• Kurz vor einer Affäre mit dem verheirateten Kollegen

    ich arbeite seit 4 jahren mit einem sehr netten mann (33) zusammen. wir sitzen in unterschiedlichen stockwerken einer kleinen firma, sehen uns aber täglich im druckerraum, küche, flur etc. 3 jahre lang wusste ich nicht mal, dass er existiert. er war der gutaussehende verheiratete typ, der ein kleines kind hat. sehr nett, vorbildliches einwandfreies…
  • 421 Antworten

    So schwarz/weiß ist es meistens nicht. Oft entwickelt sich das schleichend. Die Unzufriedenheit wächst, aber es ist noch nicht genug, um jemanden wirklich zu verlassen. Und dann taucht plötzlich ein interessanter Mensch auf, der so ganz anders zu sein scheint. Dass man nicht gleich alles hinwirft finde ich gut, denn man hat eine Verpflichtung der Familie gegenüber.


    Was der Typ von Carla macht, ist jedoch unter aller Kanone!


    Bitte, liebe Carla, lass dich nicht zu einer Abtreibung überreden. Er will doch nur möglichst einfach seinen feigen A**** retten >:(

    hallo zusammen. ich will mich nur kurz melden, da es mir gar nicht gut geht. ich hab seit letzte woche samstag blutungen bekommen und muss mich schonen. heute hab ich auch schmerzen so dass ich mir wirklich gedanken mache ob alles gut geht. ich hab mich für das kind entschieden. er ist nach wie vor dagegen. gestern war er da und wollte mit mir reden. ich hab ihm gesagt dass es mir schlecht geht und er bitte wenn dann ruhig bleiben soll. wollte ihn auch nicht abweisen wenn er schon reden möchte. aber er kam schon voll geladen. hat es noch versucht zu verstecken und zu unterdrücken aber es ging nicht. nach paar minuten hat er gesagt dass er eh weiß dass ich dieses kind bekommen möchte und dann soll ich folgendes wissen: ich soll ihn nie wieder anrufen, ansprechen. er möchte nichts mehr von mir wissen, nichts mehr zu meinem zustand hören. am tag der entbindung kann ich anrufen.dann zahlt er und damit ist alles erledigt. ich bin zutiefst erschüttert und verletzt. diese reaktion ist das letzte. ich hoffe nur so sehr dass mit meiner Schwangerschaft alles gut geht und ich ein gesundes baby bekomme. alles andere interessiert mich nicht mehr ... :(((

    hm was soll ich sagen, du wusstest er ist dagegen und er wird keine freudensprünge machen, wenn er erfährt, dass du das kind behalten willst...lass gut seinn, konzenrier dich auf das kind und dich (wenn du es schon behalten möchtest), ist leichter gesagt als getan, aber sowas muss man nunmal wissen, wenn man mit nem verheiratetem mann was anfängt und gar von ihm ein kind bekommt. ddu hast gewusst, er wird seine frau niemals verlassen (tun übtigens die meisten vergebenen net)


    ich würde mir eher gedanken um die zukunft machen wie du daas meisterst alleinerziehend..den job wirst du vermutlich auch aufgeben müssen...


    er wird vermutlich nur das notwendigste mache - zahlen und das wars, mehr wirst du von ihm nicht erwarten können und mehr muss er auch nicht tun...


    also kopf hoch, schau auf deinen zustand und melden würde ich mich übrigens bei dem auch nichtz mehr...wenn ich ihn anscheinend ee nicht interessiere, dann bringt es auch nix ihn anzurufen oder sonst was

    Ich drücke Dir ganz, ganz fest die Daumen für ein gesundes Baby! Und der Vater macht es Dir wenigstens nicht schwer, einen Strich unter ihn zu ziehen... :(v An Deiner Stelle würde ich vorläufig den Kontakt zu ihm meiden.

