Karma aufgeladen?

    Hallo zusammen!


    Ich weiss um meine Problematik, die sehr ins spirituelle geht. Oberflächlich hat mein Mann mich nach 17 Jahren verlassen, für eine andere Frau.


    Sie hat sich reingedrängt und sie interessierte es auch nicht, das er Familie hat. Er hatte durch die Arbeit eine schlimme Phase bis dato hatten wir NIE Probleme. Wirklich nicht!


    Die Trennung kam von einer Minute auf die andere, nachdem er sich mit ihr 3x getroffen hat.


    Ich weiss, das immer zwei dazu gehören. Ich weiss auch nicht, was er ihr erzählt hat.


    Ich denke mir aber auch, das eine Geliebte nur 2 Varianten hat.


    a)Ich kann mich doof stellen, dann gehts mir gut.


    b)mich interessiert seine Familie nicht, dann gehts mir immer noch gut.


    Nun denn, die Phasen an sich bin ich nach fast 2 1/2 Monaten durch.


    Mir geht es jetzt speziell um sie.


    Ich weiss vom Karma nur eine persönliche Erfahrung. Mein damaliger Ex(gewaltätiger) verschwand nicht freiwillig. Mein jetziger Ex und ich haben ihn ca. 1 Woche betrogen. Hatte Angst ihm das zu sagen. Mein jetziger Ex und seine Neue haben mich auch 1 Woche betrogen.


    Mir ist die Dauer aufgefallen, daher bin ich dann mal googlen gegangen und siehe da, man kann auch direkt noch im gleichen Leben sein Karma abbauen.


    Nun, wer auf meinen Namen blickt, weiss in welcher Beziehung ich seit 17 Jahren stecke.


    Was ich nur nicht weiss, gehört sie jetzt als Testpartnerin definitiv zum Plan?


    Lädt sie sich mit der Zerstörung einer Familie Karma auf?


    Oder geht sie weiter locker flockig durchs Leben und muss NICHT lernen?


    Ich weiss, nur wenige können mir die Frage beantworten, aber wenn ihr das könntet, wäre ich sehr dankbar!


    LG


    Mina

  • 63 Antworten

    Dualseele1980

    Ich denke in einem Esoterik Forum ist diese Frage besser aufgehoben. Auch hier gibt es ein paar Leute die mit Engeln oder so reden, aber Hilfe/eine Diskussion wie sie dir vorschwebt bekommst du bei med1 eher nicht.

    Mh. Ich frage mich ob Du Dualseele wirklich verstanden hast. Ich habe mich damit vor einiger Zeit mal intensiver beschäftigt, sehe aber nachdem was Du hier so schreibst keinerlei Anhaltspunkte dafür das Deine Beziehung eine Dualseelenbeziehung war. Es liest sich zwar wie klassisches Karma ( Du bekommst das was Du anderen antust im gleichen Leben in anderer Form wieder) - aber dieses Konzept hat nicht zwangsläufig was mit Dualseelen zu tun.


    Ich vermute auch, dass Du in einem spirituellen Forum mehr Feedback bekommen würdest, zweifle allerdings daran, dass Dir das gefallen wird. Das aber nur für den Fall das hier nicht viel kommt.

    Hallo Caine,


    ich hätte noch dazu schreiben sollen, das ich jetzt gerade aus sehr menschlicher Sicht schreibe. Bitte beurteile niemanden, dessen Geschichte du nicht komplett kennst.


    Ich habe ja auch keine Hinweise gegeben, das du daraus eine Dualseelenliebe erkennst, oder!? Die ganze Sache ist wesentlich komplexer und würde den Rahmen hier sprengen und von meiner eigentlichen Frage ablenken.


    LG


    Mina

    @ Dumal:

    Ich habe sie bewusst hier gestellt, das in den dafür vorgesehenen Foren die Schreiber schon zu sehr vorgeimpft und voreingenommen sind. Wahrscheinlich hast du aber recht.


    Danke dir trotzdem:-)

    Und beim Karma geht es auch nur darum, was DU getan hast und was DU lernen mußt. Warum scherst du dich um diese Geliebte, ob sie nun Karma abtragen muß? Wenn du Genugtuung dadurch suchst, versaust Du Dir nur wieder Dein eigenes Karma.

    Mir geht es darum, das ich meines schon wegen einer Woche im gleichen Leben ausgleichen musste und mich interessiert es dann, ob sie das auch muss oder ob sie als Testpartnerin überspitzt gesagt, einen Freifahrtschein hat!?


