Der Frenund hat doch nicht die Pest! Wen ein Mann sagt, er hat eine "leichte Erkältung", hat er ggf ein Kratzen im Hals. Mit dem Wissen, das Haus einer Schwangeren zu betreten, wird er sicher nicht im Fieberwahn kommen.

    Zitat

    ? Mal abgesehen davon dass Mietzahlungen oder Eigentumsverhältnisse in einer Partnerschaft oder Ehe doch wohl total wurscht sein sollten.

    solange von "unser" geredet wird, ja. Wenn einer von beiden aber von "meins" redet, löst er selbst das ja auf, und dann kann man mal fragen, wieviel davon denn wirklich "meins" ist.


    Vorausgesetzt, der Mann der TE wollte und will das Kind genauso, wie die TE, wird er es doch nicht bewußt gefährden wollen. Er weiß neben der TE besser als wir, wie schwer / ernst / ständig ihre Infekte waren. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass da eine Grundsatzdiskussion, wer seinen Willen bekommt, auf der Gesundheit des Embryos ausgetragen wird. Wenn dem doch so ist, stimmt in der Ehe deutlich mehr nicht, als bisher angenommen......

    seltsam das die TE sich nicht mehr meldet, wäre ja interessant wie es weiter gegangen ist oder hat sie aufgegeben weil sie zu viel Kritik und zu wenig Ünterstützung bekam


    Finde die ALIAS Fäden oft seltsam....

    Ich kann Alias sehr gut verstehen und ich finde, dass der erkältete Gast kein bisschen Empathie


    besitzt. Was bei ihm eine kleine Erkältung ist, kann bei Alias eine grosse werden. Ich z.B. bekomme


    bei jeder Erkältung eine Kiefernhöhlenvereiterung, die mich mindestens 2 Wochen lahmlegt.


    Gäste, die dafür kein Verständnis haben, sind für mich schlicht weg unverschämt. Und in einem solch einem Fall


    würde ich den Götz von Berlichingen zitieren.

    Hallo alias *:) ,


    ich kann dich sehr gut verstehen und sehe das Hauptproblem (wie viele andere hier) auch bei deinem Mann. Ich werde nicht weiter darauf eingehen da über mangelnde Verantwortung und Konfliktscheuheit schon genügend geschrieben worden ist.


    Allerdings finde ich es erschreckend, wie empathielos manche Menschen sind. Ein Gast ist und bleibt nunmal Gast im Haus und hat ebenso Gepflogenheiten und manierliches Verhalten einzuhalten und dazu gehört auch a) den/die Gastgeber(in) respektvoll zu behandeln und b) Rücksicht zu nehmen. Nach dieser SMS des Herrn, der nichtmal mit dir selbst kommunizierte (konnte oder wollte?), sondern deinem Mann zurückschrieb (bin ich die einzige Person, die das kindisch und konfrontationsscheu findet?) wäre für mich schon Schluss gewesen. Du hast ihm wie eine erwachsene Person erklärt worum es geht und er hat sich daneben benommen. Es ist dein gutes Recht einzufordern, dass du keinen Krankheiten ausgesetzt wirst.


    Ich wundere mich doch sehr über die Menschen, die nicht kapieren (wollen) dass die Threaderstellerin eigenverantwortlich gehandelt hat. Dabei ist hat sie Rücksprache gehalten und wurde von dem potentiellen Gast unmanierlich behandelt. Wiederholende Infektionskrankheiten sind nicht spaßig und die Argumente mancher, dass der Gast "nur erkältet" sei sind komplett daneben. Wie jeder wissen sollte, können auch "klein" Infektionen Menschen mit geschwächten Immunsystem stark angreifen.


    Deshalb: du hast in meinen Augen genau richtig gehandelt. Ich würde auf keinen Fall deine Wohnung verlassen, nachdem dir dein Mann den schwarzen Peter zugeschoben hat und der Gast weder mit dir kommunizieren noch gute Manieren an den Tag legen wollte. Falls dein Mann unbedingt Zeit mit ihm verbringen will, dann soll er sich mit seinem Freund woanders einquartieren.


    Ich wünsche dir alles Gute und hoffentlich eine stressfreie Schwangerschaft.


