Das Problem liegt in deiner falschen Wahrnehmung.


    Du bist weder eine "Lehrerin" noch eine Respektsperson.


    Du bist mit deinen 17 Jahren knapp älter als der 15jährige und damit selbst noch nicht erwachsen.


    Du gibst Nachhilfe - das ist alles. Kein große Ding, viele Schüler geben Nachhilfe.


    Bewerte das nicht über.


    Das mit deinem "Schüler" ist belangloses Pubertät-Geplänkel von seiner und von dener Seite.


    Wenn du was von ihm willst, dann gehe darauf ein.


    Das widerspricht keiner "Professionalität", denn du hast die nicht (nochmals: du bist KEINE Lehrerin).


    Beende einfach deine Nachhilfe - und dann flirte selbst mit ihm, wenn er dir so gut gefällt.


    Fertig. Aus die Maus. "Problem" gelöst.