So schön es ist, dass Menschen wie du ihr Leben so ausrichten wie sie es gerne hätten.


    Aber dennoch kann ich nicht ganz nachvollziehen, warum immer wieder solche Fäden entstehen.

    Zitat

    Dieses ständige Rede über alles. Wenn ich vorhabe, irgendwas zu tun, schreibe ich es meinem Partner, weil ich ihn ja an meinem Leben teilhaben lassen will. Ähm, nein sorry - soll. Nun schreibt man also die Pläne. Daraufhin folgen Ratschläge und Belehrungen, wie man was am besten machen soll. Dabei will man ihn ja gar nicht mit ins Boot holen, sondern lediglich Bericht erstatten weil sich das ja schließlich so gehört.

    Ist mir nicht bekannt...

    Zitat

    Ich will nicht neben einem Menschen schlafen.

    Ich mag es auch nicht neben jemanden zu schlafen - Ergo, schlafen wir getrennt.

    Zitat

    Dass man jedes Detail absprechen muss. Wann man Feierabend macht, was man einkauft, was man isst, was man abends macht, und und und.

    Man kann auch aus jeder Kleinigkeit ein Drama machen?

    Zitat

    Ich kann als Single nachts aufstehen und aufs Klo gehen ohne dass ein Partner davon wach wird und danach die wache Zeit nutzt, um einem Gespräche aufdrücken will, das nervt hoch 5!

    siehe oben,...

    Zitat

    - Wenn ich am Wochenende sehr früh aufwache, kann ich sofort aufstehen und putzen, ohne Gejammer von wegen, ob man nicht noch liegen bleiben kann

    siehe oben,...

    Zitat

    Eine Beziehung steht mir immer im Weg und hindert mich am Vorankommen. Seien es die kleinen Dinge wie ein Zimmer frisch streichen, sein Hobby zu intensivieren, oder die großen Dinge, wie zum Beispiel sich im Leben was Großes aufbauen. Eine Immobilie kaufen, oder sich selbständig machen, oder oder oder

    siehe oben..


    Für mich wirken diese Argumente einfach wie aufgesetzt.


    Komischerweise liest man von der anderen Seite selten diese Themen..


    "Ach, Beziehungen sind das tollste, es geht nicht ohne"


    Finde es wirklich schön, dass es euch damit gut geht - Warum muss man damit aber immer hausieren?


    Spielt ihr euch selbst nur was vor und sucht Bestätigung/Gleichgesinnte?


    Bleibt so wie ihr seid, es scheint ja das Richtige zu sein! @:)

    Ich glaube, da kommt einfach noch eine Menge Frust hoch. Ich persönlich sehe es einfach so, dass ich im Moment in einer Phase bin in der ich enorm wählerisch + freiheitsliebend bin. Eventuell läuft es in 10 ,Jahren wieder anders.

    Zitat

    Komischerweise liest man von der anderen Seite selten diese Themen..

    Eben, das ist es was ich meine. Sowas liest man nicht, weil sie sich darüber keine Gedanken machen, weil ihr Kopf nicht frei ist, sich mit den eigenen Wünschen zu befassen.


    Und die Frage, warum dann solche Threads erstellt werden, habe ich schon im Eingangsposting vorab beantwortet. Deshalb wiederhole ich sie nicht noch einmal.


    Als Hausieren gehen sehe ich es nicht. Mich interessiert es einfach, woher diese unterschiedlichen Auffassungen kommen. Die Suche nach dem Warum, weil mich die menschliche Psychologie dahinter interessiert.


    Wenn man in einem Gartenforum fragt, welcher Rasenmäher die besten Funktionen hat, bekommt man ausführliche Antworten. Da wird nicht gefragt, warum man so ein Problem damit hat, wieso einen diese Thematik so beschäftigt.


    Handelt es sich aber um etwas, was die menschliche Soziologie betrifft, wird einem sofort wieder Frust oder Geltungsbedürfnis unterstellt. Was genau der Grund ist, warum Menschen mir nichts bedeuten. Weil sie anstrengend sind mit ihrer erhabenen Art.


    Ist es denn für manche unvorstellbar, dass man über Dinge diskutieren will, mit denen man kein Problem hat, eben weil man kein Problem hat?


    Sind Foren immer nur für Proleme und Depressionen vorbehalten?


