@ Steuersparer

    Zitat

    In dieser Woche gab es verstärkt Dienstfahrten mit dem Zug sowie Mittagessen in der Kantine. Beides geht stets mit einem Aufgebot von 20-30 Hübschen in der "Nähe" einher. Aber die Gelegenheiten, wo man das Kompliment "passend"/"harmonisch" absetzen könnte, fehlen (oder ich sehe sie nicht). Zudem hat es ja dort jede stets sehr eilig. Ein abruptes Kompliment führt dann doch zu schrägen, irritierten Reaktionen, sowas will ich nicht.

    Das ist neu. Es gibt also durchaus Frauen, die Du als attraktiv empfindest. So etwas habe ich bisher noch nicht von Dir gelesen.


    Es ginge mir an Deiner Stelle sicherlich genauso. Man braucht schon etwas Zeit und Ruhe, um bei passender Gelegenheit ein Kompliment zu machen. Sich auf jemanden zu stürzen, würde sicherlich nur zu Irritation führen. Da gebe ich Dir völlig recht.


    Deine Zählung sehe ich übrigens völlig wertfrei. Wenn Du am Ende bei -60 landest und zu der Einsicht kommst, Komplimente sind nichts für Dich, ist das auch ein Ergebnis.

    @ Black Gun

    Auch wenn ich Dein Gefühl, irgendwelche Ausreden finden zu müssen, durchaus nachempfinden kann, nötig sind sie meinethalben nicht.

    Zitat

    ich bin definitiv in der lage, irgendwelchen xbeliebigen menschen ein kompliment zu machen. nur dass ich für mich persönlich einsehen musste, dass mich das nicht interessiert. was ich tun will ist, frauen ein kompliment zu machen, die ich ansprechend finde. nur da könnte ich ein ehrlich gemeintes kompliment geben. und von der sorte hab ich nicht viele in passenden situationen getroffen die letzte woche.

    Diese Haltung finde ich gut. Es geht hier schließlich nicht darum, erster im Komplimentemarathon zu werden. Aber ich würde natürlich schon auch gerne mal wieder einen Erfolgsbericht lesen.

    So. Nach kleiner Auszeit bin ich im Prinzip seit Montag wieder im Spiel. Mit mäßigen Resultaten. Experimenttechnisch positiv ist, dass die Fortbildung rum ist und ich wieder an belebteren Stellen vorbeikomme. Zu belebt zum Teil. Damit gleitende Überleitung: Negativ ist, dass ich dann jeweils platt bin und hübsche Frauen mich nackt anspringen könnten, ohne mehr Reaktion als "Stress mich nicht, ich muß noch Milch kaufen" zu kriegen.


    Immerhin: Ein paar hab ich gesehen, ohne sie zur Zielperson zu erklären. Blickficks hier und da. Jetzt muß man nur noch die losen Enden zusammenbringen. Die competition-rate dieses Threads, das muß man allerdings auch mal sagen, ist nicht so wirklich pushing. Wenn man sich mit anderthalb Kontakten an die all-time-Spitze setzt, wird das ganze eher zur unbeachtet altruistischen Aktion. Das zieht der Motivation ein bißchen den Teppich unter den Füßen weg. Nunja. Schaun wir, was wir für den Weltfrieden noch tun können...

    Zitat

    Jetzt muß man nur noch die losen Enden zusammenbringen. Die competition-rate dieses Threads, das muß man allerdings auch mal sagen, ist nicht so wirklich pushing.

    Bist Du im Marketing tätig? :=o

    Zitat

    Blickficks hier und da.

    Bin bei der Suche nach Informationen sogar auf das Verb "blickficken" gestoßen.


    Das klassische "mit den Augen ausziehen" gefällt mir besser, wirkt ein wenig stilvoller.

