]:D Wie soll man denn mit einem kurzen Wort jemanden bezeichnen, der sich als partnersuchend bezeichnet, sich aber nachdem er in der Kiste war, dann genau wie immer wieder in Foren, zumeist von frustriert berichtenden Frauen aufgezeichnet, zumeist nach 3 Wochen mehr oder weniger dezent zurückzieht.... Noch nicht mal so viel A.sch in der Büx zu sagen, hör mal, das wird nix....

    Ja...also hier bin ich es nochmal ;-D


    Er hatte sich kurz nach meinem letzten Posting gemeldet, hatte schon Kinokarten reserviert gehabt, hat mich danach schick zum Sushi ausgeführt und war, als ob nie was gewesen wäre :)z . Ich habe es zwischen den Zeilen angesprochen, und er meinte, dass er einfach nicht der Typ ist, der viel in Whatsapp hin- und her diskutiert. Wenn er was schreibt, dann konkret, um sich zu treffen. Und da er krank war, wusste er nicht, wann wir uns treffen, daher wenig geschrieben. Er meinte, er hat sich ja trotzdem spätestens jeden zweiten Tag gemeldet (was ja stimmt).


    Was soll ich sagen - ich bin etwas baff, dass ich mich wohl doch von meinen negativen Gefühlen so habe täuschen lassen.


    Natürlich kann das jetzt auch eine Ente sein und übermorgen ist es vorbei, aber so fühlte es sich jetzt nicht an. Wir sind auch bereits für das Wochenende verabredet und haben Pläne gemacht.


    Ok, er ist jetzt nicht der emotionalste und leidenschaftlichste Typ. Aber das war er auch davor nicht.


    Drückt mir die Daumen. :)*

    Will nicht viel dazu schreiben, außer Du musst noch viel viel ruhiger werden. ;-) Lass das Hase und Igel Spielchen, ich bin schon dort wo Du noch hinkommen musst, Dates erquengeln, weil sie nicht schnell genug datiert werden funktioniert nicht. Das zeigt viel Bedürftigkeit und wenig selbstbewusstes Verhalten. Ein interessierter Mann kann es nicht sicher für sich abschätzen, ob das Verhalten der Frau aus eigener Unsicherheit so erfolgt oder weil eigene interessante Lebensinhalte fehlen.


    Lass dem Kennenlernprozess seinen freien Lauf, schau es Dir in Ruhe an, ob dieser auch weniger leidenschaftliche und spärlich Handy kommunikative Mann andere Stärken und Anziehungsmerkmale hat, und entscheide dann wie es weiter geht mit euch. :)z :)^ @:)

    @ Alias:

    Ihr schein einen schönen Abend verbrach zu haben! Wie es weiter geht, wird sich zeigen. Sei nicht immer verfügbar und auf Abruf. Lebe dein Leben und gehe weiterhin deinen Hobbys nach, triff dich mit Freunden etc. Alles in Balance zu halten, wird dir gut tun. Lass ihn mehr Initiative zeigen.


    Dass er ein anderes Kommunikationsverhalten hat, kann durchaus sein. Die Frage ist, wie du damit umgehen kannst und ob du was anderes brauchst.

    @ Benita:

    Zitat

    der sich als partnersuchend bezeichnet, sich aber nachdem er in der Kiste war, [...] zumeist nach 3 Wochen mehr oder weniger dezent zurückzieht

    Daher mein Tipp: Nicht nach ein, zwei Wochen mit dem Mann in die Kiste hüpfen. Wenn er wirklich Interesse hat und an einer Beziehung interessiert ist, wird er sich problemlos auch vier, fünf, sechs Wochen oder länger gedulden können.


    Wer nach einer Woche schon alles gibt, der braucht sich nicht zu wundern, wenn der Typ sich vertschüsst.


    Da kann man ja jetzt gegen argumentieren, von wegen "in der modernen Welt und die gleichberechtigte Frau blablabla, man kann ja auch nach dem ersten Date Sex haben..." Ja, wer es glaubt und wenn es mal dann klappt. Dienlich finde ich das nicht. Und trotz aller Gleichberechtigung, so manche Dinge sind nun mal evolutionär in uns kodiert, ob wir wollen oder nicht.

    Zitat

    Sei nicht immer verfügbar und auf Abruf.

