@ enigmatic1606

    Viele Menschen versuchen krampfhaft Nachteile, oder schwierige Situationen anderer zu leugnen, damit sie ihre eigenen Vorteile nicht sehen müssen. "Die da machen alles falsch. Ich mache es richtig.". Wer hier tatsächlich der Meinung ist, dass eine geringe Körpergröße für einen Mann irrelevant sei, den kannst du nicht vom Gegenteil überzeugen.

    Paulchen,mich hast Du noch nie überzeugt mit deinen merkwürdigen Ansichten.Du trittst doch auch schon seit Jahren auf der Stelle.Nur weil man gebetsmühlenartig wiederholt,was man für Nachteile hat,wenn man klein ist oder nicht so gut aussieht,muss das nicht wahrer sein.Persönlichkeit überzeugt,aber bis das zu dir durchdringt,haben dich die Würmer geholt.Hier fehlt der Stinkefinger-Smilie.

    Zitat

    Hier fehlt der Stinkefinger-Smilie.

    Nee, das wäre ja auch unverschämt :|N


    Und keine Ahnung von welchen merkwürdigen Ansichten du sprichst ":/ Dir ist schon klar, dass die Nachteile, die ich erwähne belegt sind und nicht frei aus der Luft gegriffen?

    Zitat

    Können kleine Männer attraktiv sein?

    Selbstverständlich können sie. Ich erinnere mich gerade an einen Mann, den ich spontan sehr sehr attraktiv fand und der ebenfalls etwa so groß war wie wir (habe auch ca. Deine Größe). Zumindest nicht wesentlich über 1,65. Falls überhaupt.


    Ein Ex-Freund war auch nicht viel größer, vielleicht gute 1,70 - aber gerochen hat der, dass ich ihn glatt hätte fressen können :-q ;-). Das halte ich nämlich für viel wichtiger - ob man sich riechen kann.


    Gruß

    Zitat

    die allerallermeisten menschen haben aber nicht bei 4 von 5 eigenschaften eine 10 stehen. %-|

    Das kommt doch total auf die Eigenschaften an, auf die man Wert legt. %-|


    Wenn mir ein Mann von seiner Art her gefällt, die Chemie stimmt und auch noch die Interessen total gut zusammenpassen wäre es mir egal, wenn er etwas kleiner wäre als ich. Tut doch nicht ständig so, als wären "die Frauen" nur hinter dem einen 1,80m Adonis her. Es nervt, wenn man ständig bestimmte Vorlieben in den Mund gelegt bekommt. Nehmen wir vereinfacht mal die Vorlieben hat Bart (und steht ihm), mag Heavy Metal, ist natürlich, macht viel Sport, Nichtraucher. Wenn ich so einen finde würde ich den attraktiv finden und Interesse haben, auch wenn er etwas kleiner wäre.

    Zitat
    Zitat

    Wenn du schon mit durchschnittlichen Körpergrößen argumentierst, sollte klar sein, dass so viele 1,93 Männer statistisch gesehen um einen nicht herumlaufen. Insofern guckt man als große Frau durchaus in die Röhre.

    Eher nicht. Laut dem Link oben sind 6,3% der Männer 1,90 oder größer, während nur 2% der Frauen 1,80 oder größer sind.

    Die Statistik kommt in der Lebenspraxis manchmal an ihre Grenzen: Sofern ich zu den 2% gehöre und in Buxtehude lebe, die 6,3% der Männer allerdings in Berlin, hab ich eben Pech gehabt. Auch dann, wenn die wenigen, mich umgebenden Männer leider nicht meinen restlichen persönlichen Präferenzen entsprechen oder schlicht und ergreifend Idioten sind...soll's ja geben, munkelt man.

    @ enigmatic

    Zitat

    Als ich mich zuletzt umgesehen habe saß ich nicht in Peking. Dass es hier um die Verhältnisse in modernen, westlichen Gesellschaften gehen dürfte sollte damit eigentlich klar sein.

