Hey du,


    vielleicht hat sich dein Freund die neue Situation mit dem Kind anders vorgestellt. Vielleicht möchte er die Vaterrolle nicht annehmen, ist damit überfordert oder vielleicht merkt er sogar, dass er noch gar nicht bereit ist für das Kind. Und da du nunmal die Mutter bist, bist du die Leidtragende. Das wäre natürlich hart. Unfair finde ich es allerdings, wenn dies der Fall wäre, dass er mit der Sprache nicht herausrückt.


    Es kann natürlich auch sein, dass seine Liebe zu dir abgeklungen ist. Das hat dann nichts mit dem Kind zutun, sondern mit euch als Paar.


    Aber das sind alles "Vielleicht" und "Es könnte sein, das...."- Sätze.


    Ich würde wirklich ein letztes Mal (!) sagen, dass jetzt Schluss ist mit dem Theater, du eine Erklärung willst und wenn diese nicht kommt, du weg bist. Und zieh das durch. Vielleicht rettest du damit die Beziehung- oder du bist frei und hast bald wieder Sex.

    neals seine vaterrolle macht er gut... wir haben viel stress und er sagt immer das es auch daran liegen würde... nur so kann es nicht weitergehen... habe ihm das auch gesagt... habe so anzufangen mir auzuschreiben wann ich sex habe oder es mir selbst mache und das nis nicht normal oder??? :-/ :-/ :-/

    Was ich nicht normal finde, ist, dass du so lange in dieser Situation verharrst. Hast du Angst allein mit dem Kind zusein?

    Zitat

    wir haben viel stress

    Worüber denn? Bleibt der noch lange bestehen oder kann man den aus der Welt schaffen?

    Vielleicht hat er Angst, dass Du wieder schwanger wirst, weil ihr das Kind wieder verlieren koenntet?


    Hat er die Geschichte nicht verarbeitet und leidet darunter? Und das hemmt ihn jetzt?


    So wenig, wie ihr zwei miteinander redet, koennte man das ja fast glauben....

    nadinchen


    da hilft wohl nur mit der faust aufm tisch haun und ihn direkt fragen


    falls er dir keine antwort gibt entzieh ihm das liebste was er hat


    dann wird er auf dich zukommen und fragen was los ist


    manchmal hilft nur die harte methode


    über eine affäre würde ich zb nicht nachdenken

    nadinchen

    wenn es das mit der Vergangenheit bei Euch wirklich ist, dann hilft nicht, die Pille zu nehmen. Das sitzt in seinem Kopf, das muss dort erstmal wieder raus.


    Sprich ihn doch mal spaßeshalber darauf an, kann ja nix schaden. Eine Möglichkeit abgehakt.

    Nadinchen, auch wenn es nun vier Jahre her ist... Wie geht es Dir? Was ist aus der Situation geworden? Hoffe, es hat sich noch zum Guten gewandelt. Ich mache mir auch so meine Gedanken, bezüglich Mann zur Geburt mitnehmen. Da ich schon so oft, von solchen Fällen gehört habe. Das wäre das totale Horrorszenario für mich!!

    Oh, danke Brian :-/ das hört sich allerdings nicht gut an.


    Neverending Story ?!


    Aber ok, ich lasse mich mal nicht verrückt machen. Ob hier nur der fehlende Sex nach der Geburt ausschlaggebend war ? Bestimmt sind noch mehr Baustellen offen...


    Dann viel Kraft Nadinchen :)*