Keine Freundin bzw keinen Freundeskreis mehr

    Brauch mal Euren Rat, bin heute mal wieder ziemlich niedergeschlagen/enttäusch wegen einer Freundin von mir.


    Ich muss mal etwas ausholen.


    Wir kennen uns schon seit klein auf, sind nebeneinander aufgewachsen. Sie ist im gleichen Alter wie mein Bruder also etwas jünger wie ich.


    Im Teenialter hatte jeder seinen eigenen Freundeskreis, erst so Anfang 20 als ich mich von meinem damaligen Freund trennte und mein alter


    Freundeskreis ihre heutigen Partner kennengelernt haben bin ich in ihre Clique mit reingerutscht, sind am Wochenende zusammen


    Weg gegangen, in den Urlaub gefahren und uns auch unter der Woche regelmäßigen getroffen. Wir waren immer ein fester Stamm von


    ca. 6-8 Mädels.


    Mit den Jahren hat sich doch ein wenig geändert und ich musste feststellen das es wohl doch keine echte Freundschaft ist. Sobald man nicht mehr regelmäßig


    dabei war, war man quasi aus der Clique draußen. Meine Aktivitäten am WE mit der Clique wurden immer weniger nachdem ich geheiratet habe und meine Kinder kamen.


    Nebenher habe ich auch noch ein Studium. Jedoch wenn auch immer es ging war ich mit dabei.


    Jetzt zu der besagten ehemaligen Nachbarin, es gab immer mal wieder Momente da kam ich Ihr ganz gelegen und wir waren super Freunde und dann herrschte von Ihrer Seite


    wieder Funkstille bis sie wieder etwas von mir benötigt oder mich für irgendwas brauchte…. Im Moment habe ich wieder das Gefühl ich bin Ihr lästig und Sie kann mich nicht brauchen bzw. will mich nicht in der Clique haben.


    Mein Problem ist, ich fall immer wieder darauf rein


    Kurz 2-3 Beispiele:


    - Hatten gemeinsame Freunde in einer anderen Stadt, sie hat mich in der Zeit gebraucht und da war ich ihr recht und "best friend". Bei mir ging es als erstes in die Brüche und somit war ich bei Ihr wieder abgeschrieben.


    Hat eine andere Freundin gefunden mit der sie dorthin gefahren ist. Das hat mich damals doch ziemlich verletzt.


    - Ich wurde aus dem Freundeskreis als erste schwanger und bekam mein Kind. Sie wollte schon immer Kinder und ist total vernarrt in kleine Babys. Während meiner Schwangerschaft und als mein Kind noch Baby war,


    haben wir uns wieder regelmäßig getroffen und viel unternommen mit unseren Partnern und sind sogar zusammen im Urlaub gewesen. Dann wurde eine andere Freundin von Ihr schwanger und Sie wurde selber


    auch schwanger und wir waren wieder abgeschrieben! Funkstille!


    - Sie brauchte Hilfe und Tipps bei einer Reise und schon war ich für 2-3 Wochen wieder gut genug für Sie!


    Nach und nach bekamen aus der Clique immer mehr Kinder und meine "Freundin" hat sich ihren Freundeskreis selber zusammen gestückelt, in dem Sie alle immer zum essen eingeladen hat, zusammen Spaziergänge organisiert oder Tiergartenbesuche organisiert hat.


    Natürlich immer ohne mich und so wurde ich immer weiter von der Clique isoliert und war nirgends mehr dabei.


    Kurzzeitig, als sie gemerkt hat das ich mich mit einer aus der Clique auch mal privat bei mir zu Hause treffe, hat sie sich selber dazu eingeladen, da sie die andere ja schon soooo lange nicht mehr gesehen hat.


    Leider habe ich das gefühlt das ich den Zug verpasst habe weiter in der Clique bestehen zu bleiben bzw. von den anderen wahr genommen zu werden!


    Habt ihr vielleicht einen Tipp was ich machen soll?


    Sie kennt die anderen schon viel länger wie ich und ist quasi sehr beliebt und alle mögen sie. Sie hat aber auch eine Art an sich, sie kann jedem um den Finger wickeln.


    Bin ja auch schon oft genug darauf reingefallen aber ich habe keine LUST mehr.


    Letzte Woche meinte Sie, aufgrund des schlechten Wetters feiert sie ihren Geburtstag nicht so groß wegen Platzmangel und sie wird nur die Paten Ihrer Kinder, xxx mit Kinder und xxx mit Kinder einladen (ihre engsten Freunde) sonst wird es zu viel.


    Heute konnte ich im Chatverlauf erkennen (nachdem welche meiner Einladung zum Geburtstag abgesagt haben, wie sie auch, weil sie besuch bekommt) das alle da waren nur ich nicht. Selbst Ihre neuen Bekanntschaften. Die sie schon super in den alten Freundeskreis mit integriert hat.


    WAS soll ich tun? Ich komm mir gerade doch etwas einsam und verlassen vor!


    Wie kann ich da noch gegensteuern? Ich bin echt am verzweifeln und die ganze Situation verletzte mich sehr.

  • 2 Antworten
    Zitat

    Leider habe ich das gefühlt das ich den Zug verpasst habe weiter in der Clique bestehen zu bleiben bzw. von den anderen wahr genommen zu werden!

    Was hindert Dich daran selbst eigentständige Beziehungen mit anderen in der Clique aufzunehmen? Selbst wenn sie sich mal dazu einlädt ändert das doch nichts daran, dass Du selber mal was mit anderen aus der Clique unternimmst?

    Genau, intensiviere mit ein oder zwei der anderen Mädels den Kontakt.


    Ihr seid doch nicht mehr in der Schule, wo es heißt "Du bist meine Freundin, du darfst nur mit mir spielen und mit niemand anders als mit mir und den anderen Best Friends"


    Aber rede niemals schlecht über eine der anderen, oder dass du dich ärgerst von der einen ausgeschlossen zu werden.


    Immer neutral bleiben.


    Steh einfach drüber!