Lange unglücklich verliebt: Kontakt abbrechen oder kämpfen?

    Wie der Threadtitel schon sagt, bin ich unglücklich verliebt und das ganze zieht sich jetzt schon über dreieinhalb Jahre hin. Also eigentlich immer dann, wenn wir wieder vermehrt Kontakt haben. Aber auch wenn ich ihn zufällig irgendwo getroffen habe und wir gesprochen haben, ich habe immer gemerkt, dass das noch was ist, sogar als ich in einer glücklichen Beziehung war :-o Eine ausführlichere Beschreibung unseres "Verhältnis" gibt es hier im Anfangspost: http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/438519/


    Seit ich ihn kenne hat er nie eine Freundin gehabt, aber ich weiss, dass er sich im Grunde eine wünscht und nie gedacht hätte dass er mal "eine wie mich abbekommt" (das hat er mir mal gesagt). Als wir uns kennen gelernt haben, hat er sich angeblich auch in mich verliebt, allerdings mir das nie gezeigt, ich dachte, er hat kein Interesse an mir und er dachte das selbe von mir.


    Vor 2,5 Jahren habe ich ihm dann irgendwann gestanden dass ich mich in ihn verliebt habe, aber er kam nicht so recht zu potte, wusste nicht was er will und letztendlich wurde es dann wieder nichts. Eine Freundin von mir sagt heute noch, sie denkt, er war damals einfach so damit überfordert, dass ihn mal ein Mädel toll findet, dass ers nicht auf die Reihe bekommen hat. Laut eigener Aussage findet er mich auch nett und attraktiv.


    Jetzt hab ich ihn Anfang des Jahres wieder gesehen. Wir hatten beide zuviel getrunken und es kam wie es dann immer kommt: Wir haben rumgeknutscht. Jetzt geht er mir seither dummerweise nimmer aus dem Kopf, aber ich glaub das ist wieder vergebene Liebesmüh. Ich hab ihn vor einer Woche gefragt, ob wir mal was trinken gehen, da sagte er zwar, das können wir gerne mal machen, allerdings ließ er sich nicht auf ein Datum festnageln. Ich nehme daher fast an, dass er eben doch nicht so gerne will wie er sagt... Keine Ahnung ob er kapiert hat, dass ich nicht einfach nur freundschaftlich was trinken gehen will, sondern damit gewisse Dinge bezwecken will x:)


    Ich steht jetzt vor der Wahl: Entweder, ich breche den Kontakt zu ihm rigeros ab, lösche sämtliche Kontakte und Buddyverknüpfungen sowie seine Nummer, dass ich auch ja nicht mehr in Versuchung komme, mich bei ihm zu melden oder auf seinem Profil rumzustieren.


    Oder ich mach mich nochmal komplett zum Affen und fang mir einen 2. Korb ein ;-) Im Sommer sagte er auf einem Fest, ob wirs nicht noch mal probieren möchten. Ich war damals noch in einer Beziehung, was er wusste und hab ihm den Vogel gezeigt. Er war auch sehr betrunken und daher denke ich, dass er einfach nur dicke Eier hatte. Jetzt hab ich mir überlegt, ob ich ihn vielleicht frage, wie er das gemeint hat. Nach der Frage kann er sich so oder so 1 und 1 zusammen zählen und weiss was Sache ist...


    Ich hab keine Ahnung... Was haltet ihr für sinnvoller: gleich abhaken oder noch mal drum kämpfen?!

  • 32 Antworten

    Ich war mal in einer ähnlichen Situation, allerdings war die Frau weniger interessiert an mir als es Dein Freund in Deinem Beispiel ist. Als klar war, dass nichts laufen würde, war ich "vernünftig" - und habe den Kontakt abgebrochen.


    Gebracht hat es nichts. Im Grunde habe ich sie nur vermisst und mich lange gefragt, was hätte sein können, ob ich mehr hätte kämpfen sollen... ob vielleicht nicht auch eine einfache Freundschaft mich glücklich gemacht hätte. Insofern war der radikale Schnitt auch nicht erfolgreicher, als das endlose Rumdrucksen: Es hat auch so jahrelang gedauert, bis sie aus dem Kopf war.


    Da ihr Euch aber wohl doch noch so gut versteht, würde ich das kleine Risiko eingehen und ihn um ein Gespräch bitten - vielleicht will er an dieser Entscheidung auch teilhaben?

    Genau davor habe ich auch Angst, dass ich es hinterher bereuhe und es mir noch schlechter geht, weil ich denke, das wird auch das persönliche Verhältnis zwischen uns nicht grad verbessern. Vor allem ist das erstemal so entgültig...


