• Keine Lust in der Ehe

    Ich hoffe es wird kein allzu langer Beitrag. Doch möchte ich meine Situation umfassend beschreiben, um differenzierte Meinungen zu bekommen. Ich bin 56, fit, schlank, mit guter beruflicher Stellung, seit 27 Jahren verheiratet, unsere 3 Kinder sind gross und studieren oder arbeiten. Mit meiner Frau verstehe ich mich so weit gut, aber ich spüre weder…
  • 134 Antworten
    Zitat

    in einer Beziehung eine der Grundsäulen.

    Das glaube ich auch. Aber das muss man erst mal schnallen und dann wirklich nur noch jemanden nehmen, der in dem Punkt kompatibel ist.

    Zitat

    Mit dem Alter meinte ich nur, ob Du in dem Alter bist, dass Du eine 30-jährige Beziehung aufweisen kannst. Ich verstehe Deine Einstellung weil ich ja irgendwann auch gehandelt habe. Wenn Du aber selbst nicht in diesen Zwängen verhaftest bist kannst Du es natürlich nicht verstehen.

    Seit wann muss man dieselben Fehler gemacht haben um bei Diskussionen über die Fehler mitreden zu dürfen?? Ich zB habe es immer vermieden, in solche Abhängigkeiten zu geraten, weil ich schon bei meiner eigenen Mutter gesehen habe, wozu das führt. Und umgekehrt kenne ich einige Menschen, die sich trotz Kindern, Haus usw getrennt haben und jetzt ein ganz normal gutes Leben führen. Die Leidensfähigkeit und -willigkeit der Menschen ist sehr viel unterschiedlicher als die faktisch vorhandenen Möglichkeiten für einen Neuanfang. Daran liegt es mE, dass sich die einen aus einem solchen Zustand lösen, die anderen nicht.

    He, he Code, nicht die Worte im Mund umdrehen!


    Wer sagt denn, dass Sie nicht mitreden darf. Natürlich kann und darf sie das. Allerdings hat man eine andere Sicht auf die Dinge wenn man es nicht selbst erlebt. Da kehren sich solche Ansagen schnell ins Gegenteil um. Es ist einfach dahin gesagt, "dann trenne ich mich". Wenn man vor der Situation steht und in diesen Zwängen lebt dann ist das bei weitem nicht mehr so einfach.

    Zitat

    Hat hier eigentlich jemand eine Idee, warum so viele Frauen so wenig Lust auf Sex haben? Ich kenne das gar nicht, ich hatte immer genauso viel Lust wie meine Freunde.


    Ist das ein Problem mit dem eigenen Körper? Eine prüde Erziehung? Ein Erpressungsversuch, weil der Mann einem vielleicht emotional nicht das geben kann, was man sich wünscht (keine Gespräche, kein Interesse)?

    Was ist denn das für eine Frage? >:(


    Du willst mir doch nicht erzählen, dass du die Erkenntnisse der Sexualforschung der letzten 2000 Jahre verpasst hast?


    Das fast alle Frauen einen wesentlich geringeren Sexualtrieb haben als fast alle Männer ist das schlechtgehütete, meistbewiesene und offensichtlichste Ergebnis von zighundert Studien zu diesem Thema. Guckst du hier:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Libido#Unterschiede_zwischen_Mann_und_Frau


    Aber darum geht es ja hier nicht. Es geht darum, dass die sexuelle Anziehung zwischen dem TE und seiner Frau wohl beidseitig seit einiger Zeit nichtmehr vorhanden ist (was wohl nach 20+ Ehejahren, entgegen aller Beteuerungen von Forumsteilnehmern hier, eher die Regel als die Ausnahme ist). Die Frau des TE kämpft jetzt um ihn, indem sie ihm Sex anbietet, wahrscheinlich weil sie ihn liebt und nicht verlieren will.


    Dass Männer von Natur aus gerne Sex mit wechselnden Partnerinnen haben, vor allem mit jungen Frauen, ist ja wohl auch weder eine Überraschung noch eine Schande. Die Frage ist, was man bereit ist, dafür aufzugeben. Und ob mit der nächsten jungen Partnerin alles besser wird, oder ob man nach ein paar Jahren an der selben Stelle angelangt ist.


    Leider ist es eben NICHT so, dass Liebe und sexuelle Anziehung immer gleich lang bestehen bleiben. Und auch nicht so, dass man einen Menschen, mit dem man 20+ Jahre zusammengelebt hat und den man liebt, automatisch auch sexuell anziehend findet.

    Zitat

    Ich kenne das gar nicht, ich hatte immer genauso viel Lust wie meine Freunde.

    Wie lange dauerte deine längste Beziehung/Ehe? Dass man die ersten 1-3 Jahre viel Lust aufeinander hat ist wohl eher normal. Aber wer nach 20 Jahren ehe noch ein Sexualleben hat wie im ersten Jahr, der ist entweder die absolute Ausnahmeerscheinung oder er lügt.

