keinen Respekt?

    Hallo. Kurz formuliert, was macht man wenn man liebt aber nicht respektiert wird. Partner ist rechthaberisch, beleidigend, zu keinen Kompromissen bereit. Auf die Dauer sehr verletztend. Ich 31 Sie 37. Danke für eure Meinungen. Versuche gerade auf Abstand zugehen.LG

  • 27 Antworten

    Das klingt jetzt sehr elitär, aber: Respekt muss eingefordert werden.


    Es liegt einem selbst in der Hand anzuzeigen was er mit sich machen lässt und was nicht.


    Also: Die eigenen Grenzen (er)kennen und vertreten. Für sich selbst einstehen!


    Wenn du Abstand willst, dann nimm ihn. Versuch es nicht nur, sondern setze ihn durch. Sei dir wichtig.

    Ich muss dazu sagen, wenn ich mal liebe, dann ist es von ganzen Herzen, aber es wird mir nicht erwidert. Ich war noch nie in so einer schwierigen Lage was eine Frau betrifft. Es waren schon am Anfang Zeichen da, in eine aussichtslose Situation zu geraten. Jetzt sind 1 1/2 Jahre vergangen und die Wunde ist groesser geworden. Wo ist das happy end :) o:)

    Froschkönig, wie dein Name schon sagt: Das 'Happy End' bist du!


    Wie oft möchtest du dich an die Wand klatschen lassen bevor du merkst das du längst ein Prinz bist? ???


    Nimm Einfluss auf deine Beziehung, oder säg sie ab.


    »Heinrich, der Wagen bricht.«


    »Nein, Herr, der Wagen nicht,


    es ist ein Band von meinem Herzen,


    das da lag in großen Schmerzen,


    als Ihr in dem Brunnen saßt,


    als Ihr ein Frosch wart.« ;-)

    Ich wollt noch erwähnen die ganze Zeit, seit dem wir zusammen sind, habe ich nie halt bei ihr gefunden. So ein Loyalitätsgefühl ist irgendwie nie zustande gekommen. Also man liebt aber es kommt nie richtig was zurück. Man vesucht alles mögliche um irgendwie einen Liebesbeweis zufinden, aber man wird immer wieder entäuscht. Ich frage mir nur was es ihr gebracht hat, mit mir so zu spielen...


    Ich hab sie an meinem Leben teilhaben lassen, ihr war alles irgendwie egal! Wie handelt eine psychisch kranke Frau?

    Na, als Depressiver auch ein kleiner Borderlinie-Magnet? Kenn ich nur zu gut. Heute erst wieder in der Klinik erlebt, Frau nur gesehen, oh, Vertrautheit das KANN doch nur eines bedeuten ... später unterhalten, blink-blink Warnlampe an, sie ist Borderlinerin. Schicksal, bei dir macht ein Buchstabendreher Sinn: Sick-schal. (Wenn du magst, schreib mir PN für konkreteres)

    cirmezz meinte, dass er eine bestimmte Art von Frauen offensichtlich magisch anzieht - obwohl er das nicht will. So, wie Du eine Frau brauchst, die dir das gibt, was Du anscheinend (unterbewusst) brauchst: Respektlosigkeit.

    Ich denke das es einen Unterschied zwischen Respektlosigkeit und dominatem Verhalten gibt...oder ist das das Gleiche? oder mag es ich es Unterbewusst und deswegen bin ich kaim im Stande Gegenmaßnahmen zu ergreifen?

    Du hast es ja bereits kurz und knackig formuliert, Abstand!!!!


    Wie groß der Abstand sein muss, damit Du Dich endlich besser fühlst, liegt alleine an Dir selber. Die eigentliche Einsicht, ob es unter diesen genannten Umständen überhaupt noch Sinn macht, um jemanden zu kämpfen, den man glaubt zu lieben, ist ein erster wichtiger Schritt, der aber erst einmal selbst erkannt werden will.


    Du erinnerst mich ein wenig an jene Frauen, die ihren Partner "lieben", obwohl dieser trinkt, oder schlägt, weil dieser ja nicht immer so ist und sonst ja ganz lieb und umgänglich ist.


