Uhrmensch, es ist ja nicht so, dass unsereins so etwas nicht kennen würde ... ;-) Und selbst wenn ich noch so hängengeblieben war in der Trauerschleife, so war die in dem Moment zumindest viel weniger schmerzhaft spürbar, sobald mich ein anderer Mann interessierte.


    Ja, ich möchte Dich aufmuntern: Es gibt nicht nur eine schöne Frau auf der Welt, auch wenn die jetzigen Gefühle sich natürlich an ihr festmachen.

    Zitat

    Genau, und dieses Festmachen muß ich auflösen.

    Das stimmt nicht wirklich: Du willst es auflösen! Das ist eine ganz andere Welt! Oder willst Du es noch nicht auflösen? Wenn Du das trotz Verletzung noch nicht willst würde es helfen herauszufinden warum nicht.


    Zwischen wollen und müssen ist ein großer Unterschied.

    Ich will es es auflösen. Es war mir garnicht bewußt, das es der Unterschied zwischen "müssen" und "wollen" so eklatant ist. Manche können hier wohl auch zwischen den Zeilen lesen. Hut ab. Danke!

    Zitat

    Es war mir garnicht bewußt, das es der Unterschied zwischen "müssen" und "wollen" so eklatant ist.

    Das "müssen" kommt oft aus dem Kopf, wenn Du das "wollen" noch nicht fühlst, weil zu viel widersprüchliches innerlich abläuft. Mir hilft es eben dann die Gefühle zu akzeptieren die da sind statt sie zu bekämpfen oder zu verdrängen. Mit den letzten beiden Varianten dauert das Leiden für mich sehr viel länger.


    Nur so als Gedankenanstoss.

    Stimmt absolut. Es nützt nichts, sich gegen Gefühle zu sperren, weil man sie nicht spüren will. Das hält sie nur fest! (Die These des "So tun als ob" steht dem übrigens nicht entgegen, da ja hiermit nicht verdrängt und nicht geleugnet werden soll, sondern aktive durch Haltung etwas verändert wird.) Auch Gedanken lassen sich einfach nicht wegdrücken. Sie arbeiten solange weiter in uns, bis wir uns von etwas anderem überzeugt haben.


    Gefühle akzeptieren und dann damit umgehen, das gibt das Gefühl des Handelnkönnens zurück.

    @ NotMichaelCaine

    @ Noreen

    Gefühle akzeptieren,zulassen,spüren,wegdrücken,leugnen und umgehen. Da liegt mein Problem. Ich kann nicht mit meinen Gefühlen umgehen. Da hab ich riesen Defizite. Genauso mit dem Thema Selbstliebe. Ich will viel ändern bei mir da drin, sonst gehts mir in der nächsten Beziehung wieder so.