Seherin, Lewian,


    ja, ich denke, ich bin abgeschlossen. Ich sage nicht, dass ich meine absoluten Wahrheiten gefunden habe. Die ändern sich mit dem Alter. Aber meine Reaktionen, Emotionen haben sich im Großen und Ganzen seit Jahren nicht geändert. Manchmal reagiere ich kontrolliert anders (weil ich es für richtiger erachte), aber dann, wenn es unkontrolliert kommt (ich von einer Situation überrascht, überrumpelt werde), falle ich in die gleichen Handlungs- und Denkweisen hinein.


    Und ich weiß nicht, ob er abgeschlossen ist. Ich weiß nur, dass ich ihn bisher immer vorhersagen konnte. Ich wusste/weiß, wie auf die Dinge reagiert, was er fühlt. Natürlich nicht bis ins Detail, aber grob. Habe ich ein Bild und presse ihn darein? Ja, mag sein. Gab es Momente, wo ich richtig überrascht wurde und er das Bild sprengte oder änderte? Seit Jahren nicht mehr.


    Wenn es passiert, werde ich wahrscheinlich wieder anders fühlen. Das ist ja die Sehnsucht: überrasch mich, gib mir etwas anderes. Aber mir das nur vorzustellen, das reicht irgendwie nicht.

    Zitat

    Das ist ja die Sehnsucht: überrasch mich, gib mir etwas anderes. Aber mir das nur vorzustellen, das reicht irgendwie nicht.

    Ich glaube auch, dass das fehlt- das Überraschende, das Neue, das Spontane, das Abenteuerliche, das Ungewohnte...- dazu bedarf es keiner anderen Person, wohl aber Fantasie und Kreativität. Das Problem- es müsste deinem Mann auch Spaß machen. Ich finde es jedenfalls schön, meine Frau zu überraschen, insbesondere wenn ich ein Lachen oder ein Lächeln in ihr Gesicht zaubern kann.

    Zitat

    Das ist ja die Sehnsucht: überrasch mich, gib mir etwas anderes.

    Kenn er deine Sehnsucht? Manchmal reicht ja eine Anregung und dann läuft es von ganz alleine...

    achso, meine Kurzdaten zu deiner Frage: ich lernte meine Frau kennen als ich 22 Jahre alt war. Sie war 19. Wir sind jetzt seit fast 28 Jahren zusammen. Fast 26 Jahre sehr glücklich verheiratet, Streits "fechten" wir in der Regel sehr engagiert aus...Eigentlich kommt bei uns keine Langeweile auf, weil wir uns immer irgendwelche größeren Ziele setzen (abgesehen davon halten uns unsere vielen Kinder auf Trapp).


    Ansonsten fällt meiner Frau oder mir immer irgendetwas Spontanes oder Ungewöhnliches ein (nein, wir haben auch kein Problem mit so mancher Blödelei).

    sensibelman


    ja, wie gesagt... es geht nicht um die Situationen. Wir tun schon all diese Alltag-weg Dinge. Es geht eher um die Gefühle, die ich dabei habe. Auch wenn wir etwas an sich aufregendes gemeinsam tun, so ist es dennoch jemand, den ich seit 12 Jahren kenne (m. E. in und auswendig).

    Zitat

    Auch wenn wir etwas an sich aufregendes gemeinsam tun, so ist es dennoch jemand, den ich seit 12 Jahren kenne (m. E. in und auswendig).

    Hat er denn keine "finstere" oder "geheimnisvolle" Seite?

    Zitat

    Auch wenn wir etwas an sich aufregendes gemeinsam tun, so ist es dennoch jemand, den ich seit 12 Jahren kenne (m. E. in und auswendig).

    hmmm... ich kenne den meinen schon seit 22 jahren und habe immer noch das gefühl, als würde ich noch nicht einmal die "basics" von ihm schon wirklich kennen.


    liegt das an ihm? an mir? an unserem leben? meinen unterschiedlichen blick auf ihn? ich habe keine ahnung? und er ist nicht mal ein mensch, den ich als unberechenbar, unglaublich überraschend oder ganz besonders vielseitig beschreiben würde.

    Seherin


    Vielleicht stimmt mit mir ja auch etwas nicht. Je mehr ich diesen Faden lese, desto mehr bin ich davon eigentlich überzeugt. Wahrscheinlich habe ich das auch vorher schon gespürt und deshalb nur "gefühlt" und nicht gehandelt.