    Zitat

    Nicht nach ein, zwei Wochen mit dem Mann in die Kiste hüpfen.

    nun, das wichtigste ist doch, dass man man selber bleibt - also, wenn ich lust habe den kerl anzurufen, dann tue ich das und rechne nicht nach, wer wann warum dran war mit melden. und wenn ich bock habe, am ersten abend mit dem kerl in die kiste (oder sonstwohin) zu hüpfen, dann tue ich das, aber ohne danach zu fragen "sind wir jetzt verlobt?" ;-)

    Zitat

    wenn ich bock habe, am ersten abend mit dem kerl in die kiste (oder sonstwohin) zu hüpfen, dann tue ich das, aber ohne danach zu fragen "sind wir jetzt verlobt?"

    Natürlich nicht, aber dann braucht man auch nicht frustriert sein und sich wundern, wieso er so schnell das Interesse verloren hat.

    Zitat

    Daher mein Tipp: Nicht nach ein, zwei Wochen mit dem Mann in die Kiste hüpfen. Wenn er wirklich Interesse hat und an einer Beziehung interessiert ist, wird er sich problemlos auch vier, fünf, sechs Wochen oder länger gedulden können.

    Ich bin ganz gut mit authentischem Verhalten gefahren. Daher mein Tipp: Wenn man einen Partner sucht, der zu einem passt, so wie man ist, sollte man sich auch so verhalten, wie es sich für einen gut anfühlt.


    Egal, ob das Sex beim ersten Treffen oder Sex erst in der Ehe bedeutet.


    Wenn man sich verstellt und künstlich ziert, findet man maximal jemanden, der zu dem von einem selbst erschaffenen Trugbild von einem selbst passt.

    Zitat

    Natürlich nicht, aber dann braucht man auch nicht frustriert sein und sich wundern, wieso er so schnell das Interesse verloren hat.

    ;-D früher hätte wohl eher ich das interesse an einem kerl verloren, wenn der nicht versucht hätte... vor allem, was soll das gewarte, wenn es bei beiden brizzzelt und prickelt und nach sex schreit ;-D

    Zitat

    Egal, ob das Sex beim ersten Treffen oder Sex erst in der Ehe bedeutet.

    Natürlich, authentisch sollte man schon bleiben.


    Ich bleibe dabei, keine Frau braucht sich zu wundern, wenn der Typ schnell das Interesse verliert, nachdem sie rein zufällig schnell in der Kiste gelandet sind.

    Zitat

    Natürlich, authentisch sollte man schon bleiben.


    Ich bleibe dabei, keine Frau braucht sich zu wundern, wenn der Typ schnell das Interesse verliert, nachdem sie rein zufällig schnell in der Kiste gelandet sind.

    Ob und welches Interesse besteht, das muss man ja immer erst mit der Zeit ausloten, wenn man sich besser kennenlernt :-) Wenn man nun sehr schnell Sex hat, besteht natürlich auf beiden Seiten eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass mein beim Kennenlernen dann feststellt, dass es für eine Beziehung doch nicht reicht, stimmt. Das "Risiko" besteht aber genauso, wenn man sich ohne Sex kennenlernt.


    Wenn man selbst jemand ist, für den Sex etwas sehr exklusives ist, das man nur mit wenigen ausgewählten und besonderen Menschen teilen möchte, sollte man vielleicht wirklich warten.


    Wenn man einfach gerne Sex hat und bereit ist den anderen parallel ergebnisoffen kennenzulernen, dann ist das ja genauso in Ordnung. Ich selbst hatte, seitdem ich über 20 bin, eigentlich immer beim ersten Date Sex. Wenn eine Beziehung für mich von vornherein ausgeschlossen war, habe ich das den jeweiligen Bettteiler wissen lassen. Wenn jemand als potentieller Partner in Frage gekommen ist, hatten wir zwar auch schnell Sex, haben aber parallel ausgelotet, inwiefern wir auch beziehungskompatibel sind. Und da sind doch zwei mehrjährige Beziehungen rausgekommen. Mit meinem Ex hat es dann halt aus diversen Gründen doch nicht geklappt. Mit meinem Freund, den ich eigentlich ursprünglich nur flachlegen wollte, bin ich nach wie vor überglücklich. Trotz Sex beim ersten Date ;-D

    Zitat

    Der Typ braucht sich gar nicht mehr zu melden, und wenn er es tut, kriegt er eine Ansage und einen Tritt und den Arsch.

    Zitat

    Wir sind auch bereits für das Wochenende verabredet und haben Pläne gemacht.

    ]:D


    Ich hoffe, du merkst jetzt selbst, wie unsinnig es ist, das Kennenlernen eines Mannes zum Mittelpunkt des Lebens zu machen.


    Du hast dir selbst etliche Tage Stress bereitet.


    Stress bringt dir keinen Partner.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.