    *:)

    Zitat

    Die zickige Schwangere


    Der Freund/Mann dem die Eier fehlen


    Der Proleten Freund

    ;-D]:D


    der mann ist aber auch in mehreren ebenen ungeschickt. er hätte im vorhinein die situation selber lösen können (in welcher form, konnte er dann ja selber entscheiden). und warum in aller welt zeigt er frau alias die nachricht vom kumpel??? er hätte nur antworten müssen "jo, is besser" und Frau Alias sagen brauchen, dass der kumpel sich doch anders entschieden hat...

    Zitat

    und warum in aller welt zeigt er frau alias die nachricht vom kumpel er hätte nur antworten müssen "jo, is besser" und Frau Alias sagen brauchen, dass der kumpel sich doch anders entschieden hat...

    :)^


    Ich denke, der Mann steht nicht wirklich hinter dem Anliegen seiner Frau, sonst hätte er es vielleicht (klugerweise) so gemacht. Vielleicht war es sein Weg, um "hinterrücks" doch noch zu bekommen, was er eigentlich möchte. Seine Frau mit der SMS des Kumpels aufmischen, nach dem Motto, schau, was wir jetzt wegen Dir für einen Stress haben :(v


    Ich bin immer noch der Meinung, wenn das auch Anliegen des Mannes war, hätte er es einfach selbst regeln müssen!!

    Ich kann beide Seiten verstehen.


    Ein Mann, der noch nie engeren Kontakt mit Schwangeren hatte (so könnte man zumindest meinen, sonst hätte er wahrscheinlich anders reagiert), kann sich nicht vorstellen, wie es einer Frau dabei geht.


    Da fehlt halt die Empathie. Außerdem hat sie in einer SMS keine 5 Seiten Erklärung schreiben können, wie schlecht es ihr in den letzten Wochen ging. Für ihn kam da wahrscheinlich nur rüber, dass die Alte seines Kumpels sich ziert wegen ein bisschen Schnupfen.


    Ich habe beispielsweise auch eine Freundin, die ständig krank ist und ich persönlich kanns nicht nachvollziehen, ich bin nie krank und verstehe Leute nicht, die sich da so anstellen. Wenn man selbst mal in der Situation war und das unmittelbar vom Partner oder Familie mitbekommt, hat man da eher Verständis für.


    Und es bringt auch nichts mehr darüber zu diskutieren, was der Freund der TE eigentlich hätte tun müssen. Hat er nunmal nicht und eine nachträgliche Diskussion darüber ist unnötig.


    Beim nächsten mal weiß die TE es besser und kann ihm sagen, dass er das mit seinem Kumpel klären soll.

    Zitat

    Ich bin immer noch der Meinung, wenn das auch Anliegen des Mannes war, hätte er es einfach selbst regeln müssen!!

    Jaaaaa, definitiv. Ich glaube nicht, dass er voll dahinterstand.

    Zitat

    Außerdem hat sie in einer SMS keine 5 Seiten Erklärung schreiben können

    Kurztexte sind der Tod der menschlichen Kommunikation. Bei allen Dingen, die einem wichtig sind, sollte man den Dialog suchen und sich nicht gegenseitig Dreizeiler zusenden.

    Zitat

    Beim nächsten mal weiß die TE es besser und kann ihm sagen, dass er das mit seinem Kumpel klären soll.

    Da sich Alias seit 5 Tagen nicht mehr beteiligt, hoffe ich im Stillen, dass sie die angesprochenen Punkte nochmal sacken lässt und mit ihrem Mann bespricht. Das müssen letztendlich die beiden klären.

    Habe jetzt nur ein paar von den Eingangspost gelesen und finde, dass auf die Worte der TE, die an den Freund gerichtet wurden, übertrieben hysterisch reagiert wurde. Wieso fühlen sich alle deswegen angegriffen?


    Sie kann doch fragen, ob der Gast gesund ist. Finde ich neurotisch, sich deswegen direkt beleidigt zu fühlen und nicht zu reagieren.


    Wäre ich die TE, käme mir der Gast nun von mir aus schon nicht mehr ins Haus. Aus sowas kann man gerne verzichten.

    Zitat

    Nun ja, in einer Beziehung sollte schon Offenheit herrschen. Verschweigen ist in gewisser Weise auch eine Form der Lüge.

    ja, aber zum einen lügt jeder mensch strenggenommen jeden tag zigmal (gibt's studien drüber). und zum anderen existieren ja auch in einer beziehung weiterhin 2 einzelpersonen, die man auch (meiner meinung nach) einzeln kontaktieren können sollte. und die nachfrage vom kumpel war offensichtlich nur für den mann gedacht.