    Wer weiß. Vielleicht ist dein Mann aber auch einfach anders. Wie sensibelmann sagt... die geheimnisvolle Seite.


    Das Gute für mich: ich komme im Moment mit diesem zufriedenen Dahin-Dümpeln ganz gut klar (hab ich gestern Abend drüber nachgedacht ;-D ). Vielleicht bereue ich es ja irgendwann, aber das ist eine andere Frage.

    Zitat

    Vielleicht bereue ich es ja irgendwann, aber das ist eine andere Frage.

    Nö, sei doch einfach zufrieden und ziehe deine Mundwinkel nach oben. Wenn das nicht von alleine geht, dann nimm deine Finger an die Enden deines Mundes und ziehe sie künstlich nach oben- das hilft...- einfach lächeln- egal wie... ;-) :)* :)*

    Ich will den anderen Leuten hier nicht an den Karren fahren, aber ich glaube nicht, dass es funktioniert, wenn man sich Spannung, Schmetterlinge oder wie immer man das auch nennen will, "erarbeitet". Zumindest nicht für jeden Menschen. Da nutzt es wenig, Dinge zu tun, alleine um dieses Kribbeln aufleben zu lassen. Es nutzt auch nichts, dem Partner zu sagen, was man möchte. Weil es letztlich nicht darum geht, dass man sich eine bestimmte Handlung wünscht, sondern ein Gefühl, das dahinter steckt.


    Wobei ich das nicht Schmetterlinge nennen würde. Eher Magie, wenn wir wir schon bei den etwas kitschigen Ausdrücken bleiben wollen. Ich könnte darauf verzichten, dass es sich anfühlt, als würde mein Herz gerade ohne mich den Balkon runterspringen, bloß weil ich von hinten in die Arme genommen werde. Auf diesen Zauber, der sich schlecht in Worte fassen lässt, allerdings nicht.


    striptease


    Da trügt mich offenbar mein Gedächtnis, ich hatte irgendeinen Beitrag von dir in einem Ex-Faden dazu im Gedächtnis, ist aber auch nicht weiter wichtig. Darf ich fragen, worum es in dieser Phase ging? Hatte es mit diesem Problem zu tun oder ging es um ganz andere Dinge? Und warum habt ihr euch dann offensichtlich doch füreinander entschieden?


    Eine andere Frage: Was würdest du tun, wenn ihr nicht durch äußere Umstände wie die Wohnsituation aneinander gebunden wärt? Was ist, wenn du die Möglichkeit hättest, dich umzudrehen und zu gehen, ohne dass es auf irgendetwas anderes Einfluss hätte, als auf deine Gefühle?

    Zitat

    Vielleicht bereue ich es ja irgendwann, aber das ist eine andere Frage.

    oh gott ja... dieses hätte, täte, würde... klar ist es wichtig sich gedanken zu machen, welche folgen das eigene handeln hat, aber doch nicht bis ins kleinste detail!?


    wenn ich immer nur gegrübelt hätte, was eventuell passieren könnte wenn... puh...

    Zitat

    Schmetterlinge oder wie immer man das auch nennen will, "erarbeitet"

    Naja, die "Schmetterlinge" selbst kann man sicherlich nicht selbst erarbeiten- aber man kann für ein günstiges Klima sorgen, so dass sich die Schmetterlinge entfalten können. Das ist wie mit manchen Einfällen- man kann sie nicht bewusst erzeilen, man kann aber gute Bedingungen für Einfälle schaffen, wenn man sich einfach mit den Dingen auseinandersetzt und sich damit beschäftigt...


    Auch schöne Gefühle entstehen nicht im dunklen leeren schweigenden Raum ....

    Zitat

    wenn ich immer nur gegrübelt hätte, was eventuell passieren könnte wenn

    Denke mal drüber nach, warum du eigentlich auf zwei Beinen laufen kannst- aber passe auf- der Moment des "Darüber-Nachdenkens" kann dich schnell zum Stolpern bringen ]:D ;-)

    Zitat

    Naja, die "Schmetterlinge" selbst kann man sicherlich nicht selbst erarbeiten- aber man kann für ein günstiges Klima sorgen, so dass sich die Schmetterlinge entfalten können.

    Die Fadenerstellerin möge mich korrigieren, wenn ich mich irre, aber ich hatte den Eindruck, dass das bereits geschehen ist, sich dabei aber nichts geändert hat. Manchmal reicht ein günstiges Klima einfach nicht.