• Küssen und Hände drücken; Stirnkuss

    Was bedeutet es für Euch, wenn Euch jemand küsst und dabei Eure Hand oder Hände fest drückt? Was bedeutet ein Stirnkuss? Erzählt doch mal über Eure verschiedenen Erfahrungen von verschiedenen Küssen und der Bedeutung dazu :-)
  • 21 Antworten

    mit einem stirnkuss assoziiere ich meist etwas beschützendes. wenn ich z.b. meinem freund einen kuss auf die stirn gebe, möchte ich damit ausdrücken, dass er mir sehr viel bedeutet und immer auf mich zählen kann. beim händedrücken ist es im prinzip das gleiche. händchenhalten in der öffentlichkeit verbinde ich damit, dass man mit seinem partner glücklich ist und dies auch zeigen möchte, oder dass man sich gern vom ihm führen lässt bsw.


    allerdings hatt ichs auch schon mit männern zu tun, die solche gesten bewusst einsetzen, um der frau weiß zu machen, sie bedeute ihnen ja sooooo viel. und das am ersten abend.. naja.. ;-)

    Ein Stirnkuss hat für mich etwas von verzweifelter liebe und leidenschaft, die nicht öffentlich ausgelebt werden darf - deshalb nur ein Stirnkuss, damit man nicht in versuchung gerät, sofort über den anderen herzufallen (wie es bei einer richtigen Knutscherei dann ja oft passiert). Ein intensiver Stirnkuss kann auf jeden Fall etwas sehr dramatisches haben.


    Aber vielleicht hab ich ja nur zu viele schlechte Filme gesehen ;-D

    Was haltet ihr von einem Handkuss ? Sei es nun auf die Handinnenfläche, oder auf dem Handrücken?


    Ich finde diese Art seine Gefühle auszudrücken als äußerst sinnlich und erotisch .... vorallem wenn angedeutet wird, dass dieser Kuss langsam höher ( Richtung Ellenbogen etc. ) wandern könnte x:) ??Das gleiche gilt für Kniekehlen??:=o


    Tja, vielleicht sehe ich auch nur zuviel schlechte Filme ;-D

    In Wien z.B. gehört der (angedeutete) Handkuss auf den Handrücken zum guten Ton jener, die irgendwie in der Vergangenheit leben. Es ist langweilig, konstruiert und geht nur von Mann zu Frau. Einen Kuss auf die Innenseite (besonders am Arm, direkt unter der Hand) finde ich sinnlich - aber nat. sehr intim.


    Einen Stirnkuss finde ich (wie auch andere hier) beschützend-familiär. Außerhalb der Familie sieht man das ja ritualisiert in christlichen Kirchen.


    Küsschen auf die Wange ist sooooo langweilig. Man kennt jemanden nur etwas und schon wird man abgeschmust. Da ist mir ein (dezenter) Schlag auf die Schulter viel lieber.


    Und dann gibt es ja noch Kuss auf die Wunde (Mutter-Kind) - das finde ich nett.

    Zitat

    In Wien z.B. gehört der (angedeutete) Handkuss auf den Handrücken zum guten Ton jener, die irgendwie in der Vergangenheit leben. Es ist langweilig, konstruiert und geht nur von Mann zu Frau.

    Ach.... ich finde das gar nicht langweilig. Das kommt doch immer drauf an, wie's rüberkommt. Es kommt für mich manchmal richtig schelmisch rüber, von wegen - Na, ich trau mir was, oder? :)^

    Ich finde das auch nicht langweilig :-D


    Ich habe auch nicht von einem "angedeuteten" Höflichkeitskuss gesprochen, sonderen von Paaren, die sich ihre Zuneigung auch durch Handküsse zeigen. :p>