• Leben ohne Partner/in?

    Erstmal hallo. :-) Ich bin männlich, 22 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung. Es ist mir auch nie gelungen mal eine Frau anzusprechen, obwohl ich gar nicht schüchtern bin. Ich hatte einfach nie so wirklich Verlangen danach. Als Teenager hat mich das gar nicht interessiert, heute, rückblickend betrachtet, finde ich das irgendwie eigenartig, wenn…
  • 99 Antworten

    Arena1607

    Hallo Arena, mir geht es ähnlich wie dir. Habe mich auch ans Sololeben gewöhnen müssen und zwar mehr unfreiwillig, als aus purer überzeugung.


    Mit den Jahren als Single lernt man jedoch Beziehungen nicht mehr überzubewerten sonder lernt mehr Dinge wie Glück, Freundschaft und Gesund zu schätzen. Die inneren Werte werden wichtiger und man erfreut sich an den kleinen Dinge des Lebens wie den Duft von frischen Gras in der freien Natur oder auch das schönes Vogelgezwitscher.


    Man kann das Leben auch ohne einen Partner genießen!

    Zitat

    Übrigens Arena. 22? Da ist es definitiv zu früh aufzugeben.

    Und wann ist der richtige Zeitpunkt ? :-p

    Zitat

    Man kann das Leben auch ohne einen Partner genießen!

    Man sollte auch Aspekte abseits der Partnerschaft genießen können – sogar wenn man einen Partner hat. Aber als Pauschalaussage ist das trotzdem Unsinn.

    Zitat

    Wahrscheinlich ist es auch so, dass mit 22 ohne jeglicher Beziehungserfahrung die Chance, eine Freundin zu finden, ohnehin nicht allzu groß ist. Zumal ich in dem Alter +/- 5 Jahre auch nicht mehr als eine Handvoll Frauen kenne die Single sind.

    Das finde ich wiederum komisch. Bin im gleichen Alter und die Mehrzahl meiner Freundinnen und Freunde ist Single. Einfach weil man auch zu jung ist um sich schon für DEN Partner zu entscheiden. Deswegen würde ich mir gar keinen Stress machen, ich finde du hast noch gut 20 Jahre zeit die Partnerin fürs Leben zu finden. Schön finde ich aber deine Einstellung, dass es eben nicht sein muss.

    Zitat

    Einfach mal mit Frauen in Kontakt zu kommen. Völlig egal ob platonische Bekanntschaften beim Hobby oder Dates über Singlebörsen. Wenn sich dann nach einer Weile bei keiner Interesse einstellt, kannst du es ja immer noch lassen.

    Ich finde sich auf Singlebörsen gezielt umzugucken ist nicht so ein gelassenes Verhalten. Da steckt man doch schon einiges Zeit und Mühe rein und wenn man sich dann doch trifft, ist es eventuell doch eine Enttäuschung, weil vorher mit einem ein bisschen die Fantasie durchgebrannt ist. Dagegen kann ich mir gut vorstellen, dass du über deinen Freundeskreis, Verein oder Arbeit eine interessante Frau kennen lernen kannst.

    Zitat

    Ich hatte einfach nie so wirklich Verlangen danach. Als Teenager hat mich das gar nicht interessiert, heute, rückblickend betrachtet, finde ich das irgendwie eigenartig, wenn nicht sogar etwas komisch.

    Ich finde daran gar nichts verwerflich oder gar "unnatürlich" (da wäre man ja fast dabei zu sagen Homosexualität ist unnatürlich, da es nicht der Arterhaltung dient) du bist vielleicht auch einfach etwas wählerischer, lässt dich nicht nur von deinem Testosteron lenken. :)^

    Zitat

    Dazu kommt noch das ich beruflich ziemlich stark eingespannt bin und nicht viel zeitlichen Raum für eine Beziehung habe.

    Das ist kein Zufallsprodukt, sondern du höchstselbst hast die Prioritäten so gesetzt- es war dein Wille. Solange du damit klar kommst, ist es doch in Ordnung.

    Ich bin schon seit über 20 Jahre (bin jetzt 45) selbstgewählter und sehr glücklicher Single ;-D .


    Eine Beziehung käme für mich nicht in Frage, ich ertrage keinen Menschen in meinem direkten Umfeld und ich will keine Kompromisse machen müssen, was mein Leben und meine Freizeitgestaltung betrifft.

    Zitat

    Ich will daher das Thema Partnersuche abschließen und bewusst als Single weiter leben.

    Da du ohnehin keine Zeit für eine Beziehung hast und außerdem mit dem Ist-Zustand recht zufrieden bist, hast du deine Entscheidung doch schon getroffen. Da braucht es keinen "Abschluss" und keine "bewusste" Entscheidung für das Single-Leben. Du bist bereits Single, mehr musst du nicht tun.


    Vorausgesetzt natürlich, dass deine Angaben der Wahrheit entsprechen... ;-)

    enigmatic1606

    Zitat

    Man sollte auch Aspekte außerhalb der Beziehung genißen, sogar wenn man einen Partner hat. Aber als Pauschalaussage ist es Unsinn

    Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen: Auch als Single kann man ein erfülltes Leben führen! :=o

    Zitat

    Für Personen, die einen Lebenspartner suchen, ist die Mitgliedschaft und die Aktivität in einem Verein eine gute Möglichkeit. Man lernt sich kennen, hat zumindest ein gemeinsames Hobby und weiß, wer noch solo ist.

    Theoretisch ja, aber für mich kommt das nicht in Frage. Erstens haben die meisten einen Freund und zweitens finde ich es unmöglich da so ne Aktion zu starten, klingt zwar extrem spießig aber im Schwimmverein konzentriere ich mich auf ganz andere Dinge.