    Da denke ich mir dann immer, nagut, dann ist ja alles bestens und alles kann so bleiben, wie es eben ist. Wo ist das Problem?


    Man kann nur an sich selber erfolgreich arbeiten und handeln. Wenn der andere nicht einsieht und nichts tut, dann gibt es für mich nichts, was einen Kampf überhaupt noch rechtfertigt, da dieser ja nie gewonnen werden kann.


    Wenn man die "Schwachpunkte" seines Partners erst einmal gut genug kennt, dann lässt es sich für diesen, auch ohne große Veränderung, gut weiterleben.


    Sprich; Das, was man sagt, fordert oder auch androht, sollte dann auch wirklich umgesetzt werden, um nicht an Glaubwürdigkeit zu verlieren, die dann den Gegenpart nur noch mehr stärkt und dazu veranlasst, eben nichts ändern zu müssen.


    Also ziehe Deine Konsequenzen, so schwer es anfangs auch fallen mag, um nicht noch mehr Zeit sinnlos zu verschwenden.


    Aber ich fürchte, dazu bist Du nicht in der Lage.

    Ich würde auch nicht sagen, dass Du es magst. Aber Du hast da offensichtlich ein Muster, das dich Partner aussuchen läßt, die dich respektlos behandeln. Das passiert ganz sicher unbewusst.


    Wobei - eigentlich schon bewusst, denn Du läßt es ja zu, dass sie dich so behandelt. Allerdings passiert das aus deinem Unterbewusstsein heraus.


    Der erste Schritt für dich - wenn Du die behalten willst - kann also nur sein, dass Du dir dein eigenes Verhalten bewusst machst und reflektierst: wann passiert das, dass sie dich so behandelt? Wie fühlst Du dich dabei? Was möchtest Du daran nicht? Und in dem Moment kann dir das dann klar werden und Du kannst sagen: Stop mal, Mädel, so nicht.

    Naja ich weiss nicht ob ich da ein Muster habe, weil ich hatte sicher vor dem Ganzen seit Jahren keine Freundin. Es ist irgendwie aus einer Schwachen Situation damals herausgewachsen, die ganze Geschichte. Mein Ziel war es unbedingt mit dieser Person zusammen zusein, obwohl schon Anzeichen von Respektlosigkeit von Anfang an vorhanden waren. Nun bin ich auch nach jeder Ausseinandersetzung wieder zurück gekommen und habe ihr dauern Vergeben, obwohl sie schon jede erdenkliche Grenze überschritten hatte. Ich bin einfach davon Ausgangen das sie so einfach ist, nur mittlweile weiss ich das es nicht auf Augenhöhe war. Ich weiss nicht ob ich sie als Person mit vielen persönlichen Problemen sehen soll oder ob sie wirklich eine von den schlechten Menschen ist. Wenn ich ihr mal was sage, kommt es eins zu eins zurück, dh. sie bezieht auch keine Stellung zu meiner Aussage (es wird zurückgeschimpft). Ich muss zugeben das ich niemand bin der eine Frau ernst nimmt die zu allen JA und AMEN sagt, ich such mir wenn schon eine gewisse Herausforderung und ich denke niemand will mit keinem Respekt behandelt werden. Nun wenn ich ihr momentan begegne kann ich mir nix positives erwarten. So lange ich auf Abstand geh, bleibt sie auch weg von mir. Vielleicht hat sie einen großen Stolz oder sie *pfeift* einfach auf mich!

    Zitat

    So lange ich auf Abstand geh, bleibt sie auch weg von mir.

    Kann es sein, dass ihr eigentlich schon sehr lange (seit dem Auszug) aus ihrer Sicht gar keine Beziehung mehr führt, sondern nur noch Du lange glaubtest ihr würdet eine führen? Das würde 1:1 zu ihrem Verhalten passen, fürchte ich.

    Ich bitte auf meinen Text einzugehen... Sie ist immer wieder abgehauen und ich hab wieder betteln dürfen das sie zurückkommt... Ob Auszug hin oder her...es geht eher darum das ich es nicht mehr versuchen sollte sie zurück zubekommen. Weil ich immer lese wie schlecht Männer sie Frauen behandeln, also ich sag euch das geht auch umgekehrt....