Ich habe zumindest so halb mitbekommen wann die Kids auf die Welt gekommen sind , 2001 , 2003 , 2006 aber das genaue Geburtsdatum kenne ich nicht


    Das mich das überrascht das ich nicht eingeladen wurde , Nein dem ist nicht so , aber verwundert bin ich schon


    Mein Bruder ist bei Facebook , und seine Musikerband auch , aber die aktivitäten beschränken sich auf ungefähr einmal pro Vierteljahr


    Die Kids und auch die Ehefrau ist nicht bei Facebook , von Ihr weiss ich das sie sich überhaupt nicht mit Pc's beschäftigt , allerhöchstens mal einen Brief offline tippt weil es ja keine Schreibmaschinen mehr gibt


    Mein Bruder nutzt in seinem Büro zu Hause ein Notebook , mehr PC's gibt es meines wissens dort auch nicht


    Es gibt lediglich noch einen alten umgebauten mit neuen Prozessor , erhöhten Arbeitsspeicher Offline PC für Spiele , das weiss ich rein zufällig , weil mir der mal von meinem Bruder gebracht wurde zum reparieren und erweitern


    Der älteste hat ein Handy , das habe ich einmal gesehen als ich ihn zufällig traf als er am Schulhof - Strassenrand stand und ich dort an der Strasse vorbei fuhr .


    ob die anderen beiden ein Handy haben weiss ich nicht , jedenfalls habe ich deren Telefonnummern nicht


    Was mich an dieser "Kiste" so wundert ist , das mein Bruder beruflich in einer grösseren Firma mit über 2000 Mitarbeitern im Personalbüro arbeitet , dort mitverantwortlich für Personaleinstellungen , für Betriebssport und Gesundheitssysteme ist unter anderem auch Mitverantwortlich für die Firmenläufe ( Jogging ) ist , sich dann aber Privat so sperrig benimmt , Gespräche immer wieder vertagt , oder es gar nicht richtig zustande kommen lässt , weil etwas externes , z.b der sich nicht benehmende Hund , Vorrang hat und sich dann auch nicht mehr meldet , auf Anrufe auf die Mail Box , bzw auf Mails . die letzte Mail habe ich ihm am 17.06 geschrieben , darauf hat er bislang noch nicht geantwortet


    was ich mit den fremden Kindern will


    Nun Ja , selbst wenn sich die Ehefrau ( Ich schiebe dieses Problem defenetiv auf Sie ) sich derart sperrt , sind es immerhin noch die Kids meines Bruders und ich finde es halt gut , wenn ich als Bruder da zumindest mitbekomme was da so läuft , ich brauche ja nicht jedes Detail zu wissen , aber so Eckdaten , das wichtigste halt , welche Schule Sie besuchen , ob Sie in einem Verein sind , wann die Konfirmation ist , ob ich ihnen mal was gutes tun kann , sich mal einen Ausflug gönnen wollen , oder was auch immer , einfach nur da sein auf dem laufenden gehalten werden , wobei ich jetzt nicht jede einzelne Schulnote meine , oder ob einer kein Spinat mag , einfach so ein bisschen Informationsfluss ohne mich dort einzumischen

    Wann sie Geburtstag haben hätte man in 11-15 Jahren aber herausfinden können.


    Und nein du bist kein Pate. Denn Pate isr man nur kirchlich. Die Verpflichtung sich zu kümmern im Falle ist auch moralisch und nicht gesetzlich bindend.


    Selbst bei meiner Nichte die Kath ist und ich ev war ich nur Beiwerk und der andere Onkel der echte Pate.