    Zitat

    Arbeite erstmal an deiner inneren Einstellung Frauen gegenüber

    Sehr richtig. Wer statt schmachtender erhöre-mich-oh-Jungfer-Blicke solche mit dem pösen F-Wort austauscht, kann nur ein Frauenhasser sein. Ekelhaft, sowas.

    in der tat. das sind die ersten anzeichen einer schweren psychotischen störung. am besten sofort kastrieren. vor allem haben die frauen ja nicht zurück-geblickfickt, also wars strenggenommen sogar eine blickvergewaltigung. :-o :-o :-X :=o

    Naja, dieses typische mit-den-Blicken-ausziehen ist allerdings wirklich nicht besonders angenehm, wenn es von jemanden kommt, den man nicht umgekehrt gerne ausziehen würde. Aber wer weiß, ob RajMerchant das überhaupt gemeint hat.

    Zitat

    vor allem haben die frauen ja nicht zurück-geblickfickt, also wars strenggenommen sogar eine blickvergewaltigung

    Um also nicht hinter Gittern zu landen, musst du in Zukunft höflich "Willst du mit mir blickficken?" fragen.


    Ach ja, vergesst nicht auf Verhütung. Wer weiß, welch ungeahnte Geistesergüsse bei eurem Treiben ans Tageslicht sprudeln.

    Zitat

    Naja, dieses typische mit-den-Blicken-ausziehen ist allerdings wirklich nicht besonders angenehm, wenn es von jemanden kommt, den man nicht umgekehrt gerne ausziehen würde. Aber wer weiß, ob RajMerchant das überhaupt gemeint hat.

    also geht es nur darum, wie attraktiv frau den gaffenden findet? es geht also nicht um die aufdringlichkeit oder die objektifizierung?


    mit anderen worten: der unterschied zwischen blickfick und blickvergewaltigung liegt am aussehen? :-o :-o ]:D


    :|N ;-D

    Zitat

    Jetzt muß man nur noch die losen Enden zusammenbringen. Die competition-rate dieses Threads, das muß man allerdings auch mal sagen, ist nicht so wirklich pushing.

    Da muß ich immer an das hier denken...


    http://www.youtube.com/watch?v=UOxY2lRcII4


    "Da triggern Sie doch keine Einzige Purchase-Desicion..."


    Aber was soll das Ganze? Wie beim Adventskalender jeden Tag Komplimente mit der Gießkanne verteilen. Ob die Frauen so naiv sind und drauf reinfallen?


    Also wenn ich ein Kompliment mache, dann auch nur, wenn es auch ernst gemeint ist und nicht zu jeder Frau, die einem über den Weg läuft, zu sagen "Ich liebe Dich wie Apfelmus!"

    Sorry, aber dass im Alltag auf der Straße an einem Tag gleich mehrfach Blickkontakte zustande kommen, die die Bezeichnung Blickfick auch nur ansatzweise verdient hätten, halte ich für vollkommen ausgeschlossen. Da hat Raj also ganz einfach maßlos übertrieben, das ist alles.

    Zitat

    also geht es nur darum, wie attraktiv frau den gaffenden findet? es geht also nicht um die aufdringlichkeit oder die objektifizierung?

    Du missverstehst mich, es ging mir bei der Bemerkung darum, wie ich zu der Person stehe. Es ist etwas anderes, ob mich ein Unbekannter anstarrt, oder jemand, mit dem ich bereits intensiv geflirtet und an dem ich Interesse signalisiert habe, oder ob es sich sogar um meinen Partner handelt. Selbstverständlich macht es einen Unterschied, ob mich ein Fremder mit seinen Blicken auszieht, oder ob mich mein Freund begierig anstarrt. ;-)


    Aber mal unabhängig davon, es ist mir auch unangenehmer, wenn mich ein Ekel anstarrt, als wenn das ein Schönling tut, das ist doch nur logisch. Allerdings heißt das nicht, dass es das Verhalten des Schönlings angenehm macht, nur eben angenehmer als von jemanden, den ich noch dazu optisch oder olfaktorisch abstoßend finde.