    Und nu? Wer erklärt, dass Männer unter 1,70 per se kein oder nur sehr sehr schlecht ein Weibchen abbekommen, weil das "evolutionsbiologisch eben so ist", redet nun einmal undifferenzierten Blödsinn. Wenn man Probleme mit der geringen Körpergröße hat, gibt es Mittel und Wege, mit diesem Problem umzugehen.

    Zitat

    Wer erklärt, dass Männer unter 1,70 per se kein oder nur sehr sehr schlecht ein Weibchen abbekommen, weil das "evolutionsbiologisch eben so ist", redet nun einmal undifferenzierten Blödsinn.

    natürlich ist es blödsinn, wenn man pauschal sagt "jeder unter 1,70 mann kriegt nur sehr sehr schlecht frauen ab". 'unter 1,70' ist aber ein gravierender wettbewerbsnachteil; und wenn man über den mann sonst keine infos hat, muss man als aussenstehender davon ausgehen, dass dieser mann bei der partnersuche probleme hat. die stärke, durchsetzungsfähigkeit und die beschützerqualitäten eines mannes sind evolutionsbiologisch erwiesenermaßen einer der wesentlichen punkte für männliche attraktivität - und diese aspekte hängen eben auch von der körperlichen konstitution des mannes, relativ zu den männern um ihn herum, ab.


    ja, es gibt frauen, die auf diesen speziellen punkt weniger wert legen als ihre geschlechtsgenossinnen, und ja, es gibt kleine männer, die in anderen bereichen toll sind und damit ihre geringe körpergröße kompensieren können. das alles ändert aber nicht das geringste daran, dass ein ansonsten in jeder hinsicht durchschnittlich-normaler typ, der sehr klein ist, wegen seiner größe die arschkarte gezogen haben kann. größe kann man sich nicht antrainieren, auch durch schönheits-OPs kann man einen unter-1,70-kerl nicht auf durchschnitt oder darüber bringen. ebenso kann man sich ein schönes gesicht, sprühendes charisma oder einen brillianten verstand nicht antrainieren. ja, es gibt kleine männer, die mit solchen dingen ihre körpergröße kompensieren können, aber das ist für den kleingewachsenen durchschnittstyp weder tröstlich noch hilft es ihm in irgendeiner form weiter. ein sehr kleiner und ansonsten durchschnittlich-normaler mann kann im endeffekt nur hoffen, eine der wenigen frauen zu finden, die auf die körpergröße tatsächlich keinen wert legen. nur ist damit halt der pool an frauen, bei denen er potentiell landen könnte, ceteris paribus um 70-80% kleiner als wenn er der exakt selbe kerl, nur mit 1,80m, wäre.

    Zitat

    Und nu? Wer erklärt, dass Männer unter 1,70 per se kein oder nur sehr sehr schlecht ein Weibchen abbekommen, weil das "evolutionsbiologisch eben so ist", redet nun einmal undifferenzierten Blödsinn.

    Mhh nö.


    Mich würde vorallem interessieren warum du das nicht wahrhaben willst. Argumente lieferst du schließlich keine. Es muss also der Wunsch bestehen. Warum?

    Zitat

    Wenn man Probleme mit der geringen Körpergröße hat, gibt es Mittel und Wege, mit diesem Problem umzugehen.

    Richtig.

    Zitat

    Mhh nö.


    Mich würde vorallem interessieren warum du das nicht wahrhaben willst. Argumente lieferst du schließlich keine. Es muss also der Wunsch bestehen. Warum?

    %-| Ein großer Teil der männlichen Weltbevölkerung kommt im Schnitt nicht einmal auf 1,70. Und deshalb ist es auch undifferenzierter Blödsinn. Warum willst du das denn nicht wahrhaben?

    Zitat

    %-| Ein großer Teil der männlichen Weltbevölkerung kommt im Schnitt nicht einmal auf 1,70. Und deshalb ist es auch undifferenzierter Blödsinn.