    Zitat

    Es stellt sich (für mich) auch die Frage, warum du hier überhaupt postest, wenn du ohnehin gewillt bist, Single zu bleiben.

    Diese Frage habe ich schon beantwortet:

    Zitat

    Mich würde interessieren, ob es hier Menschen gibt die sich genauso entschieden haben und wie sie damit klar kommen.

    Zitat

    Die Vorstellung, dass dich so eh keine will, scheint schon sehr ausgeprägt zu sein. Mit 22 ist das Quatsch, da gibt es auch noch einige Frauen die keine oder wenig Erfahrung haben und genug die das akzeptieren oder sogar gut finden.

    Glaube ich ehrlich gesagt nicht.

    Zitat

    Übrigens Arena. 22? Da ist es definitiv zu früh aufzugeben.

    Nein, das ist eine Einzelfallentscheidung die jeder für sich selbst wissen muss.

    Zitat

    Das finde ich wiederum komisch. Bin im gleichen Alter und die Mehrzahl meiner Freundinnen und Freunde ist Single.

    Von welcher Altersspanne reden wir hier genau?

    Wenn die Angaben der Wahrheit entsprechen ist das doch vollkommen in Ordnung. Nur zu 100 Prozent sicher, scheinst du dir noch nicht zu sein, sonst hättest du nicht diesen Thread eröffnet. Prinzipiell spricht ja nichts gegen deine Haltung, nur du solltest absolut ehrlich zu dir sein.


    Deine Begründung das mit 22 der Zug bereits abgefahren ist erscheint mir etwas fadenscheinig. Da gefällt mir die Begründung, das du bei einem Lebenswandel keinen Zeit für eine Beziehung hast, ist da schon eher ein guter Grund.

    Ach Gott, du liest dich wie ein alter Mann um die 65.


    Du bist 22!!!!


    Jetzt gehts erst richtig los.


    Erstmal ist es schon ungewöhnlich das da noch nie was mit einem Mädchen war aber du kannst dich noch in alle Richtungen weiter entwickeln und zu einem interessanten Mann werden.

    Zitat

    Ich würde sogar noch einen Schritt weitergehen: Auch als Single kann man ein erfülltes Leben führen! :=o

    Natürlich kann man das, ich habe auch nichts gegenteiliges behauptet.

    Zitat

    Kommst DU denn damit klar ? Wenn ja, dann sag mir Bescheid, ich will auch lernen, wie das geht

    Das kann ich Dir nicht einfach so erklären das Du es nachmachen kannst. Da ist jeder unterschiedlich. Ich z.B. bin einfach nicht so nähebedürftig und bin auch ohne Beziehung immer ganz gut klar gekommen und nicht an meinem Singledasein verzweifelt wie viele andere (wenn man sich mal in den Foren so umschaut...). Gibt halt Leute denen das sehr zu Herzen geht und welche, wie mich, denen das mehr oder weniger egal ist. Mal ganz abgesehen davon das ich es gar nicht anders kenne. Ich weiß nicht ob ich das Gleiche schreiben würde wenn ich schonmal in einer Beziehung gewesen wäre.


    Ansonsten kann ich Dir nur einen Tipp geben, setz Dir Ziele die Du erreichen willst (und kannst!). Mein Ziel war es immer beruflich was zu erreichen und im Schwimmen gute Leistungen zu erbringen. Darauf habe ich auch energisch hingearbeitet. Letztendlich habe ich beides geschafft und bin glücklich darüber. So einfach ist das.

    Zitat

    Das kann ich Dir nicht einfach so erklären das Du es nachmachen kannst. Da ist jeder unterschiedlich ...

    Das war auch nur halbernst gemeint ;-)

    Ziele zu haben ist immer lobenswert, werter TE, nur füllen dich diese Ziele auch wirklich aus? Würdest du sagen du bist zu 90 Prozent mit deinem Leben zufrieden? Falls ja, Hut ab, dann bist du wirklich auf dem besten Weg. Falls das alles nur eine Verdrängungstrategie ist, und du tief in deinem Unterbewusstsein doch noch den Wunsch nach einer Beziehung verspürst könnte das ins Auge gehen. Sicher nicht heute, und auch nicht morgen, aber vielleicht in ein paar Jahren. Und mit steigenden Alter würde es immer schwieriger werden noch die Kurve zu kriegen.


    Geh am besten in dich und überlege dir wirklich was du möchtest. Wenn du dir deines Weges wirklich zu 100pro sicher bist warum dann der Thread? Wenn du deinem Weg gefunden hast, dann spielt es doch keine Rolle, ob andere mit dem Weg klar kommen. Wichtig ist, das du auf dem richtigen Pfad bist.


    Ach ja um deine Frage zu beantworten. Ich bin schon etwas älter als du und gleichzeitig ein freiwilliger als auch ein unfreiwilliger Single. Komme mit meinem Single Leben zwar gut klar, habe aber nicht vor diesem Status bis zu meinem Lebensende zu behalten, wenn es irgendwie geht.


    Ich gehe zwar einerseits auf die Frauen zu, aber nicht auf Teufel komm raus, und daher lassen auch die Erfolge auf sich warten.


    Solange ich nicht zu einem Mann werde, der bei den Ladies mehr die Initiative ergreift, wird sich das wohl auch nicht ändern.


    Es ist bei mir kompliziert. Einerseits will ich schon eine Freundin, aber anderseits bin ich nicht bereit das zu tun, was notwendig ist und mich wirklich intensiv in das Thema hinein zu knien.


    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück bei deinen Weg, wie auch immer der Aussehen wird.