Ich weiß mein Lieber Theseus

    DU musst immer das Letzte Wort haben, oder???


    War eher so geschrieben, damit ihm mal klar wird, das er nicht einfach so Dinge unterstellen kann.


    Wenn du ständig dasselbe fragst, dann is das deine Sache. Aber wenn hier jemand neues kommt, der den Faden noch gar nicht durchgelesen hat einem Dinge unterstellt die Seiten vorher schon längst aufgeklärt worden sind, dann werde ich stinkesauer.

    familyportrait

    Entschuldige, aber eine wirkliche Kernaussage habe ich bei Dir nicht herauslesen können. Du versuchtest zwar auf Äußerungen hier einzugehen, aber letztenendes ist es wie kalter Kaffee. Statt mal zu sagen. Ich denke oder bin der Meinung weil und dann


    kurz und bündig


    1.)


    2.)


    3.)


    usw. zu antworten oder die Meinung zu äußern geht anscheinend nicht.


    Immer dieses hin- und hergeschwappe. Gähn

    ohne kommentar

    Zitat

    Aber wenn hier jemand neues kommt, der den Faden noch gar nicht durchgelesen hat einem Dinge unterstellt die Seiten vorher schon längst aufgeklärt worden sind, dann werde ich stinkesauer.

    Mit dieser Aussage unterstellst Du auch jemand Anderen etwas. Dann solltest Du Dich selbst auch nicht beschweren.


    Und wo wurde es aufgeklärt? Bis jetzt konnte weder Kleio noch Du den Beitrag nennen oder zitieren wo es angeblich drinsteht.

    Zitat

    deshalb antworten hier auch nicht alle auf alle Fragen

    Auf kritische Fragen wurde hier noch gar nicht geantwortet, sondern immer nur ausgewichen oder verleugnet.


    Wenn der Islam so eine friedliche Überreligion ist, warum sind dann soviele Moslems in Deutschland und warum passieren im Islam täglich Dinge wie Zwangsehen, Ehrenmorde, Steinigungen, Terroranschläge etc...

    @abu dawud

    Was hat das mit dem Thema zu tun? Wir reden hier über den Islam. Der wievielte Ablenkungsversuch war das von Dir mittlerweile?


    Kannst Du auch was anderes außer ständig mit dem Finger auf andere zu zeigen und vom eigentlichen Thema abzulenken?

    Zitat

    Ich glaube sie haben darauf keine Antwort. Zumindestens keine die nicht weithergeholt ist.

    Das glaube ich auch. Der Unterschied ist, daß wir über jetzt, hier und heute reden, während Dawud mit dem Mittelalter ankommt. Wenn die Christen das heute noch praktizieren würden, dann wären wohl kaum soviele Ausländer in Deutschland.


    Von daher macht sein Geschichtsausflug auch wenig Sinn, außer das er damit von der eigenen Misere ablenken möchte. Wir können aber auch gerne mal über die Vergangenheit im Islam reden. Zum Beispiel über die Entstehung des Osmanischen Reiches oder über den Völkermord in Armenien. Mal sehen was er dazu zu sagen hätte...

    Schöner Dialog

    entweder war es Fabelwesen oder DaGangsta, die sehr schön das ausformuliert haben, was mich zu der Entscheidung der Konvertierung bewegt hat. Da ich mich nicht so schön ausdrücken kann, habe ich zu dem Kommentar gesagt, das es dem entspricht was ich denke.

    sorry das ich den beitrag wiederhole kleio

    Zitat

    Es gibt doch sooo viele Fäden, in denen es um den Islam geht und überall passiert das gleiche. Es wird mit Klischees und Vorurteilen um sich geworfen und das Thema an sich wird kaum sachlich diskutiert. Diese Vorteile gibt es, diese Nachteile - "der Islam" hat den schwarzen Peter. Für familyportrait ist es auf jeden Fall nur eine kleine "Kostprobe", welchen Vorurteilen sie ausgesetzt sein wird, wenn sie ihrem Verlobten heiratet. Wenn eine Frau erzählt, sie wird heiraten, dann fragt man, wen, was er macht, wie er ist, wie sie sich ihr Leben vorstellen, usw. usw. Wenn familyportrait erzählt, dass sie heiratet, dann bleibt die Diskussion am "Islam" hängen und keinen Menschen interessiert es mehr, wie es ihr geht, was sie und ihr Verlobter wollen, denn es geht dann nur noch um die Meinung, die man subjektiv über "den Islam" hat und nicht mehr um ihre Bedürfnisse. Man kann Vorurteile bei anderen nicht abbauen - man kann andere nicht verändern, nur sich selbst. Die Fragestellung allein: "Was muesste im Islam geschehen, dass die Europäer ein besseres und gutes Bild über den Islam bekommen ?" ist verkehrt, denn es müsste heißen, was können wir tun, um den Islam besser zu verstehen und ihn zu integrieren, damit Europa eine Demokratie bleibt. Aber das alles hatten wir schon in unzähligen Fäden und das Vorurteil und Intoleranz leben und wachsen beständig - auf beiden Seiten. Jeder fordert nur, anstatt sein eigenes Verhalten zu ändern. So nährt man Hass

    Aber ich denke das hier was sehr wichtiges gesagt, aber von einigen überhört wurde.

    Zitat

    Warum hängt ein sterbender Gehenkter in allen Kirchen und bayerischen Schulstuben - und nicht ein Auferstandener? Warum genügt nicht ein Kreuz als das paradoxale Zeichen der Einheit von Niederlage und Sieg, von Erniedrigung und Erhöhung? Wieso müssen christliche Kinder vom ersten Schultag an vor Augen haben, was Kreuzigung physisch bedeutet?

    Kreuz != Kruzifix. In katholischen Kirchen hängt ein Kruzifix, das heißt ein Kreuz mit einer Jesusfigur. In evangelischen Kirchen hängt (meistens) nur ein Kreuz ohne Jesusfigur.


    Das Kreuz bzw. Kruzifix hat auch nichts mit Niederlage und Sieg zu tun sondern steht symbolisch für die Reinwaschung von allen Sünden durch Jesus.


    Ich frage mich, was du mit diesem Post bezwecken willst. Man kann ja von der Lehre der Erbsünde und dem Sühneopfer Jesu halten was man will, das sind alles theologische Spitzfindigkeiten, die hier gar nicht das Thema sind. Und der Spruch mit den Kindern... Polemik. Kinder werden täglich mit weit schlimmerem konfrontiert als einem Holzkreuz mit einer Figur.