    Bei meinem ev Neffen bin ich die richtige. Kirche halt.

    für mich klingt es, als würde vn dir dr einseitige wunsch bestehen, in die familie deines bruders einbezogen zu werden.


    in 15 jahren nicht einmal die geburtstage zu erfahren, das ist bei einem nicht zerrütteten verhältnis mehr als merkwürdig.


    auch nach so langer zeit noch immer der schwägerin für fehlende treffen die schuld zu geben, klingt nach schönreden.


    fakt ist: du warst nie bei den geburtstagen der kinder, hast sie nicht aufwachsen sehen, hast keine bindung zu ihnen.


    das ist hart, gerade, wenn man es sich anders wünscht.


    aber ich bin sicher, 15 jahre lang kann keine ehefrau der welt zwei brüder auseinanderhalten, wenn da nicht schon vorher von einer seite der wunsch nach kontakt sehr erloschen ist.

    Das Verhältnis zum Bruder ist so abgekühlt, schlimmer geht's kaum. Das ist traurig, aber einseitig ohne sein Zutun auch nicht zu ändern. Wenn er keinen Kontakt will, das ist das so. Mag sein, dass er unter dem Pantoffel seiner Frau steht, die das so will, aber das was Du von seinem Beruf so schreibst, klingt nicht so, als könne er nicht auch seine eigenen Interessen durchsetzen.


    Nun gibt es da drei Patenkinder... Die drei werden ohne Dich nichts vermissen, hoffe ich. Die haben Freunde, andere Verwandte, beide Eltern. Der Sinn des Patenamtes, u.a. die Kinder auffangen, wenn den Eltern was passiert ist damit obsolet. Sie im christlichen Glauben mit erziehen - auch vorbei die Gelegenheit. Du brauchst also kein schlechtes Gewissen haben, dass die unter Deiner Vernachlässigung leiden. Das wäre anders, wenn ein ehemals enger Kontakt weg bricht, aber das ist ja nicht so. Den Kindern und Deinem Bruder fehlt also offenbar nichts.


    Es ist schade, aber ich glaube, Du könntest den Kontakt schlicht abhaken und vergessen. Kümmer Dich um die Menschen, die Dich wertschätzen und mit Deiner Zeit etwas anzufangen wissen.

    für mich klingt es, als würde von dir dr einseitige wunsch bestehen, in die familie deines bruders einbezogen zu werden.

    @ hag-tysja

    Einbeziehen ?? , bei mir hat das Wort irgendwie so den Touch , auch gewisse Entscheidungsbefugnisse oder mich mit an Entscheidungen beteiligen zu wollen


    das meine ich nicht , da würde ich mich auch heraus halten wollen


    früher , bis ungefähr 2013 war ich zumindest am Weihnachten da , und habe die Familie besucht , den Kindern Geschenke gebracht , mit zu Abend gegessen aber wie ich schon sagte , das letzte mal im Jahre 2013


    Allerdings gab es in den Jahren zuvor schon bei den Weihnachten zuvor Missmutige Stimmungslage , wer in meinen alten Beiträgen wühlt , wird einen Beitrag finden wo ich mich über Raklett essen beschwere , das war zu Weihnachten 2013


    das Jahr zuvor gab es ähnliche Dispute nach dem Abendessen , weil ich so dreisst war und meinen Bruder mal fragte in einem unbeobachten Augenblick ob wir mal in sein Büro gehen sollten und einfach mal zu zweit ein Bier trinken sollten....


    Er fand die Idee gut , aber nach ca 20 Minuten kam Furie - Gattin an , machte ein Drama draus , es wäre Familienabend und kein Saufabend , wenn wir was zu besprechen hätten dann nicht an Weihnachten , rief meinen Bruder ins Wohnzimmer und bat mich zu gehen


    seit 2014 werde ich dann hingehalten , an dem Tag nicht , an dem anderen Tag auch nicht und an Sylvester auch nicht wie ich schon oben erwähnte


    2 Jahre zuvor hatte ja der ältere Bruder Konfirmation , das bekam ich mitgeteilt über eine eMail am Freitag Abend gegen 23 Uhr vor dem Sonntag wo die Konfirmation statt fand


    Die eMail habe ich am Samstag gegen 10.30 so ungefähr gelesen


    Da hatte ich dann die Teilnahme abgesagt , weil ich an dem Samstag vormittag in der Stadt auf die schnelle kein passendes ( Konfektionsgrösse ) Outfit mehr auftreiben konnte

