Zitat

    Natürlich nicht, aber dann braucht man auch nicht frustriert sein und sich wundern, wieso er so schnell das Interesse verloren hat.

    ach was, ein typ, für den ich beutetechnisch so richtig interessant bin und der mich unbedingt flachlegen will für die kerbe im bettpfosten, der jagt mir auch locker wochen hinterher, um sich dann zu verdrücken, wenn er sex bekommen hat.


    sex zu benutzen, um eine beziehung "fix" zu machen, führt geradewegs zum auf die nase fallen, denn ich kenne die wahren beweggründ emeines gegenübers nach 4 wochen genausowenig wie nach zwei dates. und neun monate damit warten, damit man sich auch ganz ganz ganz sicher ist, wird wohl für die meisten lebensfremd sein.


    zumal ich da dann tatsächlich das interesse verlieren würde.


    locker kennenlernen, schauen, ob es sich gemeinsam weiterentwickelt und sex haben, wenn man möchte, finde ich deutlich einfacher. solange man es in dem moment wollte und nicht als mittel nutzt, jemanden an sich zu binden, solle man dann auch damit klarkommen, wenn es anshcließend auseinandergeht.


    te: werd nur ruhiger. mensch mensch mensch. zum glück hast du das alles hier rausgelassen und ihm das nicht im affekt an den kopf gehauen. ;-D

    @ hag-tysja

    Zitat

    te: werd nur ruhiger. mensch mensch mensch. zum glück hast du das alles hier rausgelassen und ihm das nicht im affekt an den kopf gehauen. ;-D

    Ja, oh verdammt nochmal, ja ;-D Er hätte das bestimmt nicht so cool gefunden :=o


    Ich muss echt entspannter werden...mal sehen, ob mir das gelingt.

    Danke der Nachfrage :-D


    Es läuft sehr gut!


    Wir sehen uns regelmäßig (am Wochenende immer, außer er muss arbeiten) und zusätzlich innerhalb der Woche 1-2 Mal. Kontakt haben wir jeden Tag, meistens per SMS. Telefonieren tun wir eher selten, ist wohl nicht so sein Ding.


    Ich habe zwar immer noch nicht das Gefühl, dass er komplett aufgetaut ist, aber wir kommen uns langsam näher:-) Jetzt sind es fast insgesamt 6 Wochen wo wir uns treffen.


    Aber ganz klar, diese Hollywood-Kennenlernphase ist es jetzt nicht - es ist sehr reif und erwachsen und mit Vorsicht, von beiden Seiten. Aber mal ein eine neue Erfahrung für mich ;-D


    Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten. @:)

    Kurzes Update:


    Wir sehen uns ca. 2 x die Woche, also etwas weniger als am Anfang (wegen seiner Arbeit im Moment, mehr Projekte zum Ende des Jahres hin). Jedoch regelmäßig. Wir haben jeden Abend Kontakt, jedoch meistens per Whatsapp, er ist wohl nicht der große Telefonierer.


    Ansonsten ist er immer noch etwas unterkühlt.


    Andererseits hilft er mir in gewissen Alltagssituationen (meinen Hund stubenrein zu kriegen :)z und ist aufmerksam, wenn wir uns sehen.


    Was bei ihm anders ist als bei anderen Männern (von Anfang an): Da er ja selbstständig ist, und oft nicht weiß wie lange er arbeiten muss, verabredet er sich selten bei den Treffen direkt mit mir. Oft kommt "bis dann" oder "wir hören uns die Tage". Bei anderen Männern hätte ich gedacht, ok, er will nicht so wirklich. Bei ihm aber hat das wohl keine große Bedeutung, weil er sich dann trotzdem regelmäßig meldet und mich sehen will.


