komme nicht über ihn hinweg

    Hallo alle zusammen,


    ich weiß einfach nicht mehr weiter mit meinen Gedanken und deswegen hoffe ich das hier jemand einen guten Rat für mich hat. Ich entschuldige mich schon mal


    Also vor ca 7 Monaten hab ich jemanden durchs Internet kennengelernt und wir haben uns auf anhieb gut verstanden. Wir haben ziemlich lange Rexte geschrieben und wussten so alles voneinander. Und mit der Zeit hat er auch angefangen mir richtig zu gefallen und ich hatte schon vorher gespürt, dass ich ihm auch gefalle. Nach ein paar Tagen haben wir dann das Erste mal miteinander telefoniert und uns auch super verstanden. Von da an haben wir fast täglich stundenlang (ohne zu übertreiben) telefoniert. Dann haben wir beschlossen, dass wir uns treffen und haben uns dann auch super verstanden und es hat einfach zwischen uns gefunkt. Klar haben wir uns auch manchmal gezankt, aber das fand ich nicht so schlimm und das hat es manchmal sogar auch spannend gemacht, weil er sich dann auch so süß um mich gesorgt hat.


    Weil ich ihn mit der Zeit immer so toll fand hatte ich schon gemerkt, dass ich manchmal schon Angst hatte dass er mich verlässt bzw er eine andere besser findet und ich hab mich dadurch manchmal einfach schlecht und minderwertig gefühlt. Natürlich hab ich ihm das nie gezeigt aber ich hatte dann leider diese Gedanken. Naja auf jeden fall kam dann die Klausurphase in seinem Studium und er hatte dadurch auch nicht mehr so viel Zeit. Das war zwar schwierig für mich, weil ich es ja auch anders gewohnt war , aber ich konnte das verstehen. Er war auch oft leicht reizbar denn es ist sein erstes Semester und er hatte keine Ahnung dass das so viel sein würde und dementsprechend hatte er Angst, dass er die Klausuren nicht besteht. Ich konnte das alles sehr nachvollziehen, weil ich ja selbst in der Klausurphase gesteckt habe. Naja auf jeden fall hat er angefangen sich auf einmal von mir zu distanzieren und ich hatte dann auch noch kurz stress mit meinem Vater und hab ihn versucht anzurufen, aber er ist einfach nicht rangegangen. Ich hab das auch mehrmals versucht, aber er ging nicht ran. Das hatte mich dann schon verletzt und irgendwie hat sich das dann alles ein wenig hochgeschaukelt.


    Wir haben das aber dann doch noch geklärt und dann war auch alles wieder gut. Leider aber nur temporär. Irgendwie hatte ich das Gefühl dass er sich weiter von mir distanziert. Und das tat schon ziemlich weh. Ich hab ihn dann oft angeschrieben und gefragt was los ist, aber er meinte dass er es momentan zu anstrengend finden würde mit mir zu schreiben und er momentan keinen kontakt mit mir möchte. Das hat so weh getan und ich wusste nicht was ich tun soll. ich meine einerseits möchte ich ihn einfach nur noch festhalten, ihm sagen wie sehr er mich verletzt und das alles nur noch so ist wie früher. Aber ich weiß auch dass ich ihn durch mein Verhalten nur mehr von mir wegschiebe.


    Naja wir haben jetzt seit nem Monat keinen Kontakt mehr und ich bin so am Ende. Er war auch mein erster Freund und er hat so gut zu mir gepasst. Wir hatten gleiche Interessen, den gleichen Humor und haben auch so oft miteinander gelacht. Er war endlich mal jemand von dem ich mich verstanden gefühlt habe. Wir hatten oft die gleichen Gedanken. Ich hatte auch das Gefühl dass er das ernst meint, denn es kam ja auch viel von ihm. Er hat in 3 Wochen Geburtstag und ich hatte vor ihm dann nochmal anzuschreiben und zu gratulieren, denn irgendwie möchte ich ihn noch nicht aufgeben, aber andererseits bin ich so wütend und verletzt und frage mich wie er mir das nur antun kann ???


