Zitat

    enigmatic1606


    27.12.16 00:43


    Wieder einer dieser Fäden ? Nicht böse gemeint, aber benutz am besten die Suchfunktion und lies dir einen der gefühlt bereits millionen Fäden zu genau dem Thema durch, das würde dir einiges an Zeit ersparen. Die verlaufen nämlich bis auf minimale, irrelevante Abweichungen immer genau gleich.

    Dafür ist das Forum da, daher ist das hier ja auch keine FAQ oder ein Wiki.


    Wenns dir zu blöd, einfach was anderes suchen und den bedürftigen Individuen ihren Chance lassen, dass sich "mit ihnen auseinander gesetzt wird". Konstruktiv.


    Ganz dem Slogan von Med1 entsprechend. *:)

    Zitat

    Dafür ist das Forum da, daher ist das hier ja auch keine FAQ oder ein Wiki.


    Wenns dir zu blöd, einfach was anderes suchen und den bedürftigen Individuen ihren Chance lassen, dass sich "mit ihnen auseinander gesetzt wird". Konstruktiv.


    Ganz dem Slogan von Med1 entsprechend. *:)

    Es ist mir nicht zu blöd, ganz im Gegenteil. Fäden wie dieser sind in der Regel höchst unterhaltsam, äußerst amüsant und ganz furchtbar interessant - rege Frequentierung und Teilnahme durch die beteiligten Leute, allen voran der jeweiligen TEs vorrausgesetzt natürlich. Aber sie sind halt wirklich immer haargenau gleich, soll heißen wenn es dem TE tatsächlich um Tipps und andere Meinungen gehen sollte (was in solchen Fäden weniger oft der Fall ist als man meinen sollte), dann würde er sich selbst eine Menge Zeit sparen wenn er einfach einen der bereits existierenden Fäden durchliest, in denen wirklich alles zu diesem Thema vorbringbare bereits zur Erschöpfung geschrieben worden ist.


    Ich meine, mal im Ernst, der Faden ist noch nicht mal ganze zwei Seiten lang und die Bingoliste der für solche Fäden absolut obligatorischen Beiträge ist schon fast voll.

    Ich muss ehrlich gestehen, ich habe einen (netten) Mann mal abblitzen lassen, da er kleiner als ich war (bin selbst 1,65m).


    Es passte irgendwie nicht - ich habe ihn nicht nur auf die Körpergröße reduziert aber ich bin ja schon recht klein ...


    Allerdings kenne ich genug Männer in meinem Umfeld, die kleiner als 1,70m sind - jedoch attraktiv. Es kommt auf die Einstellung an! Du zerfließt leider etwas im Selbstmitleid und sowas findet kaum eine Frau attraktiv.


    Das ist dasselbe, als würdest du in einem Chat schreiben "Keine will mich" oder "Ich bin sooo einsam weil ich keine Frau finde" - das wirkt eher abschreckend.

    ich denke man braucht da nicht groß drumherum reden: bei einem erheblichen prozentsatz der damenwelt fällt man mit 1.63m von vornherein durchs raster und kann da auch durch charisma, einstellung und co nichts mehr rausreißen. umgekehrt gibt es aber sehr wohl auch einige frauen (ich würde schätzen ~20%), bei denen einen die massiv unterdurchschnittliche größe nicht sofort ins abseits kegelt - bei denen muss der kleine mann dann aber anderweitig punkten. mit einer verschüchterten oder einer hyperaggressiven persönlichkeit wird das eher nichts. auch rumgejammere oder komplexe kommen nicht gut.


    insofern: an deiner körpergröße und den nachteilen, die sie beim dating mit sich bringt, kannst du nichts ändern. was du aber beeinflussen kannst, sind deine chancen bei denjenigen frauen, die deine größe tolerieren könnten. daher ist der beste rat, an deiner ausstrahlung und einstellung zu arbeiten. ich halte es nur für wichtig, sich dennoch keinen schöngeistigen illusionen hinzugeben sondern sich darüber im klaren zu sein, dass es sehr wohl bei vielen frauen um die größe geht und dass man mit 1.63m beim daten mit viel ablehnung wegen der körpergröße rechnen und umgehen muss.

    Hier mal:


    HUMPHREY BOGART: 1,74M


    Zugegeben … 174 cm sind nicht wirklich klein. Aber groß ist auch etwas anderes. Schuhe mit hohen Hacken muss Frau bei der Größe im Schrank lassen. Bei den Dreharbeiten zum Filmklassiker Casablanca fällt es kaum auf, aber seine Kollegin Ingrid Bergman, die seine Geliebte spielt, ist sogar einen Zentimeter größer als Bogart selbst.


    PABLO PICASSO: 1,63M


    Der spanische Künstler ist trotz seiner Körpergröße ein ganz schöner Hecht gewesen. Zahlreiche seiner Modelle, eine adlige Balletttänzerin, eine 17-Jährige und eine Möchtegern-Fotografin lockte er in sein Schlafzimmer. So klein der Mann auch war, so lang war sein vollständiger Name: Pablo Diego José Francisco de Paula Juan Nepomuceno María de los Remedios Crispiniano de la Santísima Trinidad


    CHARLIE CHAPLIN: 1,65M


    Der Komiker ging vor allem mit seiner Figur des Tramp in die Geschichte ein. Übrigens war Chaplin die erste Person, die einen Ehrenoscar erhielt. Also: Kleiner Mann, aber oho!


