peacefull

    Zitat

    ich denke vorallem das "wie" gibt dir ziemlich viel zu beissen.. nämlich --> er kam aus der abhängigkeit und geht zurück in die abhängigkeit obwohl du ihm eigentlich versucht hast zu zeigen dass es auch noch "erfüllendere wege" geben würde

    Ja, als er mich verließ mit der Begründung: "Ich will mal endlich meine Unabhängigkeit", da war ich zwar auch sehr traurig, aber dachte noch: "Das ist auch mal langsam nötig mit 30 und irgendwie richtig!". Er redete davon, vielleicht mal 3 Monate alleine nach Tokio zu gehen über einen Freund, der aus Tokio stammt.


    Von seiner Neuen hatte er mir vorher immer gesagt, die fände er nicht attraktiv, sie sei total launisch und in der Woche im Dezember seien sie sich ganz schön auf die Nerven gegangen (das glaube ich ihm sogar). Dann hat er sich ganz plötzlich Mitte Februar in sie verliebt. Ich vermute mal, sie hatte schon vorher Absichten, denn sonst besucht man als mittellose Studentin und alleinerziehende Mutter mit Freund einen Mann nicht zweimal im Abstand von 1,5 Monaten für eine Woche über eine Entfernung von 1000 Km. Im Grunde war sie also die erstbeste Gelegenheit, sich neu zu verlieben und wenn man sich als alter Nesthocker so einsam fühlt, dann verliebt man sich sicher schnell neu.


    Das hat mich echt enttäuscht, vor allem sein Plan, zu ihr zu ziehen, ihren Freundeskreis und Computerclub zu übernehmen und sie hat ja auch wieder ein Kind, obwohl er mit meinem ja nichts zutun haben wollte (das ist auch erst 5 und meins schon 14 und er sagte immer: Je jünger, um so weniger kann er mit Kindern anfangen), etc, denn abhängiger gehts ja kaum!


    Bis auf die Tatsache, dass ich nicht in einer anderen Stadt lebe, die er dann kennen lernen kann, hätte er auch gleich bei mir bleiben können (in eine andere Stadt kann man auch zusammen ziehen), achja, und die Tatsache, dass sie auf offene Beziehungen steht, aber ich denke, er stellt sich das eher so vor, dass ER die Freiheit hat und sie kein Interessse daran. Jetzt muss er aber mit IHRER Freiheit klarkommen. Das kennt er so gar nicht.


    Ich weiß ja, dass Missionieren nicht die feine Art ist und irgendwie auch überheblich, aber dennoch hatte ich da ein besseres Gefühl, zu glauben, ihm wenigstens irgendwie auf die Sprünge geholfen zu haben, als Sprungbrett in seine Unabhängigkeit.

    peacefull

    Zitat

    und dann angelt er sich ne 18 jährige

    Mit der geht seine Rechnung aber gar nicht auf und sie will sicher auch keinen älteren Mann, der sich noch unreifer benimmt, als sie selbst. Ganz davon abgesehen, ist es auch nicht der Verführer- Frauentyp. Meine gesamten Freundinnen konnten ihm nichts abgewinnen (Da müßte dass erstmal der Bart ab, die langen Haare, die schlurigen Klamotten, Sport für die Figur, ein leitender Posten, der sie beeindruckt...keine Chance!)

    Z : ...Mit der geht seine Rechnung aber gar nicht auf und sie will sicher auch keinen älteren Mann, der sich noch unreifer benimmt, als sie selbst. Ganz davon abgesehen, ist es auch nicht der Verführer- Frauentyp. Meine gesamten Freundinnen konnten ihm nichts abgewinnen (Da müßte dass erstmal der Bart ab, die langen Haare, die schlurigen Klamotten, Sport für die Figur, ein leitender Posten, der sie beeindruckt... keine Chance!)


    ..........


    hi hi schau dich mal um dann siehst du was so ne rechte midlifecrisis für auswirklungen hat ;-D .. ;-D .. da kriegst du gleich mal kieferstarre ;-D

    peacefull

    .. da kriegst du gleich mal kieferstarre


    Ein cooles Auftreten muss aber geübt sein. Die gute Figur trainiert man sich auch nicht so schnell an und den leitenden Posten bekommt man auch nicht hinterher geworfen (und in 10 Jahren schon gar nicht mehr bei der Konjunktur und mit 40 gehört man ja beruflich heute schon zum alten Eisen).

    Z : (Da müßte dass erstmal der Bart ab, die langen Haare, die schlurigen Klamotten, Sport für die Figur, ein leitender Posten, der sie beeindruckt... keine Chance!)


    ..............


    also ich weiss nicht :-/

    Z: aber dennoch hatte ich da ein besseres Gefühl, zu glauben, ihm wenigstens irgendwie auf die Sprünge geholfen zu haben, als Sprungbrett in seine Unabhängigkeit..


    ...


    :-D du bist eine unverbesserliche weltverbesserin...

    peacefull

    Zitat

    du bist eine unverbesserliche weltverbesserin...

    Wie schon erwähnt, ich hab das "Weltverbesserer"- Gen von meiner Mutter geerbt.


    (sagt mir ein Bekannter damals, der bei den Grünen aktiv war, nach Auszählung der Stimmen der einzelnen Wahlbezirke, dass da in der Dorfschule sogar EINE Stimme für die Frauenpartei war...Ich hab mal nix gesagt, denn es herrscht ja Wahlgeheimnis)


    Das ist nicht gerade ein Segen, dieses Gen!