    An Silvester hat er bei seinen Neujahrswünschen noch dazu geschrieben dass er hofft, dass wir im Neuen Jahr mehr Kontakt haben, aber wieso reagiert er dann nicht auf meinen Vorschlag was trinken zu gehen? ??? Hat er Schiss oder spielt er nur mit mir?


    Er hat mir nach seinem "Korb" auch so oft hinterher gesagt, dass er feige und ein Idiot ist wegen der Sache...

    Zitat

    vielleicht will er an dieser Entscheidung auch teilhaben?

    Du meinst ich soll ihn in meine Grübelei, ob ich den Kontakt abbrechen soll, einweihen?!

    Nun, wenn es schief geht - wie auch immer - wirst Du vermutlich zu dem Ergebnis kommen: "Wie man es macht, macht man es falsch". So war es zumindest bei mir.

    Zitat

    Du meinst ich soll ihn in meine Grübelei, ob ich den Kontakt abbrechen soll, einweihen?!

    Daher genau diese Idee, denn wenn Du ihm was bedeutest, will er vielleicht auch nicht, dass Du wortlos von einem Tag auf den anderen verschwindest. Und ich bin der Ansicht, dass ein klärendes Gespräch die Situation wohl kaum verschlimmern kann. Ich würde ihm sagen, was Du fühlst, dass es so nicht weitergehen kann, und gemeinsam nach einer Lösung suchen.

    Zitat

    "Wie man es macht, macht man es falsch"

    Wohl wahr, wohl wahr ;-D Die Erfahrung hab ich auch schon das eine oder andere Mal gesammelt.

    Zitat

    Ich würde ihm sagen, was Du fühlst

    Das Problem an der Sache ist, dass ich das ja schon mal getan habe und ich darauf auch keine richtige Antwort bekommen habe... Erst Wochen später kam eine sehr offene Email, dass er sich das doch eigentlich immer eine Partnerin gewünscht hätte, aber nie auf die Reihe bekommen hätte und immer Pech mit den Mädels hatte, wahrscheinlich wegen seiner Figur. Und jetzt, wo eine ankommt, die er mag und attraktiv findet, bekommt ers wieder nicht hin.


    Keine Ahnung ob das ein schön verpackter Korb war oder ob er wirklich nicht wusste, wie er mit der Situation umgehen sollte, im Endeffekt hatte ich von der Aussage auch nichts, das war weder ein klares nein, aber schon zwei mal kein ja.


    Aber es stimmt schon, dass das der eheste Weg dazu wär, Klarheit zu bekommen. Wenn er mir wieder nicht richtig antworten will, bin ich zwar nicht viel weiter wie jetzt, weil ich dann immer noch keine klare Aussage bekommen habe (ich denke, ich brauch einfach ein klares "nein!" um abhaken zu können!), aber ich habe es wenigstens nochmal versucht ;-) (aka. mir nochmal schönen Korb einzufangen :=o ).

    Zitat

    Was haltet ihr für sinnvoller: gleich abhaken oder noch mal drum kämpfen?!

    also ich kann dazu nicht viel sagen, bin momentan auch in der lage, mir diese frage zu stellen, auch wenn meine situation ein bisschen anders aussieht. aber prinzipiell denk ich, da ich schon irgendwie eine hoffnungslose romantikerin bin, lohnt es sich zu kämpfen.


    im grunde hast du nichts zu verlieren, gut manch einer mag jetzt sagen, seinen stolz.


    aber das finde ich nicht..außerdem denk ich ich würde es auch immer bereuen, nicht alles versucht zu haben. ich bin mir auch nicht sicher ob es bei mir was bringt, zu kämpfen, aber ich denke ich werds versuchen, auch wenn ich noch nicht weiß, wie...


    tut mir leid, dass ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann:-/

    Zitat

    tut mir leid, dass ich dir da nicht wirklich weiterhelfen kann

    Ihr helft mir doch schon mit euren Statements dazu! Danke euch beiden für eure Antworten *:)

    Zitat

    im grunde hast du nichts zu verlieren, gut manch einer mag jetzt sagen, seinen stolz.

    So seh ich das auch. Eigentlich... Und auf der anderen Seite ist der Stolz eben doch noch relativ groß, aber ich denke, ich hab mich unterbewusst schon lange entschieden.

    entschieden dafür, zu kämpfen? macht nämlich so den anschein, denn ich denke, wenn dir dein stolz soviel wichtiger wär, und ich denke, das wär das einzige, was dagegen sprechen würde, dann würdest du garnicht soviel darüber nachdenken, ob du nun kämpfen sollst oder nicht..

    Eben, das denke ich auch.


    Verlieren gibt es ja nach wie vor nichts... Und so wie es grad ist, das will ich auch nicht unbedingt "Stolz" nennen. Wenn der eh schon k.o. in der Ecke liegt, kommts drauf auch nimmer an ;-)

    Ohne jetzt alles gelesen zu haben:


    Bitte bitte brich den Kontakt ab!