    Cali-toni,


    wenn man deine älteren Thread liest, fällt auf, dass du häufig Konflikte mit anderen Menschen hast, sei es privat oder auf der Arbeit, ohne dass du verstehen kannst, wo aus der Sicht der anderen das Problem liegt.


    ich habe den Eindruck, dass du manchmal andere Menschen vor den Kopf stößt, ohne dir dessen beuwsst zu sein, weil du einfach nicht einschätzen kannst, wie dein Verhalten auf andere wirkt.


    Eventuell ist dir so etwas auch mit deiner Schwägerin und vielleicht sogar deinem Bruder passiert, ohne dass du es mitbekommen hast.


    Ich kann jedenfalls auch nicht glauben, dass dein Bruder nur deshalb den Kontakt zu dir meidet, obwohl er ihn will, weil seine Frau es ihm verbietet, dann könnte er ja zumindest "unauffällig" über E-Mail mit dir kommunizieren. Ich glaube eher, dass du unbewusst mal seine Frau sehr beleidigt hast o.ä. und er dich deswegen entweder auch nicht mehr bei sich haben will, oder sich zumindest auf die Seite seiner Frau gestellt hat. Aber das sind natürlich nur Vermutungen. Helfen würde vielleicht, ihn zu fragen, warum er keinen Kontakt zu dir will.


    Das nur zu deiner Beziehung zu deinem Bruder. Was die Kinder angeht, würde ich auch raten, da keinen Kontakt zu erzwingen. Die sind jetzt in einem Alter, wo sie wahrscheinlich kein Interesse daran haben, mit einem quasi Fremden Zeit zu verbringen und wenn doch, wäre es vermutlich einfach nur "awkward".

    Ich finde es schon höchst seltsam, dass du Pate von 3 Kindern bist, bei denen du noch nicht einmal die genauen Geburtsdaten kennst. Sei froh, dass die Patenschaft offiziell mit der Konfirmation endet, jetzt hast du eine Last weniger. Wenn du es nur als deine "Pflicht" siehst zur Konfirmation ein Geschenk zu schicken, dann mach doch eine Karte mit nem Geldschein und schick den. So wie du es schilderst, bist du den 3 Kindern doch eh egal. Und wenn du ehrlich bist, dann weißt du, dass du es auch nicht anders verdient hast. Wüsste einer der Paten meines Sohnes nicht wann der Geburtstag hat, dann wäre ich aber echt sauer! Denn dann hätten wir die Paten falsch ausgewählt.


    Auch diese Geschichte mit der Hochzeitseinladung ist lächerlich. Wie kannst du bereits 6 Jahre mit einer Frau liiert sein und deine engste Familie (Bruder) kennt diese Frau nicht und die zukünftige Schwägerin besteht auf einer Einladung deiner Ex.... Das liegt doch an dir! Es sind doch nicht immer die anderen Schuld.... :|N

    Ich bin doch gar nicht auf der Suche nach der Schuld


    Mein Thread ging doch eigentlich darum wie ich mich jetzt verhalten sollte .


    Keine Sachlage ändert sich , selbst wenn man den Verursacher ausmachen kann oder konnte . Ein Geschehenes wird dadurch nicht mehr anderst


    Aber um noch einmal etwas richtig zu stellen


    Mein Bruder kannte sowohl wohl meine Ex sowie auch die neue , allerdings hatte er Sie nur einmal gesehen , weil so dusselig wie es damals mal vor rund 5-einhalb Jahren gelaufen ist sind die beiden Frauen sich beim ersten mal in meiner alten Wohnung vor der Haustüre über den Weg gelaufen , keine Ahnung was die Ex zu dem Zeitpunkt dort wollte und dann kam es gleich zum Zickenkrieg und danach wollte die neue nicht mehr hier her und wir trafen uns immer in Bad Homburg , wo wir dann etwas später sogar ein Haus kauften . wäre Sie nicht im Jahre 2003 verstorben würde ich jetzt in Obererlenbach bei Bad Homburg leben und nicht im Lahntal


