Langjähriger Freund 'nervt' mich mit negativen WhatsApp-Nachrichten

    Hallo,

    ich wüsste gern, wie ihr mit folgender Situation umgehen würdet.


    Ein langjähriger Freund, fast 20 Jahre, geht mir mit seinen nur und dauernd negativen Nachrichten via WhatsApp auf die Nerven. In wirklich jeder Nachricht geht es um Corona, politische Themen oder irgendetwas anderes Negatives. Er leitet Bildchen, Filme etc weiter. Immer nur mit negativen Themen. Ich bin extrem genervt davon und habe ihm auch schon gesagt, dass es anstrengend und unschön ist, wenn jemand so sehr negativ geprägt ist. Mich nervt die ganze Situation auch an - dennoch bombardiere ich nicht per Whatsapp meine Freunde und Bekannte damit und ziehe sie mit meiner negativen Stimmung runter. Ich versuche, mich möglichst wenig mit negativen Themen zu befassen sondern mich auf Positives zu fokussieren. Das ist derzeit natürlich nicht einfach, aber es geht wohl jedem so. Ich bin langsam echt angefressen, dass er mir andauernd Videos, Bilder, Links und Kommentare mit negativen Meldungen schickt. %-|

  • 38 Antworten

    Oder einfach den Chat auf stumm schalten und nicht mehr drauf reagieren. Das wird er ja merken und vielleicht irgendwann damit aufhören.

    ich reagiere da schon eine ganze Weile nicht mehr drauf, nur auf Nachrichten mit 'normalem', freundschaftlichem Inhalt. Er hört nicht auf. Ich öffne die Links, Videos, Bilder etc auch gar nicht mehr, weil ich den ganzen Scheiss einfach nicht mehr permanent vor Augen geführt haben will.

    Alias 975879 schrieb:

    ich wüsste gern, wie ihr mit folgender Situation umgehen würdet.

    Ihn und seine negativen Postings ignorieren.

    Wieder mal ein weiterer Grund für mich, WhatsApp nicht zu benutzen!


    Reagiert der Freund denn überhaupt nicht auf deine (hoffentlich deutlichen) Ansagen, daß er seine schlechten Nachrichten mit Links für sich behalten soll?

    Was will er damit überhaupt bezwecken, hat er Angst und will sich einfach nur mitteilen? Manchen Leuten hilft das ja.

    Geht mir auch so, Ängste die ich für mich behalte, werden bei mir komischerweise schnell stärker...

    Oder will er dich von seinen politischen Ansichten überzeugen?

    Solche politische Missionare können ganz schön nervig sein...

    Alias 975879 schrieb:

    Würdest Du also mit guten Freunden so machen?

    Hab ich sogar schon. Natürlich erst NACHDEM ich erklärt habe, wie es mir damit geht. Ich kenne das Problem.

    Alias 975879 schrieb:

    Würdest Du also mit guten Freunden so machen?

    Die Frage ging nicht an mich, aber: Meine guten Freunde ballern mich nicht mit derartigen Nachrichten zu, und selbst wenn sie es täten, würde ich erwarten, dass sie es bleiben lassen, wenn ich sage, dass ich das nicht möchte. Täte jemand es weiterhin, würde ich ihn blockieren, ja. Möglichst bevor ich allzu angefressen bin. Würde ihm sagen, er solle Bescheid sagen, wenn er sich in der Lage sieht, den Scheiß bleiben zu lassen, dann schalte ich ihn wieder frei.

    (Und wenn er es dann noch mal macht, würde ich davon ausgehen, dass er es nicht in den Griff kriegt, auch in Zukunft nicht, und ihn erst wieder entsperren, wenn ich mich damit auseinandersetzen mag, also irgendwann zwischen dem Frühjahr und dem Sankt Nimmerleinstag.)

    gut, dann werde ich wohl nochmal deutlicher werden. Verstehe sowieso nicht, weshalb man andere Menschen damit nerven muss.

