehe.


    Ich kenne auch eine Menge zum Islam konvertierter Kollegen aus Europa und anderen Ländern. Deren Motive zum Konvertieren sind genauso vielschichtig, wie die Art und Weise, in der sie sich nach außen geben. Ich kann also schon abschätzen, worüber ich berichte und wie es bei Nicht-Muslimen ankommt.


    Hey Tine: *:) ! Friiiiede ;-D *:)

    dawud/familyportrait

    ich bezog mich auf paar fakten wie Freitag, Beschneidung usw lassen wir das jetzt das bringt gar nix!


    Das kann hochstens im streit enden, meiner ist grösser... usw ;-D


    @familyportrait


    Er hat doch recht zu bezweifeln, ob es durch Rechtschreibung ist oder sonst was! Weist du es gibt unterschied zwischen bezeifeln und unterstellen;-)


    auf jedenfall dir viel glück!