    Ich habe das selbe durchgemacht, allerdings nur 11 Monate, dann hat mein jetziger Freund mich aus diesem ganzen Sumpf auf Verzweiflung raus geholt.


    Wenn er nach 3 1/2 Jahren immernoch keine Gefühle für dich hat wird das nie was und du quälst dich nur!

    Hallo s.m. stelle ihm doch ganz direkt die frage beziehung ja oder nein! Wenn er rumeiert heißt das er will nicht.Auch wenn jemand schüchtern ist versteht er das und wenn er verliebt dazu, wird er froh sein wenn du den ersten schritt machst.Wie gesagt um den heißen brei reden bringt nichts.Sollte er dich vertrösten und zeit schinden wollen hake es ab,nimm den korb und packe alles von ihm rein und ab in den müll(bildlich gesprochen):)z

    versuch es ganz direkt. du hast gar nichts zu verlieren. sag ihm, was du empfindest und daß du dir eine beziehung mit ihm wünschst. wenn er nicht will, weißt du wenigstens, woran du bist und kannst dann immer noch überlegen, ob du den kontakt abbrechen willst oder nicht. du wirst hinterher froh sein, egal wie es ausgeht, vor allem in ein paar jahren.

    Zitat

    Sollte er dich vertrösten und zeit schinden wollen hake es ab,nimm den korb und packe alles von ihm rein und ab in den müll(bildlich gesprochen)

    So wars ja schon mal :(v Deswegen bin ich grad auch wieder hin und her gerissen.


    Ich hab außerdem das dumpfe Gefühl dass er in eine andere verliebt ist...


    Und trotzdem: Ich kann eigentlich nix verlieren, da habt ihr schon Recht! Aber ich glaub so richtig direkt, das bring ich kein zweites Mal. Ich hatte damals sowas von weiche Knie, ich hab glaub noch nie in meinem Leben so gezittert obwohl mir warm war. Ich werd ja schon völlig nervös wenn er nur im selben Raum ist :=o Also mit der Tür ins Haus is' wohl nicht drin... Und wenn ich nur frag wie er das damals auf besagtem Fest gemeint hat, bekomm ich sicher keine richtige Antwort. Wahrscheinlich wird er nicht mal wissen woaruf ich anspiel :-/


    Man, ich komm mir grad vor wie 13!


    Danke für eure Antworten!

    hey sad'n'mad,


    da sind sie also wieder - herz und verstand ;-)


    also.... meine ehrliche meinung:


    du hast lange genug rumgeeiert. und er scheint eine ganz klare ansage zu brauchen. eine aussage von dir, eine frage von dir, auf die er "nur" mit ja oder nein antworten kann. und das nicht erst in ein paar monaten! auch, wenn dir da der ar... auf grundeis geht. ich denke, das ist der einzig klare weg.


    und wenn du es nicht sagen kannst, dann schreib ihm. wobei das eigentlich blöd ist, weil du seine reaktion nicht sofort mitbekommst.


    hab dir ja von piet erzählt.


    und jetzt gehts schon wieder so los. aber diesmal mit nem anderen, nennen wir ihn paul- hab ihn auf der party eines gemeinsamen freundes kennengelernt. wir haben uns auf anhieb sehr gut verstanden. eine gute woche später hat er mich besucht, wir hatten einen wunderschönen abend. seitdem telefonieren wir nur noch (jetzt schon gut vier wochen). er wohnt weiter weg. naja, zweimal hab ich schon gefragt, ob wir uns wiedersehen. jedesmal hatte er was anderes vor. deshalb hab ich mir vorgenommen, ihn nicht mehr zu fragen. hab nämlich auch keinen bock auf körbe *g*... auf jeden fall ist ende des monats wieder eine party, auf der wir uns sehen werden. und ich hab entschieden, dass ich schauen werde, wie die chemie zwischen uns ist, wenn wir uns wiedersehen. und wenn ich mich wieder so zu ihm hingezogen werde, dann werde ich mir ein herz fassen - auch, wenn es mir ebenfalls mehr als weiche knie machen wird - und ihn ganz direkt fragen, was das mit uns ist.


    lange rede, kurzer sinn.


    meine liebe, ihr kaspert lange genug rum. es gibt nur noch ein entweder-oder!


    sicher wirst du ihn so schnell nicht vergessen (so wie ich piet wohl nie vergessen werde...), aber solange du ihn immer wieder siehst und mit ihm kontakt hast, wirst du nicht wirklich frei sein für jemand neues.


    also - "willst du mit mir gehen? ja oder nein! kein vielleicht!" :)