Zitat

    Ich habe nun nicht verstanden, wo da die üblen Unterstellungen sind. Eher lese ich bei dir Unterstellungen, in dem Sinne, dass er "denkt, er wäre etwas Besseres, weil er Management studieren würde..." Das hört sich für mich genauso als Unterstellung an wie du sie ihm umgekehrt vorhälst.

    In dem von Elenor eingestellten Video siehst du sehr gut, was ein Unterton in der Stimme bewirken kann.


    Ich bin der Letzte, der bei einer bemühten Frage nicht antwortet, aber ich merke als Mensch schon wenn man mir was unterstellen will und wenn jemand auf die Frage "Warum interessiert dich wie lange ich studiere?" Antwortet "Na, dein Studiu geht doch schon ewig" unterstelle ich ihm eben einfach bös gemeinte Absicht und nicht ewig gemeintes Interesse und Sorge.

    Zitat

    "Na, dein Studiu geht doch schon ewig" unterstelle ich ihm eben einfach bös gemeinte Absicht und nicht ewig gemeintes Interesse und Sorge.

    Acuh die Aussage kenn ich, niemand, der nicht studiert und am besten mit einem selber das gleiche studiert und zur gleichen Zeit angefangen hat, macht sich eine grobe Vorstellung davon, wie lange das dauert. Und bestenfalls kommt die Frage schon im 2. Semester, weil der Gegenüber keinen Plan hat, wo man zeitlich gerade steht.


    Vielleicht denkt sich besagter Cousin auch gerade seinen Teil und ist von Dir genauso wenig angetan...

    Zitat

    Merke: Es gibt keine dummen Fragen! Es gibt nur dumme Antworten!

    Doch, es gibt auch dumme Fragen. Und wenn jemand stichelnd fragt, ist jedem klar, dass er damit Vorführen will und nicht bloß eine Frage hat. Dein Sprüchlein ist altbekannt, aber dennoch unzutreffend.

    Zitat

    Kann es sein, dass er da bei dir einen wunden Punkt getroffen hat und du selbst dich irgendwie "klein" fühlst, obwohl du weißt, dass du das nicht muss?

    Für mich klingt das auch so als würde es dich selbst trotz allem sehr stören, dass du über Regelstudienzeit bist.


    Ich bin selbst auch ein Jahr über Regelstudienzeit aber mir ist das egal. Deshalb macht es mir auch nichts aus, dass andere Leute mich fragen wie lange ich denn noch studieren muss. Kriegen halt eine Antwort und fertig. Und wenn sie meinen, dass ich schon ganz schön lange studiere, dann sag ich "ist halt so" und gut ist.


    Zumal meiner Schwester, die in Regelstudienzeit studiert hat, diese Fragen auch immer wieder gestellt wurden und im Endeffekt die meisten Leute, die nicht selbst dieses Fach studiert haben, gar keinen Plan davon haben wie lange man denn so studieren muss.

    Wie wäre es mit Ignorieren? Entweder man steht sich so nahe, dass sich Frage & Rechtfertigung erledigen (weil man weiß, dass Kind & Job parallel und kein "nur Studentenleben"). Oder ist geht ihn nix an.


    Ich habe auch 12 statt der 9 Semester gebraucht (Regelstudienzeit Diplom). Die meisten anderen 10 oder 11. Dafür hatte ich über 20 OP's und z.T. 2 Jobs parallel. Interessiert nicht, war aber der Grund. Die einen haben es gewusst & verstanden; der Rest war mir egal. Hat mich bei Vorstellungsgesprächen auch NIE jemand nach gefragt.