    Kann man nicht einmal darüber diskutieren, warum man zufrieden ist wie man ist? Immer nur, wenn man mit etwas unzufrieden ist?

    Zitat

    Ich glaube, da kommt einfach noch eine Menge Frust hoch.

    Aber nur über die verschwendete Zeit in Beziehungen. Ja, das frustriert mich wirklich, weil ich es hätte abkürzen können. Ich bereue die damit verschwendete Lebenszeit. Aber eher nur am Rande, das ist nicht so, dass mich das in der Gegenwart belastet. Schade um die Zeitverschwendung, aber mehr auch nicht. Es war schließlich auch lehrreich :-)

    Zitat

    Kann man nicht einmal darüber diskutieren, warum man zufrieden ist wie man ist? Immer nur, wenn man mit etwas unzufrieden ist?

    Nein nein! Ich wollte deinen Faden nicht schlecht reden, entschuldige, falls das so rüber kam.


    Aber die Argumente die da teilweise von Langzeit-Singles kommen. Mir absolut unbegreiflich und nicht nachvollziehbar. Sie wirken eben zu aufgesetzt und ... an den Haaren herbeigezogen. Meine Gedanken immer: "Tja, einfach nur die falschen Partner gehabt" oder wirklich besser alleine bleiben. Ist ja nicht falsch!


    Und nein, ich führe keine perfekte Beziehung. ;-D


    Ich habe Zeit und freie Gedanken und ich könnte so einen "anderen" Faden erstellen - aber WOZU?


    Warum sollte ich anderen unter die Nase reiben, wie toll meine Beziehung doch ist.


    Wie gesagt no risk - no fear, bleib so wie du bist! @:) Schön, dass du zufrieden bist!

    @ stepp25

    Zitat

    Die hier geäußerten Zeugnisse bestätigen mir (wieder, ausserhalb der eigenen persönlichen Erfahrung) dass die Welt ein total verk*ckter Platz ist - Frauen haben KEIN natürliches Bedürfnis (im Gegensatz zu Männern!!!) anzufassen und angefasst zu werden. Die Zukunft des unerwünschten Beta-Mannes liegt in Silikon-Frauen oder im Abschied. Sehr traurig! Für mich mit 61 Lenzen als Beta-Mann mit großer Nase, ist es ZU SPÄT, ich stehe GANZ DICHT vor dem irreversiblen Abschied.

    Komm, die Nummer ziehst du in jedem Thread ab, der dir vom Thema her als Aufhänger reicht. Wird dir das nicht irgendwann zu doof? Und warum dieser fast missionarische Eifer? Wenn 25 dein Alter ist, könnte man mehr Reife erwarten.

    @ TE

    Joa, kann ich gut verstehen, dass du kein Bedürfnis nach Verpartnerung hast. Ich habe selbst nie ein Interesse an einer Partnerschaft gehabt, war entsprechend nie mit jemanden zusammen und fühle mich so wohl.

    Also ich teile mein Leben, meine Zeit, meine Pläne, meine Finanzen, meine Wohnung und mein Bett gerne mit meinem Partner. All das, was du als negativ an Beziehungen aufzählst, empfinde ich als positiv, weil ich meinen Partner liebe, ohne mich dabei eingeschränkt und eingeengt zu fühlen.


    Aber wenn du glücklich bist, wie du lebst, ist das völlig ok, Hauptsache du bist glücklich. Oder du verliebst dich eines Tages richtig und korrigierst deinen Faden hier ;-)

    Zitat

    Die Zukunft des unerwünschten Beta-Mannes

    Es sind die ewigen Jammerer, die in der Frauenwelt unerwünscht sind und die will frau weder anfassen, noch von ihnen angefasst werden.

    Zitat

    mit großer Nase

    Siehe oben - daran könnte man beim heutigen Stand der Medizin leicht etwas ändern und der Erfolg wäre auch für andere ein Zeichen, daß derjenige nicht nur Nägel mit Köpfen macht, sondern daß man es selbst könnte. Aber bloß gute Ratschläge geben, insbesondere wenn es sich nur um leeres Geschreibsel handelt, ist ja bekanntlich sehr viel einfacher als selbst mal in die Pötte zu kommen. :(v

    Zitat

    Wer braucht eine Beziehung?

