Zitat

    Ein Lichtblick zwar, aber darfst du der Verwaltung die Rechnung für drei Monate Hotel schicken?

    ;-D Auch wenn es eigentlich nicht zu lachen ist.

    Zitat

    Sie meinte, dass es normalerweise Konsequenzen gäbe, aber da sie sowieso in 3 Monaten ausziehen wird, ich ihr Verhalten noch aushalten solle.

    Das heißt, die Dame von der Verwaltung hält sich da mal schön raus, weil sie keine Lust auf den Ärger hat und du sollst die Eskapaden deiner Mitbewohnerin einfach noch drei Monate aushalten? Sorry, aber da fehlt mir das Verständnis. Nur weil man in absehbarer Zeit auszieht, ist das doch kein Freifahrtschein für die Person sich scheiße zu verhalten.


    Beim nächsten nächtlichen Aussetzer deiner Mitbewohnerin würde ich schnurstraks zur Verwaltung gehen und denen mitteilen, dass es so definitiv nicht mehr haltbar ist und die tätig werden sollen. Egal ob die Mitbewohnerin in 3 Monaten auszieht.

    katiafox

    Zitat

    Gut ist aber in jedem Fall, dass du weißt, dass es abzusehen ist.

    Ja, ich habe mich, als sie mir das mitgeteilt hat, extrem gefreut, aber jetzt hält sich die Freude in Grenzen...


    tulips

    Zitat

    Du sollst das Risiko eingehen das Sommersemester in den Sand zu setzen ?

    Ich gebe mir sehr viel Mühe im Studium, soweit wird es hoffentlich nicht kommen, ich verstehe aber, was du meinst.


    Ellagant

    Zitat

    Wie ist das denn mit nem neuen Mitbewohner? Suchst du den aus oder die Verwaltung?

    Ich habe kein Mitspracherecht bezüglich einem neuen Mitbewohner/einer neuen Mitbewohnerin. Die Verwaltung sucht denjenigen/diejenige aus.


    chiefolatu

    Zitat

    Ein Lichtblick zwar, aber darfst du der Verwaltung die Rechnung für drei Monate Hotel schicken?

    Ich wünschte, ich könnte...


    Quietschie

    Zitat

    Beim nächsten nächtlichen Aussetzer deiner Mitbewohnerin würde ich schnurstraks zur Verwaltung gehen und denen mitteilen, dass es so definitiv nicht mehr haltbar ist...

    Ja, mit dem Gedanken spiele ich momentan. Es ist mir sehr peinlich, dass ich mich hier so schwer durchsetzen kann! Die Dame meinte, dass der Typ nicht mehr als 3 Tage hintereinander in der Wohnung übernachten darf. HAHA das sind trotzdem um die 5-6 Tage in der Woche, wo er in der Wohnung sein darf. Und Konsequenzen? Wahrscheinlich ist das nur eine Email, dass sie sich an die Nachtruhe halten soll. Der Mitbewohnerin ist es scheißegal-die ignorante Kuh hat ihren Vertrag gekündigt und zieht sowieso in 3 Monaten aus.


    Gestern Nacht hat sie ihn wieder hergebracht und ich bin gegen Mitternacht wach geworden durch die ganzen Geräusche, habe mich aber dann doch nicht getraut an ihre Tür zu klopfen...sie ekelt mich so an.

    Hier geht es nicht um eine kleine Belästigung, etwas das man nicht so mag und trotzdem hin nimmt sondern um potentiell massive Leistungsbeeinträchtigung. Die möglichen Folgen (Dauer des Studiums) spielen beim Bewerbungserfolg eine deutliche Rolle.


    Wenn Du wirklich schon auf dem Zahnfleisch gehst: Vielleicht mal Eskalationsszenarien durchspielen z.B. nachts Polizei holen ?


    Solange für das Schreierle und die Verwaltung spürbar ist, daß Du die Auseinandersetzung scheust werden sie vom für sie angenehmsten Weg nicht abweichen.

    Im Übrigen glaube ich nicht, daß die Dame weiterhin mitten in der Nacht Schreiorgien veranstaltet wenn man dafür sorgen kann daß sie ein paar Tage selbst keinen Schlaf bekommt ...Manche lernen "Rücksicht" nur auf die harte Tour.

    So ist das in Studentenwohnheimen, das Studentenwerk entscheidet, wer rein kommt und kann da die Hausverwaltung auch verstehen, dass die keine Lust hat Radau zu machen, wenn sie sowieso bald weg ist.


    In solchen Wohnheimen wohnen ca. 100-200 Personen, also zumindestens, die die ich kenne und jetzt stellt euch mal vor, dass jeder sich so Verhalten würde, was für ein Aufwand das wäre...


    Also bei mir im Wohnheim ist das so, dass man, wenn man Besuch hat, 3€ die Nacht zahlen soll, weil die Miete inkl. Wasser und Strom ist.


    Eine Begrenzung der Übernachtung gibt es nicht und eine Kontrolle wer bei wem schläft eig auch nicht :D


    Ich stell mir das vor allem für Paare ziemlich komisch vor, wenn Sie Geld dafür bezahlen müssen, dass der Partner übernachtet.

    Hallo!


    Verzeiht bitte die verspätete Antwort!!!


    Shesh

    Zitat

    Ich stell mir das vor allem für Paare ziemlich komisch vor, wenn Sie Geld dafür bezahlen müssen, dass der Partner übernachtet.

    (Es ist ein STUDENTENheim.) Wenn man als "Paar" unbedingt jeden Tag gemeinsam verbringen und jede Nacht Sex haben möchte in der nicht gemeinsamen WG und nicht bereit ist, Rücksicht auf andere Mitbewohner zu nehmen, dann ist ein Studentenheim nicht das Richtige. Vor allem, wenn der Partner weniger als 5 Minuten entfernt wohnt. Dann sollte man eine eigene Wohnung mieten...


    Vor meinem Studentenheim gibt es eine große Grünfläche. Meine Kollegen und ich haben uns vor einem Monat entschieden dort eine Grillfeier zu veranstalten. Gesagt - getan. Meine Mitbewohnerin hat alle auf dem Weg zur Wohnung zuckersüß begrüßt. Als ich mit ein paar Kollegen in der Wohnung aufgeräumt habe, hat sie sogar begonnen mit ihnen zu reden und richtig nett zu sein. Nach ihrem Ausraster mir gegenüber fand ich ihr Verhalten richtig zum Kotzen.


    Nun ist es so, dass ich sie gar nicht mehr begrüße. Sie mich auch nicht. Ich warte einfach nur darauf, dass sie endlich weggeht und hoffe darauf, dass sich die Beziehung zum nächsten Mitbewohner / zur nächsten Mitbewohnerin nicht in Negative entwickelt. Nur mehr noch zwei Monate.