    Beispiel gestern: Er musste mittags gehen um zu arbeiten, sagt noch "Wir hören uns die Tage" und schreibt mir abends, ob wir uns Kino gehen wollen? ;-D


    Ob wir in einer Beziehung sind, haben wir noch nicht thematisiert - er hat mir aber gesagt, dass er keine anderen Frauen trifft und das sich bei uns klar in Richtung Beziehung entwickelt, weil er auch nicht an "lockeren" Sachen interessiert ist. Ob ich es schon für ihn bin, hat er so nicht klar gesagt. Ggf. ist es nach 6 Wochen auch noch etwas früh...


    Naja, es bleibt weiterhin spannend. Aber Hals über Kopf verliebt scheint er noch nicht.


    Liebe Grüße

    Hm 6 Wochen ist ja jetzt schon gar nicht so wenig Zeit.


    Wie siehst du es denn, möchtest du denn mit diesem Mann eine feste Beziehung eingehen? Stört es dich, dass er "etwas unterkühlt" zu dir ist? Hast du das Bedürfnis ihn öfter zu sehen, fehlt dir Bestätigung?


    Ich finde du solltest dich nicht komplett von ihm abhängig machen, sondern ganz eigen und selbst für dich entscheiden, ob dieser attraktive, interessante Mann für eine längerfristige Beziehung in Frage kommt, oder ob jetzt schon Punkte sichtbar sind, die auf Dauer zum Problem werden könnten?

    @ sugarlove

    Ehrlich gesagt, weiß ich es nicht.


    Grds. kann ich mir mit ihm eine Beziehung vorstellen.


    Er sagt, er braucht Zeit um "aufzutauen" und dass er sorgfältig bei der Partnerwahl ist, weil wenn wir dann zusammen sind, er sich auch zeitnah Kinder und ein gemeinsames Leben vorstellt.


    Ich habe nicht das Gefühl, dass er spielt, sondern dass er eher ziemlich kopflastig an die Sache rangeht.


    Wenn er seine unterkühlte Art im Alltag ablegt, sehe ich keine Probleme.


    Ich habe männliche Kumpels, die sich erst nach Monaten zu ihren Freundinnen bekannt haben - natürlich gibt es auch Männer, die im Schnellschuss überzeugt waren - es gibt solche und solche Fälle.

    Und ja, ich würde ihn lieber öfters sehen. Er sagt, er auch, aber im Moment gehe es nicht wegen seinen Projekten, und dass das phasenweise immer mal so sein wird. Aber 2x die Woche, obwohl er sehr busy ist, finde ich trotzdem schön.


    Ich hatte Beziehungen, wo ich den Mann täglich gesehen habe, und dann war schnell die Luft raus.


    Vielleicht ist das auch für mich eine neue Erfahrung. Es soll ja auch langfristig funktionieren.

    Ich will dir gar nicht dagegen reden, ich will dich nur darauf aufmerksam machen, dir nicht alles schön zu reden, sondern auch auf deine Bedürfnisse zu achten @:)


    Bei mir war es übrigens auch so, dass wir etwa 6 Wochen das Ganze nicht "kongret" gemacht haben und nicht "fix in einer Beziehung" waren, obwohl wir Treue vereinbart hatten.


    Es war bei uns so, dass wir uns in den Semesterferien kennengelernt hatten und er im Ausland studiert, sprich, das ganze auf eine Wochenendbeziehung hinausgelaufen ist und wir nicht wussten, ob wir das so können und wollen.


    Wir haben dann einfach eine Probezeit gemacht und uns dann beide dafür entschieden, dass es genau so wie es ist perfekt ist :)z

    @ sugarlove

    So hatte ich das auch nicht verstanden ;-)


    Ich rede es mir nicht schön, ich sehe definitiv einige Punkte, die noch ein Fragezeichen dahinter haben - sowohl für mich als auch für ihn.


    Die Zeit wird es zeigen.


    Liebe Grüße

    Was mich halt nervt, ist seine unverbindliche Art - dieses "Bis dann" oder "Wir hören uns" - aber das war ja von Anfang an so. Die Frage ist, ob es Sinn macht sowas anzusprechen? Und würde sich das in einer Beziehung ändern oder wäre es genauso?