    aber das was wäre wenn usw , das lassen wir mal lieber sein


    Mein Bruder seine Gattin die kannten sich vor der Hochzeit knapp ein Jahr , Sie kam ursprünglich aus Frankfurt und war auf einem Seminar das mein Bruder als Dozent leitete . Sie zog Hals über Kopf bei ihm ein und 3 Monate später war die Hochzeit . Die Hochzeit ging rasend schnell und wie ich später erfuhr war sie zu dem Zeitpunkt mit dem ältesten Sohn schwanger


    Da ist tatsächlich anzunehmen , das sie auf den Dorftratsch hörte weil Sie die neue nicht kannte

    Zitat

    die Ehefrau ( Ich schiebe dieses Problem defenetiv auf Sie )

    aber

    Zitat

    mein Bruder - ...... - sich dann aber Privat so sperrig benimmt , Gespräche immer wieder vertagt , oder es gar nicht richtig zustande kommen lässt , weil etwas externes , z.b der sich nicht benehmende Hund , Vorrang hat und sich dann auch nicht mehr meldet , auf Anrufe auf die Mail Box , bzw auf Mails . die letzte Mail habe ich ihm am 17.06 geschrieben , darauf hat er bislang noch nicht geantwortet...

    Dein Bruder antwortet Dir nicht mehr, will offensichtlich keinen Kontakt. Er ist erwachsen, es ist seine Entscheidung. Selbst wenn seine Ehefrau ihn hier beeinflusst.

    Zitat

    Mein Thread ging doch eigentlich darum wie ich mich jetzt verhalten sollte .

    Das ist ehrlich gesagt schwierig. Du wirkst etwas weltfremd - mir fällt kein besserer Ausdruck ein, ich habe auch Deinen Raclettefaden gelesen.


    Mir ist noch immer absolut unklar, wieso Du Dich selbst als Paten der Kinder siehst, jedoch nie wirklichen Kontakt hattest, seit einigen Jahren gar keinen mehr. Da überhaupt in Zweifel zu geraten ob man etwas schenken soll oder nicht und so weiter.


    Mußt ja nicht antworten, aber wie sieht es mit anderen sozialen Kontakten aus?

    Zitat

    Keine Sachlage ändert sich , selbst wenn man den Verursacher ausmachen kann oder konnte . Ein Geschehenes wird dadurch nicht mehr anderst

    Manchmal hilft es aber, zu verstehen, warum Dinge passiert sind, damit man nicht immer wieder in ähnliche Situationen gerät.

    Zitat

    das Jahr zuvor gab es ähnliche Dispute nach dem Abendessen , weil ich so dreisst war und meinen Bruder mal fragte in einem unbeobachten Augenblick ob wir mal in sein Büro gehen sollten und einfach mal zu zweit ein Bier trinken sollten....


    Er fand die Idee gut , aber nach ca 20 Minuten kam Furie - Gattin an , machte ein Drama draus , es wäre Familienabend und kein Saufabend , wenn wir was zu besprechen hätten dann nicht an Weihnachten , rief meinen Bruder ins Wohnzimmer und bat mich zu gehen

    Hast Du da jemals mit Deinem Bruder drüber gesprochen? Hast Du mal gefragt, warum Du im Haus Deines Bruders von seiner Frau rausgeschmissen wirst? Bestimmt nicht, weil ihr 20min alleine ward. Mir scheint Deine Wahrnehmung da sehr selektiv, mit Verlaub, das kann nicht alles gewesen sein. Und wenn ich Deine anderen Threads verfolge, lese ich da das gleiche raus. Niemand kann das Unglück einfach so anziehen, da muss schon auch irgendwas anderes hinter stecken, wenn Dich ein wildfremder bei der Party im Autohaus verprügeln will, wenn Dich ein 50 Jähriger Jubilar anschreit, wenn die Frau Deines Bruders Dich rauswirft - alles aus Deiner Sicht grundlos... Da ist es dann auch nicht damit getan, zu fragen, was man zu einer Party anzieht oder zur Konfirmation schenkt, da ist mal angesagt, einen der vielen verärgerten zu fragen, was um Himmels willen man selber verkehrt macht. Dein Bruder wäre der geeignete Kandidat, denke ich. Ruf ihn an, ich nehme mal an, er hat Telefon und Du seine Nummer...

