Es gibt aber Situationen wo man zwar eine Nachricht übermitteln will ("bring noch Milch mit"), aber dem Empfänger gerade nicht zur Last fallen will (weil der mit Kunden in einem Meeting sitzt). Von daher ist diese Form der asynchronen Kommunikation schon praktisch.


    Es kommt halt drauf an, was man damit macht.. und man muss sich dem Empfänger anpassen. Wenn man weiss, das ist eher nicht so ein Dauerkommunikationsjunkie, reichts ja wenn der die nachricht gelesen hat und es hat auch nix zu bedeuten wenn er nicht antwortet.

    Ja, aber in so einem Fall (Meeting oder so) tut's doch auch 'ne SMS?!?! Oder ich quatsche was auf die Mailbox. Wozu ist es wichtig, dass ich sehen kann, ob jemand online ist oder ob er meine Nachricht gelesen hat oder nicht? Ganz ehrlich, ich kapier es nicht...

    ob whatsapp oder sms ist an sich egal.. wobei die SMS in meinem Fall zumindest Geld kosten würde.


    Aber ich finds schon einen gewissen Mehrwert, wenn einem angezeigt wird, ob der Empfänger die Nachricht (höchstwahrscheinlich) auch gelesen hat.

    Wichtiges schreibe ich sowieso nicht im whatsapp weil ich nicht davon ausgehen kann dass der andere immer das Internet anhat. Und genau diese Erwartungshaltung finde ich sehr anstrengend. Mir hat mal eine Bekannte die was abholen wollte im FB chat geschrieben dass sie vor der Tür steht. Also da frag ich mich manchmal schon ob manche Leute ohne Smartphone noch lebensfähig wären. An der Sprechanlage steht mein Name und meine Nummer hatte sie auch.


    Und wenn mir jemand im WA schreibt: Kannst du mir dringend die Nummer vom xy schicken und ich ess nach 8 Std Büro lese ... ja ... mehr als %-| fallt ma da nimmer ein.

    Aber nur weil Leute eine unterschiedliche Kommunikationskultur haben, kann man nicht urteilen, welche besser und schlechter ist. Wichtig ist nur dass man sich untereinander verseht und smartphones bieten dafür natürlich ein enorm großes Potenzial für Missverständnisse.

    Ich antworte in WA auch immer nur, wenn ich grad Bock habe... kurz gesagt: selten und meistens mit viiiiel Wartezeit für die anderen Gruppenmitglieder. Ich schau halt eher selten auf mein Handy bzw. hab es die meiste Zeit im Flugmodus... nur auf augenscheinlich wichtige Sachen antworte ich meistens sofort, wenn ich sie lese... aber bei anderen Nachrichten... die seh ich dann und denkt mir "ach, nix wichtiges, antworte ich später irgendwann" und vergesse es dann aber meistens, sodass dann gerne mal etliche Stunden vergehen :D


    es gibt dann auch Gesprächsteilnehmer, die dann gleich lästig werden... kam dann tatsächlich vor, dass ich auch in anderen Messengern oder sogar per SMS und Email angeschrieben wurde, nur mit der Info ich möge doch bitte gefälligst in Whats App antworten. Oder es wird dann im Sekundentakt getextet "HEY, ANTWORTE!!!", nö, dann erst recht nicht :D


    bin genau deswgeen auch aus all meinen WA-Gruppen ausgetreten und hab jetzt ne eigene private Gruppe nur mit den engsten Freunden, bei denen ich weiß, dass die nicht gleich ein Fass aufmachen, wenn man mal nicht sofort antwortet. :-D

    Ich habe bei WA ausgeschaltet, ob die Nachricht gelesen wurde. Ich kann es nämlich auf den Tod nicht ausstehen, dass Leute erwarten dass ich auf jeden Pups sofort und jetzt antworte.


    Wenn ich Zeit habe, dann gibt es eine Antwort. Auf Arbeit dann in der Pause und ansonsten erst nach Feierabend. Mein Handy ist auf lautlos geschaltet und mein Chef würde mir einen Husten, wenn ich alle paar Minuten auf mein Handy schaue.


    Wenn es einen Notfall gibt, dann kann man mich anrufen.


    Die wichtigsten Personen habe ich markiert, dass sie trotz lautlos durchkommen. Im allerhöchsten Notfall hat meine Familie und mein Partner die Durchwahl im Büro.

    WA kann man auch komplett stumm stellen, so dass es nicht blinkt oder piept und neue Nachrichten nur innerhalb der App sichtbar sind. Das finde ich ganz angenehm, denn man wird nicht verleitet ständig reinzugucken. :)^