    Manchmal denke ich mir auch, dass ich dann auch nicht mehr mit ihm zusammen kommen möchte, wenn er mich so verletzt und mich so behandelt, aber irgendwie gibt es einfach keinen anderen Typen den ich toll finde und ich vergleiche diese auch sofort mit ihm und irgendwie kann ihm keiner ( natürlich nur aus meiner Sicht) das Wasser reichen. Und dann hab ich wieder Angst und ich möchte ihn einfach zurückhaben. Ich weiß auch, dass ich mich abhängig mache, aber hat mir bis auf die letzten Wochen soooo gut getan. :°(


    Und das es mir echt schlecht geht und er einfach sein Leben weiterlebt das tut auch weh. Ich hab einfach das Gefühl der schmerz geht nicht weg und ich muss ständig an ihn denken. Ich hab auch mal versucht loszulassen, aber der Gedanke daran zerreißt mir das Herz. Ich hab natürlich auch in Erwägung gezogen dass er ne andere kennengelernt hat, aber ich möchte da gar nicht weiter dran denken, weil mir da dann einfach die Luft wegbleibt.


    Ich hab einfach Angst und das Gefühl, dass ich keinen passenderen Partner mehr finde. Er war einfach mein Traummann und war das was ich mir so sehnlichst gewünscht habe. Und wenn ich dann meine Freundinnen sehe, wie glücklich die sind, dann würde ich am liebsten weinen und mich verkriechen. Ich gönn denen das ja, aber ich frag mich wieso mir das immer passiert ??? Dass ich nie Glück mit den Männern hab, aber anscheinend jeder um mich herum. Viele sind schon seit Jahren in einer glücklichen Beziehung würde ich sagen und ich werde die ganze Zeit verletzt. Ich möchte doch auch endlich mal glücklich sein. Dieses Gefühl haben dass alles gut wird. Das hatte ich ja auch am Anfang bei ihm. Das macht mich so wütend und traurig. Und dadurch hab ich größtenteils das Vertrauen in die Männer verloren. Ich meine ich hab mich sicher bei ihm gefühlt und er meinte auch dass er mich nicht verletzt etc. Und jetzt das .Wie kann ich mich da je wieder sicher fühlen Ich weiß ich bin noch jung, aber ich will nur ihn und ich hab mich so wohl bei ihm gefühlt und hätte auch niemals gedacht, dass es soweit kommt. :°(


    Ist hier jemand der vielleicht schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht hat und das dann vollständig überwunden hat ? Ich bin über jeden rat dankbar und danke fürs lesen


    Ach ja er wird in 3 Wochen 22

  • 8 Antworten

    Ich kenne wohl niemanden, der das wie von dir beschrieben noch nicht durchgemacht hat.


    Man lernt jemanden kennen, es klappt offensichtlich nicht und man zweifelt an sich und denkt, nie wieder jemand vergleichbares kennen zu lernen.


    Meine Oma hat immer gesagt:"Zu jedem Topf passt ein Deckel!"


    Nimm es nicht zu schwer, lass ihn ziehen.


    Es wird von Tag zu Tag besser.


    Ach ja: achte doch bitte etwas mehr auf deine Grammatik! :)z

    Ja Liebeskummer tut wirklich verdammt weh und es dauert auch seine Zeit bis man darüber hinweg kommt aber es wird besser glaube mir .


    Ich hatte bis vor kurzem auch noch ziemlichen Liebeskummer und es hat sehr weh getan . Natürlich habe ich mich dann auch nur an die schönen Momente mit ihm erinnert und die schlechten einfach ausgeklammert doch irgendwann habe ich mir extra genau die schlechten Erinnerungen die ich hatte hervorgeholt und diese haben mir dann letztendlich vor Augen geführt dass das Aus die beste Lösung war.


    Ja ich denke noch immer viel an ihn denn ich habe ihn wirklich geliebt aber heute kann ich sagen es ist gut so wie es ist .


    Tja und trotzdem habe ich ihn heute nochmals angeschrieben warum kann ich nicht mal sagen es gingen ein paar Nachrichten hin und her und plötzlich wurde mir bewußt dass es vorbei ist . War wohl nur nochmal ein kleiner Anflug von Nostalgie.


    Glaube mir auch du wirst irgendwann über ihn hinweg sein und es wird jeden Tag weniger weh tun .


    Ich wünsche dir für die nächste Zeit viel Kraft und alles Gute

    Liebeskummer-- Du wirst darüber wegkommen- aber ja es tut weh... man braucht es vlt auch zum Erwachsenwerden. Es ist wie eine Wunde auf der Seele, die heilt mit der Zeit, jeden Tag ein bisschen.


    Kannst Du zu Deinem Hausarzt gehen ? vlt. gibt er Dir etwas Leichtes zum Schlafen.