    Das ist kein Argument, denn niemand schreibt, dass eine Frau immer einen 1,90+ Mann sucht. Frauen wünschen sich die größten/stärksten Männer, die in ihrer Umgebung vorhanden sind (später dann Versorger, die aber auch einen Mindeststandard erfüllen sollten). Ist auch irgendwie logisch, wenn man mal drüber nachdenkt ;-)

    Zitat

    Warum willst du das denn nicht wahrhaben?

    Weil es da nichts gibt, was man wahrhaben könnte.

    Ich glaube, egal was hier nun philosophiert wird, ist es wichtig, dass Du für Dich sagst, dass es die Richtige oder den Richtigen für Dich gibt. Egal, wie nun angeblich die Chancen stehen, kommt es drauf an, wie Du für Dich festlegst, wie Du es gern hättest und dann im Prinzip darauf vertraust, dass es einfach so wird, weil Du es wert bist.


    Ich weiß, dass es teuer ist, aber manchmal helfen diverse Dinge, wie z.B. Coaching oder Kinesiologie etc.


    Man muss, wenn man mit so einer Sache in der Seele rumläuft schauen, ob es vielleicht jemanden gibt, der einem helfen kann, Dinge so zu "fühlen", dass man zuversichtlich wird ... kann schwer erklären, was ich meine...


    Quasi, die "Gefühlsblockaden" aus dem Weg räumen lassen. Das, was einige hier auch schon probieren, Dich zu unterstützen, dass Du Dich besser fühlst. Wenn es sich besser anfühlt, wird es wahrscheinlicher. Ich weiß zwar nicht, warum, aber irgendwie funktioniert es. Wenn man erstmal weiß, wie es geht und in dem "Flow" drin ist, kann man selbst ganz viel ändern. Dafür braucht man aber manchmal auch den richtigen Menschen, der einem hilft.


    Ich schick Dir mal ne PN.

    Mit meinen Standpunkt musss ich mein Singleleben akzeptieren. Die Natur hat mich so eben bestrafft mit meine geringe Größe.


    Aber ich muss auch dazu sage, das wir in eine Oberflächliche Gesellschaft leben. Wenn man außerhalb der Norm ist, so wie bei mir, wird man nicht wahr genommen. Ich bin nur ein Menschlicher müll, niemand ist auch an mich interessiert, deswegen werde ich so wenig mit eingeladen z.B. auf ne Party oder niemand ruft mich an um was mit mir zu unternehmen oder wie es mir geht. Ich muss dauernd fragen. Ob ich dabei sein kann. Ich bekome immer zögerliche genervte Antwort. Bei meinen Geschwistern ist das genau so. Ich bin eine Schande für meine Familile. Oft Isoliere ich mich. Ich lebe mein Leben vor mich hin bis irgendwann zu ende ist. Ich rede auch nie mit jemanden über meine Probleme. Es interessiert ja keinen. Leider ist das so bei mir und man kann nichts ändern.

    Lieber Seveoofnine,


    wenn ich das lese, möchte ich Dir sofort helfen, weiß aber leider nicht genau, wie.


    So, wie Du es beschreibst, hab ich mich auch oft gefühlt. Das hat nur etwas mit Selbstwert zu tun, mit nichts anderem.... Alles, was Du schreibst, hätte ich bis vor ein paar Wochen noch 100 % genau so unterschreiben können.


    Manchmal gibt es "das schwarze Schaf" der Familie und solche Rollen. Allein da raus zu kommen ist oft nicht so einfach. Klingt für mich ein bisschen so. Ich würde Dir wirklich empfehlen, Dir mit Deiner "Problematik" professionelle Hilfe zu suchen. Schau um Dich herum, frag in Deinem Umfeld, wer "gut" ist. Coaching/Therapie/ Kinesiologie/ Körpertherapie whatever ... Es hat meistens weniger mit der Art der Therapie/d. Coachings, sondern mit der Person zu tun, die es macht. Er / sie muss in der Lage sein, Dich zu "sehen" ...


    Für jeden gibt es die Chance, sich aus solchen kritischen Situationen zu befreien. Ist manchmal kein einfacher Weg, aber der erste Schritt ist meist der schwerste.