    Zitat

    Leider ist es eben NICHT so, dass Liebe und sexuelle Anziehung immer gleich lang bestehen bleiben...

    und genau deswegen ist es doch für den fadenersteller wichtig, dass er wirklich tief in sich geht und fragt, macht es sinn die liebe zu pflegen (ich lese nämlich zumindest eine tiefe verbundenheit heraus) und die leidenschaft vielleicht neu zu entdecken.


    dass er nämlich jetzt nicht auf die sexuelle annäherung seiner frau eingeht, klingt finde ich schon ein wenig trotzig-schmollend!? vielleicht könnten die beiden so viele neue spielarten gemeinsam neu entdecken?

    Zitat

    Du willst mir doch nicht erzählen, dass du die Erkenntnisse der Sexualforschung der letzten 2000 Jahre verpasst hast?

    Habe ich das richtg verstanden, dass du dieses Klischee glaubst, dass Männer immer wollen und Frauen weniger? ":/


    Du hast aber schon mitbekommen, dass es ebenso viele Frauen gibt, die darunter leiden, dass der Partner keine Lust auf Sex hat, oder?


    Das ist ein Fakt. Ich kann das bestätigen.

    Zitat

    Du hast aber schon mitbekommen, dass es ebenso viele Frauen gibt, die darunter leiden, dass der Partner keine Lust auf Sex hat, oder?

    Das stimmt nicht und ist eine Behauptung. Bitte zeige mir eine einzige wissenschaftliche Studie, aus der hervor geht, dass Frauen einen ähnlich starken Sexualtrieb haben wie du.

    Zitat

    Das ist ein Fakt. Ich kann das bestätigen.

    Einzelfall, sagt überhaupt nichts aus. Ich bin fast 1,80 m groß, die meisten Frauen sind wesentlich kleiner. Heißt das, dass Frauen im Durchschnitt genauso groß sind wie Männer?

    http://allesevolution.wordpress.com/2010/05/10/libido-und-geschlecht-zur-wirkung-von-testosteron-etc-beim-sex/


    Hier wird es sehr schön erklärt. Der unterschiedliche Sexualtrieb bei Männern und Frauen ist seit zig Jahren sehr gut erforscht und hat sich durch anderslautende Behauptungen in Frauenzeitschriften und den Feminismus so gut wie garnicht verändert.


    Frauen haben heute keinen anderen Sexualtrieb als vor 200 Jahren. Vielleicht leben Sie ihn heute anders aus, während sie ihn früher eher unterdrückten, weil die Gesellschaft es so wollte.

    ??? Hast du die Beiträge von anderen auch gelesen, ich bin nun nicht gerade die einzige, die gemerkt hat, dass Lust auf Sex sich ncht an einem Geschlecht festmachen lässt. (Nebenbei: Wikipedia ist nicht gerade die allerseriöseste Quelle und zu jeder Studie gibt es eine Gegenstudie).


    Ich habe es sowohl selbst erlebt und man hört es auch immer mmer öfter, dass die Problematik auch umgekeht besteht.

    Zitat

    Frauen haben heute keinen anderen Sexualtrieb als vor 200 Jahren. Vielleicht leben Sie ihn heute anders aus, während sie ihn früher eher unterdrückten, weil die Gesellschaft es so wollte.

    :-o


    Vielleicht snd viele Frauen eben sehr prüde sozialisiert. Ich bin gerade echt ratlos, wie eine – junge? – Frau mit solchen Omaweisheiten kommt ???

    Zitat

    Du hast aber schon mitbekommen, dass es ebenso viele Frauen gibt, die darunter leiden, dass der Partner keine Lust auf Sex hat, oder? Das ist ein Fakt. Ich kann das bestätigen.

    Das stimmt. Da gebe ich Luis08 Recht :)z

    Zitat

    Ich habe es sowohl selbst erlebt und man hört es auch immer mmer öfter, dass die Problematik auch umgekeht besteht.

    Natürlich gibt es das auch, sagt ja auch keiner etwas Gegenteiliges. Aber es ist nunmal nicht die Regel. Du schließt von dir auf andere und behauptest damit indirekt, eine 20 Jährige Ehe wäre wertlos, wenn nicht beide Partner noch gleichviel Lust aufeinander haben wie am ersten Tag. Und DAS finde ich gefährlich, denn es entspricht nicht dem Stand der Forschung, sondern deine eigenen Erfahrung, die wahrscheinlich auf serieller Monogamie beruht.

    Zitat
    Zitat

    Du hast aber schon mitbekommen, dass es ebenso viele Frauen gibt, die darunter leiden, dass der Partner keine Lust auf Sex hat, oder? Das ist ein Fakt. Ich kann das bestätigen.

    Das stimmt. Da gebe ich Luis08 Recht :)z

    Na, dann muss es ja stimmen, wenn 2 Frauen in ihrem Leben schonmal die Situation hatten, dass sie in einer Partnerschaft waren, in der sie mehr Lust auf Sex hatten als ihr Partner. %-|

    Ich könnte mich gerade ohrfeigen, dass ich wohl in der Schule in Physik/Biologie/Chemie/Psychologie nicht richtig aufgepasst habe.


    Sonst könnte ich mit dem Begriff

    Zitat

    serieller Monogamie

    bestimmt etwas anfangen....


    Aber lt. meiner Studie hat Deine Studie unrecht. Liebe Hannah......