mond + sterne

    Zitat

    Du schreibst jetzt nicht, was Du konkret gesagt hast. Insofern kann ich natürlich nicht sagen, wie ich das nennen würde.

    Naja, auch wenn DU es anders nennen würdest. Ich habe es als ein Kompliment empfunden, dass ich eben anderen mache, wenn mir danach ist und die Situation es hergibt.


    Es war ein kleiner Verkaufswagen mit Fleisch- und Wurstwaren, der immer recht einsam vor einem Großmarkt steht. Die Verkäuferin war super nett und wir kamen ins Gespräch, da grad nicht viel los war. Dabei fielen mir (Achtung, jetzt kommts, passend zum Thema der letzte Beiträge ;-D ) ihre tollen Haare auf. Sie hatte eine super schöne Haarfarbe und ich hab ihr gesagt, dass die Farbe Klasse aussieht (wollte natürlich auch wissen, wie die heißt ;-) ) und wie sie es hinbekommt, dass die Haare so schön glänzen. Sie war sichtlich geschmeichelt und darüber hinaus glaube ich ganz froh, mal ein wenig nette Abwechslung zu haben.


    Wenn ich etwas WIRKLICH schön finde, mag ich es auch gern aussprechen und ich merke, dass es auch als echt empfunden wird. Mann oder Frau ... egal.

    @ RajMerchant

    Zitat

    aber ich fände interessant, wann DU zum letzten Mal einem (unbekannten) Mann ein Kompliment gemacht hast. Und wann zum letztenmal eins gekriegt. Und was das aussagt.

    Ich gehe davon aus, Du meintest mich?


    Es ist eine ganze Weile her, dass ich einem unbekannten Mann ein (flirtmäßiges) Kompliment gemacht habe. Anerkennung und auch mal ins Gespräch kommen öfter, jedoch eben nicht o.g. Sorte Kompliment. Dies habe ich gewollt nicht getan. Absichtliche Auszeit sozusagen.


    Ebenso hab ich es fremden Männern eine Zeit unmöglich gemacht, mir (flirtmäßige) Komplimente auszusprechen, da ich "Sprich-mich-ja-nicht-an-Blick" praktiziert habe. ;-) Das hatte Gründe und ich hebe jetzt langsam wieder die Augen und suche auch Kontakt. Frag mich in ein paar Wochen noch mal, dann mag die Bilanz schon anders aussehen. ;-) Grundsätzlich hab ich kein Problem damit, wenn es sich ergibt. So war es zumindest vor der "bösen-Blick" Phase. :-)

    Also ich krieg auch irgendwie von Frauen öfters komplimente als von Männern. Und andersrum gebe ich eher Frauen Komplimente. Da war neulich so eine heiße Mami, mit Baby im Kinderwagen vorsichherschiebend, im Minirock(also die Frau nicht das Baby :-D) und schicken Overknees. Wie man als Mami von so nem kleinen Wicht Zeit hat um sich derart toll zu stylen fand ich bewunderswert und das hat sie von mir dann auch gesagt bekommen.


    Wann ich einem unbekannten Mann ein Kompliment zuletzt machte...hmm daran kann ich mich weniger erinnern. ":/

    Zitat

    Ein Kompliment ist eine wohlwollende, freundliche Äußerung: Eine Person hebt gegenüber einer anderen Person etwas hervor, was der ersteren an der anderen Person besonders gefällt bzw. positiv auffällt.

    also nix von wegen einbahnstraße von mann zu frau ;-)

    Zitat

    Wann ich einem unbekannten Mann ein Kompliment zuletzt machte...hmm daran kann ich mich weniger erinnern.

    heute morgen: mein schnuffiger zigarettenverkäufer hat einen neuen duft und ich habe ihm ganz spontan gesagt: wow, der duft ist der wahnsinn an dir, du riechst unglaublich lecker! und er hat mich angestrahlt und sich gefreut, dass ich es bemerkt habe, und hat es überhaupt nicht falsch verstanden!)

    Zitat

    @Steuersparer

    war lange nicht hier im forum


    kann also nun erst antworten ...die frage war ,wann ich einem mann ein kompliment mache ...


    naja es kommt sehr selten vor denn nur wenige männer wirken echt auf mich ...


    naja wenn sie sehr zuvorkommend sind und benehmen haben


    wenn sie gepflegt aussehen und noch dazu symphatisch rüber kommen und nicht als seien sie was besseres :(v ...naja das sage ich ihnen dann auch ...ach und so eingebildeten affen drehe ich bewusst den rüken zu .. ;-D ]:D

    @ Die Seherin

    Zitat

    also nix von wegen einbahnstraße von mann zu frau ;-)

    Das ist sicherlich richtig. Aus meiner Sicht kann ein Kompliment natürlich auch etwas sein, was eine Frau mir macht, halt erst in zweiter Linie. Du hast da naturgemäß wohl eine andere Sicht.