    Der Bruder hat ne Frau, die den TE nicht leiden kann. Der Bruder lebt mit der Frau und drei Kindern und ist wahrscheinlich froh, wenn Ruhe in der Bude ist. Sooo super scheint das Verhältnis unter den Brüdern nicht zu sein, also setzt er sich um des Familienfriedens willen nicht ein für die Beziehung zum TE. Schade, aber ist halt so.


    Darüber hinaus besteht seit Urzeiten kein nennenswerter Kontakt (Jahr 2000, ich persönlich muss schon echt nachdenken, wenn ich meine eigene Lebenssituation in 2000 mir vor Augen führen möchte).


    Die Welt hat sich in den 17 Jahren ein "paar mal" weitergedreht. Es besteht kaum noch eine aktive Beziehung zu der Familie. Die haben bei der Konfirmation nicht mal an den Paten gedacht. Wahrscheinlich denken die nicht mal, dass eine Patenschaft besteht, denn es wurde zwar danach gefragt (vom Bruder, wer weiss, ob die Mutter der Kinder das überhaupt je erfahren hat), die Patenschaft aber ja nie wirklich umgesetzt (Taufe,...).


    Hier wurde gefragt, wie man sich verhalten könnte: Ich schlage einen kurzen Reality-Check des TE vor. Dann wird der TE feststellen müssen, dass er weder Pate ist noch ein Freund der Familie. Damit steht auch fest, es ist überhaupt gar nichts zu tun. Nichts. Niemand wartet auf eine Reaktion, niemand ausser dem TE denkt überhaupt darüber nach, dass es eine "Situation" geben könnte.

    was mit meinen sozialen Kontakten ansonsten ist und was ich ansonsten so treibe und ob ich daran schuld sein könnte


    Ich schiebe da gewissen Dinge nicht von mir weg


    Ich hätte ja wie meine Altersgenossen in der Schulzeit in den Tanzunterricht gehen können


    War ich auch , aber als jüngster , mit Abstand der jüngste , in unserer Klasse damals in der 9 und 10 war ich noch einer von 5 Mitschülern die nicht irgendwann mal durchgerutscht sind und tatsächlich noch in der Klasse waren wo Sie altersgerecht hin gehörten , alle anderen Schüler hatten wir als Ehrenrundendreher irgendwann mal eingesammelt und ein Teil der eigentlichen Klasse durch Ehrenrundendreher verloren


    So kam es dazu das ich vom Tanzlehrer gesagt bekam , das ich dafür noch nicht reif wäre und im nächsten Jahr oder im darauf folgenden Jahr noch einmal wieder kommen könne


    dabei blieb es dann , hatte da auch kein wirkliches Interesse dran


    Ansonsten pflege ich einen kleinen richtigen Freundeskreis und von 8 - 10 derer die ich in dem rund 350 Freunde umfassenden Facebook Account , könnte ich Nachts um 3 Klingeln und die würden fragen was passiert sei wo sie helfen könnten


    Ich kann natürlich auch mal pampig und unangenehm werden


    wir kommen zwar vom Thema ab , aber ich hatte gerade vorletzte Woche so einen Fall


    Ich habe aus Gesundheitlichen Gründen ende Februar meinen Job aufgegeben bzw aufgeben müssen


    danach war ich rund 4 Wochen Krank , dann in Reha , dann in einer Beruflichen Wiedereingliederungsmassnahme und danach zunächst AL 1


    Während der Wiedereingliederungsmasnahme verschickte ich Bewerbungen und pflegte ein Profiling bei der Jobbörse ein


    Am Dienstag , also am 2ten Tag wo ich AL1 bezog und ich im Vorstellungsgespräch mit Probearbeit bei einer Firma war , rief eine Zeitarbeitsfirma an.