    Was für ein Scheißkerl. Pickt sich nur das Beste für sich raus und hinterläßt Scherben. Ich hasse solche Kerle, die der Familie heimlich heile Welt vorspielen und hinterrum Frauen belügen, um sie ins Bett zu bekommen.

    @ theblack

    hm, so würd ich das nicht nennen...sie hat ja GEWUSST, dass er verheiratet ist, sie wusste er wird seine frau nicht velassen...nicht falsch verstehen, das Verhalten ist für mich genauso unterste Lade, was ich damit sagen will ist, es gehören immer 2 dazu....und die ganze Schuld dem Typen in die Schuhe zu schiebenist mindestens genauso verkehrt....zumal die Affäre ja nicht seit gestern ist und die TE sehr wohl viel früher die Konsequenzen hätte ziehen können und den Typen einfach in die WÜste geschickt hätte


    @te schau dass du das beste aus der Situation machst..schau auf dich und auf das Kind


    ich hoffe du hast leute, die dich unterstützen werden, leicht wird es nämlich nicht.... :)_

    Oh nein, ich habe meine eigenen moralischen Vorstellungen. Ich kann Frauen nicht verstehen, die was mit verheirateten Männern anfangen. Ich selber habe mehrmals abgelehnt, teilweise kannte ich die Frauen. %:| %:| Ich hätte keinen Spaß mit einem Mann, wenn zuhause Jemand verletzt wird durch das Verhalten dieses Kerls.

    wenn manmit einem verheirateten mann was anfängt kann man sowieso nur a) wirklich strikt sex und gefühle trennen, was meistens ee schief geht wie man in dem faden hier sieht oder b) sich damit abfinden für immer nur 2. wahl zu sein.....


    oder c) es einfach sein lassen, man zieht sowieso den kürzeren....

    Ich kenn einen Fall, da hat der Mann die Familie verlassen, mit der Affäre ne neue Familie gegründet und jetzt wieder die Frau ausgetauscht. {:(

    @ Carla

    ich denke auch, ziehe einen Strich unter die vergangene Beziehung. Das als erstes. Der Mann ist hilflos und hat sicher auch Angst. Deshalb verhält er sich so.


    Es ist deine Entscheidung das Kind zu bekommen und es geht jetzt nur noch darum, dass du schaust, dass es dir gut geht. Von nun an ist jeder selbst für sich verantwortlich und es ist wichtig, denke ich, sich strikt daran zu halten.

    Carla


    Ich kann verstehen, dass du ihn nicht abweisen wolltest, aber sein Verhalten wundert mich auch nicht. Er will das Kind eben nicht und schiebt Panik, weil das, was er (mit dir) gemacht hat, jetzt sein Leben umkrempeln wird, so oder so. Von weiteren "Gesprächen" mit ihm würde ich an deiner Stelle aber nun absehen, das zieht dich nur runter. Wie du in Bezug auf ihn weiter vorgehst, kannst du dir immer noch überlegen, wenn das Kind da ist.


    Ich wünsche dir, dass das Kind gesund zur Welt kommt. Alles andere ist jetzt weniger wichtig.

    carla


    warst du denn schon beim Arzt, wegen der Blutungen. Du musst jetzt nur noch an euch beide denken. Wenn du Blutungen hast lasse dich erstmal krankschreiben und bleibe viel liegen. Das Wichtigste seid jetzt ihr beiden :)*


    Lasse dir keine Energie mehr entziehen, die brauchst du jetzt für dich und dein Baby. Der Rest kommt von ganz alleine. Viel Glück @:)

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an; lass die Finger von ihm... Noch kannst Du... Noch ist nichts passiert. Das wird kein Gutes Ende nehmen... Und dann arbeitet ihr noch in der selben Firma. Mal abgesehen davon, kann ich mir nicht vorstellen, dass er seine Frau und die beiden Kinder verlässt... Willst Du wirklich nur die Affäre sein? :(v