    Aber um im Bild der Einbahnstraße zu bleiben: Fahren Männer und Frauen auf der gleichen Spur? Ich nehme da einen Unterschied wahr (die Frauen auf der Überholspur, logo ;-D ;-) ).


    Der Wiki-Artikel ist sehr geschlechtsneutral geschrieben. Das gefällt mir nicht. Die eigentliche Definition des Wortes entspricht jedoch genau meinen Vorstellungen.

    Zitat

    Der Wiki-Artikel ist sehr geschlechtsneutral geschrieben. Das gefällt mir nicht.

    das ist natürlich immer eine sehr subjektive sache, da es eher so ein emotionales ding ist... ich finde es persönlich schön, dass ich als frau heutzutage auch komplimente an männer richten darf und viele männer das auch nicht seltsam finden :)z

    Zitat

    dass ich als frau heutzutage auch komplimente an männer richten darf

    Das war doch nie anders, eher im Gegenteil. Komplimente sind altmodisch, vom Aussterben bedroht. Mit "dürfen" hat das alles nichts zu tun, verboten war es nie.

    Zitat
    Zitat

    @Steuersparer

    war lange nicht hier im forum

    Kommt aber dann und wann :-)


    Stand bis incl. gestern: -28 (wer nicht mitzählt: das heisst, noch kein Kompliment abgesetzt).


    In dieser Woche gab es verstärkt Dienstfahrten mit dem Zug sowie Mittagessen in der Kantine. Beides geht stets mit einem Aufgebot von 20-30 Hübschen in der "Nähe" einher. Aber die Gelegenheiten, wo man das Kompliment "passend"/"harmonisch" absetzen könnte, fehlen (oder ich sehe sie nicht). Zudem hat es ja dort jede stets sehr eilig. Ein abruptes Kompliment führt dann doch zu schrägen, irritierten Reaktionen, sowas will ich nicht.


    Natürlich sind in der "PickUp"-Literatur Berichte zu finden über Typen, die es auch in diesen oder noch schwereren Situationen "reißen" (nicht nur's Kompliment, sondern tw. das volle Programm), dort ist aber meist in einem unauffälligen Nebensatz in Textmitte erwähnt, dass "es sich ja auch um einen Schönling" handelt (und beim "Schönling" stimmt auch die Körperlänge *lol*).


    Ich suche hier keinesfalls Ausreden oder will die Idee des Experimentes "madig machen" – aber ich berichte von eben der Realität, wie ich sie erlebe. Würde gerne mal schauen, wie es im Vergleich über 30 Tage auf Mallorca – Hauptsaison wäre.

    Zitat

    Ich bekomme auch immer mal interessebekundende Bemerkungen, wenn ich beim Frisör war. Als freundliches Interesse nehme ich das gerne an. Als Kompliment empfinde ich das nicht (oder vielleicht ein Kompliment an die Frisöse? ).

    Wenn das kein Kompliment ist, was ist dann eines? Halt mal den Ball flach. Ein Kompliment ist schließlich nicht mehr als eine nette Nichtigkeit, über die man sich freut, der man aber nicht allzu viel Bedeutung zumessen sollte.

    Zitat

    Wenn das kein Kompliment ist, was ist dann eines?

    Also so ein Satz "Ach, warst Du mal wieder beim Frisör?" das ist eine interessierte Frage, kein Kompliment.


    So ein Satz "Hey, cooler Haarschnitt" das ist ein Kompliment.


    Kommt also immer arg auf Formulierung und Tonfall an.

    Also entweder habe ich das überlesen, aber hat denn noch kein einziger von den Herren es geschafft ein Kompliment zu machen ? Ich verstehe nicht was daran so schwer ist es wenigstens einmal zu machen....

    ich bin definitiv in der lage, irgendwelchen xbeliebigen menschen ein kompliment zu machen. nur dass ich für mich persönlich einsehen musste, dass mich das nicht interessiert. was ich tun will ist, frauen ein kompliment zu machen, die ich ansprechend finde. nur da könnte ich ein ehrlich gemeintes kompliment geben. und von der sorte hab ich nicht viele in passenden situationen getroffen die letzte woche. ausserdem bin ich ziemlich im stress und mit dem kopf wo anders. ??was aber keine komplette ausrede sein kann, ein paar gelegenheiten hätte es schon gegeben und da war ich entweder zu faul, zu feige oder zu langsam.??