    Ich drückte die zunächst 4 mal weg , weil ich ja gerade in Probearbeit war mir der Job gefiel und ich auf den Job spekulierte ( da fange ich auch morgen an )


    dann ging ich dann doch ans Telefon und hörte mir an was der Mitarbeiter der Zeitarbeitsfirma zu sagen hatte :


    14 Tage Projektarbeit Festveranstaltung aufbauen , guter Stundenlohn mit Wochenendzulage und Fahrtkostenerstattung


    OK , hört sich gut an ich komme morgen vormittag vorbei


    Nein jetzt


    Ich komme morgen früh


    NEIN JETZT !!!


    Ich kann jetzt nicht , ich bin nicht zu Hause , ich brauche etwa 1,5 Std zu euerem Firmensitz


    Sie kommen JETZT wenn Sie den Job haben wollen


    Ich habe dann dem Probearbeitgeber eine Story aufgetischt , es wäre was passiert ich müsse dringenst weg


    Ich war dann ca 2 Std später in dem Firmensitz der Leihfirma , bekam zunächst eine Abfuhr wo ich jetzt herkäme , ich würde höchstens 30 Minuten von hier weg wohnen , Arbeitslosen würde kein Urlaub zustehen


    und dann bot man mir Fliesbandtätigkeit 3 Schicht für Mindestlohn an


    Ich fragte was das soll ?


    Och die andere Firma , da haben wir nur eine Anfrage , sonst noch nichts ...


    Zum Mindestlohn Schicht , gehe ich nicht , was soll das ich bin Meister im Elektrohandwerk ,


    Wenn Sie nicht unterschreiben melden wir dem Arbeitsamt das Sie Arbeit verweigert haben


    Ein Wort gab das andere , ich bestand auf den Vertrag mit dem man mich gelockt hatte und Sie suchten eine billige Arbeitskraft für das Fliessband


    Nach langen zähen Verhandlungen bekam ich dann endlich den Arbeitsvertrag den ich haben wollte , aber da stand dann nicht mehr knapp 15,- Euro drauf sondern 9,03 Euro


    und wir stritten uns wieder


    letztendlich einigte man sich auf 11,90 Euro , aber zuhause schrieb ich dann die Zentrale des Firmensitz an , was dort in der Filiale für Geschäftspraktiken angewandt werden


    Die sind jetzt natürlich nicht mehr auf mich zu sprechen , fragt sich jetzt nur wer da im Recht war , die , die jetzt eingeschnappt sind und von der Firmenleitung eines verbraten bekommen haben oder ich ?


    Ich überlege , Ja es gab ein paar solcher Situationen zwischen der Gattin und mir und einmal eine mit meinem Bruder kurz nach der Trennung meiner ( zweiten ) Partnerin im Jahre 2013 , da bestellte er mich unter scheinheiligen Gründen zu einem Gespräch bei einem Psychater , angeblich weil er BurnOut Syndrome hätte , hatte wohl auch leicht so den Anschein , aber der Psychater fragte mehr nach meiner Lebensituation nach der Trennung als das es irgendwie um meinen Bruder ging


    das habe ich ihm dann so durch die Blume in einer Mail mitgeteilt , was das für eine Nummer gewesen sei , nur weil man sich trennte einen zum Psychater zu bestellen

    Ich wiederhole mich, aber zwei erwachsene Menschen sollten in der Lage sein Klartext zu reden. Ruf oder schreib deinen Bruder an. Sag ihm dass du die Situation blöd findest, dass du dir wünschen würdest mehr Kontakt zu haben. Du willst dich mal aussprechen.


    Wo ist das Problem?