    Gute Frage - eine Beziehung ist eine Bereicherung (bzw. sollte eine sein), aber wirklich brauchen?

    Ich persönlich sehe eher die Vorteile einer Beziehung, die Geborgenheit, Kraft und Erfüllung, die einem eine glückliche Partnerschaft geben kann und würde daher auch niemals mein Leben lang ohne eine sein wollen.


    Aber jeder Mensch ist anders & wenn man keine Beziehung möchte & damit glücklich ist, ist doch alles gut! :-) :-)

    Es gibt doch wohl nix Schlimmeres, als mit einem Partner zusammen zu sein, der gar keine Beziehung will. Eigentlich ist das ja schon Betrug am Partner. Und verletzt natürlich irgendwann ungemein.


    Egoismus ist ja weit verbreitet. Aber eine solche Tour durch zu ziehen...das sollte man lieber lassen. Zum Wohle der Allgemeinheit.

    Zitat

    Trotzdem, ich weiß nicht warum, aber ich kann es nicht leiden wenn noch jemand neben mir liegt, außer es ist ein Tier :-D Klar, die wollen auch nachts mal raus oder sind unruhig, so dass man geweckt wird, das ist aber völlig im Rahmen. Ansonsten sind sie einfach nur kuschelig.

    Ich kann auch nicht mit Menschen neben mir einschlafen, ....mit Katzen kein Problem. Da habe ich viele Jahre Erfahrung...sie trampeln im Schlaf auf einem herum, legen sich mit ihrem haarigen Pelz quer über mein Gesicht und genießen meinen warmen Atem am Bauch, während ich von Erstickungsanfällen träume. :-D ;-D


    Allein kein Problem. 8-(


    Aber bloß kein homo sapiens....neeee..... :|N

    Zitat

    Das ist reine Liebe, dieses Gefühl bei Menschen hatte ich nur zweimal in meinem Leben.

    Zitat

    Ich kann trotzdem niemanden aufrichtig lieben, das ist die Wahrheit.

    Wie passt das zusammen?


    Ich glaube nicht, dass du keinen Menschen lieben kannst. Du hast einfach nur überwiegend richtig bescheuerte Typen und konservative, stereotype Musterbeziehungen gehabt und generell genug eigenes Leben, nicht jeden Hanswurst, in den du dich mal verknallst, auch als Partner haben zu müssen :)^ In einer guten Beziehung gibt es aber kein Bevormunden oder dich Aufhalten deiner Ziele oder Kletten. Man muss nicht Absprechen was es abends auf die Stulle gibt und man muss nicht züchtig nebeneinander im Ehebett schlafen oder oder oder.


    Recht hast du damit, dass nur ein Bruchteil der Beziehungen, die so eingegangen werden, "perfekt" sind. Du hast sicher vielen was voraus, wenn du keine Beziehung brauchst und dazu stehst. Nur sollte das mMn nicht ins andere Extrem umschlagen, nämlich Verteufeln von Männern und Blocken. Da könntest du einiges verpassen, wenn dann doch mal der unwahrscheinliche Fall eintritt und 'the one' vor dir steht, mit dem du eine Beziehung wie

    Zitat

    vielleicht in 1 von 100 Fällen

    haben könntest. Wenn nicht, dann nicht, aber es tut nicht weh, sich aus dieser Einstellung eine gewisse Offenheit dafür beizubehalten.



    Zitat

    Haustiere kann man gleichzeitig lieben und dennoch frei sein, man wird nicht eingeengt oder bevormundet, dennoch ist immer jemand zuhause über den man sich freut und den man über alles liebt, mit dem man kuscheln kann, ohne all die Nachteile einer Beziehung.

    Trotzdem hast du eine Verantwortung, die dich so gesehen natürlich einengt. Du musst dein Tier füttern - da regst du dich ja auch nicht drüber auf, noch was einkaufen zu müssen, sondern erledigst es einfach. Wenn dein Tier krank wird, musst du (sofern du es nicht leiden lassen willst) zum Tierarzt und mitunter viel Geld hinblättern - da regst du dich auch nicht auf, du gehst hin und zahlst (und das können zum Teil ordentliche Summen sein...), ohne dich aufzuregen, dass die Lusche von dir jetzt wieder auf dich angewiesen ist und dir deine finanzielle Freiheit raubt ;-)