    NAPOLEON BONAPARTE: 1,68M


    Für die damalige Zeit war Napoleon gar nicht besonders klein. Er entsprach dem Durchschnitt. Trotzdem wurde ein Verhaltensmuster nach ihm benannt. Der sogenannte Napoleon-Komplex bezeichnet das zur Schau stellen von Statussymbolen und Erfolgen bei einer kleinen Körpergröße.


    IMMANUEL KANT: 1,57M

    Es ist wie bei Frauen über 1,90cm. Die Auswahl ist etwas eingeschränkt, aber es ist per se kein Ausschlusskriterium bzw. unattraktiv. Hinzu kommen in den meisten Fällen leider Komplexe. Es ist wohl am sinnvollsten und zielführendsten am Selstwertgefühl zu arbeiten. Dann wird man auch als große Frau oder kleine Mann attraktiver. Es ist nicht leicht - man hat es immer schwerer als der Durchschnitt - aber es macht einen im Gewissen Sinne auch stärker. ;-) *:)

    Also ich bin 2 Meter groß und habe dadurch auch schon Nachteile erlebt. Allerdings glaube ich schon das man in der heutigen Machogesellschaft mehr Nachteile als kleiner Mann hat als ich zm Beispiel.

    Unsexy ist meist nicht die Größe an sich, sondern die damit einhergehenden Komplexe und das selbstmitleidige Gejammer, dass man aufgrund seiner Größe nie eine abbekommt...


    Tom Cruise ist auch nur 1,70 und den finden ja angeblich viele Frauen sehr sexy ;-D

    Zitat

    Ich meine, mal im Ernst, der Faden ist noch nicht mal ganze zwei Seiten lang und die Bingoliste der für solche Fäden absolut obligatorischen Beiträge ist schon fast voll.


    enigmatic1606 27.12.16 12:00

    Na klar. Das gleiche gilt doch auch für alle Hibbelfäden, "Hilfe ich habe HIV"-Fäden und sonstiges.


    Mich stört nur, dass man solch offensichtliches Anspricht, damit den Fluss des Fadens stört und gleichzeitig nix Konstruktives vorschlägt, wie das selbst Angesprochene aufgelöst und umgangen werden könnte.


    Dem TE ist damit nicht geholfen und alle anderen werden sich ggf. zurückziehen, obwohl sie sich vlt. beteiligen wollten, um nicht zu jenen zu gehören, die das immer gleiche schreiben und sagen...


    In allem also sind solche Einwürfe zwar richtig, aber nicht gerechtfertigt in dieser Art, denn dann sind sie nur destruktiv und blocken auf ganzer Linie, anstatt, wie vlt beabsichtigt, den alten Trott aufzulösen.


    Das die immer gleichen Probleme die nahezu immer gleichen Lösungen brauchen ist doch super.


    Ist wie mit Kindern und deren Erziehung und Fragen.


    Die Kunst liegt ja darin, als Menschen älterer oder geistig reiferer Generation, den Nachzüglern diese Infos zu vermitteln und zwar entsprechend (kind)gerecht nach deren Entwicklungsstand.


    ??Wenn man sich dermaßen an diesem Muster stört, wird es vielleicht mal Zeit für eine Auszeit vom Forum???

    @ yessesneee

    Deine Aufzählungen sind aber entweder aus einer anderen zeitgeistlichen Epoche, oder eben mehr so deren Erfolgen postmortem geschuldet. Andere Zeiten, andere Länder, andere Regeln.


    Du zeigst auch auf, wie wichtig es ist, dass diese Männer alle etwas herausragendes leisten mussten, um überhaupt aufzufallen.


    Wären diese Männer genauso "erfolgreich" gewesen, wenn sie einfach nur normale Leben geführt hätten?


    Auch selektierst du ja gerade massive und filterst nur kleine Persönlichkeiten heraus. Wieviele bekannte/berühmte Personen die größer sind gibt es denn jeweils?


    Ich denke, gerade heute, durch die mediale Landschaft und die Emanzipation der Frau, sind die Verhältnisse ganz andere.


    Ein Vergleich mit Personen aus solchen Zeiten ist da etwas schwierig.


    Ich sage aber nicht, dass man deswegen keine Frau finden könne, als kleiner(er) Mann.


    Ich weiß aber, dass man dementsprechend sich mehr anstrengen muss, um herauszuragen und aufzufallen!

    Meiner Meinung nach ja, aber nur, wenn sie diesbezüglich absolut keine Komplexe haben und sich selbst unattraktiv finden, das würde diesen Mann dann automatisch auch unattraktiv für mich machen.

    Ich hasse es, das man als kleiner Mann immer das vierfache leisten Muss, um überhaupt gesehen zu werden. :-(


    Ich habe geschrieben das ich keine Promivergleiche haben will. Die Promis bedeuten mir nichts. Wenn man Geld auf dem Konto hat, ca. paar Millionen dan ist der Charakter auch egal. Ich finde es nur wiederlich das wir kleine Männer so benommen werden, als seien wir wert los. Das hat nichts mit gejammer zu tun. Das ist tat sache. Auch die größere Männer machen sich über die kleinen Lustig.


    Die kleinen Frauen wollen nur große Machos haben. Wir kleine Männer sind Wertlos in der Geselschaft und wir werden auch so behandelt.


    Bei mir darf es keine Nachfahren haben. Sonst könnte dieser vllt. der zukünftiger Sohn ein sehr schweres Leben haben. Die gerine Körpergröße ist ein Handicap für uns Männer. Bei Frauen ist es Shit egal wie groß sie sind. Von gleichberechtiung können wir nur davon träumen.


    Ich kann es überhaupt nicht haben, das wir immer alles mehr machen müssen für nichts.