    Lenk Dich ab am Tag.. irgendwie.


    https://www.youtube.com/watch?v=05ApMphCMvE

    Auf keinen Fall bist du die einzige! Ich frage mich das auch öfter, warum sind um mich herum alle glücklich, wieso haben sie einen Mann, warum habe ich denn keinen? Was ist falsch an mir? Gar nichts :-). Oft liegt es einfach daran das man die Sache falsch angeht, nicht weil man selbst falsch ist, sondern weil man sich offensichtlich mit den falschen Männern umgibt, weil man es sich so wünscht und es mag auch sein das man dann auf einen trifft wo man mein es passt doch alles. Dem ist aber nicht so. Ist ein reiner Wunschgedanke. Du wirst einen Mann finden, wo es einfach passt. Bei ihm ist es nun mal nicht so, er empfindet nicht so, ob Klausur hin oder her, er scheint das mehr als Ausrede fürs Aus zu nehmen. Die Zeit heilt alle Wunden.

    Ach, du Süße.


    Ich denke, du idealisierst ihn etwas zu sehr. Natürlich hattest du tiefe Gefühle für ihn und so eine Trennung tut schrecklich weh.


    Aber mal ehrlich, so wie er sich innerhalb der Beziehung verhalten hat, wäre das ohnehin nicht lange gut gegangen. Er hatte kein Interesse daran, Konflikte offen anzusprechen und an der Beziehung zu arbeiten. Das ist aber essentiell für jegliche, zwischenmenschliche Beziehung.


    Es fühlt sich im Moment vielleicht so an, als wäre er der tollste Mann und du könntest dich nie wieder in einen anderen verlieben. Aber sei dir sicher, es wird wieder ein Mann kommen, den du unglaublich toll finden wirst. :-)


    Vielleicht könnte es dir etwas helfen, seine negativen Seiten aufzuschreiben. Dann merkst du, dass er vielleicht gar nicht mal so toll war.


    Außerdem solltest du etwas an deinem Selbstwertgefühl arbeiten, um nicht wieder in eine Abhängigkeit zu rutschen. @:)

    irgendwie lese ich aus Deinen Zeilen nicht heraus, ob es denn tatsächlich zu einer "Beziehung" kam oder ob es in der Kennenlernphase irgendwann in die falsche Richtung ging? ":/


    Wohnt ihr denn weit auseinander? Habt ihr euch auch viel gesehen oder lief das mehr übers Schreiben/Telefonieren?


    Darüber hinaus habe ich den Eindruck, Du erwartest zu viel zu früh von Dir. Es ist gerade mal einen Monat her. Du bist quasi noch frisch verliebt. Selbstverständlich kann Dich gerade kein anderer beeindrucken. Das ist in der Verliebtheitsphase ja schon hormonell gar nicht möglich. ;-) Deswegen brauchst Du Dir also noch gar keine Sorgen machen. Das ist völlig normal. Akzeptiere es lieber, dass Du gerade nunmal unglücklich verliebt bist. Wenn Du Dich gedanklich daran aufreibst und es "dramatisierst" oder problematisierst, dass Du noch nicht über ihn hinweg bist, besteht die Gefahr, dass Du Dich da in was verrennst und dann wirklich darauf hängen bleibst. Gib Dir Zeit und lenk' Dich ab. Und dann wirst Du auch wieder offen für andere.


    Und was das Idealisieren betrifft: bedenke, dass es auch so hätte kommen können, dass wenn ihr euch besser kennen gelernt hättet, Du vielleicht zu dem Schluss gekommen wärst, dass er doch nicht so toll ist bzw. ihr doch nicht so gut zueinander passt.


    Es sollte halt einfach nicht sein. :°_

    Hey, vielen Dank für die tollen und netten Worte! Ich hätte nicht gedacht, dass mir da noch jemand antwortet bei so einem langen Text. Und danke, dass Ihr euch die Zeit dafür genommen habt :)z

    @ Jakoby

    Erst mal Danke für deine Antwort! Und ich hatte mich ja schon im Vorfeld für meine Rechtschreibfehler entschuldigt. Und als ich dann diesen langen Text geschrieben habe, habe ich leider nicht so drauf geachtet.


    Ja ich hoffe Du hast recht. Und ich weiß auch dass der Kontaktabbruch auch nicht lange her ist, aber es schmerzt einfach noch so sehr :/


    Aber Deine Worte geben mir Hoffnung :)