    Ich weiß, dass Du das schaffst. Lass bloß den Kopf nicht so hängen. Es wird alles gut werden mit Dir. Du wirst Deine Liebe finden. Ich bin mir da sicher. Freu Dich schonmal drauf und stell's Dir vor, wie es sich anfühlen könnte, wenn alles gut ist... :)*

    @ Paul_Revere

    Zitat

    Viele Menschen versuchen krampfhaft Nachteile, oder schwierige Situationen anderer zu leugnen, damit sie ihre eigenen Vorteile nicht sehen müssen. "Die da machen alles falsch. Ich mache es richtig.". Wer hier tatsächlich der Meinung ist, dass eine geringe Körpergröße für einen Mann irrelevant sei, den kannst du nicht vom Gegenteil überzeugen.

    Das ist mir klar, die Frage war ja auch rhetorisch ;-)

    @ Kamikaze0815

    Zitat

    Und nu? Wer erklärt, dass Männer unter 1,70 per se kein oder nur sehr sehr schlecht ein Weibchen abbekommen, weil das "evolutionsbiologisch eben so ist", redet nun einmal undifferenzierten Blödsinn.

    Wer erklärt dass Männer unter 1,70 aufgrund ihrer geringen Körpergröße pauschal keine oder nur sehr geringe Nachteile bei der Partnersuche haben ebenso. Und nu ?

    Zitat

    Wenn man Probleme mit der geringen Körpergröße hat, gibt es Mittel und Wege, mit diesem Problem umzugehen.

    Ich dachte geringe Körpergröße wäre kein Problem ?

    Zitat

    %-| Ein großer Teil der männlichen Weltbevölkerung kommt im Schnitt nicht einmal auf 1,70. Und deshalb ist es auch undifferenzierter Blödsinn.

    Siehe meinen letzten Beitrag zu dem Thema. Es ist doch vollkommen irrelevant für die Partnersuche in Mitteleuropa dass es irgendwo im Amazonas ein Pygmäenvolk gibt bei denen die Männer im Schnitt nur 1,15m groß sind und aus dieser Tatsache und dem Vergleich mit den durchschnittlichen Größen von Männern in Europa dann schließen zu wollen dass die Körpergröße im Großen und Ganzen irrelevant ist ist schlicht beknackt.

    Zitat

    Mit meinen Standpunkt musss ich mein Singleleben akzeptieren. Die Natur hat mich so eben bestrafft mit meine geringe Größe.

    Nur wegen der Größe nicht. Wenn der Rest halt auch nicht passt (Gewicht, Gesicht), dann gebe ich dir recht.

    Zitat

    Aber ich muss auch dazu sage, das wir in eine Oberflächliche Gesellschaft leben.


    Wenn man außerhalb der Norm ist, so wie bei mir, wird man nicht wahr genommen. Ich bin nur ein Menschlicher müll, niemand ist auch an mich interessiert, deswegen werde ich so wenig mit eingeladen z.B. auf ne Party oder niemand ruft mich an um was mit mir zu unternehmen oder wie es mir geht. Ich muss dauernd fragen. Ob ich dabei sein kann. Ich bekome immer zögerliche genervte Antwort. Bei meinen Geschwistern ist das genau so. Ich bin eine Schande für meine Familile. Oft Isoliere ich mich. Ich lebe mein Leben vor mich hin bis irgendwann zu ende ist. Ich rede auch nie mit jemanden über meine Probleme. Es interessiert ja keinen. Leider ist das so bei mir und man kann nichts ändern.

    Schwachsinn. Wenn du keine sozialen Kontakte knüpfen kannst und keiner was mit dir zu tun haben will, dann nur, weil du ein Langweiler/Miesepeter bist und nichts zu bieten hast. Kleine Männer (auch unattraktive) können sehr wohl mit Freunden etwas unternehmen. Werden zwar im Schnitt häufiger verarscht, aber das lässt sich ja in Kauf nehmen, wenn man will.