• Leben ohne Partner/in?

    Erstmal hallo. :-) Ich bin männlich, 22 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung. Es ist mir auch nie gelungen mal eine Frau anzusprechen, obwohl ich gar nicht schüchtern bin. Ich hatte einfach nie so wirklich Verlangen danach. Als Teenager hat mich das gar nicht interessiert, heute, rückblickend betrachtet, finde ich das irgendwie eigenartig, wenn…
  • 99 Antworten

    Ich lebe auch ein freiwilliges Singleleben, schon immer.


    Dauerhaft jemanden um mich zu haben, nervt mich. Menschen sind mir ein Klotz am Bein, wenn ich sie immer um mich haben soll. Ok, ich bin es auch nicht gewohnt, außer in der Kindheit. Da lebte ich natürlich auch das Modell Familie, bis ich 24 Jahre alt war. Dann zog ich aus.


    Ich möchte gar nicht zu zweit leben. Ewig gibt es Auseinandersetzungen, man kann nicht mehr machen was und wann man will usw...das würde mich unglaublich nerven. Dann diese Dauerpräsenz einer zweiten Person...ne, nichts für mich und mein Eigenbrödlerleben. Ich wäre in Vielem auch viel zu speziell, als das das mit einer zweiten Person auf Dauer alles lebbar wäre.

    Ja,man braucht seinen Rückzugsraum.Ich hab 17 Jahre mit meiner Ex-Frau zusammengelebt.Nochmal mit jemandem zusammenziehen würde ich sicher nicht.

    Kann vieles von dem, was du beschreibst, gut nachvollziehen @ Nlena. Ich denke zwar, dass es auch genügend Männer gibt, die ähnlich ticken und man insofern miteinander harmonieren würde bzgl. Nähe <-> Distanz und Freiraum, aber ohne ein generelles Interesse daran eine Beziehung einzugehen, ist das dennoch uninteressant.

    @ Alfredo

    Habe halt so eine Frau noch nicht getroffen. Wenn doch irgendwann, ich glaube, dann könnten wir dicke Freunde werden. Und nein, da hat sich dann niemand gesucht und gefunden. ;-) ;-D

    Zitat

    Nochmal mit jemandem zusammenziehen würde ich sicher nicht.

    Ich wohne momentan in einer WG, das finde ich super weil mein Mitbewohner und ich gute Kumpels sind. Aber mit einer Partnerin oder generell einer Frau möchte ich niemals zusammen wohnen. Ein Männerhaushalt ist definitiv viel entspannter.