    Zitat

    geht mir mit seinen nur und dauernd negativen Nachrichten via WhatsApp auf die Nerven. In wirklich jeder Nachricht geht es um Corona, politische Themen oder irgendetwas anderes Negatives.


    vs.

    Zitat


    Ich versuche, mich möglichst wenig mit negativen Themen zu befassen sondern mich auf Positives zu fokussieren.


    Kann es sein, dass seine Nachrichten vielleicht gar nicht so negativ sind, sondern dass sie einfach nur das Zeitgeschehen verfolgen?


    Natürlich kannst und sollst du ihm sagen, dass du diese Nachrichten nicht willst, wenn sie dich nerven / runterziehen.

    Aber laut deiner Beschreibung klingt es für mich einfach als hättet ihr eben unterschiedliche Bewältigungsstrategien. Und er stört dich mit seiner (sich informieren) in deiner (Verdrängen, auf Positives fokussieren). 8-(


    Ich würde lieber Nachrichtenlinks bekommen als den 20. „Da hilft nur Alkohol“ Witz. ( bin nur wegen der Arbeit gezwungenermaßen auf Whats app.)

    Mich hat eine Freundin per fb regelmäßig mit den neuesten VT zu Corona bombadiert, vor allem kam sonst nix, du konntest keine normale Unterhaltung mehr führen.

    Äh, ich bin nicht mehr mit ihr befreundet, wer mich so respektlos trotz mehrmaliger Bitten behandelt, kann auch nix freundschaftliches erwarten.

    WIE deutlich hast Du ihm gesagt, dass es Dich nervt? Ich würde mal den Wortlaut, den Du hier gebraucht hast, ihm gegenüber verwenden. "Es nervt mich. Ich bin langsam echt angefressen und habe es Dir mehr als einmal gesagt. Bitte hör auf damit, oder ich blockiere Dich."

    Bämm. Klar & deutlich und mit klarer Androhung von einer Konsequenz. Ohne Vorwarnung zu blockieren finde ich nicht okay. Stumm schalten und ignorieren löst das Problem nicht, denn ggf. gehen dann auch erwünschte persönliche Nachrichten unter. Oder man muss den Kram irgendwann doch durchscrollen, um die relevanten Nachrichten zu lesen.


    Leider steckt hinter dem "Ich habe es gesagt, aber er macht weiter" oft, dass die Ansagen viel zu lieb sind. Der eigene Frust nicht deutlich genug wird. Also ggf. DA erstmal ansetzen.

    also blockieren ist etwas krass. Also so etwas musste ich noch nie tun bei solchen Nachrichten. Meine Freunde lehnen so etwas eh ab. Aber Bekannte von mir haben teilweise so etwas schon getan.

    Denen habe ich geschrieben:


    "Hallo xyz...


    Ich möchte keine allgemeinen kettennachrichten bekommen. Aktuell habe ich für so etwas tatsächlich nicht mal Zeit (aber sonst auch nicht die Muse), die zu öffnen.

    Mich interessierst du eher als Mensch, wie es dir geht, ob du...(Sache ansprechen, die ich persönlich mit demjenigen verbinde und die mich interessiert).


    Ich bin bei dem Thema unpolitisch/ ich fühle mit den Opfern mit und den Angehörigen/ mir ist persönlicher Austausch wichtig/ die Thematik zieht mich runter und ich möchte selbst bestimmen, wann ich mir was anschaue.....


    Daher bitte ich dich ganz deutlich, mir keine allgemeinen Nachrichten mehr weiterzuleiten ohne jeglichen persönlichen Bezug. Erst recht bitte nicht zu politischem Themen. So etwas dann evtl eher mal persönlich bei einer ganz offenen und neugierigen Atmosphäre mit Anmeldung.


    LG, Liebesraum"



    Hat bisher immer gewirkt und positive Gespräche gefördert.... bei echten Freunden würde ich mich verletzlich zeigen und so offen und deutlich wie möglich erzählen.