    Ich lasse jetzt mal bewusst den ganzen schnick schnack weg, wegen Lernaufgaben, sondern nur diese reine Frage beantwortet haben

    Ne, die muß für sich genauso dafür aufkommen, auch wenn sie in deinem Leben der Test ist.


    Wenn ich zB. Saures bekomme, weil gerade die Karmaretourkutsche fährt, dann muß derjenige, der mir dann übel zuspielt, woraus ich lernen soll, trotzdem dann auch seinen Teil widerum abarbeiten.

    Hmm, ich verstehe.


    Die Testpartnerinnen wurden nämlich immer sträflich behandelt in der ganzen Lyrik.


    Und nein, ich wünsche ihr nicht wirklich die Pest an den Hals. Eher im Gegenteil. In meiner letzten Traumbegegnung sass sie ziemlich traurig in einem Cafe. Ich bin aus dem Auto gestiegen und habe sie in den Arm genommen. Ich war vollkommen friedlich, ohne Hass oder ähnlichem.


    Aus menschlicher Sicht ist sie einfach dumm und naiv(und das mit 27) aus spiritueller Sicht geht sie einen steinigen Weg.


    Mich hat es einfach interessiert. Vielleicht war ich ja auch mal für jemanden die Testperson.

    Also ich verstehe dich jetzt langsam nicht mehr. Deine Frage war doch, ob die Geliebte jetzt Karmaarbeit leisten muß. Nur das wolltest du gezielt wissen. Das erklärte ich. Nun schreibst du, du weißt es und willst deine Aufgaben wissen, was du vorhin bewußt außen vor lassen wolltest.


    Ich bin dann hier raus. *:)


    Und da wir hier nicht der Kosmos sind, können wir dir solche Fragen eh nicht sicher beantworten.


    Solche Dinge sind und bleiben auf der Ebene des Herumphilosophierens, mehr nicht.

    Hier geht es doch meiner Meinung gar nicht um (vorgeschobenes) Karma. Hier geht es um Erkenntnis, um eine Schlußfolgerung gegebener Ereignisse.


    Als Schlußfolgerung bezeichnet man das Ergebnis des Nachdenkens, also das Erkennen von Ereignissen und das Durchführen eines Beweises. Diese Schlussfolgerungen können auch aus unbewussten kulturellen, sozialen oder religiösen Hintergrundannahmen gezogen werden. Wobei bei Abhandlungen im esoterischen Bereich oft große (auch histrionische) Defizite die Realitätsnähe stark trüben.


    Meiner Meinung nach wird hier um Satisfaktion gerungen, im dunklen Mantel der Esoterik..da kann/darf man halt viel hinein interpretieren. Wie praktisch...

    Ich habe jetzt von Esotherik und Karma keine Ahnung, aber das ist auch egal, denn ich denke, man darf auch (zusätzlich) mal sachlich reflektieren.

    Zitat

    Er hatte durch die Arbeit eine schlimme Phase bis dato hatten wir NIE Probleme. Wirklich nicht!


    Die Trennung kam von einer Minute auf die andere, nachdem er sich mit ihr 3x getroffen hat.

    Sorry, aber das kann ich schon nicht glauben, denn wenn es NIE Probleme gab, warum hat er sich dann nicht mir Dir besprochen und den Rückhalt gesucht, sondern sich mit einer Anderen überhaupt getroffen?


    Es gibt einfach Menschen (und bei Männern ist es ja schon ein Klischee), die nicht reden können/wollen ... er hat wohl die Entscheidung weit früher getroffen, als Du es mitbekommen hast.


    Und eines der Nachteile bei einer solchen Entscheidung, ohne mit dem Partner zu reden ... man gibt dem Partner auch keine Chance mehr.

    Zitat

    Sie hat sich reingedrängt und sie interessierte es auch nicht, das er Familie hat.

    Daher ist auch dieser Satz für mich so nicht unbedingt wahr ... vielleicht hat er sich ja rausgedrängt und sie war sein "Anker" oder Alibi ... oder was auch immer.


    Und damit dann das Fazit ... vermutlich ist ihr Karma überhaupt nicht relevant ... seines schon ehr.


    Und vielleicht solltest Du mal überlegen, ob Deine Fixierung auf Esotherik und Karma nicht ein wenig den Weg verbaut hat, dass Dein Mann das Gespräch mit Dir hätte finden können ... so dass es für Dich aus heiterem Himmel kam?