Kundin in der Arbeit kennengelernt wie weiter ???

    Hallo,


    ich habe eine Kundin jetzt zweimal im Büro gehabt, mit der ich mich ziemlich gut verstehe.

    Kundenverkehr findet eigentlich bei mir keiner statt, aber da es sich um eine Leiterin handelt, naja ihr wisst schon :-)


    Heute kam sie wieder (und vermutlich auch das letzte mal, weil sie einen anderen Standort hat) und nach dem Auftrag haben wir uns noch ziemlich privat unterhalten, haben auch etwas gelacht. Ich merkte auch das Sie leicht (süss) verlegen war (rotes Gesicht, an den Haaren gespielt) Wir waren schon beide über unsere Zeit, dann sagte ich zu Ihr, das ich sie nach unten begleite. Dann wartete sie kurz vor meiner Büro Tür, wir gingen gemeinsam runter, hielten noch smalltalk, ich merkte das ich leicht aufgeregt war (bin schon lange Single und mit Frauen etwas ungeübt |-o) Sie meinte noch, sie gehe jetzt noch einkaufen, ich traute mich nicht, ihr anzubieten mitzugehen, ich hab mich dann verabschiedet mit "Schön sie kennen gelernt zu haben, vielleicht rufe ich sie mal an" |-o Darauf hin Sie "Ja sehr gerne". Jetzt muss ich dazu sagen, das es eben eine Leiterin ist (anderer Standort, Kundenfirma, hab durch Ihren Auftrag ihre Firmennummer) und ich jetzt nicht so richtig weiß, soll ich wirklich auf dem Firmenhandy anrufen und um ein "Kaffetrinken bzw. Date" bitten bzw. anbieten. Und wann sollte ich anrufen, gleich Morgen (wegen der Erinnerung, oder lieber warten, nicht das es wie Stalken aussieht) Und was sagen, bzw. schreiben? Oder lieber eine eMail schreiben das ich sie gerne wieder treffen möchte?


    Wie gesagt bei dem Gespräch habe ich Sympathie gespürt, sie hat mich auch immer angeschaut und gelächelt, sie hat mit ihren Haaren gespielt (ist das überhaupt ein Indiz ????) Ich bin eigentlich ein offener und extrovertierter Typ aber bei Frauen bin ich sowas von ungeübt, weil eben lange Single (teilweise gewollt)


    Achja, wir beide sind 40 und Single :-) Meine Kollegen im Büro haben ständig gelächelt und mit Handzeichen zu verstehen gegeben "gib Gas" :-) Die wollen mich unter die Haube bringen ;-)


    Was sagen meine mit med1 Forums Mitglieder :-)?


    Danke

  • 14 Antworten

    Auf einen Kaffee einladen finde ich völlig legitim und in Ordnung. Mehr als ablehnen kann sie das Angebot nicht. Und wenn sie zusagt... ...das wird sich ergeben wenn es soweit ist.

    Welche Stellung sie im Unternehmen hat, ist erstmal zweitrangig. Ihr seid privat erstmal einfach nur Mann und Frau.

    Hey, auch wenn ich mal vorsichtig auf die Euohoriebremse trete - denn "Leiter" wie auch "Leiterinnen" im vertrieblichen Sinne sind äußerst offen und unheimlich kommunikativ - soll jetzt aber nicht heißen, dass da nix läuft.


    Ich war früher oft im AD unterwegs und 500 km fernab der Heimat lernte ich dann eine Filialleiterin kennen. Visitenkärtchen ausgetauscht und ziemlich flirty unterwegs gewesen. Wir hatten fortan etwas mehr Kontakt. Es folgte der Facebook Invite, die private Handynummer und Gespräche, die irgendwann die FSK 35 Marke überschritten 😆 Durchaus "gefährlich" vllt aber auch deshalb so interessant? Ich war leider ständig in der ganzen Republik unterwegs, von einem Kunden zum nächsten und meine nächste Reise in die Richtung war noch lange hin. Hätten uns keine 500km getrennt hätten wir 50 Shades of Grey SOFORT nachgespielt, alle Teile, in dreifacher Ausführung!😁


    Irgendwann war ich dann als Aussteller auf ner Messe, sie bekam davon sind und fuhr locker 200km und buchte sich extra ein Zimmer.


    Was dann lief muss ich wohl nicht näher erläutern 😁


    Damit will ich sagen, möglich ist alles!


    Zu deinem Fall:


    Auf jeden Fall anrufen, am besten so gegen Ende der Woche! Du darfst am Anfang etwas flunkern, sag ihr einfach du wärst nächste Woche beruflich in der Nähe und frag nach nem guten Cafe! Wenn sie keins kennt, sagst du erschrocken "Waaas? Da gibt's das XYZ, klasse Laden. Frau so und so ich kann unmöglich verantworten, dass sie den Standort wechseln und nicht wissen wo es den besten Kaffee in der stadt gibt. Würde ich Ihnen gerne zeigen" Falls sie aber sagt "Klar das Cafe xyz" kannst du ganz lässig sagen "Super! Kann ich sie dazu begeistern mich zu begleiten?" ...


    Letztendlich EGAL wie, wenn sie dich nicht für nen Vollhirni hält und sich so denkt "Och der ist ja ganz nett" dann wird sie nicht absagen.


    Viel Spaß

    Ne, bloß kein Theater vorspielen.

    Das kennenlernen ist gelaufen, da muss man der Frau nicht irgendwelche Phantasievorstellungen verkaufen. Sie fand Dich sympathisch, so, wie Du bist, also bleib so. Ruf sie an mit dem festen Vorsatz, sie zu treffen und dann guck, was passiert. Eine Idee zu haben, wohin man sie ggf. mal einlädt ist sicher nicht verkehrt.

    Ja, eben. DU. Aber der TE ist nicht Du. Wenn der mit Deinen Sprüchen kommt, tut er so, als wäre er jemand, der er nicht ist. Wenn er schüchtern und introvertiert ist und kommt mit deinen Sprüchen eines lockeren selbstsicheren Aufreißers, um es mal überspitz zu formulieren, dann ist die Frau, die den schüchternen Typen mochte abgeschreckt.


    (Oder sie ist von dem lockeren Typen angezogen, der er aber gar nicht ist, das meinte ich mit der Phantasievorstellung.)

    Entweder gar nicht weil er nen Korb bekommen hat oder er findet keine Zeit weil sie ihn auf Trap hält.


    Es ist wie bei 80 Prozent aller Fragensteller, nervös, aufgeregt etc. ein Thema eröffnet, hat sich dann erledigt und man hört nie wieder was von denen 😂

    Ich hatte sie angerufen, das Gespräch war etwas "distanziert" und dann kamen bei mir private Zeitfresser dazwischen, habs dann nicht mehr weiter probiert.

    Ich glaube hätte ich sie vielleicht weiter kontaktiert, wäre es vielleicht zu einem Treffen gekommen. :-) Aber wie oben erwähnt habe ich wohl meine privaten Prioritäten anders gesetzt. :-)