Kommilitonin ist neue Freundin vom Ex - wie umgehen??

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin ratlos:


    seit fast 2 jahren bin ich nun getrennt mit meiner einst großen Liebe. Leider laufen wir uns manchmal über den Weg weil wie an der gleichen kleinen Hochschule studieren. Deshalb hatte ich mich bemüht einen halbwegs "normalen" Umgang mit ihm zu haben, damit es nicht jedes Mal so unangenehm ist, aber er hat sich keinerlei Mühe gegeben etwas dazu beizutragen. Nun ist er ausgerechnet mit einer Person aus dem gleichen Studiengang wie ich zusammen gekommen, ich werde immer wieder mit ihr zu tun haben. Ich muss das noch 2 Semester ertragen, bevor ich mein Studium abschließe. Zu ihr möchte ich weiterhin neutral-nett sein, ihn aber ignorieren.


    Habt ihr Anregungen wie man "gut" mit sowas umgehen kann? Es ist sehr belastend, ständig an das Unglück erinnert zu werden.


    Danke euch @:)

  • 6 Antworten

    Wie wäre es mit freundlicher Zurückhaltung ?


    Oder musst du enger mit ihr zusammen arbeiten ?


    Ist natürlich keine leichte Situation aber ich denke alle Beteiligte sind erwachsen und da dürfte es sicher möglich sein einen halbwegs entspannten Umgang miteinander pflegen zu können .


    Du musst ja nicht ihre Freundin werden .


    Ich glaube schon dass es anfangs etwas gewöhnungsbedürftig sein kann aber ich denke du bekommst es bestimmt hin diese zwei Semester noch zu überstehen


    Vielleicht wird es ja gar nicht so unangenehm wie du vielleicht befürchtest. Ich wünsche dir dass du die Zeit gut herum bekommst und sie nicht zu sehr stressen oder zicken wird.

    Das ist hart. Am besten wäre du hättest einen neuen Partner.


    :-/


    Stell einfach vor, er hätte schlimmen Herpes am Penis und du froh sein kannst, dass sie mit ihm schlafen muss und nicht du.


    Und das ihm etwas ekliges am Zahn klebt, wenn du dir sein Lachen vorstellst. Dann wird es auch irgendwann ergal, dass sie ihn haben muss :-)


    Das mit dem etwas ekliges am Zahn vorstellen, hilft wirklich. Habe ich mal als Tipp in einem anderen Forum gelesen.


    Probiers mal.


    Ich muss dabei immer lachen, aber es hilft irgendwie :-D


    Die Erinnerung an das was passiert ist, bleibt natürlich dennoch, aber es ist ja nicht mehr lange. Vielleicht gewönst du dich schnell daran.


    Seo freundlich zu ihr mit etwas Distanz.

    warum bist du nach 2 jahren noch immer nicht drüber weg?


    hattest du inzwischen nix anderes?


    wie lange wart ihr zusammen?


    ich war 20 jahre verh. und mein ex hatte innerhlab 6 wo ne neue.


    würd ich mit der irgendwie zu tun haben,ich glaub, ich würde versuchen, das zu trennen. sie hat ihn dir ja nich ausgespannt.


    liebst du ihn noch?


    ich hab der neuen von meinem ex eher.. mitleid gegenüber

    Danke euch für die ermunternden Antworten!


    warum ich noch nicht komplett drüber hinweg bin liegt daran, dass es eine sehr intensive Beziehung war, das ein schlimmes Ende nahm und wir uns nie richtig ausgeprochen haben. Außerdem laufen wir uns eben immer wieder über den Weg, was es nicht einfach macht Gras drüber wachsen zu lassen. Ich würde sagen, ich liebe nicht ihn, sondern, seine Art, wie er früher mal zu mir war.


    Ich hatte seitdem nur eine kleine Affäre, aber im Gegensatz zu ihm hab ich gelernt, allein sein zu können und es durchaus zu genießen.


    Gegen sie hab ich auch nichts bzw. sie ist mir egal. Ich finde das Ganze eher lächerlich von ihm..